Seminar

Design Thinking Workshop zur Produktentwicklung

Veranstaltungsnummer: 08SE076

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Design Thinking: Innovationsmanagement für Ingenieure
  • Nutzerzentrierung: Der Kunde und die Anforderungen im Fokus
  • Wissen teilen: Innovation durch Kollaboration
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Heutzutage müssen Entwicklungs- und Produktzyklen immer kürzer werden. Um die Überlebensfähigkeit des eigenen Unternehmens in der digitalen Zukunft zu sichern, wird die Erarbeitung neuer Geschäftsmodelle immer wichtiger. Aber was möchten die Kunden wirklich? An welcher konkreten Aufgabenstellung soll gearbeitet werden? Wie können eine innovative Unternehmenskultur und die passenden Prozesse geschaffen werden, die Produktinnovationen möglich machen?

Die Antwort auf diese Fragen bietet das angesagte Design Thinking! Aber was ist es – Methode, Werkzeug, Prozess oder Mindset? Zunächst einmal ist Design Thinking eine Methode aus dem Innovationsmanagement, die aufgrund ihrer Erfolge immer mehr Verbreitung u. a. in Produkt- und Projektteams findet. Perspektivwechsel, Reaktionsfähigkeit, Kreativität und Empathie für Ihre Teammitglieder sowie Ihre Kunden stehen dabei im Vordergrund – also auch auf Ihre Haltung kommt es an.

Erarbeiten Sie in unserem Design Thinking Workshop in interdisziplinären Teams Visionen und Ideen, die in einen Prototypen münden. Im Fokus stehen dabei immer die Wünsche und Bedürfnisse des Nutzers, sodass am Ende Konzepte für innovative Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen entstehen. Erhalten Sie einen 1. tiefen Einblick in diese innovative Methodik!

Top-Themen

  • Design Thinking: Innovationsmanagement für Ingenieure
  • Nutzerzentrierung: Der Kunde und die Anforderungen im Fokus
  • Wissen teilen: Innovation durch Kollaboration
  • Perspektivwechsel: Gewohnte Denkmuster durchbrechen
  • Schnell und ressourcenschonend: Die Wirksamkeit von Prototypen

Ablauf des Design Thinking Workshops

Erfahren Sie im Design Thinking Workshop mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

Was verbirgt sich hinter Design Thinking?

  • Methode
  • Prozess
  • Mindset
  • Mehrwert für Ingenieure

Phase 1: Verstehen

  • Problemexperte werden
  • Konsens über die Fragestellung finden
  • Empathie im Team aufbauen
  • Zum Team zusammenwachsen

Phase 2: Beobachten

  • Weitere Informationen generieren
  • Eigene Annahmen überprüfen und revidieren/bestätigen
  • Die wahren Anforderungen des Gegenübers herausfinden
  • Vision schärfen

 Phase 3: Sichtweise definieren

  • Muster in den Anforderungen der Nutzer erkennen
  • Kundenanforderungen auf allen Ebenen verstehen
  • Klarheit über Annahmen und Hypothesen schaffen
  • Denken in Metaphern erproben

 Phase 4: Ideen finden

  • 100 Ideen sammeln (verrückt, visionär oder realistisch), mit denen das Problem des Kunden gelöst werden kann
  • Visualisieren von Ideen erproben

 Phase 5: Prototypen entwickeln

  • Prototypen entwicklen, mit dem der Kunde sein Problem lösen kann

Phase 6: Testen

  • Prototypen durch den Kunden testen
  • Feedback erhalten und den Prototypen iterieren

Design Thinking als Teil der (Innovations-) Kultur des ­Unternehmens etablieren

  • Anwendungspotentiale von Design Thinking im Unternehmen erkennen
  • Strategien zur Implementierung von Design Thinking
  • Umgang mit Hindernissen und Widerstand bei Implementierung und Umsetzung in Projekten
  • Organisatorische, unternehmenskulturelle Voraussetzungen für Design Thinking schaffen
Im Workshop arbeiten Sie mindestens 80% interaktiv, d.h. nach kurzen theoretischen Inputs kooperieren Sie in Ihren Teams. In Phase 2 gehen Sie raus und führen Interviews mit potentiellen Kunden. So gewinnen Sie aus erster Hand Informationen über die Bedürfnisse potentieller Nutzer und entwickeln daraus erste Produkt-Prototypen.

Seminarmethoden

In diesem interaktiven Workshop entwicklen Sie nach einem Impulsvortrag sowie methodischem und fachlichem Input selbst einen ersten Prototypen. Sie führen außerdem Interviews, um die Produktentwicklung mit Design Thinking hautnah zu erleben.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen technischer Branchen
  • Newbies oder Teilnehmende mit ersten Erfahrungen im Bereich Design Thinking

Ihre Referentin für den Design Thinking Workshop

Andrea Kuhfuß wirkt als Agile Consultant, Innovationsberaterin und Design Thinking Coach bei der Kurswechsel Unternehmensberatung GmbH und der HEC GmbH (IT-Engineering) in Bremen. Sie war als Wirtschaftsassistentin, Kunsthistorikerin und Innovationsmanagerin tätig. Für die Wirtschaftsförderung Bremen leitete sie u. a. den Think Tank DIGILAB Brennerei 4.0. Mit Abschluss des Zertifikatsstudiums „Leading Digital Transformation and Innovation“ am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam und an der Stanford University begleitet sie nun IT- und Non-IT-Unternehmen bei der Organisationsentwicklung.