Prozessautomatisierung mittels Chatbots in der Industrie 4.0

IT-Security

Mit Chatbots können dank Machine Learning komplette Workflows in der Industrie automatisiert werden. Laut IDC werden 75% der Mitarbeiter, deren tägliche Aufgaben die Nutzung von Unternehmensanwendungen betreffen, bis 2019 Zugang zu digitalen Assistenten haben, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern.

Viele Unternehmen hinterfragen derzeit die eigenen Prozesse und digitalisieren diese, um die Möglichkeiten von Big Data und Automatisierung voll auszuschöpfen. Nach dem Erfolg der Automatisierung durch Roboter in der industriellen Fertigung in den letzten Jahrzehnten folgt nun eine Revolution der Kommunikation in Unternehmen durch Chatbots. Dabei werden Kommunikations- und Informationsprozesse und andere Workflows in der Industrie mithilfe von Chatbots und Voice Assistenten automatisiert, um diese intelligenter und effektiver zu gestalten. Die Hamburger Chatbot-Agentur knowhere unterstützt Unternehmen bei dieser Aufgabe, berät bei der Digitalisierung von Kommunikation und entwickelt Lösungen für Conversational Interfaces wie z.B. Chatbots und Voice Assistenten.

Was sind Chatbots?

Chatbots agieren als digitale Agenten, die Anfragen in natürlicher Sprache zuverlässig bearbeiten und Informationen personalisiert bereitstellen. Über technische Schnittstellen können die digitalen Agenten in Echtzeit auf Datenbanken und andere Systeme zugreifen, um Informationen abzufragen und eigenständig zu analysieren. So helfen Chatbots bei der Entlastung anderer Mitarbeiter, die die Informationen sonst manuell bereitstellen müssten. Wenn dem Chatbot für die Bearbeitung einer Anfrage Informationen fehlen, kann er diese vom Nutzer abfragen. Außerdem lernen Chatbots durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz mit jeder gestellten Frage dazu und optimieren so kontinuierlich die Effektivität. Ein Chatbot benötigt im Hintergrund jedoch nicht umbedingt eine umfassende KI-Lösung, die eigenständig lernt und logische Zusammenhänge herleitet. Der digitale Agent bringt bei festgelegten Prozessen, die für diverse Vorfälle und Aufgaben definiert werden, bereits einen großen Mehrwert.

Chatbots nutzen Kommunikationskanäle wie z.B. E-Mail, Chat und als Chat- sowie Voice Assistenten in AR/VR-Umgebungen, um Kommunikationen zu koordinieren, Informationen und Neuigkeiten bereitzustellen oder um als Berater einem Techniker bei Aufgaben anzuleiten und zur Seite zu stehen. Daher sind Chatbots ein fester Bestandteil der Digitalisierung - nicht nur im Kundenservice, sondern in jeder Abteilung eines Unternehmens, in dem es standardisierte Kommunikationsprozesse und Workflows gibt.

Einsatzmöglichkeiten von Chatbots in industriellen Bereichen

Künstliche Intelligenz hat im Zuge der Überwachung von Industrieanlagen in vielen Unternehmen Einzug erhalten, um frühzeitig Störfälle und Betriebsausfälle zu erkennen. Der nächste Schritt ist nun die angestoßenen Kommunikationsprozesse so zu automatisieren, dass die richtigen Mitarbeiter und Techniker mit relevanten Informationen benachrichtig werden. Der Chatbot übernimmt die Prozessautomatisierung und agiert als Koordinator. Er stellt dem Techniker alle benötigten Informationen im Dialog zur Verfügung: Welche Ergebnisse von Sensoren weichen stark ab oder welcher Roboter meldet einen Fehlercode? Produktionsleiter werden zeitgleich durch den Chatbot über mögliche Verzögerung und Ausfälle einer Produktionsstraße informiert. Nachdem der Chatbot alle benötigten Systeminformationen abgefragt hat und der Techniker sein Feedback zur Störung dem Chatbot mitgeteilt hat, kann dieser alle Beteiligten über den voraussichtlichen Zeitpunkt des reibungslosen Betriebs informieren.

Handlungsbedarf für Industrieunternehmen

Insbesondere in Hinblick auf die Digitalisierung in der Industrie sollten Unternehmen mit häufig wiederkehrende Workflows in jedem Fall eine Automatisierung der Kommunikation mittels Chatbots in Betracht ziehen und in der Strategie mit einplanen. Denn die digitalen Agenten können bereits einen Teil der Prozesse eigenständig übernehmen. Bei Arbeitsabläufen, bei denen beide Hände benötigt werden, ist hingegen der Einsatz eines intelligenten Voice Assistenten sinnvoll.

Spezialtag „Chatbots und Voice Assistenten in der Industrie 4.0“

Angelehnt an die beiden Fachtagungen „Automation“ und „Industrie 4.0“ findet am 5. Juli 2018 ein Spezialtag zu diesem Thema statt. Dort lernen Sie, wie Chatbots & Voice Assistenten in Ihrem Unternehmen erfolgreich eingesetzt werden können. Dabei werden grundlegende Themen, wie die eingesetzten Technologien, der Umgang mit künstlicher Intelligenz und wichtige Datenschutzfragen aus technischer Perspektive behandelt und gemeinsam diskutiert. Nach dem Seminar sind Sie in der Lage potentielle Einsatzgebiete von Chatbots in ihrem Unternehmen zu erkennen.

Über den Autor:

Patrick Zimmermann ist Gründer und Geschäftsführer der knowhere GmbH. Als eine der führenden deutschen Agenturen für Conversational Interfaces, Chatbots und Voice Assistenten zählen viele namhafte deutsche Unternehmen zu ihren Kunden. Sie führten zusammen mit Jägermeister Ende 2016 die erste Conversational Marketing Kampagne Deutschlands mit einem Chatbot aus und räumten hier viele Werbepreise und einen Red Dot Design Award ab.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Tagung
20. VDI-Kongress AUTOMATION 2019

02.07. - 03.07.2019
Baden-Baden

Die "Automation 2018" ist der Branchetreff für die Mess- und Automatisierungstechnik. Erfahren Sie alles zu neuen Trends und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.

Informieren & Buchen

Seminar
IT-Sicherheit: Produktionsanlagen schützen!
  • 25.06. - 26.06.2019 in Fürth
  • 12.11. - 13.11.2019 in Düsseldorf

IT-Sicherheit in der Produktion sichern - Seminar für technische Fach- und Führungskräfte.

Informieren & Buchen

Der für Sie ausgewählte Bereich

  • IT Security
    IT-Security