Smarte Mobilität erleben – Besucher-Highlights der „ConCarExpo 2017“

Ein vollautonomer Shuttlebus, eine Try-out Area für E-Skateboards und ein 24 Stunden Hackathon sind nur einige der Besucherhighlights auf der „ConCarExpo 2017“ vom 05. – 06. Juli in Berlin. Automobilhersteller und Zulieferer präsentieren auf der Fachmesse mobile Lösungen und Prototypen für neue vernetzte Fahrzeuggenerationen.

Neben einer Vielzahl innovativer Exponate und neuartiger Anwendungen sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm, können Besucher der „ConCarExpo2017“ an zahlreichen Programmpunkten aktiv teilnehmen. Die verschiedenen Aktionsflächen bieten Messebesuchern die Möglichkeit, neue Mobilitätskonzepte wie autonome Fahrzeuge, E-Skateboards oder vernetzte Fahrräder zu testen. Im Usability und Experience HUB dürfen Besucher neueste digitale Features im Auto testen und bewerten. Im ConCar Forum diskutieren Spezialisten über Trends und Zukunftsaussichten.

Im Car-Pavillon können Besucher neueste Entwicklungen der Automobilhersteller erleben und anfassen. Der schweizer Autobauer Rinspeed präsentiert hier sein Konzeptfahrzeug OASIS, das nicht nur autonom fährt, sondern auch verspielte Details wie ein Blumenbeet oder ein Warmhaltefach im Innern verbirgt.

Ein weiteres Highlight präsentieren Ibeo Automotive Systems und Local Motors mit OLLI, ihrem vollautonom fahrenden Shuttlebus. Die Demonstration findet entlang einer vordefinierten Route auf dem Messegelände statt. Messebesucher sind eingeladen, an mehreren festgelegten Haltestellen ein- und auszusteigen.

Eröffnet wird die Fachmesse und die begleitenden Konferenzen mit einer Rede von Johann Jungwirth, Leiter des Fachbereichs Digitalisierungsstrategie der Volkswagen AG auf dem ConCar Forum. Darüber hinaus bietet das ConCar Forum Besuchern die Möglichkeit, an anregenden Vorträgen und Diskussionsrunden teilzunehmen. Unter den Teilnehmern sind führende Branchenvertreter wie Volkswagen, Volvo, Uber, Microsoft, Tuxera, Foreca, und viele andere. Im Anschluss an die erste Vortragsreihe, findet eine Panel Discussion zum Thema „Technology as a driver & enabler of Smart Mobility Solutions“ statt. Teilnehmer sind unter anderem Middlesex UK, Ridecell, free2move, Drivy, Keolis und The Urban Institute.

Die Start-up Area mit eigenem Forum bietet ausstellenden Jung-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Innovationen zum Thema vernetztes Fahrzeug vorzustellen und zu diskutieren. Neben einem Vortragsprogramm haben die Start-ups die Möglichkeit, innerhalb eines Pitches, in jeweils zehnminütigen Slots, ihre Geschäftsmodelle vorzustellen. Im Anschluss werden sie von einer Jury, aus Vertretern von TomTom, Porsche und Microsoft, beurteilt. Die zwei besten Innovationen werden am zweiten Messetag prämiert.

Beim ConCarExpo Hackathon kreieren junge IT-Entwickler-Teams innovative Lösungen für verschiedene Bereiche von Mobilität. Nach 24 Stunden werden die Ergebnisse auf der Bühne der Start-up Area präsentiert und die Besten unter ihnen prämiert.

Welche konkreten Funktionen vernetzte Räder mitbringen, erleben Besucher auf dem Test-track „first & last Mile“-Solutions auf der Messe. Auf einem Parcours sind sie eingeladen, die smarten Fahrräder und weitere brandneue Mobilitätslösungen, wie beispielsweise E-Skateboards oder E-Micro Scooter, Probe zu fahren.

Die Top-Besucherhighlights der „ConCarExpo 2017“ sind:

  • Car-Pavillon
  • ConCar Forum mit Panel Discussion
  • Start-up Area & Pitch
  • 24 Stunden Hackathon
  • Usability und Experience HUB
  • Test-track „first & Last Mile” Solutions

Darüber hinaus finden vier parallel Fachkonferenzen rund um das Thema vernetzte Mobilität statt. Diese können separat hinzugebucht werden.

 

Termin und Ort:
05. - 06. Juli 2017
Estrel Berlin

Weitere Informationen zu der internationalen Fachmesse ConCarExpo 2017 und das begleitende Fachprogramm finden Sie unter www.concarexpo.com sowie über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: infoconcarexpocom, Telefon: +49 211 6214-7049, Telefax: -167.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.