Konferenz

2. VDI-Fachkonferenz Batterie- und Ladetechnik: Energieversorgung für mobile Anwendungen in Produktion und Logistik

Ihre Vorteile

  • Treffen Sie die führenden Experten der Branche auf der einzigen Konferenz Deutschlands, die sich ausschließlich dem Thema Energieversorgung für mobile Anwendungen in Produktion und Logistik widmet.
  • Lernen Sie die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet alternativer Antriebe kennen – von Li-Ionen-Batterien über Hybridsysteme bis zur Brennstoffzelle.
  • Diskutieren Sie mit Experten und Kollegen aktuelle Themenstellungen, knüpfen Sie neue Kontakte und erweitern Sie Ihr Netzwerk.
Batterie- und Ladetechnik für mobile Anwendungen | VDI Wissensforum

Erfahren Sie auf der 2. VDI-Fachkonferenz „Batterie und Ladetechnik: Energieversorgung für mobile Anwendungen in Produktion und Logistik“, welche Vorteile Li-Ionen-Batterien oder Brennstoffzellen gegenüber Verbrennungsmotoren oder Blei-Akkus bieten. Profitieren Sie von den Praxisberichten der Unternehmen, die den Wandel bereits erfolgreich vollzogen haben. Mit diesem Wissen sind Sie in der Lage, die ökologischen und ökonomischen Vorteile der einzelnen Technologien für Ihr Unternehmen einzuschätzen und eigene Umsetzungsstrategien zu entwickeln.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Mittwoch, 06. Dezember 2017

Moderation: Prok. Ing. Mag. (FH) Patrick Gojer, Leiter Sparte Perfect Charging, Fronius International GmbH, Wels, Österreich

08:30

Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung

Frank Winning, Produktmanager, VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf

Keynote

09:45

Energie als Prämisse für die zukünftige Autonomie von Material und Informationsflüssen der Industrie

  • Autonomer Transport – flexibles Rückgrat für Produktion und Intralogistik
  • Konzepte zum Laden von Akkumulatoren und bei der Nutzung von Energie im automatischen Transport
  • Omnipräsenz der Erfassung und Verarbeitung von Daten und Informationen in der Fabrik der Zukunft
  • Energy Harvesting als Enabler für die allgegenwärtige Energieversorgung in Sensoren

Dipl.-Ing. Guido Follert, Abteilungsleiter Maschinen und Anlagen, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

10:30

Impulsvortrag

Internationale Perspektiven für brennstoffzellen-betriebene Geräte in der Intralogistik – Update 2017

  • Status quo des Einsatzes von Brennstoffzellen-Flurförderzeugen weltweit
  • Erfolgsstory in den USA geht weiter – jetzt auch ohne staatliche Beihilfen
  • Technologie fasst langsam Fuß – Erläuterung am Beispiel HyLIFT-EUROPE
  • Einflussfaktoren mit Wirkung auf die weitere Entwicklung der Technologie

Dipl.-Ing. (FH) Hubert Landinger, Senior Project Manager, Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn bei München

11:30

Impulsvortrag

Wertschöpfungskette Batteriezellfertigung

  • Einfluss von Batteriezellen auf Produkteigenschaften
  • Märkte für Batteriezellen
  • Chancen durch den Aufbau einer Zellfertigung
  • „Foundry-Konzept“ als Modell für eine Zellfertigung

Dr. Michael Krausa, Geschäftsführer, Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen-Batterien e. V. (KLiB), Berlin

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Sicherheitsaspekte, Gesetze und Normen

13:30

Sicherheit von Batteriesystemen in stationären und mobilen Anwendungen

  • Ausgehende Gefahren von Lithium-Ionen-Speichern
  • Existierende Normen und Regularien zur Prüfung von Batteriesystemen
  • Realistische Risikoszenarien und Übertragung auf normierte Tests
  • Herausforderungen im Umgang mit beschädigten Lithium-IonenSpeichern

Dipl.-Ing. Robert Hausladen, Projektingenieur, TÜV SÜD Battery Testing GmbH, München

14:15

Intralogistik mit Wasserstoff und Brennstoffzelle – Akteure, Fördersituation, Genehmigungen, Sicherheitsaspekte

  • Förderung von F&E&I und Marktaktivierung im Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2)
  • Regulatorischer Rahmen und Sicherheitsanforderungen bei der Umsetzung von Wasserstofftankstellen für Intralogistik-Anwendungen
  • Clean Intralogistics Net (CIN) – bundesweites Industriebündnis für Intralogistik-Lösungen mit Wasserstoff und Brennstoffzelle

Tobias König, M. Sc., Programm Manager Grüne Logistik und Stromversorgung Kritische Infrastrukturen, NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Berlin Dr. Kattenstein, Thomas, Leiter Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität im Cluster „EnergieRegion.NRW“, Energieagentur NRW, Düsseldorf

15:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Ladetechnik und Batteriemanagementsysteme

15:30

Induktive Ladesysteme – Enabler für einen vollautomatisierten Ladebetrieb

  • Einführung zur berührungslosen Energieübertragung – Systemkomponenten, Technologievorteile, Wirkungsgrad
  • Vorteile gegenüber klassischen Ladekonzepten – Positionierungstoleranz, Wartungsfreiheit, hoher Freiheitsgrad
  • 24/7 Betrieb durch Gelegenheitsschnellladung – Einsparungen durch Reduzierung von Standzeiten und Batteriegröße
  • Anwendungsbeispiele – Welche Prozesse eignen sich für die berührungslose Energieübertragung

Dipl.-Ing. Florian Reiners, Geschäftsführer, Blue Inductive GmbH, Freiburg

16:15

Ladesysteme für die Lithium-Ionen-Technologie in der Zukunft

  • Wie die Lithium-Ionen-Technologie die Abläufe und Prozesse der Intralogistik verändert
  • Der Weg von Blei zu Li-Ionen – Herausforderung Mischflotten
  • Keine Planung ohne Beratung – Darstellung anhand eines Kundenbeispiels

Ing. Thomas Schuller, Leiter Produkt Management Sparte Perfect Charging, Fronius International GmbH, Wels, Österreich

17:00

Präzise Zustandsbestimmung und optimierte Betriebsführungsstrategien – Schlüssel für den effizienten Einsatz von Batteriesystemen

  • Aufbau und Aufgaben von Batteriemanagementsystemen
  • Verfahren zur Ladezustandsbestimmung und Alterungsbestimmung für Blei- und Lithium-Ionen Batterien
  • Optimierte Lade- und Betriebsführungsstrategien
  • Erfahrungen aus Labor- und Feldversuchen

Dr.-Ing. Matthias Vetter, Abteilungsleiter Elektrische Energiespeicher, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg

ab 17:45

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Dinner-Speech

19:00

Lithium-Ionen-Technologie – Zentrales Element der Kompetenz bei Energieeffizienz

  • Gegenüberstellung Blei-Säure-Technologie und Lithium-Ionen
  • Integrierte Betrachtung: Laden, Energiespeicher, Fahrzeug
  • Strategische Positionierung: Kernkompetenz Lithium-Ionen
  • Kundenvorteile durch Energieeffizienz

Dr. Carsten Harnisch, Head of Division - Gesamtspartenleiter, Jungheinrich Norderstedt AG & Co. KG

Donnerstag, 07. Dezember 2017

Anwendungsfelder und Wirtschaftlichkeit von neuen Antriebkonzepten

08:30

Wasserstoffbetriebene Flurförderzeuge – eine zukunftsfähige Alternative

  • Notwendige Infrastruktur und Genehmigungen für den Betrieb
  • Rahmenbedingungen für einen wirtschaftlichen Einsatz
  • Ökologische Nachhaltigkeit im Vergleich zu anderen Antriebstechnologien

Dipl.-Ing. Christina Wörle, Gruppenleiterin Struktur- und Logistikplanung CFK Landshut, Leipzig, Wackersdorf, Dingolfing – BMW Group Robert Micheli, M.Sc., Senior Consultant, ROI Management Consulting, München

09:15

Einsatz von Brennstoffzellen bei Flurförderzeugen – Eine gegenwärtige Realität

  • Wertbeitrag von Brennstoffzellenantriebe für die Intralogistik
  • Beispiel für den wirtschaftlich sinnvollen Einsätze von Brennstoffzellen in den USA und in Europa
  • Vergleich der Marktgegebenheiten in Nordamerika und Europa für den Einsatz von Brennstoffzellen
  • Verfügbarkeit und Lösungen für die Wasserstoffversorgung in Europa

Dipl.-Ing. Tim Schultz, Sales Director, Plug Power Europe, Boulogne-Billancourt, Frankreich

10:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

10:30

Anwendung für Lithium-Ionen Akkus für mobile Anwendungen in Produktion und Logistik

  • Das E-Mobility Segment – von Einsatz in Hubwagen über Gabelstapler bis zu autonom fahrenden AGVs und Europas größter Elektrofahrzeug-Flotte
  • Gesamtkonzeption des Produktlebenszyklus
  • Sicherheitskonzept bei der Verschaltung bis zu 800V
  • Infrastrukturkonzept und -vorteile bei der Nutzung von Li-Ion Akkus

Dipl. Ing. (FH) / Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH) Philipp Welbers, Director R&D Projects, BMZ GmbH, Karlstein am Main

11:15

Intelligentes Leistungs- und Energiemanagement bei Regalfahrzeugen (RBG) mit DSK Energiespeichern

• Einsatzkriterien von Doppelschichtkondensatoren (DSK) in industriellen Anwendungen
• Leistungscharakteristika von Regelfahrzeugen
• Optimierung des Leistungsbedarfs mit Doppelschichtkondensatoren
• Energiesparen ist nur ein (Neben-) Effekt

Dipl. Ing. Michael Gutmann, MBM, Manager BUM Automation Support, SEW Eurodrive GmbH & Co KG, Bruchsal

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Alternativen und Innovationen zur Blei-Säure-Batterie sowie Best Practice-Herausforderung

13:30

Hybridspeicher als Ergänzung und Alternative zu bisherigen Energiespeichertechnologien

  • Allgemeine Einführung in die Hybridspeichertechnologie und Einordnung zu bisherigen Energiespeichern
  • Interne Hybridspeicher (Zellebene): Aufbau, Funktionsweise und Eigenschaften
  • Externe Hybridspeicher (System): Systemauslegung und Analyse
  • Marktüberblick und Einsatzmöglichkeiten

Dipl.-Ing. Thorsten Grün, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Nanotechnologie- Projekt Competence E, Karlsruher Institut für Technologie

14:15

Best Practice-Herausforderung an Kunde und Lieferant im Li-Ion Projekt

  • Herausforderungen in einem großen Li-Ion Projekt an einem praktischen Beispiel
  • Welche Veränderungen in den internen Prozessen kommen auf den Kunden zu?
  • Wie stellt der Lieferant sicher, dass das Konzept auch richtig läuft?
  • Kleinigkeiten die ein Projekt beeinflussen können

Ralf Petersen, Product Sales & Price Management –Energiemanagement–, Jungheinrich AG, Hamburg

15:00

Der Lösungsorientierte Technologieeinsatz – eine ganzheitliche Betrachtung mit Mehrwert

  • Kundenorientierung als Schlüssel für den Erfolg
  • Unser Verständnis vom ganzheitlichen Lösungsansatz
  • Vom Kundenbedürfnis zur technischen Batterieanforderung
  • Batterietechnologien und Lösungselemente zur Erfüllung von kundenspezifischen Anforderungen

Dr. rer. nat. Carsten Jähne, Produktmanagement Motive Power, HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG; Dipl.-Ing. (FH)

15:45

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:15

Die vernetzte Traktionsbatterie, Flotten- und Energiemanagement im Zeitalter von Industrie 4.0

  • Anforderungen an die Systemarchitektur
  • Darstellung eines anforderungsgerechten Systems
  • Betrachtung der Kommunikationsinfrastruktur und Schnittstellen
  • Ausblick unter Berücksichtigung verschiedener Anwendungsfälle

Dr.-Ing. Manuel Strugholtz, Produktmanagement – Systemkommunikation, HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG; Dipl.-Ing. FH)

17:00

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort

17:15

Ende der Konferenz

Programmablauf einblenden

Elektrische Antriebe sorgen für saubere Luft in den Werkshallen

In den Produktionsstätten und der Werkslogistik werden zunehmend Flurförderzeuge mit modernen elektrischen Antrieben anstelle von herkömmlichen Verbrennungsmotoren oder Blei-Akkumulatoren eingesetzt. Li-Ionen-Batterien punkten dabei mit ihre hohen Energiedichte, während Systeme mit Brennstoffzellen innerhalb von Minuten mit Wasserstoff betankt werden können und umgehend wieder einsatzbereit sind. Auf der 2. VDI-Fachkonferenz „Batterie- und Ladetechnik: Energieversorgung für mobile Anwendungen in Produktion und Logistik“ lernen Sie die unterschiedlichen Technologien und deren Anforderungen an die Infrastruktur im Detail kennen.

Die Fachkonferenz ist der Experten-Treffpunkt der Branche, um sich über aktuelle Entwicklungen und Trends auszutauschen. Zu den Highlights zählen die Keynote von Dipl.-Ing. Guido Follert vom Fraunhofer IML und die Impulsvorträge von Dipl.-Ing. Hubert Landinger von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik zum Thema Perspektiven der Brennstoffzelle und Dr. Michael Krausa vom Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen-Batterien e.V. (KLiB) zur Batterieproduktion in Deutschland.

Zu den Themen der Konferenz gehören u.a.:

  • Intralogistik mit Wasserstoff und Brennstoffzellen
  • Lithium-Ionen-Technologie – Zentrales Element der Energieeffizienz
  • Aktuelle Anwendungsfelder von Brennstoffzellen und Lithium-Ionen Technologie
  • Effizienter Einsatz von Batteriemanagementsystemen
  • Anforderungen der Energieversorgung an die Infrastruktur
  • Alternativen zu bisherigen Energiespeichertechnologien – Hybridspeicher

Einen Tag vor der Konferenz findet der Spezialtag „Batteriemanagementsysteme – Das Gehirn moderner Batteriepacks" statt, der das Konferenzprogramm thematisch ergänzt. Wenn Sie beide Veranstaltungen gemeinsam buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Wer sollte an der Konferenz teilnehmen?

Die 2. VDI-Fachkonferenz „Batterie- und Ladetechnik: Energieversorgung für mobile Anwendungen in Produktion und Technik“ richtet sich an Betreiber und Anwender von mobilen Anwendungen. Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Produktion
  • Logistik
  • Werklogistik
  • Materialwirtschaft
  • Planung
  • Hersteller von Flurförderzeugen und Flurförderzeug-Komponenten

Abendveranstaltung und Dinnerspeech

Auf dem abendlichen Get-together am Ende des ersten Veranstaltungstages wird Dr. Carsten Harnisch, Head of Division - Gesamtspartenleiter, Jungheinrich Norderstedt AG & Co. KG, zum Thema „Lithium-Ionen-Technologie – Zentrales Element der Jungheinrich Kompetenz bei Energieeffizienz“ referieren. Nutzen Sie die Abendveranstaltung, um sich ungezwungen in informeller, vorweihnachtlicher Atmosphäre mit Experten und Kollegen auszutauschen und Ihr Netzwerk zu erweitern.

Jetzt Konferenzplatz sichern

Sie möchten erfahren, welche ökonomischen und ökologischen Vorteile neue Antriebskonzepte mit Li-Ionen-Batterie oder Brennstoffzelle bieten? Sie möchten wissen, welche konkreten Erfahrungen andere Unternehmen mit diesen Technologien in der Praxis gesammelt haben? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die 2. VDI-Fachkonferenz „Batterie- und Ladetechnik: Energieversorgung für mobile Anwendungen in Produktion und Technik“.

Veranstaltung buchen
06.12 - 07.12.2017 Düsseldorf verfügbar 1390 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 2. VDI-Fachkonferenz Batterie- und Ladetechnik: Energieversorgung für mobile Anwendungen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1290 €statt 1390 €
Am Tag davor
  • Batteriemanagementsysteme – Das Gehirn moderner Batteriepacks
    Spezialtag am 05.12.2017 in Düsseldorf Details
  • 840 €statt 890 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 1390

Medienpartner

Logo Logistik Heute
Logistik Heute
Logo Logistra
Logistra
Logo Stapler World
Stapler World