Das Auto der Zukunft: Digitalisiert, vernetzt und selbstfahrend

Die Automobilbranche ist im Umbruch. Die Digitalisierung schafft die Voraussetzungen, dass zukünftige Fahrzeuggenerationen untereinander, mit dem Fahrer und der Umwelt kommunizieren. Dabei wird die Digitalisierung als Schlüssel auf dem Weg zum vollautomatisierten und vernetzten Fahren verstanden. Die Autos werden damit immer sicherer, komfortabler und smarter. Welche technischen wie infrastrukturellen Hürden noch zu nehmen sind und wie diese Änderungen die Mobilität revolutionieren sind die großen Themen auf der internationalen Fachmesse „ConCarExpo 2017“ vom 05. – 06. Juli 2017 in Berlin.

Die „ConCarExpo“ ist Europas größte internationale Fachmesse rund um die Themen vernetztes Fahrzeug, automatisiertes Fahren und IT-Sicherheit im Fahrzeug. Unter dem Motto „Connected Car & Mobility Solutions“ präsentieren mehr als 100 Aussteller ihre technischen Lösungen und neue Geschäftsmodelle.
Im Rahmen der „ConCarExpo“ finden parallel vier Fachkonferenzen statt. Auf diesen referieren über 100 internationale Fachexperten zu den Themen automatisiertes Fahren, Mensch-Maschine-Schnittstellen, IT-Sicherheit sowie digitale Infrastruktur:

4. Internationale VDI-Konferenz – Automated Driving
Automatisiertes Fahren ist einer der Megatrends, der die Automobilindustrie in den nächsten Jahren weitreichend beeinflussen wird: Von der Nutzung über das Design der Fahrzeuge bis hin zu neuen Infrastrukturkonzepten stehen Veränderungen bevor, die auf der Konferenz mit dem Schwerpunkt „Automated Driving“ von führenden Köpfen der Automobilindustrie diskutiert werden.

Top-Themen sind:

  • Neueste Entwicklungen im Bereich automatisiertes Fahren
  • Sichtweise der OEMs auf das Thema autonomes Fahren
  • Neue Mobilitätskonzepte und die Mobilität der Zukunft
  • Künstliche Intelligenz in selbstfahrenden Autos
  • Mapping-Technologien und Verkehrsdaten
  • Sensoren, 3D Umgebungserfassung und Informationstechnologien
  • IT-Sicherheit, funktionale Sicherheit und Standardisierung

4. Internationale VDI-Konferenz – Automotive HMI & Connectivity
Die Schnittstelle von Mensch und Maschine meint nicht bloß die Verbindung von Fahrer und Fahrzeug, sondern auch von Fahrer und Außenwelt. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Technologien von Fahrerassistenzsystemen, die die Aufmerksamkeit des Fahrers messen, bis hin zur Vernetzung mit mobilen Endgeräten wird das Fahren durch neue Technologien komfortabler und zugleich sicherer.

Top-Themen sind:

  • Benutzerfreundlichkeit und -erfahrung
  • Internet of Things im vernetzten Fahrzeug
  • Audiobasierte HMI für Fahrerassistenzsysteme
  • HMI der Smartphone-Generation
  • Rapid Iteration UI Design Development

3. Internationale VDI-Konferenz – IT Security for Vehicles
Digitale Vernetzung und Automatisierung in Fahrzeugen gelten als wegweisende Zukunftstrends. Ob GPS-Verbindung oder online steuerbares Infotainment, all diese praktischen Features stellen zeitgleich ein Sicherheitsrisiko dar. Wie dieses zu reduzieren ist und welche neuen Maßnahmen zum Schutz der automobilen Informationstechnik bestehen, diskutieren Experten auf der Konferenz „IT Security for Vehicles“.

Top-Themen sind:

  • Sicherheitslücken in vernetzten und automatisierten Fahrzeugen
  • Over-the-Air-Updates
  • Big Data: IT Sicherheit vs. Privatsphäre
  • Kryptographie in der Hardware-Sicherheit

Internationale VDI-Konferenz – Digital Infrastructure and Automotive Mobility
Damit die digitalen Innovationen wie automatisiertes Fahren in der Realität umsetzbar werden, sind grundlegende Voraussetzungen hinsichtlich eines verständlichen, verlässlichen und schnellen Informationsaustausches zwischen Fahrzeug und Umgebung notwendig. Dazu müssen entsprechende Informations- und Kommunikationsstrukturen geplant und umgesetzt werden, um eine digitale Infrastruktur aufzubauen. Wie diese aussieht und wie ungelöste Fragen zur Finanzierung geklärt werden können, diskutieren internationale Experten aus den Bereichen Automobil, Telekommunikation und IT auf der Fachkonferenz „Digital Infrastructure and Automotive Mobility“.

Top-Themen sind:

  • Neue Mobilitätskonzepte
  • Car-to-Car- und Car-to-X Communication
  • DRSC-Technologien 
  • Big Data Process
  • Refinanzierung von Investitionen in die digitale Infrastruktur

Um von einem noch größeren Themenspektrum zu profitieren und mehr Möglichkeiten zum Netzwerken wahrzunehmen, können Konferenzteilnehmer mit ihrem Ticket jede der vier parallel laufenden VDI-Fachkonferenzen besuchen. Darüber hinaus erhalten Teilnehmer der Konferenzen freien Zutritt zur Fachmesse „ConCarExpo“. Ein Besucherticket zur Fachmesse „ConCarExpo“ berechtigt nicht zur Teilnahme an den parallel laufenden VDI-Fachkonferenzen.

Termin und Ort:
05. - 06. Juli 2017
Estrel Berlin

Zahlen und Fakten:

  • Rund 2.000 Messebesucher und Konferenzteilnehmer 
  • Über 100 Aussteller
  • Mehr als 100 Referenten und Sprecher
  • Die Messe und die Konferenzen sind englischsprachig

Anmeldung und Programme unter www.concarexpo.com oder unter www.vdi-international.com sowie über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforumvdide, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.