PIAE 2019 setzt neue Maßstäbe

(Düsseldorf, 10.04.2019)
Mit mehr als 1.400 Besuchern aus Deutschland, Europa und der Welt, 120 Ausstellern und mehr als 50 Beiträgen über Kunststoffanwendungen im Auto, ist die PIAE 2019 am vergangenen Donnerstag zu Ende gegangen. Verbesserte inhaltliche Qualität, interaktive Programmpunkte und modernes Entertainment überzeugte Besucher und Aussteller. Highlights waren in diesem Jahr die Future Zone mit innovativen Mobilitätskonzepten, eine Jobwall und Guided Tours durch die Mobility Area. Die Kombination des neuen Vortragskonzepts aus zwei parallelen, inhaltlich angepassten Vortragssträngen, zahlreichen Workshops, Diskussionsrunden und World Cafés sowie einer Hands-on Area, setzte neue Maßstäbe.

„Mit der Neugestaltung der PIAE möchten wir stärker auf die Wünsche der Besucher eingehen. Ein Mix aus Vortragssammlungen über den Programmausschuss, sowie ein Call for Papers hat die Qualität der Vorträge deutlich gesteigert. Aus meiner Sicht war diese PIAE 2019 ein großer Erfolg, den wir in 2020 mit leichten Modifikationen fortsetzen möchten,“ so Tagungsleiter Thomas Drescher (VW AG, Wolfsburg).

Automobile Innovationen: Läuft Europa die Zeit davon?

Neu auf der PIAE 2019 war auch die interaktive Beteiligung der Gäste. Die großen automobilen Megatrends wie beispielsweise automatisiertes Fahren, Elektrifizierung oder Digitalisierung haben deutlichen Einfluss auf die Kunststoffbranche. So lautet die Meinung der PIAE Besucher. 98 Prozent sprachen sich dafür aus. Sogar zwei Drittel glauben, dass der Einfluss besonders hoch sein wird. In Echtzeit stimmten die Teilnehmer während der Eröffnung immer wieder per App über die wichtigsten Themen und Herausforderungen der Branche ab. Im Anschluss wurden diese mit Tagungsleiter Thomas Drescher live auf der Bühne diskutiert.

Bei der Frage, ob Europas Kunststoffindustrie dabei die Zeit davonläuft, zeigten sich die Teilnehmer der Befragung uneinig - eine hauchdünne Mehrheit stimmte für „Ja“, alle übrigen Befragten glaubten nicht, dass Europas Stellung künftig gefährdet ist.

Eine Branche unter Strom

Ein besonderes Augenmerk richteten die Experten des Kongresses auf die neuen Anforderungen der Anwender an Mobilität sowie an das Phänomen der Elektroautos. Die diesjährige Pressekonferenz stand so unter dem Titel: „Unter Strom: Kunststoffe und Anwendungen für die neue Mobilität und den elektrifizierten Antriebsstrang“.

Alle Statements des Podiums, bestehend aus Thomas Drescher (VW AG), Dr. Axel Tuchlesnki (Lanxess Deutschland GmbH), Prof. Klaus Dilger (TU Braunschweig/Open Hybrid LabFactory e.V.) und David Vorgerd (BASF SE) sind im Anhang als Download verfügbar.

Zahlen und Fakten PIAE 2019

  • 1.400 Kongressteilnehmer aus 12 Nationen
  • 120 Aussteller
  • 80 Referenten

Ausstellung und interaktive Elemente

  • Über 120 nationale & internationale Aussteller auf zwei Etagen
  • New Mobility Area: Automobile Trends & Exponate
  • Hands-on Area: Kunststoff-Bauteile am Fahrzeug zum Anfassen
  • Future Zone: Innovativen Mobilitätskonzepte
  • Jobwall: Stellenausschreibungen & Meetingpoint für Bewerber und Unternehmen
  • Networking-Area
  • „Guided Tours“: Führungen durch die Fachausstellung zu den Themen Interieur, Exterieur und Oberfläche & Rohstoffe

Verbesserte inhaltliche Qualität

  • Hohe Vortragsqualität durch Call for Paper & Selektion durch den Programmausschuss
  • Zwei parallele Vortragsstränge
  • Ein zweijährig wechselndes Expertengremium & verlängerte Vortragsslots für mehr inhaltliche Qualität der Vorträge
  • Parallele Workshops & World Cafés mit tiefen technischen Einblicken und Wissenstransfer

Die PIAE 2020 findet vom 25. bis 26. März 2020 in Mannheim statt.

Anmeldung und Programm unter www.vdi-wissensforum.de/piae/ oder unter www.vdi-wissensforum.de sowie über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, wissensforumvdide, +49 211 6214-201, -154.

Ihr Ansprechpartner im VDI Wissensforum:
Daniel Schröder
Produktmanager Fahrzeugtechnik

schroedervdide
+49 211 6214-435
+49 211 62 14-97-435

Über die VDI Wissensforum GmbH

Wir sind seit 1957 Partner in der Weiterbildung für Ingenieure und technische Fach- und Führungskräfte. In jährlich mehr als 2.150 Kongressen, Tagungen, Technikforen, Lehrgängen und Seminaren decken wir nahezu jede technische Disziplin ab. Der Bereich Soft Skills und Management rundet unser Portfolio ab. Mehr als 37.000 Teilnehmer bilden sich mit Hilfe unseres Angebots jedes Jahr aus und weiter.