Konferenz

2. VDI-Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz“

Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie, welche technischen Anforderungen für den Einsatz ziviler Drohnen in der Industrie bestehen.
  • Lernen Sie, welche rechtlichen Regelungen und Verpflichtungen Sie erfüllen müssen.
  • Erfahren Sie, wie Unternehmen vom Einsatz unbemannter Luftfahrzeuge profitieren.
  • Lernen Sie von erfahrenen Praktikern, welche Lösungen bereits heute in der Industrie erfolgreich realisiert werden.
Zivile Drohnen im Industrieeinsatz 2017 | VDI-Konferenz

Die 2. VDI-Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz“ gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen beim Einsatz unbemannter Luftfahrzeuge (UAV). Sie lernen anhand von Praxisbeispielen, welche konkreten Chancen sich durch den Drohneneinsatz im industriellen Bereich eröffnen und welche Aufgaben unbemannte Luftfahrzeuge bereits heute erfolgreich übernehmen.

Herausforderungen meistern, Chancen nutzen

Unternehmen können durch den Einsatz ziviler Drohnen Zeit und Kosten bei Wartung, Instandhaltung und Vermessung ihrer Anlagen sparen sowie ihre Logistikprozesse optimieren. Dies eröffnet neue Chancen für etablierte Unternehmensbereiche, wie die auf der Konferenz vorgestellten Praxisbeispiele zeigen. Doch nicht alle rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen sind bislang umfassend geklärt – so z.B. der autonome oder teilautonome Einsatz von Drohnen. Auf der Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz“ erfahren Sie, welche Verordnungen Sie - Stand heute - beachten müssen und welche zukünftigen Regelungen für den industriellen Drohneneinsatz diskutiert werden.

Top-Themen der VDI-Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz“

Renommierte Experten informieren Sie während der Konferenz über den aktuellen Stand des industriellen Einsatzes von zivilen Drohnen. Schwerpunktthemen sind u.a.:

  • Zivile Flugroboter für die Inspektion von Industrieanlagen
  • Gesetzliche und normative Rahmenbedingungen für den industriellen Einsatz von Drohnen
  • Vor- und Nachteile der aktuellen Drohnentechnologie (Flugsysteme, Sensoren, Kameras usw.)
  • Anforderungen der Industrie an Funktionalität, Zuverlässigkeit und Sicherheit
  • Drohnenanwendungen bei Prüfdienstleistern

Für wen ist diese Konferenz gedacht?

Die VDI-Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den folgenden Bereichen:

  • Instandhaltung, Inspektion und Wartung
  • Betriebsingenieure und Betriebsleitung
  • Betriebssicherheit und (Prozess-)Überwachung
  • (Intra-)Logistik
  • Forschung und Entwicklung, Innovation
  • Business Development
  • Technologiemanagement

Kooperationspartner UAV DACH

Zwei ausgewiesene Branchenexperten leiten die 2. VDI-Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz". Jörg Dittrich ist Abteilungsleiter für Unbemannte Luftfahrtsysteme am Institut für Flugsystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Uwe Nortmann ist Geschäftsführer des UAV DACH.

Der Verband für die Unbemannte Luftfahrt (UAV DACH) verfügt über umfassende Expertise bzgl. Luftrecht, Zertifizierung, Anwendung und Ausbildung sowie Drohnen-Technologien Damit ist er sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene der zentrale Ansprechpartner zur Integration von UAVs in den zivilen Luftraum.

Jetzt Konferenzplatz sichern

Sie möchten wissen, wie Ihr Unternehmen vom Einsatz ziviler Drohnen profitieren kann? Und möchten aus erster Hand erfahren, welche Lösungen sich in der Praxis bewährt haben? Dann buchen Sie jetzt die VDI-Konferenz „Zivile Drohnen 2017 – Drohnen im Industrieeinsatz“.

Veranstaltung buchen
04.07 - 05.07.2017 Frankfurt verfügbar 1290 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.