Konferenz

EV Batteriesysteme und Ladetechnik - Herausforderung High Power Charging

  • Erfahren Sie alles zum Durchbruch der E-Mobilität auf der Langstrecke
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über Status Quo und Zukunft der Lade- und Batterietechnik für Elektrofahrzeuge
  • Profitieren Sie vom interdisziplinären Erfahrungsaustausch auf höchstem Fachniveau
  • Vernetzen Sie sich mit etablierten Unternehmen und jungen Startups
EV Batteriesysteme und Ladetechnik Titelbild

High Power Charging verkürzt massiv die Ladezeiten für Elektrofahrzeuge. Diskutieren Sie auf der 2. VDI-Fachkonferenz „EV Batteriesysteme und Ladetechnik. Herausforderung High Power Charging“ das Potenzial und die Risiken dieser neuen Technologie entlang der gesamten Wertschöpfungskette und erfahren Sie, was sie für den Lademix der Zukunft bedeutet. Nutzen Sie den interdisziplinären Austausch, um praktische Lösungen für Aufgabenstellungen in Ihrem Unternehmen und neue Kooperationsmöglichkeiten zu finden.

Höhere Reichweite, kürzere Ladezeit

Auch wenn die Investitionsvolumina von Autoherstellern und Zulieferern stark in diese Richtung umgeschichtet werden und die Zulassungszahl von Elektrofahrzeugen schon zur Jahresmitte 2019 fast das Niveau des Vorjahres erreicht hat: Immer noch hemmen Reichweitenangst und lange Ladezeiten den Durchbruch der Elektromobilität.

Die Technologie des High Power Charging könnte diese Probleme beseitigen und damit eine neue Dimension der Nutzerfreundlichkeit auf der Langstrecke schaffen. Infrastrukturseitig sind damit schon heute Ladeleistungen von bis zu 350 Kilowatt und das Laden bis auf 80 Prozent innerhalb weniger Minuten möglich. Fahrzeuge mit entsprechender Schnellladetechnologie und Reichweiten von 400 bis 600 Kilometern sind ab 2019 auf dem Markt verfügbar.

Doch wie müssen Batterie und Lade-Hardware ausgelegt sein, um bei hohen Strömen langfristig und sicher zu funktionieren? Welche Standards müssen geschaffen werden? Wird das Netz diese Belastung bewältigen können? Rechnet sich der ganze Aufwand am Ende überhaupt? Antworten auf diese Fragen liefert die 2. VDI-Fachkonferenz „EV Batterie-systeme und Ladetechnik. Herausforderung High Power Charging“. Bei diesem Treffpunkt für Infrastrukturexperten, Batterie- und Ladetechniker werden die spannendsten aktuellen Fragen rund um Batteriesysteme und Ladetechnik für Elektrofahrzeuge diskutiert.

Zu den Top-Themen der VDI-Fachkonferenz zählen:

  • Batteriesysteme für High Power Charging-Anwendungen
  • Neue Materialien für Lithium-Ionen-Zellen
  • Schnellladeinfrastrukturausbau und Lademix 2025
  • Herausforderungen für Leistungselektronik im 350kW Fast Charging Kontext
  • Bidirektionales Laden und Pufferspeichersysteme zur Netzentlastung
  • Herausforderungen des deutschen Eichrechts
  • Harmonisierung der Normenlandschaft für Hochvoltbatterien
  • Wie sinnvoll ist eine Batterieproduktion in Deutschland?
  • Wie gelingt die CO2-neutrale Batterie?
  • Strategien von Infrastrukturbetreibern, OEMs und Zulieferern

Der Spezialtag "Battery Testing‘‘ bietet Ihnen am Vortag der Konferenz den idealen thematischen Einstieg. Bei gemeinsamer Buchung erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 10. Dezember 2019

08:00

Registrierung

09:00

Begrüßung und Eröffnung

Neue Materialien für Lithium-Ionen-Zellen

09:15

High-Power Lithium-Ionen-Zellen: Aktuelle Entwicklungstrends

  • Entwicklungstrends bei Lithium-Ionen- und Post-LithiumIonen-Batterien
  • Material- und Designentwicklung für High-Power-Zellen
  • High-Power auf Batteriesystem-Level

Prof. Dr. Jens Tübke, Leiter Angewandte Elektrochemie, Fraunhofer ICT, Pfinztal/Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

09:45

Silicium – Aktivmaterial für schnellladefähige Hochenergiezellen

  • Entwicklungsaktivitäten im Bereich Lithium-Ionen Batterien
  • Si-dominantes Anodenkonzept für signifikante Steigerung der Energiedichte
  • Schnellladefähigkeit von Si-basierten Zellen

Dr. Stefan Haufe, Director LIB Application Technology, Co-Autoren: Dr. Marc Walter, Dr. Rebecca Bernhard, Dr. Jürgen Pfeiffer, alle Wacker Chemie AG, München

10:15

Safe & sustainable high energy density batteries developed in Europe

  • Project Si-DRIVE: Silicon anodes, (polymerized) ionic liquid electrolyte, lithium-rich cathodes
  • Sustainable high energy battery materials: silicon instead of graphite and Co-free cathodes
  • Sustainable battery production: aqueous processing
  • Safe electrolytes: (polymerized) ionic liquids

Prof. Dr. Stefano Passerini, Director, Helmholtz-Institute, Ulm

10:45

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Batteriesystemdesign für High Power Charging

11:15

Evaluation of battery durability strategies using High Power Charging systems for real usage scenarios

  • Customer usage of charging systems
  • Power charging limitations according to customer usage
  • Battery aging modeling and representation in real usage scenarios
  • Simulation of charging strategies with electric and thermal balance while maintaining durability

Dr. Philippe Gyan, Innovation Pilot Battery System Modeling, R&D Dep., Groupe Renault, Guyancourt, France

11:45

Reichweite und Schnellladefähigkeit kostengünstig kombiniert: Entwicklung, Systemintegration, Energie- & Thermomanagement direktgekoppelter hybrider Speicher

  • Anforderungen der BEVs von Standard bis High Performance
  • Projekt hyPowerRange und optimales Batteriedesign: Direkte Verschaltung von Hochleistungs- und Hochenergiezellen
  • Erweitertes, energieeffizientes Thermomanagement für einen optimierten Batteriebetrieb

Philipp Jankowski, M.Sc., Project Manager Innovation & Research, BMZ Group, Karlstein a. Main

12:15

Thermal heat generation and cooling strategies during High Power Charging of Electric Vehicles

  • Significant heat generation in batteries due to fast charging
  • Different cooling strategies and bottle-necks for different cell-formats in different exemplary EV models
  • Inner cell and outer cell temperature of commercial cells: understanding safety and aging concerns for EV applications

Dr. Michael Hess, CEO, Battronics AG, Zürich, Schweiz

12:45

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

14:00

Future-Proof High Power Battery Systems for Commercial Vehicles

  • Status Quo E-Mobility and future solutions
  • Development of Commercial Vehicle standard batterysystem with thermomanagement and high modularity
  • Usage of cost effiecient mass production, state of the art cells and reduced allocated development costs

Dr.-Ing. Markus Meiler, Director Engineering, Webasto SE, Stockdorf

14:30

Optimiertes Thermomanagement für High Power Charging von Battery Electric Vehicles

  • Anforderungen an das Thermomanagement für High Power Charging-Anwendungen
  • Integrierter Systemansatz für das Thermomanagement
  • Optimierte und effiziente Kühlkonzepte für künftige BEVs

Dipl.-Ing. Rainer Paduch, R&D Direktor Thermische Systeme Nordeuropa, Valeo Klimasysteme GmbH, Bad Rodach

Batterieproduktion und Marktentwicklung

15:00

XEV-Batterien – Marktzugang EU, USA, China und geplante Harmonisierung

  • Vergleich aktuelle Normen – Marktzugang
  • Status Quo
  • Ausblick: Harmonisierung der Normenlandschaft (GTR)

Daniel Weller, BBA, Sales Manager, TÜV Süd Battery Testing GmbH, Garching

15:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

16:00

Batteriebeitrag zur Dekarbonisierung des Energie- und Verkehrssektors – Roadmap für eine nachhaltige Wertschöpfungskette

  • Entwicklung des globalen Batteriemarktes bis 2030
  • Der Battery-Lebenszyklus Carbon-Footprint
  • Reduktionspotentiale des Batterie-Lebenszyklus Carbon-Footprint
  • Beitrag der Batterie zur Dekarbonisierung von Energieerzeugung und Verkehr

Dr. Andreas Mertens-von Rüden, Consultant, McKinsey & Company Inc., Köln

16:30

Batteriezellproduktion – Eine große Chance für Deutschland

  • Künftiger weltweiter Bedarf an Batteriezellen und Batteriepacks
  • Aktuelle Wertschöpfungsstrukturen im Batteriemarkt und kommende Strukturveränderungen
  • Warum ist Batteriezellfertigung in Deutschland ökonomisch und (!) strategisch sinnvoll?

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Heiner Hans Heimes, Geschäftsführender Oberingenieur, Chair ofProduction Engineering of E-Mobility Components (PEM), RWTH Aachen

Paneldiskussion

17:00

Premium-Batteriezellproduktion in Europa – Wettbewerbsvorteil durch Nachhaltigkeit?

Moderator: Prof. Dr. Jens Tübke, Fraunhofer ICT, Pfitztal/KIT Teilnehmer:

  • M.Eng. Markus Hackmann, Managing Director E-Mobility, P3 Automotive GmbH, Aachen
  • Thomas Puls, Senior Economist Umwelt, Energie, Infrastruktur, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
  • Dipl-Ing. Matthias Zentgraf, Regional President Europe, CATL GmbH, München
  • Diskutanten aus dem Publikum
18:00

Ende des ersten Konferenztages und anschließendes Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Anforderungen an Ladehardware für High Power Charging

08:30

High Power Charging – Inhalte und Status der ISO/IEC Normung

  • Übersicht/Status der erforderlichen Normen
  • Sicherheitskonzept und daraus abgeleitete Anforderungen/Tests
  • Testmittel, Testaufbau, Testergebnisse und techische Lösungen
  • High Power Charging Aktivitäten in China

Dipl.-Ing. Matthias Kübel, Leiter Ladestandards & Konzepte, Volkswagen AG, Wolfsburg

09:00

Power conversion challenges for High Power Charging system

  • Requirements on power electronics in a 350 kW fast charging context
  • Current available technologies and system design ideas
  • Topologies used for AC-DC and DC-DC converters and challenges
  • Prospects for WBG semiconductors for charging applications
  • Future semiconductor devices and technologies

Pradip Chatterjee, Sr. Staff Engineer Application Engineering, Infineon Technologies AG, Warstein

Netzentlastung: Vehicle2X und stationäre Speicher

10:00

Modulares und flexibles Schnellladesystem by Porsche Engineering | 800 Volt Laden

  • Warum die komplexen Anforderungen an ein Schnellladesystem Flexibilität erfordern
  • Porsche Engineering-Ladesysteme für die Nutzung in PKW/NFZ
  • Zukünftige Ladesysteme müssen sich technologisch an das Ökosystem anpassen

Dipl.-Ing. Michael Kiefer, Leiter Hochvolt-Systeme, Porsche Engineering Services GmbH, München

10:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

11:00

Energy storage for fast EV charging – a key enabling technology

  • The EV revolution: mass adoption factors
  • The EV charging challenge
  • Local energy storage: Introduction and different technologies
  • Chakratec‘s storage solution – Kinetic Power Charging

B.Sc. Nir Zohar, MBA, Co-Founder and VP Business Development, Chakratec, Lod, Israel

11:30

V2X for home application: Dendo Drive House (DDH)

  • V2X (biderectional charging): technical principle and standard
  • Mitsubishi - V2X advanced projects overview
  • Status of V2X components for a mass market application – DDH in Japan
  • Outlook and future plans for Europe

Dipl.-Betriebsw. (FH) Uwe Likar, Sr. Manager Advanced Engineering Planning, MITSUBISHI MOTOR R&D Europe GmbH, Trebur

Ladeinfrastrukturausbau und Lademix der Zukunft

12:00

From regional to nationwide – Developing a fast Charging Network

  • Where to charge: Fast charging network for E-Mobility and future Charging-Mix
  • How to charge: Different use cases
  • What to think of: Settings and aspects of scalability

Amadeus Regerbis, Head of Charging Infrastructure & Sales Emobility, EnBW AG, Stuttgart

12:30

Ausbau der (Schnell-)Ladeinfrastruktur – eine kostenökonomische Betrachtung

  • Status Quo öffentliche Ladeinfrastruktur: Deutschland im internationalen Vergleich
  • Einflussfaktoren auf (zukünftige) Bedarfe an Schnellladeinfrastruktur
  • Kosten öffentliche Schnellladeinfrastruktur vs. Kosten höhere Fahrzeugreichweite

Dr.-Ing. Simon Funke, Sr. Researcher, Fraunhofer ISI, Karlsruhe

13:00

Ausbau der (Schnell-)Ladeinfrastruktur – eine kostenökonomische Betrachtung

  • Status Quo öffentliche Ladeinfrastruktur: Deutschland im internationalen Vergleich
  • Einflussfaktoren auf (zukünftige) Bedarfe an Schnellladeinfrastruktur
  • Kosten öffentliche Schnellladeinfrastruktur vs. Kosten höhere Fahrzeugreichweite

Dr.-Ing. Simon Funke, Sr. Researcher, Fraunhofer ISI, Karlsruhe

14:15

Mess- und Eichrecht in der Elektromobilität

  • Grundlagen des Mess- und Eichrechts
  • Relevante Abschnitte in MessEG/MessEV und Regeln messtechnischer Fachkreise
  • Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen

M.Eng. Dennis Haub, Normungsmanager E-Mobilität, Bender Group/Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin

14:45

Herausforderungen des deutschen Mess- und Eichrechts aus Sicht des weltgrößten Ladestationsbetreibers

  • Aufbau Schnellladeinfrastruktur Nordamerika – Erfahrungen von Chargepoint
  • Das Eichrecht: kritischer Erfolgsfaktor für den Ladeinfrastrukturaufbau in Deutschland
  • Aktueller Stand der Implementierung des Mess- und Eichrechts bei ChargePoint
  • Technische Herausforderungen bei DC-Ladestationen
  • Technischer Ansatz zur Nachrüstung bestehender AC- und DCLadestationen

Dr.-Ing. Sebastian Mathar, Leiter Standardisierung Europa, ChargePoint GmbH, München

15:15

Zusammenfassung und Verabschiedung

15:25

Ende der Veranstaltung

Wer sollte teilnehmen?

Die 2. VDI-Fachkonferenz „Batteriesysteme und Ladetechnik für Elektrofahrzeuge. Herausforderung High Power Charging“ hat einen starken technischen Fokus und richtet sich an:

  • Hersteller und Betreiber von Ladeinfrastruktur und deren Zulieferer
  • Ladetechnik- und Batterieexperten bei OEMs und deren Zulieferern
  • Wissenschaftler aus Universitäten und Forschungseinrichtungen

Konferenzleitung

Das VDI-Wissensforum hat die 2. VDI-Fachkonferenz „EV Batteriesysteme und Ladetechnik. Herausforderung High Power Charging“ in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt. Fachliche Leiter der Konferenz sind Prof. Dr. Jens Tübke (Fraunhofer ICT, Pfinztal / Karlsruher Institut für Technologie) und Dr. Bernd Eckardt (Fraunhofer IISB, Erlangen).

Jetzt Konferenzplatz buchen

Sie möchten mit führenden Experten der Branche die Herausforderungen beim Laden von Elektrofahrzeugen diskutieren, um neue Ansätze und Lösungen für Ihre praktische Arbeit zu finden? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf der 2. VDI-Fachkonferenz „EV Batteriesysteme und Ladetechnik. Herausforderung High Power Charging“.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© iStock – 7271998
Funktionale Sicherheit in der Fahrzeugelektronik gemäß ISO 26262
  • 04.03. - 05.03.2020 in Aschheim bei München
  • 22.04. - 23.04.2020 in Wien
  • 22.06. - 23.06.2020 in Frankfurt am Main
  • 24.11. - 25.11.2020 in Stuttgart

Die ISO 26262-Schulung zeigt Ihnen, wie Sie, Entwicklungsprozesse sicher an die Norm anpassen und Produkthaftungsrisiken vermeiden. Mehr Infos hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com – Sjo
Kompaktwissen KFZ-Elektronik
  • 03.02. - 04.02.2020 in Wien
  • 25.03. - 26.03.2020 in Frankfurt
  • 17.06. - 18.06.2020 in Bonn
  • 01.07. - 02.07.2020 in Wien
  • 16.09. - 17.09.2020 in Mannheim
  • 14.10. - 15.10.2020 in Wien
  • ...

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock
48 Volt- und Hochvoltbordnetze
  • 17.03. - 18.03.2020 in Frankfurt am Main
  • 02.07. - 03.07.2020 in Freising bei München
  • 22.09. - 23.09.2020 in Bonn

Lernen Sie im VDI-Seminar "48 Volt- und Hochvoltbordnetze" alles über die neue Bordnetztechnik im Fahrzeug.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 01KO124

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Gustav Klein GmbH & Co. KG

Teilnehmerstimmen

Michael Zeyen,
vancom

Tolle Veranstaltung!

Liweilan Ma,
XCharge Europe

Ingsgesamt sehr gelungen. Gute Möglichkeit sich fachlich auszutauschen und zu netzwerken.

Roland Matthé,
Opel

Sehr gute Mischung von Vortragenden und Teilnehmern, gute Diskussionen

Dr. Peter Kritzer,
Freudenberg Sealing

Extrem gute Veranstaltung: Themenauswahl klasse (Breite und Tiefe), Netzwerken super.

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben