Tagung

Flurförderzeugtagung 2017

Ihre Vorteile

  • Hören Sie aktuelle Berichte aus der Praxis von Herstellern und Betreibern.
  • Lernen Sie innovative Technologien im Bereich Flurförderzeuge kennen.
  • Treffen Sie die Experten der Branche und tauschen Sie sich aus.
19. Flurförderzeugtagung 2017

Die 19. Auflage der Flurförderzeugtagung bietet auch 2017 wieder Expertenvorträge rund um die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Branche. Lernen Sie u. a. aktuelle Anforderungen von gesetzlicher Seite kennen und erfahren Sie aus erster Hand wie Betreiber und Hersteller diese umsetzen. Informieren Sie sich zudem über innovative Technologien insbesondere in den Bereichen Automatisierung, Antrieb und Emissionsminderung.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Tagung

Dienstag, 19. September 2017

08:15

Anmeldung und Registrierung

09:20

Begrüßung und Eröffnung durch den Tagungsleiter

Dipl.-Ing. Heiner Sternstein, Entwicklung Flurförderzeuge – Technische Standards, Linde Material Handling GmbH, Aschaffenburg

Zukunft der Intralogistik

09:30

Material Handling im Wandel - Wie entwickelt sich unsere Industrie?

  • Konsolidierung der Industrie
  • Digitalisierung der Prozesse
  • Robotik
  • Entstehung von neuen Geschäftsmodellen

Prof. Dr. rer. pol., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Eike Böhm, Chief Technology Officer, KION GROUP AG, Wiesbaden

10:00

Wenn die Digitalisierung kommt, wird B2B zu B2C!

  • Wer braucht eigentlich Smart Services?
  • Wieso brauchen Betreibermodelle andere Bezahlmodelle?
  • Wenn in Zukunft das FTS mit dem Staplerfahrer spricht, was tut dann der Staplerfahrer?

Dr.-Ing. Dagmar Dirzus, Geschäftsführerin, VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik, Düsseldorf

10:30

Wie fit ist die Intralogistik für die Zukunft?

  • Zukünftige Trends und Megatrends in der Intralogistik
  • Einfluss dieser Entwicklungen auf die Wirtschaft, Gesellschaft und auf die Branche
  • Welche Herausforderungen ergeben sich daraus für die Intralogistik

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Kai Hesse, Leiter Produktmanagement, Toyota Material Handling GmbH, Isernhagen

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Assistenzsysteme

Moderation: Jürgen Kramer, M3 Consulting & Engineering GmbH, Bönen

11:30

Transportautomatisierung in der Automobilproduktion – Ablösung von Routenzügen durch Einzel-Transporte mittels Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF)

  • Technische und organisatorische Restriktionen beim Einsatz von Routenzügen
  • Vorteile bei automatisiert durchgeführten Einzeltransporten
  • Einsatzrandbedingungen und technische Herausforderungen im konkreten Projekt
  • Betriebserfahrungen nach mehrmonatigem Einsatz bei der BMW Group

Dipl.-Ing. Thomas Albrecht, Leiter Fahrerlose Transportsysteme, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML), Dortmund

12:00

Vorverarbeitung von 3D Daten in einer Kamera, zur effizienten Automatisierung und Assistenz bei Flurförderzeugen

  • Methoden der 3D Datengewinnung
  • Applikationsbezogene Reduktion von 3D Messdaten zur effizienten Weiterverarbeitung
  • Datenfilterungsmethoden und deren Nutzen für Navigations-/ Detektionsaufgaben, sowie bei Assistenzsystemen zur Kollisionsvermeidung
  • Anwendungsbeispiele und Einsatzmöglichkeiten für den Bereich FFZ

Dipl.-Ing. Darko Klinec, Product Manager, Co-Autor: Dr. Fabian Zimmer, beide SICK AG, Waldkirch

12:30

Assistenzsysteme in der Intralogistik: Von der Automobilindustrie lernen?

  • Gängige Fahrerassistenzsysteme im Automobil für Abstand, Spurwechsel, Notbremse, Autopiloten
  • Vorteile für Logistik-Sicherheitssystem-Anwender und -Anbieter durch moderne Technologien aus der Automobilindustrie
  • Applikationen und Trends für Assistenzsysteme für Flurförderzeuge
  • Innovationsausblick Assistenzsysteme in der Intralogistik (Produktentwicklungen und Forschungsprojekte)

Alexander Glasmacher,MBA, Geschäftsführer, ELOKON GmbH, Tornesch

13:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Sicherheit – Gesundheit – Richtlinien

Moderation: Dipl.-Ing. Ralph Krogmann, Jungheinrich AG, Hamburg

14:15

Qualitätssicherung in der Ausbildung von Fahrer/innen von Flurförderfahrzeugen

  • Personenzertifizierung von Ausbilder/innen von Gabelstaplerfahrer/innen
  • Sicherheit über das Ausbildungsniveau bei der FFZ Ausbildung
  • Einhaltung von Standards bei der FFZ Ausbildung

Dipl.-Phys. Ulrich Süßner, Leiter Referat Verkehrssicherheit und Transport, Prävention, Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW), Mannheim

14:45

Konfiguration von Nutzfahrzeugsitzen über ihre Eigenschaften

  • Ziele und Funktionen des Ergonomie- und Innovationslabors
  • Umsetzung der Ergebnisse der Wirbelsäulenforschung in unterschiedlichen Sitzsystemen
  • Virtuelle Prüfung von Isolationsperformance der Nutzfahrzeugsitze
  • Ermittlung einer idealen Konstellation der Elemente für SitzFahrzeug-Kombinationen

Dr.-Ing. Konstantin Krivenkov, Forschungs- und Entwicklungsingenieur, Advanced Development Commercial Vehicles, Co-Autor: Dr. Susanne Frohriep, beide Grammer AG, Kümmersbruck 

15:15

Aktuelle Ergebnisse der Richtlinienarbeit

Fachausschuss Flurförderzeuge (FA305), VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL)

 

15:45 Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Batterietechnologie

Moderation: Edgar Röder, Exide Technologies GmbH, Büdingen

16:15

Neue Batteriekonzepte für Flurförderzeuge - Betrachtung von Bleiund Lithium-Ionen Batteriesystemen mit spezifischen Vorteilen in der Fahrzeugauslegung und Funktionalität

  • Trends im weltweiten Batteriemarkt
  • Funktionsvorteile von Li-Ionen-Systemen gegenüber Blei-Systemen
  • TCO-Betrachtung der Batteriesysteme

Dipl.-Wirtsch.-Chem. Stefan Hävemeier, Senior Berater, Co-Autoren: Robert Stanek, Markus Hackmann, alle P3, Stuttgart

16:45

Batterietechnologien nehmen Fahrt auf - Batterietechnik in der Praxis

  • Neue Generation Bleibatterien mit Flüssig- und Gel-Elektrolyt
  • Wartungsarme und -freie Hochleistungsbatterien
  • Blei- und Lithium-Ionen-Batterien in der Praxis
  • Mehrschicht- und Schwerlast-Einsätze mit Blei- und Lithium-Ionen-Batterien

Dr. phil. nat. Kai Ruth, Senior Product Manager Motive Power, Anwendungstechnik, und Dr. rer. nat. Georg Meckl, Vice President Application Engineering, beide Exide Technologies GmbH, Büdingen

17:15

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 19:00

Get-together im Kurhaus Restaurant Baden-Baden

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together mit Speis und Trank ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 20. September 2017

09:25

Begrüßung und Eröffnung

Innovationen

Moderation: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (BA) Marcus Fritz, Toyota Material Handling Deutschland GmbH, Isernhagen

09:30

IT-Security für Alle

  • IT-Security: sowohl fürs Fahrzeug als auch für beliebige andere IT-Systeme
  • Veranschaulichung von IT-Sicherheitsproblemen durch Beispiele (Live-Hacking)
  • IT-Security: worauf muss geachtet werden?
  • Wie kann IT-Security im Unternehmen umgesetzt werden?

Gerhard Klostermeier, B.Sc., IT-Security Consultant, Pentester, SySS GmbH, Tübingen

10:00

Kooperative Diagnose für Flurförderzeuge

  • Paralleler Diagnosezugriff auf ein Fahrzeug von verschiedenen Standorten
  • Webservice-basierte Diagnose
  • Funktionale Absicherung durch standortbezogene Zugriffsrechte
  • Individuelle Sicht gemäß Qualifikation und Spracheinstellungen

Dipl.-Ing. Sebastian Erdmann, Leitung Digital Solutions & Support, STILL GmbH, Hamburg und Dr. rer. nat., Dipl.-Inf. Roman Cunis, Leiter IT Systementwicklung Nord, Senior Consultant Diagnostics, ServiceXpert GmbH, Hamburg

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:00

Verbundwerkstoffe zur Schwingungsdämpfung bei Hubmasten

  • Robuste passive Dämpfungsmaßnahmen ohne zusätzlichen energetischen oder steuerungstechnischen Aufwand • Sehr hohe Dämpfung und Erfüllung von Steifigkeits- und Festigkeitsanforderungen durch Modellmasten aus Faserverbundwerkstoffen
  • Reduzierung der Ausschwingzeit um bis zu 75 %, der Mast-Eigenmasse um bis zu 43 %
  • Deutliche Effizienzsteigerung, sowohl Durchsatz als auch Energie betreffend

Dr.-Ing. Thomas Leonhardt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leiter Materialflusstechnik, Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme, Fakultät Maschinenwesen, Co-Autoren: Prof. Dr.-Ing. habil. Thorsten Schmidt, Dr.-Ing. Martin Dannemann, alle Technische Universität Dresden

11:30

Dynamic Mast Control für Schubmaststapler – Die Revolution im Lasthandling

  • Innovatives Fahrerassistenzsystem ER & DMC für Schubmaststapler
  • Deutliche Reduzierung von Mastschwingungen durch hochpräzise Schwingungskompensation
  • Geringere Wartezeiten beim Lasthandling
  • Schnelleres, präziseres und sicheres Lasthandling

Alexander Schmidt, Senior Product Manager Reach Trucks + Tractors, Product Management Industrial Trucks Warehouse, Linde Material Handling GmbH, Aschaffenburg

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:45

Batterietechnologie

Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Achim Hausmann, Ford-Werke GmbH, Köln

13:15

Innovative Batterietechnik für Flurförderzeuge

  • Potenzial der Lithium-Ionen-Batterie bei unterschiedlichen Einsatzszenarien
  • Überwindung technischer Hürden bei der Implementierung von Lithium-Ionen-Batterien
  • Li-Ionen-Technologien mit deren Vor- und Nachteilen
  • Betrachtung alternativer Systeme

Dr.-Ing. Joachim Hirth, Innovation & Technology, Linde Material Handling GmbH, Aschaffenburg

13:45

Die richtige Batterie- und Ladetechnik - Eine Herausforderung für den Anwender

  • Auswahlkriterien im Hinblick auf Schichtbetrieb, Arbeitssicherheit und Ergonomie
  • Kosten-Nutzung Betrachtung verschiedener Produkte
  • Ergebnisse aus der Anwendung von Zwischenladung im Dreischichtbetrieb mit PzS Batterien

Matthias Kromm, Technischer Planer/Engineering, FM Gebäude und Infrastruktur, Daimler AG, Düsseldorf

Antriebstechnologien

Moderation: Dipl.-Ing. Heinz-Werner Haupt, Gruma Fördertechnik GmbH, Garching

14:15

Wirtschafticher Einsatz von Brennstoffzellen in der Logistk

  • Status Quo: Weltweit bereits über 14.000 wasserstoffbetriebene Flurförderzeuge im Einsatz
  • Steigerung der Akzeptanz innerhalb Europas
  • Wirtschaftlichkeit von Brennstoffzelleneinsätzen in der Logistik
  • Wasserstoff als Energieträger für die Energiewende in Deutschland

Dipl.-Ing. Tim Schultz, Sales Director, Plug Power Europe, BoulogneBillancourt, Frankreich, Co-Autor: Kai Hesse, Toyota Material Handling Deutschland GmbH, Isernhagen

14:45

Die Zukunft des Dieselmotors im Gabelstapler

  • Einsatz Dieselmotore heute
  • Zunehmende Komplexität und Kosten durch Abgasgestzgebung
  • Attraktive Antriebsalternativen

Dipl.-Ing. (FH) Ottmar Neuf, Director Development Engines & Drivetrain, KION GROUP AG, Aschaffenburg

15:15

Programmablauf einblenden

Flurförderzeuge - Herausforderungen und Lösungen

Die Flurförderzeugbranche steht vor großen Herausforderungen. Die Automatisierung, steigende Warenströme, zunehmende Individualisierung sowie der Spagat zwischen hoher Umschlagsleistung und -geschwindigkeit einerseits und höchster Qualität und Sicherheit andererseits sind hier nur einige Problemfelder.

Die Flurförderzeugtagung nimmt diese Themen auf, stellt Lösungen vor und möchte diese gemeinsam diskutieren. Dabei nimmt die Tagung die Perspektive von Herstellern und Betreibern ein. Im Fokus der Veranstaltung stehen aktuelle gesetzliche Entwicklungen und Anforderungen sowie Innovationen aus den Bereichen Automatisierung, Antriebskonzepte, Sicherheit, Emissionsminderung und Effizienz.

Inhalte der Tagung

Folgende Themen stehen bei der Flurförderzeugtagung 2017 im Mittelpunkt:

  • Trends in der Flurförderzeugbranche beispielweise in den Bereichen Automatisierung und emissionsfreie Antriebe
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Batterietechnologie
  • Verbrennungsmotor
  • Arbeitsschutz und andere gesetzliche Regelungen

Am 1. Abend sind alle Teilnehmer zu einem Get-together im Restaurant des Kurhauses Baden-Baden eingeladen. Die Veranstaltung bietet Ihnen den idealen Rahmen, um mit anderen Teilnehmern und Referenten ins Gespräch zu kommen.

Reichen Sie einen Beitrag ein und werden Sie Referent auf der Tagung

Sie sind Experte in einem der oben genannten Bereiche? Sie möchten anderen Fachleuten Ihre aktuellen Projekte und Lösungen präsentieren? Dann werden Sie Referent auf der Flurförderzeugtagung. Ab Mitte November können Sie Ihren Beitragsvorschlag hier einreichen.

Wer teilnehmen sollte

Die Tagung wendet sich an:

  • Betreiber, Anwender, Planer und Hersteller von Flurförderzeugen und Komponenten
  • Zulieferer
  • Händler
  • Vertreter von Behörden, Verbänden, Berufsgenossenschaften und Universitäten
  • Verantwortliche in der innerbetrieblichen Logistik

Sichern Sie sich Ihren Platz

Seien Sie dabei, wenn sich die Flurförderzeugbranche 2017 zum 19. Mal in Baden Baden trifft, um sich über neue Entwicklungen und Trends auszutauschen. Buchen Sie jetzt Ihr Ticket.

Veranstaltung buchen
19.09 - 20.09.2017 Baden-Baden verfügbar 910 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Medienpartner

Logo Hebezeuge Fördermittel
Hebezeuge Fördermittel
Logo Logistik für Unternehmen
Logistik für Unternehmen

Programmausschuss

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (BA) Marcus Fritz Toyota Material Handling / Isernhagen

Dipl.-Ing. Claus Häse Kalmar Germany GmbH / Hamburg

Dipl.-Ing. (FH) Heinz-Werner Haupt Gruma Fördertechnik GmbH / Garching

Dipl.-Ing. Achim Hausmann Ford-Werke GmbH / Köln

Dipl.-Phys.Ing. Volker Kirsten Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Jürgen Kramer M3 Consulting & Engineering GmbH / Bönen

Dipl.-Ing. Ralph Krogmann Jungheinrich AG / Norderstedt

Edgar Röder GNB Industrial Power A Division of / Büdingen

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Roland Senninger BASF SE / Ludwigshafen

Dipl.-Ing. Heiner Sternstein Linde Material Handling GmbH / Aschaffenburg