Aktuelle Entwicklungen der Schüttgut-Fördertechnik

Wie sich Schüttgut optimal transportieren lässt thematisiert die 10. Fachtagung „Schüttgut – fördern und lagern“ am 7. Mai 2014 in Fulda.

Schüttgüter sind in mineralischer oder nicht mineralischer Form ein täglicher Begleiter der Industrie: Sie lassen sich aus Rohstoffen gewinnen und weiterverarbeiten. Auf der 10.  Fachtagung „Schüttgut – fördern und lagern” am 7. Mai  2014 in Fulda befassen sich Experten mit aktuellen Entwicklungen, spezifischen Problemstellungen und Lösungsvorschlägen in der Schüttgut-Fördertechnik. Veranstalter ist die VDI Wissensforum GmbH.

Zu Beginn der Fachtagung berichten Experten über ihre Erfahrungen, wenn sie Direktantriebe in Bandanlagen  nutzen.  Dabei stellen sie die Anforderungen und Möglichkeiten von modernen Antriebslösungen für Bandanlagen vor.

Ein weiteres Thema der Veranstaltung sind Gurtbandreiniger als wichtiger Bestandteil von Förderbandanlagen. Hier diskutieren Fachleute, wie sie Tragrollen am besten einsetzen. Denn die Tragrolle ist heutzutage nach Stahlbau und Gurt die teuerste Komponente einer Förderbandanlage.  Daher gehen unter anderem Fachexperten darauf ein, wie sich Tragrollen warten und kontrollieren lassen. Zudem stellen sie Lösungen vor, wie sich Lärm beim Betrieb der Tragrollen reduzieren lässt. Ein weiterer Aspekt ist die Frage, wie Anlagenbauer die Tragrollenqualität sicherstellen können, so dass sie eine sinnvolle Qualifikation von Tragrollenherstellern durchführen können.

Unter  dem Themenblock „Lagern“ diskutieren Experten die Aufgabe eines Silos im Produktionsprozess und präsentieren Strömungsvorgänge, wenn sie Siloanlagen befüllen. Weitere Themen der Fachtagung „Schüttgut – fördern und lagern” sind beispielsweise die Reduktion von Staubemissionen, Standorterfassung auf Schüttgutlagerplätzen sowie Modell und Analyse von kinematischen Vorgängen in Becherwerken.

Die Veranstaltung dient als etablierter Marktplatz für Betreiber, Hersteller und Planer von Förderanlagen für Schüttgut. Neben den Vorträgen bietet sie den Teilnehmern  die Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch mit Kollegen der Branche. 

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/schuettgut-ta oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@ENTFERNMICHvdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Ihre Ansprechpartnerin für die Pressearbeit:
Jennifer Rittermeier
Telefon: +49 211 6214-641
Telefax: +49 211 6214-97641
E-Mail: wf-presse@ENTFERNMICHvdi.de

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.