Der Motorenkongress

Der Internationale Motorenkongress findet jährlich im Kongresshaus in Baden-Baden statt und bietet Fachleuten die Gelegenheit zu einem umfassenden Wissens-Update sowie zum intensiven fachlichen Austausch.

Zielgruppe

Der Motorenkongress wendet sich an Ingenieure und Techniker in Industrie, Forschung und Lehre, die sich mit der Optimierung in den klassischen Entwicklungsbereichen des Verbrennungsmotors oder der Weiterentwicklung von Verfahren und Systemen beschäftigen, um konventionelle oder erneuerbare Kraft- und Schmierstoffe herzustellen. Die in dieser Branche tätigen Chemiker und Biologen sprechen die Vorträge ebenfalls an. Im Fokus stehen sowohl Diesel- als auch Ottomotoren (Benzin/Gas) für Pkw-, Nutzfahrzeugund Off-Highway-Anwendungen.

Schwerpunktthemen

  • Gesamtsystem Motoren und Kraftstoffe
  • CO₂-Reduktion und Realemissionen
  • Technische Potenziale von Otto- und Dieselmotoren im VKM und in elektrifizierten Antrieben
  • Technische Potenziale von Gasantrieben
  • Klassische verbrennungsmotorische Themen
  • Synthetische Kraftstoffe

Wissenschaftliche Leitung

Wissenschaftlicher Leiter des Internationalen Motorenkongresses ist Dr. Johannes Liebl, Herausgeber ATZ | MTZ | ATZelektronik. Hochkarätige Programmbeiräte für das Pkw-, Nfz- und Kraftstoffe-Programm stehen Pate für ein anspruchsvolles Fachprogramm am Puls der Zeit.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr Motorenkongress-Team von ATZlive und VDI Wissensforum

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Energy transition and sector coupling – general framework for the future mobility sector
Autor: Dr. David Bothe

Whitepaper anfordern

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01KO826

7. Internationaler Motorenkongress Antriebstechnik im Fahrzeug

Baden-Baden,

Kongresshaus Baden-Baden*

Augustaplatz 10,
76530 Baden-Baden
+49 7221/304-0 zur Webseite

verfügbar

1.495,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.