Unser Beirat

Diese hochrangigen Persönlichkeiten unterstützen unser Unternehmen mit ihrer Erfahrung, ihren Kontakten und ihrem Ideenreichtum in unserem Beirat. 

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Seiffert

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Seiffert, Ehrenmitglied des VDI, hat in Braunschweig nach seinem Abitur und Wehrdienst Maschinenbau studiert. Von 1966 bis Ende 1995 war er in unterschiedlichen Positionen bei der Volkswagen AG tätig, von 1988 bis Ende 1995 als Konzernvorstand für Forschung und Entwicklung. 1974 hat er neben der Tätigkeit bei Volkswagen an der Technischen Universität Berlin promoviert und von 1980 bis 2008 als Nebentätigkeit an der Technischen Universität Braunschweig Vorlesungen zum Thema Fahrzeugsicherheit gehalten. 1986 wurde er zum Honorarprofessor ernannt.

Ab 1996 bis heute leitet er als Geschäftsführer die WiTech Engineering GmbH und hat das Zentrum für Verkehr an der TU Braunschweig mit aufgebaut. Er ist in zahlreichen Ehrenämtern tätig und hat sein Wissen in vielen Vorträgen und Veröffentlichungen gern an junge Ingenieure weitergegeben. So ist er seit 1966 auch im VDI tätig und hat durch sein Engagement viele positive Aspekte in dieser großen Gemeinschaft initiiert.

Dr.-Ing. Peter Adolphs

Nach dem Studium der Regelungstechnik an der TU Darmstadt war Herr Dr.-Ing. Peter Adolphs von 1987 bis 1992 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Regelsystemtheorie & Robotik an der TUD. Nach seiner Promotion wechselte Dr. Peter Adolphs 1992 zur Pepperl + Fuchs GmbH in Mannheim, wo er verschiedene Leitungsfunktionen in der Vorentwicklung und danach in der Entwicklung Fabrikautomation übernahm. Von 1997-2000 war er als Prokurist für die Leitung des Geschäftsbereiches  Fabrikautomation verantwortlich. Seit 2000 ist Dr. Peter Adolphs als Chief Technology Officer Mitglied der Geschäftsführung der Pepperl + Fuchs GmbH.

Er engagiert sich außerdem ehrenamtlich im VDI und ist Mitglied des Vorstands der Fachgesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik. Des Weiteren ist er Leiter der AG1 Standards und Normung der Plattform Industrie 4.0 und Sprecher des Ausstellerbeirates des SPS/IPC/DRIVES.

Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schmidt

Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schmidt studierte von 1987 bis 1994 Maschinenbau an der Universität Dortmund. Zusätzlich studierte er am Georgia Institute of Technology in Atlanta und absolvierte mit dem Master of Science in Manufacturing Systems. Im Anschluss an das Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund. Im Jahr 2000 promovierte er zum Dr.-Ing. im Bereich Sortertechnik und erhielt die Position des Oberingenieurs am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen. Von 2004 bis 2008 war Herr Prof. Schmidt als Abteilungsleiter ‚Maschinen und Anlagen‘ am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik tätig. Seit 2008 führt er die Professur für Technische Logistik an der Technischen Universität Dresden.

Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg

Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg war nach seinem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität Berlin von 1983 bis 1988 dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Konstruktionsberechnung tätig.

1988 startete er als Trainee seine berufliche Laufbahn bei der Audi AG in Ingolstadt, wo er bis 1999 verschiedene Leitungspositionen, u.a. verantwortlich für Rückhaltesysteme, Karosserieberechnung und Sicherheit Gesamtfahrzeug, innehatte.

Seit April 1999 ist Prof. Schöneburg Centerleiter für Fahrzeugsicherheit, Betriebsfestigkeit und Fahrzeugfunktionen bei der Daimler AG in Sindelfingen. Zudem verantwortet er seit 2012 den Fachbereich Korrosionsschutz Gesamtfahrzeug aller Mercedes-Benz PKW.

Neben seiner Tätigkeit als Centerleiter hält er Vorlesungen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden sowie an der Technischen Universität Dresden. Ehrenamtlich engagiert sich Prof. Schöneburg als Beiratsmitglied des VDI Wissensforums sowie als Kurator am Fraunhofer Ernst-Mach Institut. Die VDI Fachgesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik leitet er als Vorsitzender seit 2011.

Ralph Appel

Ralph Appel wurde 1958 in Hamburg geboren. Er studierte an der Uni/THH Hamburg und erlangte sein Diplom zum Wirtschaftsingenieur mit dem Schwerpunkten Automatisierungstechnik, Fertigungstechnik, Materialwirtschaft, Industriebetriebslehre und Volkswirtschaftslehre.

Im Anschluss arbeitete Ralph Appel bei der Maizena GmbH in Hamburg als Financial Trainee und Controller, bevor er 1987 zu Cerestar, einem führenden europäischen Unternehmen der Stärkeindustrie kam. Zuletzt war er als Commercial Director Food Europe tätig. 2002 wechselte er als weltweiter Geschäftsbereichsleiter Texturizing Solutions zum global tätigen Nahrungsmittelgrundstoffproduzenten Cargill. Hier war bis 2013 als Geschäftsführer und Country Lead für Deutschland tätig.

In 2013 wurde Ralph Appel als VDI Direktor ernannt und ist geschäftsführendes Mitglied des Präsidiums des VDI. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Vorstands der Akkreditierungsagentur ASIIN e.V., Vize-Präsident des europäischen Ingenieur-Dachverbands FEANI und Mitglied des Verwaltungsrats des europäischen Akkreditierungs-Dachverbands ENEAEE.

Stefan Dohm

Stefan Dohm hat an der Universität Passau nach seinem Abitur und Ausbildung zum Sparkassenkaufmann Rechtswissenschaften studiert. Nach dem Referendariat war Herr Dohm seit 1998 als Prüfungsassistent in der Prüfungsstelle des Niedersächsische Sparkassenverbandes beschäftigt; von hier aus wechselte er im Jahr 2000 als Syndikus in dessen Rechtsabteilung.

Von 2003 bis 2008 war Herr Dohm als Leiter Einkauf, Recht und Finanzen bei Finanz Informatik GmbH & Co. KG in Hannover und Frankfurt am Main tätig. Neben seiner Tätigkeit bei der Finanz Informatik absolvierte er ein berufsbegleitendes Studium am Malik Management Zentrum in St. Gallen, Schweiz.

Ab 2009 bis 2015 leitete Herr Dohm als Prokurist die Unternehmensteuerung der Talanx Systeme AG, die für das Erstversicherungsgeschäft verantwortliche IT-Tochter der Talanx/HDI Gruppe in Hannover.     

Seit 2016 ist Herr Dohm Geschäftsführer der VDI GmbH in Düsseldorf.