Konferenz

Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation? Vom Kreativraum zum Innovations-Ökosystem

  • Besuchen Sie ohne Zusatzkosten 2 VDI-Konferenzen mit 2 hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen und 2 wegweisenden Keynote-Vorträgen.
  • Profitieren Sie von unseren Match-Making-Angeboten und schließen Sie Innovationspartnerschaften mit anderen Teilnehmen.
  • Knüpfen Sie wertvolle Kontakte, die Ihnen beim Aufbau Ihres Digital Labs helfen.
Digital Lab: Wunderwaffe der digitalen Transformation? | VDI-Konferenz

Digital Labs sollen zum Innovationsmotor in den Unternehmen werden. Diskutieren Sie auf der VDI-Konferenz „Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation? Vom Kreativraum zum Innovations-Ökosystem“ mit führenden Experten, wie Sie Digital Labs auch in Ihrem Unternehmen etablieren. Sie erfahren u.a. anhand von Beispielen aus der Praxis, mit welchen Werkzeugen und Methoden Sie innovative Ideen finden und digitale Geschäftsmodelle konzipieren und testen.

Innovationen sind planbar

Die Digitalisierung eröffnet den Unternehmen enorme Chancen, stellt sie aber auch vor große Herausforderungen. Um diese zu bewältigen, setzen sowohl große Konzerne als auch mittelständische Unternehmen immer häufiger auf Digital Labs. Hier sollen in einem geschützten Umfeld außerhalb der klassischen Organisationsstruktur kreative Köpfe gemeinsam neue Produkte und digitale Geschäftsmodellen entwickeln.

Wie dies in der Praxis funktioniert und welche Faktoren wesentlich für den Erfolg sind, erfahren Sie auf der VDI-Konferenz „Digitale Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation“. Erleben Sie u.a. in dem als Break-out-Session konzipierten Workshop „Digitale Innovationseinheiten in Konzernen – Methoden und Werkzeuge“, wie agile Entwicklungsansätze von „Design Thinking“ bis „Scrum“ funktionieren.

Wir empfehlen Ihnen, auch den Spezialtag „Die Zukunft weiterdenken – neue Produkte mit der Theorie des erfinderischen Problemlösens (kurz: TRIZ) entwickeln“ zu besuchen, der einen Tag vor der Konferenz stattfindet. Bei gemeinsamer Buchung profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

05. September 2018

08:45

Anmeldung und Check-In

09:30

Begrüßung durch die Konferenzleitung und Einführung durch den Tag
Prof. Dr. Julian Kawohl, Digital Management und Corporate Entrepreneurship, HTW Berlin und Thomas Sindemann, Geschäftsführer, Infront Consulting & Management GmbH, Hamburg

Key Note

09:45

Die Rolle digitaler Labs im Rahmen der digitalen Transformation

  • Praxisbeobachtungen: woran digitale UnternehmensTransformationen häufig scheitern
  • Beitrag und Limitationen digitaler Labs bei der digitalen Unternehmens-Transformation
  • Vom Lab zur skalierten Innovation: wie „wächst“ eine Innovation ins Unternehmen hinein?
  • Handlungsbedarf für die Unternehmensführung: welche Rahmenbedingungen sind zu setzen?

Dr. Kai Bender, Deutschlandchef, OLIVER WYMAN, München

10:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Einführungsvortrag

10:30

Digitale Innovationen in der Industrie – State of the art 2018

  • Wozu braucht die Industrie eigentlich immer mehr digitale Innovationen?
  • Wie kann die Industrie digitale Innovationen immer wieder neu schaffen?
  • Welche Erfolgsmuster lassen sich bei Konzernen und Mittelständlern erkennen?
  • Wie lassen sich diese Erfolgsmuster auch für die digitale Transformation nutzen?

Thomas Sindemann, Geschäftsführer, Infront Consulting & Management GmbH, Hamburg

Digitale Innovationseinheiten in Konzernen – Typologie (Industriebeispiele)

11:00

comdirect Start-Up Garage: Innovation durch Coopetition

  • Innovation fängt im Kern an: Silos sind out!
  • Coopetition ermöglicht Synergienutzung
  • Ein Partner und Enabler für Start-ups in der Frühphase
  • Lessons learned: Rückblick auf 2 Jahre

Jana Koch, Senior Business Development & Innovation Manager, comdirect bank AG, Quickborn

11:20

Beyond Digital Labs – Wie Corporate Company Building neues Geschäft entstehen lässt

  • Warum ein Digital Labs alleine keine Lösung ist
  • Warum eine Ausgründung die ehrlichere Variante von Neugeschäft ist
  • Wie echte Partnerschaft entsteht
  • Wie man konkret loslegt
  • Warum man selbst eigentlich nichts weiß

Manfred Tropper, Founder & CEO, mantro GmbH, München

11:40

Accelerator-Programme im Wandel am Beispiel des ProSiebenSat.1 Accelerator

  • Allgemeine Zielsetzung von Accelerator-Programmen
  • Unterschiedliche Möglichkeiten der Ausgestaltung und Schwerpunkte
  • Die zeitliche Entwicklung des ProSiebenSat.1 Accelerators
  • Aktuelles Set-up des ProSiebenSat.1 Accelerators

Dr. Jens Pippig, Gründer und Geschäftsführer des ProSiebenSat.1 Accelerator, Berlin und München

12:00

Innovation mit Startups – Chancen und Herausforderungen

  • Trends in Geschäfts- und Technologie-Innovationen
  • Zusammenarbeit von Unternehmen mit Startups: Beispiele, Einsatzmöglichkeiten
  • Beispiele für Innovationen mit Startups
  • Bewertung der Zusammenarbeit mit Startups, aus Unternehmensund aus Kundensicht
  • Erfolgsfaktoren von Startup Acceleratoren

Eva Zauke, VP Digital Supply Chain and Manufacturing und COO & PM Services, SAP SE, Walldorf

12:20

Optimale Förderung der nächsten Generation von Digital Startups

  • Schaffung eines Innovations- und Startup-Prozesses von der ersten Idee bis zum Börsengang
  • Aufbau eines Innovationsumfelds durch Vernetzung von Talenten, Technologien, Kunden und Kapital
  • Kombination der Stärken aus Universitäten, etablierten Unternehmen und Startups
  • Nutzung der Technologien, Methoden und Arbeitsweisen von führenden Digitalunternehmen

Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer CEO, UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

12:40

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Paneldiskussion

Paneldiskussion: Jeder Deckel braucht seinen Topf – welche Formate passen für welches Setting?
Sie diskutieren mit:

Moderator: Nils Kreimeier, Redakteur, Capital, Berlin
Jana Koch, Senior Business Development & Innovation Manager, comdirect bank AG, Quickborn
Manfred Tropper, Founder & CEO, mantro GmbH, München
Dr. Jens Pippig, Gründer und Geschäftsführer des ProSiebenSat.1 Accelerator, Berlin und München
EVA ZAUKE, COO & PM Services, SAP SE, Walldorf
Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer CEO, UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
+ Teilnehmer aus dem Publikum

14:45

Digitale Innovationseinheiten in Konzernen – Methoden & Werkzeuge (Break Out Sessions)

1. Workshop

+++ Agile Methoden – von Design Thinking bis Scrum +++

Simon Blake, Managing Directors, launchlabs GmbH, Berlin

2. Workshop

+++ Innovationsturbo agil – Erfolgsrezepte für die Herausforderungen in Unternehmen +++

  • Modernes Management für agile Unternehmen
  • Status Quo – Die Herausforderungen in Corporates
  • Innovationen möglich machen – Mindset, Tools und Teams
  • Agile Organisation – Einführung und Wandel meistern

Christian Hahlen, Gründer und Geschäftsführer, MAERA GmbH, Köln

3. Workshop

+++ B2B UX (User Experience) auf dem Prüfstand +++

  • User Excperience als eines der Themen im Mittelpunkt unternehmerischen Denkens und Handels
  • Ergebnisse der aktuellen Studie „Digital Customer Interaction im Maschinenbau“

Bianca Menzel, Partner, KPS digital GmbH, Dortmund

4. Workshop

+++ Die Zukunft weiterdenken – neue Produkte mit der Theorie des erfinderischen Problemlösens (kurz: TRIZ) entwickeln +++

  • Die Idealitätskurve von Produkten
  • Durch Visionsdenken erkennen, wie eigene Produkte abgelöst werden könnten
  • Kernkompetenzen mit Marktbedürfnissen verbinden und neue Geschäftsmodelle andenken
  • Lieferanten gezielt in Zukunftsgestaltungsprozesse einbeziehen

Barbara Gronauer, StrategieInnovation – Beratung für Produkt- und Organisationsentwicklung, Hünfeld

16:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:45

Vorstellung der einzelnen Methoden & Werkzeuge innerhalb von 7 Minuten durch die Leiter der Workshops, Impressionen, Status Quo und Ausblick

Keynotevortrag

17:15

DB goes Digital – Die Digitalisierungsstrategie des Deutsche Bahn Konzern

  • Digitale Produktvision der DB in den Bereichen Mobility und Logistics
  • Digitales Innovation Ökosystem: Digitale Labs, Acceleratoren, Venture Capital
  • Digitale Transformations Agenda

Stefan Stroh, Chief Digital Officer DB-Konzern (TD), Deutsche Bahn AG, Berlin

17:45

Abschlussdiskussion

ab 19:00

Get-Together
Galopprennbahn München-Riem

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together auf der Galopprennbahn München-Riem ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

06. September, 2018

Keynotevortrag

09:00

Kulturwandel als Voraussetzung für die digitale Zukunftsfähigkeit: Umbau bedeutet Umdenken!“

  • Digitale Transformation ist Realität und passiert gerade, bedeutet Veränderung und stellt eine Herausforderung dar
  • Die Anpassung der Menschen und die Wandelbarkeit von Unternehmen hängt davon ab, wie flexibel und durchlässig Strukturen in Organisationen sind
  • Wege definieren, um Arbeitswelten schnell und nachhaltig zu flexibilisieren und Spagat zwischen hierarchischen Strukturen und durchlässigen Netzwerkgebilden zu meistern
  • Führungskräfte sind gefordert, Voraussetzungen zu schaffen, in dem ein Umdenken zugunsten der digitalen Zukunftsfähigkeit möglich ist und Kulturwandel greifen kann

Filiz Albrecht, Senior Vice President Human Resources, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

09:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Ausgewählte Erfolgsfaktoren – Herausforderungen und Lösungsansätze

10:00

Aufbau und Platzierung neuer, digitaler Geschäftsmodelle im Kontext eines bewährten Stammgeschäfts

  • Streben eines Weltmarktführers in einer starken Nische nach neuen Geschäftsmodellen
  • Suche nach Geschäftsmodellideen unter Einbindung von Konzern und Externen
  • Erweiterung und Stützung des eigenen Portfolios
  • Konzeption eines strategischen Projekts und Erlernen neuer Methodiken
  • Herangehen an den Markt mit dem neuen Geschäft
  • Ausrollen der Plattformen und Einbindung im Konzern

Thorsten Krüger, Geschäftsfeldleiter „Digital Ventures“ bei MASCHINENFABRIK REINHAUSEN GMBH, Regensburg

10:30

Putting capital to work for your ventures

  • Capital needs of Ventures to be able to succeed
  • Possible sources for capital out there
  • Ground rules for getting capital from investors
  • Venture-case dependent cap-table structures
  • Who will give you the money in the end and why

Martin Unger, Managing Director, WATTx GmbH, Berlin

11:00

Best Practices of Corporate Innovation – the art to Partner, Build, Invest

  • Ökosysteme – Wenn Talent und Kapital aufeinander treffen
  • Fundamentales – Was steckt hinter dem Buzzword-Bingo um Plattformen und Disruptionen
  • 10 Jahre Axel Springer Transformation – Wenn 80% des Gewinnsaus dem Digitalportfolio kommen
  • Hubs, Labs, Garagen und Co – Viel Marketing doch einige meinen es wirklich ernst

Sebastian Herzog, Senior Vice President, Axel Springer hy GmbH, Berlin

11:30

Digital Innovation Labs – zwischen kurzfristiger Ergebniserwartung und kontinuierlicher Transformation

  • Festland, Inseln und Vulkane – ein Klassifizierungsmodell für Corporate Venture-Initiativen
  • Antizipation zukünftiger Kundenerwartungen als Treiber von Innovationen
  • Herausforderungen asynchroner „data first“-Geschäftsmodelle

Thorsten Kühnel, Vice President, E.ON Future Lab, München

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Paneldiskussion

13:00

Paneldiskussion: Agile Kultur vs. Unicorn-Züchtung – Was bekommt man denn nun wirklich mit den Digital Labs hin?
Sie diskutieren mit:
Thorsten Krüger,
Geschäftsfeldleiter „Digital Ventures“ bei MASCHINENFABRIK REINHAUSEN GMBH, Regensburg
Martin Unger, Managing Director, WATTx GmbH, Berlin
Thorsten Kühnel, Vice President, E.ON Future Lab, München
Sebastian Herzog, Senior Vice President, Axel Springer hy GmbH, Berlin
+ Teilnehmer aus dem Publikum

13:30

Match-Making für Innovationspartnerschaften zwischen den Teilnehmern

Maßgeschneiderte digitale Innovations-Ökosysteme – Anforderungen an das Management

14:30

Unser Weg zu Ensō – The Space for Creators, mit dem wir eine analoge Umgebung für den digitalen Wandel geschaffen haben

  • Warum wir neue Arbeitsumgebungen brauchen, um den Herausforderungen des digitalen Wandels gerecht zu werden
  • Was wir von anderen Unternehmen lernen durften, die Innovation Labs und Digital Labs gegründet haben
  • Wie wir Ensō – The Space for Creators gebaut und eingerichtet haben
  • Mit welchen Methoden wir im Ensō – The Space for Creators mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern arbeiten

Diana Hauser, Co-founder Ensō – The Space for Creators, NTT Group, München

15:00

Abschlussdiskussion

15:15

Ende der Konferenz

An wen richtet sich die Konferenz?

Zur Zielgruppe der VDI-Konferenz „Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation?“ zählen Fach- und Führungskräfte aller Branchen aus den Bereichen:

  • Innovationsmanagement
  • Forschung & Entwicklung
  • Business Development
  • Organisations- und Produktentwicklung

2 Konferenzen plus attraktives Rahmenprogramm

Ihr Ticket berechtigt Sie auch zum kostenfreien Besuch der zeitgleich stattfindenden 4. VDI-Konferenz „Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance – Augmented, Mixed und Virtual Reality im Industrie-Einsatz“. Auf der gemeinsamen Konferenzausstellung präsentieren wichtige Unternehmen der Branche Ihre Produkte und Dienstleistungen. Hier und während der exklusiven Abendveranstaltung haben Sie exzellente Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit Referenten, Kollegen und Lösungsanbietern.

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, wie Sie mit Digital Labs Innovationen generieren, die Ihr Unternehmen fit für den digitalen Wandel machen? Sie wollen von führenden Experten erfahren, welche Methoden und Werkzeuge sich dazu in der Praxis bewährt haben? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die VDI-Konferenz „Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation? Vom Kreativraum zum Innovations-Ökosystem“.

Veranstaltungsnummer: 02KO112

VDI-Fachkonferenz Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation?

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Expertenmeinung

Simon Blake, Experte und Berater für agile Innovationskultur, berichtet von dem "nächsten großen Ding" und seinen Beobachtungen.

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben