Messprozesse besser verstehen und gezielt anwenden

Die VDI-Fachtagung Form- und Konturmesstechnik, die am 28. und 29. Juni in Nürtingen bei Stuttgart stattfindet, beleuchtet Anwenderlösungen aus dem Maschinenbau und der Automobilindustrie, das Messen von Form- und Lagetoleranzen auf Koordinatenmessgeräten, Aspekte zur Automatisierung sowie Neuerungen in der ISO-Normung zur Geometrischen Produktspezifikation (GPS).

Auf dem Programm der zweitägigen VDI-Fachtagung Form- und Konturmesstechnik stehen beispielsweise Vorträge von Carl Zeiss IMT, CASE enterprises, Hexagon Metrology, Jenoptik Industrial Metrology Germany, Mahr, OptoSurf, der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Braunschweig (PTB), Schaeffler Technologies oder Thyssen Krupp Presta TecCenter.

Ein Schwerpunktthema ist die Formmessung auf Koordinatenmessgeräten, denn zunehmend werden Formmessungen in der Industrie nicht nur mit geeigneten Formmessgeräten, sondern auch mit 3D-Koodinatenmessgeräten durchgeführt. „Die Formmessung mit Koordinatenmessgeräten wurde bisher kaum systematisch untersucht. Daher existierten auch kaum Normen zu dem Thema“, erläutert Dr. Otto Jusko, Leiter der Arbeitsgruppe Geometrische Normale im Fachbereich Koordinatenmesstechnik an der PTP, die Bedeutung. Die Formmessung mit Koordinatenmessgeräten ist für die gesamte fertigende Industrie ein Thema. „Bisher wurden für Formmessungen hauptsächlich spezielle Formmessgeräte benutzt. Für viele Anwendungen in der Prozesssteuerung und Qualitätssicherung besteht jedoch der Wunsch der Anwender, alle benötigten Messgrößen – also auch die Formabweichungen – mit einem Messgerät automatisiert in einer Aufspannung zu messen“, unterstreicht er die Relevanz für die Industrie. Ein typisches Umfeld dieser Anwendungen ist die Automobilindustrie.

Die Teilnehmer der Veranstaltung haben auch die Möglichkeit, kostenfrei die parallel stattfindende VDI-Fachtagung "Optische Messung von Funktionsflächen" zu besuchen.

Anmeldung und Programm unter www.vdi-wissensforum.de/weiterbildung-maschinenbau/form-und-konturmesstechnik/ oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.