Konferenz

2. VDI-Strategiekongress Additive Manufacturing

  • Sichern Sie sich einen Wissensvorsprung, um Ihr Unternehmen mit den richtigen Lösungen für die Zukunft aufzustellen.
  • Diskutieren Sie über Strategien, Geschäftsmodelle und erfahren Sie das Wichtigste, was Sie über die Technologie AM wissen sollten. 
  • Profitieren Sie vom einmaligen Netzwerk der Veranstalter bestehend aus VDI, Leichtbau BW und automotive bw.
Additive Manufacturing - 2. VDI-Strategiekongress

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung in 2017 führt das VDI Wissensforum den Strategiekongress „Additive Manufacturing“ fort. Gemeinsam mit den Partnern Leichtbau BW und der automotive bw wurde der Kongress ins Leben gerufen. Da der Breitenansatz zu diesem Thema bisher in den Kinderschuhen steckt, will der VDI mit diesem Kongress Entscheidern und Führungskräften eine Plattform bieten, auf der die Technologie ganzheitlich und strategisch diskutiert wird. 2018 dreht sich alles um das Thema „von der Vision zum zukunftsfähigen Geschäftsmodell“. Erneut steht der Kongress unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann.

Die Produktion von morgen bewusst gestalten

Wie die Produktion der Zukunft aussehen wird, treibt Unternehmer weltweit um. Der steigende Kostendruck, Globalisierung und ein harter Wettbewerb zwingen Entscheider, sich auf die Suche nach effizienteren Lösungen zu machen. Bisher gibt es keine Veranstaltung im deutschsprachigen Raum, die dieser Entwicklung technisch orientiert und doch explizit für das Management ausgerichtet, Rechnung trägt sowie gezielt Entscheider zusammenbringt.

Der VDI-Strategiekongress Additive Manufacturing bietet den idealen Rahmen für Entscheider und Führungskräfte, um über Strategien zur Produktion der Zukunft ins Gespräch zu kommen. Es gilt, Anforderungen zu definieren und mögliche Anwendungsszenarien zu entwerfen. Die wirtschaftliche Gestaltung der zukünftigen Produktion und die Reduzierung von Entwicklungskosten sind dabei wegweisend. Zu fragen ist, wie der Brückenschlag zwischen Individualisierung und Serienentwicklung gelingt und welche Vorteile AM für die produzierende Industrie bringt.

Auf der Basis von Business Cases stellt der Kongress das Thema Produktentstehung und die Frage nach der Produktion der Zukunft in den Mittelpunkt. Dabei geht es weniger um Technologiekonzepte im Detail als vielmehr um Business Modelle. Mit dem Kongress will der Veranstalter einen Brückenschlag herstellen von den „Großen“ zu den KMUs und Lösungen aufzeigen, wie von jetzt an und sofort bzw. zukünftig mit der AM-Technologie Geld verdient werden kann. Die Vision der Veranstalter ist es, die Serienproduktion mit AM in einer „Lead Factory“ als Hauptfertigungsverfahren zukünftig zu etablieren und den Hype um AM zu lenken. Ein kritischer Diskurs ist gewollt.

Die Hauptthemenblöcke des 2. VDI-Strategiekongresses Additive Manufacturing

  • Überblick und Märkte für AM
  • Geschäftsmodelle
  • Prozess- und Wertschöpfungsketten
  • Fabrikplanung und weitere ergänzende Themen wie z.B. Arbeitsschutz, Weiterbildung

Break-Outsessions greifen extra Fragestellungen gezielt auf, um die Teilnehmer mit den Experten des Kongresses ins Gespräch zu bringen. Eine eigens für den Kongress in Auftrag gegebene Studie zum Thema „Von der Vision zum tragfähigen Geschäftsmodell“ wird exklusive Antworten geben.

Die VDI-Fachgesellschaften Produktion und Logistik (GPL) und Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT) haben die fachliche Trägerschaft übernommen. Ein hochkarätiges Expertengremium berät den VDI bei der Programmgestaltung. Zahlreiche Top-Sprecher und Key-Firmen bringen sich in den Kongress aktiv ein. Kongressleiter ist Dr.-Ing. Bernhard Wiedemann, Sprecher der automotive bw und langjähriger ausgewiesener Experte bei der Beratung von Firmen, die Additive Manufacturing einführen wollen.

An wen richtet sich der Kongress?

Der VDI-Strategiekongress Additive Manufacturing bietet eine Plattform für Vorstände, Geschäftsführer, Berater – das höhere und hohe Management – um Fragen rund um die Produktion der Zukunft zu diskutieren und sich auszutauschen. Die Veranstaltung wendet sich mit Schwerpunkt an Entscheider, Führungskräfte und Manager aus den Bereichen:

  • Mobilität (Pkw, Nfz, Off-Highway, Luftfahrt usw.)
  • Maschinenbau

Melden Sie sich jetzt an

Sie möchten erfahren, wie die Zukunft der Produktion aussehen wird? Sie wollen das Thema Additive Manufacturing auf strategischer Ebene diskutieren? Sie möchten sich mit anderen Entscheidern und Führungskräften zu dem Thema austauschen? Dann buchen Sie jetzt Ihren Platz beim 2. VDI-Strategiekongress Additive Manufacturing. Das vollständige Programm ist ab ca. Anfang Januar 2018 online verfügbar.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 01KO723

Additive Manufacturing 2. VDI-Strategiekongress

Stuttgart ,

Maritim Hotel Stuttgart*

Seidenstr. 34,
70174 Stuttgart
+49 711/942-0 zur Webseite

verfügbar

1.290 € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Unsere Partner

Kooperationspartner

Programmausschuss

Dr.-Ing. Sven Donisi Rosswag GmbH / Pfinztal

Dr.-Ing. Karl-Heinz Dusel MTU Aero Engines AG / München

Dipl.-Ing. Harald Eibisch Audi AG / Ingolstadt

Dr. Florian Finsterwalder Daimler AG Forschungszentrum Ulm / Ulm

Dipl.-Ing. Steffen Fischer Mannheim

Michael Junghanß Alphacam GmbH / Schorndorf

Prof. Dr. Hans-Georg Kemper Universität Stuttgart Institut für Werkzeugmaschinen / Stuttgart

Daniel Lichtenstein TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH / Ditzingen

Dr. Wolfgang Seeliger Leichtbau BW GmbH / Stuttgart

Dr.-Ing. Bernhard Wiedemann TMG Consultants GmbH / Stuttgart

Dipl.-Ing. Helmut Zeyn Siemens Industry Software GmbH / Hamburg

Veranstaltungsnummer : 01KO723

Additive Manufacturing 2. VDI-Strategiekongress

1.290 € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Hotel gesucht?

Zimmerkontingente können hier über die Stuttgart-Marketing GmbH abgerufen werden.

Schirmherrschaft