Digitale Transformation – die größte Führungsaufgabe aktuell?

In den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts arbeite Henry Ford hart daran, das Fließband in der Automobilproduktion zu verwenden. Heute versucht fast jedes Unternehmen und die Industrie, die unendlichen Möglichkeiten der sich immer schneller entwickelnden Technologie zu nutzen. In vielerlei Hinsicht treten die Ingenieure, Wissenschaftler und Fachleute in Unternehmen auf der ganzen Welt in die Fußstapfen von Ford: Weiterentwicklungen zum Wohle der Gesellschaft mit Hilfe der Technik. Die Herausforderung ist heute ähnlich wie vor 100 Jahren und noch komplexer, da die Geschwindigkeit der Innovation und der Verfügbarkeit von Informationen von Sekunde zu Sekunde zunimmt. Data Science, künstliche Intelligenz, Quantencomputer, neue Arbeit - die Generation, die in die Arbeitswelt einsteigt, wächst in einer völlig anderen Umgebung als vor 10 oder 20 Jahren auf.

Organisationen, die sich der Herausforderung der digitalen Transformation stellen, müssen sich nicht nur mit den technischen Herausforderungen auseinandersetzen, sondern auch dafür sorgen, dass die notwendige Haltung entwickelt wird, um in diesem neuen Zeitalter zu arbeiten. Die vorhandene Belegschaft muss mitgenommen, ausgebildet und qualifiziert werden, um auf Basis ihrer langjährigen Erfahrung in Kombination mit neuen Fähigkeiten und Kenntnissen weiterhin Mehrwert für das Unternehmen schaffen zu können. Es ist wichtig, die Ergebnisse und Beiträge zu würdigen, die die Mitarbeiter eingebracht haben. Sie haben das Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist! Es wäre also aus Sicht des Autors falsch, von der "alten Welt" und der "neuen Welt" zu sprechen. Diese Terminologie ist nicht hilfreich, da sie den Stammeseffekt weiter vorantreibt und die Menschen in konkurrierende Silos teilt. Vor allem muss zur Beginn der digitalen Transformation das bestehende Geschäft für die neuen digitalen Themen bezahlen. Ziel muss es stattdessen sein, ein Gefühl der Einheit zu schaffen, so dass sich alle innerhalb des Unternehmens zusammenschließen, um an den Lösungen zu arbeiten, die sicherstellen, dass das Unternehmen weiterhin in den Märkten und Regionen mithalten kann.

Zu Beginn der Transformation braucht es eine klare Vision der digitalen Version des Unternehmens und eine Roadmap, um dorthin zu gelangen. Als nächstes braucht es schnelle und einfache Erfolge, wie z. B. ein analoger Prozess in eine digitale Version geändert werden kann, für jeden Nachvollziehbar, so dass die Beteiligten sehen, dass etwas passiert, mit dem sie sich identifizieren können. Der Schlüssel zum weiteren Erfolg ist die Kommunikation. Hören Sie zuerst den Menschen zu und schaffen Sie dann ein Werkzeug, mit dem Sie den „Digital Natives“ die Geschichte des Unternehmens erklären und die erfahrenen Mitarbeiter die Herausforderungen und Möglichkeiten des digitalen Zeitalters erkennen lassen können. Und wenn Sie die Roadmap auf dem Weg ändern müssen – kein Problem. Die erste Version der Roadmap hilft dabei, Menschen zu motivieren und wenn Sie einen guten Grund haben und erklären können, besteht kein Problem, die Richtung anzupassen. Wahrscheinlicher als konkrete Zweifel werden Fragen sein, ob nicht auch eine andere Richtung möglich scheint. Ein ständiger Dialog und das Lernen aus Fehlern werden zum Ziel führen. Erinnern Sie sich an die ersten GPS-Navigationssysteme? Wenn Sie blind deren Anweisungen gefolgt wären, hätten Sie vielleicht Schwierigkeiten gehabt. Eine Roadmap ist also immer eine gute Intervention, um mit Menschen zu diskutieren und sie noch wichtiger um zuzuhören und zu verstehen.

Nachdem Sie einen gemeinsamen Ausgangspunkt für Diskussion und Austausch geschaffen haben, können Sie damit beginnen, Ideen zu entwickeln, wie Sie Ihr Unternehmen transformieren und eine digitale Version dessen erstellen können, was Sie in der Vergangenheit erfolgreich gemacht hat, eine disruptive Idee, die alle Beteiligten begeistern und zum Erfolg in den kommenden Jahren führen wird. Mit der gemeinsamen Sprache und dem Vokabular, welches Sie jetzt entwickelt haben, stellen sich Fragen wie: Welche Daten haben wir? Wie können wir Zugang dazu erhalten und / oder für die Personen zugänglich machen, die daraus neue Produkte und Services entwickeln oder auch nur dabei helfen unser Geschäft besser verstehen zu können? Welche Technologie wird uns helfen? Wer sind die richtigen Partner, um uns zu helfen? Und wie können wir unsere Kunden und Lieferanten in diese Vision der Zukunft integrieren, wenn wir in das digitale Geschäft vorstoßen? Was brauchen sie, um weiterhin mit uns Geschäfte zu machen?

Es gibt viele Möglichkeiten, die Komplexität der digitalen Transformation zu bewältigen. Natürlich ist eine Strategie obligatorisch und ein Programm-Management, das die Initiativen nicht nur orchestriert, steuert und verfolgt, sondern auch als Informationsdrehscheibe fungiert. Ein neuronales Netzwerk, das Informationen an die richtigen Leute innerhalb der Organisation weiterleitet, den Prozess beschleunigt und dabei hilft, Abteilungsgrenzen zu durchbrechen und ein Netzwerk von Experten zu schaffen, die den Transformationsprozess vorantreiben. Gemeinsam agieren die Organisation und das Programm Management wie ein Orchester in einer professionellen Symbiose. Ohne das Programm Management als Dirigent kann das Orchester Sound liefern, aber nur gemeinsam wird es zu einer fantastischen Symphonie, die sowohl den Beteiligten als auch dem Publikum, also den Kunden, Partnern, Lieferanten, Stakeholdern und Ihrem Unternehmen gefällt.

Die digitale Transformation ist daher die größte Führungsherausforderung, die wir momentan haben, denn: „was uns bis hier gebracht hat, wird uns nicht in die Zukunft führen“. Die Mechanismen und Gewohnheiten der Vergangenheit werden nicht helfen, in der digitalen Landschaft zu überleben. Daher ist Leadership auf allen Ebenen der Organisation erforderlich, vom einzelnen Mitarbeitern bis zu Teams, vom Lehrling am ersten Tag bis zum Vorstandsmitglied und CEO. Es ist kein Top-down-Prozess mehr, sondern eine gemeinsame Anstrengung. Die Rollenträger müssen Raum schaffen, damit ihre Mitarbeiter wachsen und innovativ sein können. Es geht nicht mehr darum, nur das Geschäft zu leiten. Es geht um Empowerment, und darum, die richtigen Leute zusammen zu bringen, wenn man ein Problem hat oder ein neues Projekt beginnt.

Leadership muss vorhanden sein, wenn wir mit adaptiven Problemen konfrontiert werden - wenn wir unsicher und anderer Meinung sind, was das Problem wirklich ist und nicht über die technischen und notwendigen Fähigkeiten oder Ressourcen verfügt, um das Problem zu lösen. Leadership bedeutet daher auch konstantes Lernen, sowohl auf individueller als auch auf organisatorischer Ebene. Dies ist in der heutigen Welt wahrscheinlich die größte Herausforderung. Die Möglichkeiten, die wir heute haben, um Informationen zu erhalten, sind in der Geschichte beispiellos, worauf sollte man sich konzentrieren? Auf der anderen Seite war es nie einfacher, Bildung zu bekommen, als Leader können Sie Ihren Mitarbeitern und Gleichgesinnten Orientierung geben.

Vision, Roadmap, Quick Wins, alle an Bord holen, Orchestrierung der Transformation, neue Wege und Partner finden, lernfähig sein und beständig lernen. Alles gecheckt? Ok, dann Sind Sie bereit für die digitale Transformation. Denken Sie daran: Die Lösung, an die Sie gerade denken, ist möglicherweise nicht die Lösung für das Problem, mit dem Sie begonnen haben. Moment, was war eigentlich das Problem?

Digitale Transformation kann vor allem durch gemeinsame Anstrengung erreicht werden. Also, werter „Leader“, bitte daran denken, dass Sie nicht alleine sind. Kommunizieren Sie viel, haben Sie keine Angst zu fragen, suchen Sie nach Hilfe und hören Sie zu. Die Person, die die Schlüsselinformationen haben könnte, ist bereit, gefunden zu werden. Das Beste an digitalen Werkzeugen heute ist, dass Distanzen nicht mehr so wichtig sind. Gemeinsam kann die Change-Leadership-Herausforderung gemeistert werden.

Autor

Falk Bothe (46), since January 1st 2017 Director Digital Transformation Office at Volkswagen AG is responsible for the Digitalization Program Management, Committees and overall Change Management for Digital Transformation within the Volkswagen Group. He reports to Johann Jungwirth, CDO – Chief Digital Officer of Volkswagen AG. Before that, he was Executive Assistant to CDO from January 2016 on, responsible for the organizational buildup, Recruiting, Event Management, and organizational set up of Volkswagen Group Future Centers California and Asia. From 2010 to 2015, he worked at Volkswagen Consulting as Organizational Development Consultant, responsible for multiple Change Management Projects, such as Vision, Mission, Strategy and Leadership Development, Transformation and Business Reengineering, designing and facilitating major events for multinational Customers within the Volkswagen Group on all hierarchy levels. He was responsible for the Product Development of Business Reengineering Interventions, Communication and Corporate design of Volkswagen Change Management. Since 2014, he is guest lecturer for Organizational Change at TU Braunschweig and Hochschule Osnabrück, University of applied science. Falk Bothe was born on 18th April 1971, in Braunschweig, Germany. He holds a Business Administration Degree, Dipl.-Kaufmann (FH) from Hochschule Harz, Wernigerode. He is a certified Business Coach, specialized in Provocative Style (DIP Munich), coaching both Top Managers and Organizations. He also is a Harvard Kennedy School Executive Program Alumni. He was semi-professional competitive Dancer in Rock Acrobatic for 25 years, multiple Winner of National Competitions, World Masters Finalist and Member of the German Rock Acrobatic National Team from 2006 – 2008 and as Main Class instructor coaches couples on international level. Falk Bothe is married and has two Children.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Workshop
in English
Leading Teams in Agile Working Environments
  • 20.03. - 21.03.2019 in Hamburg
  • 16.07. - 17.07.2019 in Freising bei München
  • 05.11. - 06.11.2019 in Düsseldorf

This workshop includes knowledge about group psychology, self-organization and agile leadership. Read more now.

Informieren & Buchen

Workshop
in English
© iStock − BrianAJackson
Leadership without authority
  • 16.04. - 17.04.2019 in Freising bei München
  • 23.07. - 24.07.2019 in Frankfurt am Main
  • 26.11. - 27.11.2019 in Düsseldorf

Learn more about strategies to achieve your goals and objectives. Further information.

Informieren & Buchen

Konferenz
#nwing - Das New Work Event für Ingenieure

    Die DIGITALE EVOLUTION der Ingenieurs-Arbeitswelten! Für Impulsgeber, Querdenker, First Mover und alle, die mit der #nwing Community bewegen, verändern und begeistern wollen.

    Informieren & Vormerken

    Der für Sie ausgewählte Bereich

    • Management für Ingenieure