Pressemitteilung 22.09.2015

Industrielle Anwendungen der Bionik

Die VDI-Fachtagung „Industrielle Anwendungen der Bionik“, die am 30. September und 01. Oktober 2015 in Esslingen stattfindet, hat in diesem Jahr den thematischen Fokus „Konstruktion und Anwendung neuer Werkstoffe“. Insgesamt stehen 17 Vorträge auf dem Programm, in denen praktische Erfahrungen aus der Industrie und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse dargestellt werden.

Die Bionik hat als interdisziplinäre Methode mit großem Innovationspotential seit vielen Jahren einen festen Platz in den Entwicklungsabteilungen. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen dabei Konstruktionen und Verfahrensweisen aus der Natur. Diese dienen als Vorbild, um neue technische Lösungen zu entwickeln und in die Fertigung zu integrieren.

Themen der VDI-Fachtagung „Industrielle Anwendungen der Bionik“ sind unter anderem industrielle Innovationen durch konstruktive Lösungen nach biologischem Vorbild, neue Produkte durch bionische Funktionalisierung von Oberflächen, der praxisgerechte Leichtbau durch die Anwendung von Wachstumsregeln, der erfolgreiche Einsatz bionischer Optimierungsverfahren im Automobilbau sowie die Umsetzung bionischer Konzepte durch additive Verfahren, insbesondere für belastungsoptimierte Strukturen. Insgesamt stehen 17 Vorträge auf dem Programm, in denen praktische Erfahrungen aus der Industrie und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse dargestellt werden.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/bionik_tagung oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforumvdide, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.