VDI Wissensforum... mehr als Technik

VDI Wissensforum... mehr als Technik

Management, Soft Skills und Führung: Die Zukunft der Ingenieurswelt?

"Als Ingenieur*in kann ich mich allein auf meine Fachkompetenz verlassen."

Weit gefehlt! Denn die Arbeitswelt hat sich spätestens seit der Pandemie stark verändert und verändert sich kontinuierlich weiter. Interdisziplinäre Zusammenarbeit gewinnt stetig an Bedeutung. Auch Ingenieure und Ingenieurinnen finden sich immer öfter als Führungskräfte außerhalb des klassischen Ingenieursberufs wieder. Die Antwort auf diesen Wandel: Soft Skills und Management-Kompetenz.

Das VDI Wissensforum begleitet Sie auf diesem Weg des Wandels. Bereits jetzt haben wir eine Vielzahl an nicht-technischen Seminarthemen, die jedoch immer noch über einen starken Praxisbezug zur Technik verfügen.

Sie möchten auf persönlicher Ebene überzeugen? Projektmanagementmethoden klassisch, agil und branchenspezifisch kennenlernen? Ein praxisorientiertes Führungskräftetraining für Ihre erste Führungsrolle besuchen? Oder ein Multitalent im Assistenzbereich werden? Dann sind Sie hier genau richtig!

Thema des Monats: Aufschieberitis - was ist das und wie kommt es dazu?

Wer kennt es nicht? Zu Beginn eines jeden Jahres nehmen wir uns ein paar gute Vorsätze vor, mit dem Ziel, diese auch konsequent umzusetzen. Doch oft kommt es dann vor, dass diese Motivation im Laufe der nächsten Monate nachlässt. Eine Begleiterscheinung dieses Phänomens ist bedauerlicherweise die Aufschieberitis. Und da wir Sachverhalte insbesondere dann verbessern können, wenn wir deren Ursachen auf den Grund gehen, deckt Trainerin und Coach Kerstin Liekmeier die drei größten Stolpersteine auf, die zu diesem Verhalten führen.

Im Interview mit Verena Teska erfahren Sie außerdem, wie Motivation und eigenverantwortliches Handeln im Berufskontext zusammenhängen und insbesondere, wie ein motivierendes Arbeitsumfeld gestaltet werden kann. Schauen Sie einfach rein!   

Die drei größten Stolpersteine, die zu Aufschieberitis führen

Aufschieberitis, also das Aufschieben unliebsamer Aufgaben, ist eine ganz normale menschliche Reaktion. Dieses Verhalten ist nicht ganz unbegründet: Wir schieben etwas auf, um den unangenehmen Gefühlen, die mit dem To Do verbunden sind, zu entkommen. Doch wie genau kommt es dazu? Trainerin und Coach Kerstin Liekmeier, Zeitmanagement und bewusste Arbeitsorganisation, hat die drei größten Stolpersteine aufgedeckt...
 

Eigenverantwortung fördern und fordern

Warum ist eigenverantwortliches Handeln von Mitarbeitenden so wichtig? Auf diese und weitere Fragen geht Referentin Verena Teska in ihrem Seminar “Eigenverantwortung fördern und fordern” ausführlich ein. In einer Zeit, in der Führungsspannen in Unternehmen eher größer und die Anforderungen an Problemlösungen komplexer werden, ist eigenverantwortliches Handeln nützlich und häufig die einzige Lösung, um erfolgreich ans Ziel zu kommen.

Unsere neuen Seminare:

Hybride
Zusammenarbeit
im Projekt
 
Recruiting
von Ingenieuren

 
Eigenverantwortung
fördern und fordern

 
Psychologie
für
Führungskräfte
 
Pitch Training für Ingenieure

 
Komplexe Themen lebendig und emotional vermitteln
 
Überzeugen mit Zahlen-Daten-Fakten

 
Führen mit
Charisma

 
Normen und
Standards im
Projekt-
management
Recruiting
im digitalen
Wandel
 
Schwierige
Botschaften
übermitteln
 
Nachhaltigkeit 
durch 
Digitalisierung
 

Bleiben Sie stets informiert!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keines unserer Angebote.
Entdecken Sie alle brandaktuellen News rund um unser vielfältiges Weiterbildungsangebot.

Vor- und Nachname zu lang: von 49 Zeichen.

Bitte kürzen Sie Ihre Eingabe.

Interessengebiete *
Bei den mit * markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder. Sie können sich zu jeder Zeit in unseren E-Mails von weiteren Kommunikationen abmelden.