Internationaler Motorenkongress

Der Internationale Motorenkongress findet jährlich im Kongresshaus in Baden-Baden statt und bietet Fachleuten die Gelegenheit zu einem umfassenden Wissens-Update sowie zum intensiven fachlichen Austausch.

Zielgruppe

Der Motorenkongress wendet sich an Ingenieure und Techniker in Industrie, Forschung und Lehre, die sich mit der Optimierung in den klassischen Entwicklungsbereichen des Verbrennungsmotors oder der Weiterentwicklung von Verfahren und Systemen beschäftigen, um konventionelle oder erneuerbare Kraft- und Schmierstoffe herzustellen. Die in dieser Branche tätigen Chemiker und Biologen sprechen die Vorträge ebenfalls an. Im Fokus stehen sowohl Diesel- als auch Ottomotoren (Benzin/Gas) für Pkw-, Nutzfahrzeugund Off-Highway-Anwendungen.

Parallelkonferenzen

Nach dem großen Zuspruch zum Sonderprogramm „Kraftstoffe“ haben die Veranstalter sich entschieden, diesem Thema in Zukunft ein stärkeres Gewicht zu geben. Der Kraftstoff ist elementar, wenn es darum geht, den Motor der Zukunft zu entwickeln. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir darüber diskutieren, aus technologischer Sicht wie auch im klimapolitischen und wirtschaftlichen Zusammenhang. Parallel zum Pkw- und Kraftstoff-Programm findet ebenfalls die Fachkonferenz „Nfz-Motorentechnologie“ statt. Ein Wechsel zwischen allen Vorträgen des Kongresses ist jederzeit möglich. Simultanübersetzung Deutsch – Englisch wird angeboten. Eine umfangreiche Fachausstellung ergänzt das Vortragsprogramm. 

Wissenschaftliche Leitung

Wissenschaftlicher Leiter des Internationalen Motorenkongresses ist Dr. Johannes Liebl, Herausgeber ATZ | MTZ | ATZelektronik. Hochkarätige Programmbeiräte für das Pkw-, Nfz- und Kraftstoffe-Programm stehen Pate für ein anspruchsvolles Fachprogramm am Puls der Zeit.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr Motorenkongress-Team von ATZlive und VDI Wissensforum