Spezialtag

Alterung und Langzeitverhalten von Kunststoffen

Tagung: Alterungsverhalten von Kunststoffen in Fahrzeugen

Der Workshop „Alterung und Langzeitverhalten von Kunststoffen“ bietet Ihnen eine Einführung in das Alterungsverhalten von Kunststoffen in Fahrzeugen. Lernen Sie Fehlerbilder und Prüfmethoden kennen sowie Grenzen beim Einsatz von Kunststoffen in automobilen Anwendungen. Erfahren Sie, welche Einflussfaktoren relevant sind und wie sich Kunststoffe stabilisieren lassen.

Alterungsprozesse von Kunststoffen verstehen und bewerten

Auch wenn sie flexibel und vielseitig einsetzbar sind, selbst Kunststoffe haben ihre Einsatzgrenzen. Für diese spielen insbesondere Alterungsprozesse eine Rolle, die die mechanische und thermische Belastbarkeit beeinträchtigen. Dies gilt es vor allem in der Fahrzeugtechnik, wo durch thermische Bedingungen und die Bauteillebensdauer hohe Anforderungen gestellt werden, zu beachten. Um die Eignung von Kunststoffen in automobilen Anwendungen bewerten zu können, ist es daher unerlässlich, Kenntnisse über deren Langzeitverhalten zu haben.

Der Workshop „Alterung und Langzeitverhalten von Kunststoffen“ vermittelt Ihnen einen Überblick über die Alterungsprozesse der im Automobilbau gebräuchlichsten Kunststoffe. Erfahren Sie im Workshop mehr über:

  • Alterungsmechanismen
  • Einflussfaktoren
  • Stabilisierungsmethoden
  • Vorhersage des Alterungsverhaltens
  • Prüfmethoden und Schadensanalyse

Die Inhalte des Workshop

Die folgenden Themen behandelt der Workshop „Alterung und Langzeitverhalten von Kunststoffen“ im Einzelnen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: Von 09:00 bis ca. 16:30 Uhr

  • Einführung in die Alterung und Beständigkeit von Kunststoffen
  • Einfluss des Verarbeitungsprozesses auf das Alterungsverhalten
  • Besonderheiten beim Langzeitverhalten von elastomeren Werkstoffen
  • Thermisches und thermisch-oxidatives Alterungsverhalten
  • Stabilisierung von Kunststoffen
  • Bewitterungsverhalten von Kunststoffen
  • Biologische Beständigkeit von Kunststoffen
  • Chemikalienbeständigkeit von Kunststoffen
  • Prüf- und Analysemöglichkeiten
  • Beispiele und klassische Fehlerbilder

Der Workshop findet am Vortag der Konferenz Kunststoffe im Automobilbau statt. Bei gemeinsamer Buchung von Workshop und Konferenz erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

An wen wendet sich die Veranstaltung?

Der Workshop richtet sich an technische Fach- und Führungskräfte aus folgenden Bereichen der Automobil- und Zuliefererindustrie:

  • Konstruktion
  • Forschung & Entwicklung
  • Test
  • Werkstoffprüfung
  • Anwendungstechnik
  • Qualitätsmanagement
  • Labor & Versuch

Ihre Seminarleiterin – Sonja Pongratz

Frau Prof. Dr.-Ing. Sonja Pongratz arbeitet in leitender Position als Chemieingenieurin bei Volkswagen in Wolfsburg. Ihre Promotion über die „Alterung von Kunststoffen während der Verarbeitung und im Gebrauch“ macht Sie zu einer absoluten Expertin auf diesem Gebiet. Zudem hat sie 2005 habilitiert und ist seit 2006 als öffentlich bestellte und vereidigte sowie sachverständige Gutachterin tätig.

Melden Sie sich zum Workshop an

Sie möchten sich einen Überblick über das Alterungsverhalten der üblichsten Kunststoffe im automobilen Umfeld verschaffen? Sie wollen mehr über Einsatzgrenzen und Stabilisierungsmethoden erfahren? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für den Workshop „Alterung und Langzeitverhalten von Kunststoffen“. Kombinieren Sie den Workshop mit der an den Tagen danach stattfindenden Tagung „Kunststoffe im Automobilbau“ und profitieren Sie vom reduzierten Kombipreis.

Veranstaltung buchen
28.03.2017 Mannheim verfügbar 990 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Alterung und Langzeitverhalten von Kunststoffen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 780 €statt 990 €
 
  • Kunststoffe im Automobilbau 2017
    Tagung 29.03 - 30.03.2017 in Mannheim Details
  • 1080 €statt 1290 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 990