Konferenz

Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang

  • Profitieren Sie vom hohen Niveau der Vorträge und bringen Sie Ihr E-Maschinen-Know-how auf den neuesten Stand.
  • Lernen Sie die top-aktuellen Entwicklungen im Bereich Elektromotoren für den automobilen Einsatz kennen.
  • Erfahren Sie, was der Wettbewerb plant und welche neuen Player auf den Markt drängen.
  • Besuchen Sie in Nürnberg die Fertigung von Leistungselektronik-Komponenten von Conti
  • Nutzen Sie die Abendveranstaltung zum intensiven, bereichsübergreifenden Erfahrungsaustauch.
Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang - VDI Konferenz

Die VDI-Konferenz „Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang“ ist die einzige Veranstaltung im deutschsprachigen Raum, die die Auslegung der E-Maschine an der Schnittstelle Powertrain Engineering/Komponenten-Auslegung betrachtet. Sie erfahren auf der Konferenz, welche Aspekte bei der Entwicklung und Auslegung von E-Motoren relevant sind und welche Entwicklungen die verschiedenen Unternehmen der Automobilbranche und Zulieferindustrie planen. Dies hilft Ihnen, den sich äußerst dynamisch entwickelnden Markt mit seinen zahlreichen neuen Playern besser einzuschätzen und eigenen Strategien zu entwickeln.

Behalten Sie den Überblick in einem dynamischen Markt

Elektrische Antriebe für den automobilen Einsatz boomen. Es vergeht kaum ein Tag ohne eine Meldung der OEMs, bis wann sie ihre Flotten elektrifizieren wollen. Von zentraler Bedeutung sind dabei der Elektromotor, dessen Auslegung und die Integration in den elektrifizierten Antriebsstrang. Doch an Fachkräften mit dem notwendigen Know-how herrscht akuter Mangel. Außerdem ist es auch für ausgewiesene Experten nicht einfach, in diesem sich rasant entwickelnden Markt den Überblick zu behalten. Die VDI-Konferenz „Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang“ informiert Sie umfassend zum Thema und ist die ideale Plattform für den intensiven Erfahrungsaustausch mit den relevanten Playern.

Der Kongress ist ausdrücklich keine Spezialveranstaltung für Elektrotechniker, sondern agiert an der Schnittstelle zwischen Maschinenbau und Elektrotechnik. Sie lernen u. a., welche Stellschrauben für die optimale Auslegung der E-Maschine relevant sind und welche Simulationskonzepte Sie bei der multidimensionalen Auslegung unterstützen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie mit Lagerströmen umgehen und welche innovativen Konzepte es für den Kühlkreislauf gibt. Ebenso werden neue Ansätze zur Optimierung des Wirkungsgrads bei gleichzeitiger Erhöhung der Leistungsdichte vorgestellt.

Diese Themen erwarten Sie auf der VDI-Konferenz

Auf der VDI-Konferenz „Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang“ hören Sie u. a. Vorträge zu:

  • Herausforderungen in der Einbindung des E-Motors in das Gesamtantriebssystem
  • Innovative Ansätze zur E-Motorenkühlung
  • Kennfeld- und NVH-optimierte E-Motorauslegung
  • Realisierung von multidimensionaler Auslegung mit Hilfe von Simulationsmethoden
  • Out of the Box: Alternative E-Motorenkonzepte und E-Motoren im Schieneneinsatz

Zielgruppe

Die VDI-Konferenz „Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Automobilbranche aus den Bereichen:

  • Entwicklung, Auslegung und Konstruktion von E-Motoren
  • Entwicklung und Systemdesign von Antrieben, Hybrid- und E-Antrieben
  • Fertigung E-Motoren
  • Werkstoffe E-Motoren

Programm als PDF herunterladen

Mittwoch, 06. November 2019

08:45

Registrierung

09:15

Eröffnung der Konferenz durch den Konferenzleiter

Prof. Dr.-Ing. Dieter Gerling, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Herausforderungen in der Skalierung von E-Mobilität

09:25

Die Zukunft der elektrischen Mobilität

  • Technische Vor- und Nachteile gegenüber konventionellen Fahrzeugen
  • Markt- und Kostenentwicklung
  • Ist ein disruptiver Wechsel zur elektrischen Mobilität wahrscheinlich?

Prof. Dr.-Ing. Dieter Gerling, Institutsdirektor, Institut für Elektrische Antriebe, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

10:05

Automatisierte und robuste Produktionssysteme für E-Traktionsantriebe

  • Herausforderungen bei der Produktion von Komponenten des elektrischen Antriebsstrangs
  • Adaptive Automatisierungssysteme für E-Traktionsantriebe
  • Sicherstellung der Qualität und Zuverlässigkeit in der Fertigung

Dr.-Ing. Florian Risch, Technologieentwicklung Elektromotor, BMW Group, München

10:45

Kaffeepause

Systemische Einbindung des E-Motors

11:15

Der Elektromotor im hybriden Antriebsstrang – Anforderungen, Wechselwirkungen und Ausblick

  • Generationenwalk getriebeintegrierter E-Motoren bei Mercedes-Benz
  • Spannungsfelder der E-Motorentwicklung
  • Realisierungsbeispiele
  • Zunehmende Anforderungen an die E-Motorentwicklung im automobilen Umfeld

Hans-Peter Merten, Teamleiter Serienentwicklung E-Motor, Co-Autor: Dr. Erik Lamprecht, beide Daimler AG, Stuttgart

11:55

Der E-Motor in der E-Achse: Anforderungen an Komponenten und Entwicklungszusammenarbeit aus Sicht des Systemintegrators

  • Technische Trends bei elektrischen Achsenantrieben
  • Auswirkungen für Systemintegrator und Komponentenhersteller
  • Chancen und Anforderungen einer engen Entwicklungszusammenarbeit
  • Optimierung des Gesamtsystems und Dekomposition von Anforderungen

Dr.-Ing. Axel Schumacher, Director Product Technology Electrical Systems, GKN ePowertrain, LohmarM

12:35

Mittagessen

Optimierungsansätze auf Komponentenebene Materialien

14:00

Isoliermaterialien im E-Motor

  • Wechselwirkung Isolierungen – Spannungserhöhung im Fahrzeug und die damit verbundene Wärmeentwicklung
  • Realisierung von dauerhaltbaren Materialien
  • Materialverträglichkeiten mit anderen Medien
  • Verarbeitung der Materialien

Dipl.Ing. (FH) Jens Lange, Geschäftsführer, Von Roll Automotive GmbH, Augsburg

Motorkühlung

14:40

Kühlkonzepte für E-Motoren

  • Wechselwirkung Kühlung - Dauerleistung
  • Optimale Positionierung der Kühlung (Gehäuse, Stator, Rotor)
  • Bewertung unterschiedlicher Kühlungskonzepte und Rück- schlüsse auf die Leistungsfähigkeit des Motors
  • Integrierte Kreiskühllaufkonzepte mit Getriebe, Batterie und Leistungselektronik

Oscar Sarmiento, Head of Advanced Development, Engineering & Innovation, Product Line Drivetrain, Engine & Drivetrain Systems Business Unit, Powertrain, CPT Zwei GmbH, Nürnberg

15:20

Kaffeepause

15:50

Direktgekühlter Elektromotor aus Kunststoff

  • Vorstellung des direkten Kühlkonzepts
  • Chancen und Herrausforderungen der Spritzgusstechnik
  • Bewertung des Kühlkonzepts  

Andreas Langheck M.Sc., wissenschaftlicher Mitarbeiter, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe; Co-Autoren: Steffen Reuter M.Sc., Robert Maertens M.Sc., beide Fraunhofer Institut für Chemische Technologie, Pfinztal

Lagerungstechnik

16:30

EDM-Lagerströme und mögliche Abhilfemaßnahmen im elektrischen Traktionssystem

  • EDM-Lagerströme: Ursache, Schäden, mögliche Abhilfe- maßnahmen
  • Leitfähige Dichtscheiben und Schmierstoffe

Dr.-Ing. Yves Gemeinder, Post Doc., TU Darmstadt, Co-Autoren: Martin Weicker M.Sc., Prof . Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Andreas Binder, alle Institut für Elektrische Energiewandlung, TU Darmstadt, Darmstadt

17:10

Zusammenfassung

17:20

Ende des Konferenztages

18:00

Get-together Nutzen
Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre mit Kollegen und Referenten, um bestehende Kontakte zu vertiefen, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen persönlich auszutauschen.

Donnerstag, 07. November 2019

8:15

Eröffnung des 2. Konferenztages

08:20

Elektrische Traktionsmotoren für Schienenfahrzeuge – Herausforderungen

  • Anforderungen aus dem Einsatz in Schienenfahrzeugen - Fahrzeuge, Fahrwerke, Infrastruktur, Umweltbedingungen
  • Motorkonzepte - Maschinentypen, Motor-Getriebe-Topologien, Kühlungsarten
  • Optimierung auf System- und Komponentenebene - Auswahl Motortyp/Kühlung, Auslegung/Berechnung, Isolationssystem, Geräusche

Dr.-Ing. Olaf Körner, Leitung Traktionsmotorentwicklung, Rolling Stock Traction Drives, Siemens Mobility GmbH, Nürnberg

Optimierungsansätze auf Auslegungsebene

09:00

Potentialanalyse von mehrgängigen elektrischen Antrieben in batterieelektrischen Pkw

  • Motivation und Bewertungssystematik für Pkw-Anwendungen
  • Auslegung von elektrischen Antrieben für ein- und mehrgängige Getriebe
  • Bewertung hinsichtlich Energieeffizienz, Fahrbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Systemkomplexität

M.Sc.-Ing. Michael Jouffroy, Powertrain Solutions / Systems Engineering Electrification, Co-Autoren: Dipl.-Ing. Jonathan Jürgens,  Dr.-Ing. Paul Oborowski, Dipl.-Ing. Jens Ritzert, Peter Theisinger M.Eng, Philipp Jung M.Sc., Janek Kräuter M.Eng, Dr. rer. nat. Dipl.-Phys. Hans Christian Krahl, alle Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

09:40

NVH-Aspekte elektrifizierter Antriebseinheiten

  • Elektrische Antriebe vs. Verbrennungsmotoren, Betriebszustände
  • Charakteristische NVH-Phänomene der elektrischen Antriebseinheit
  • Anregungsmechanismen und Optimierungsmaßnahmen, Luftschall-/Körperschallaspekte
  • Installationskonzepte elektrischer Antriebseinheiten und der Nebenaggregate
  • Weitere NVH-relevante Einflüsse bei der Elektrifizierung

Dr.-Ing. Martin Hildebrandt, Lead Engineer Veh NVH xEV, Ford- Werke GmbH, Köln

10:20

Kaffeepause

10:45

Design-, Kennfeldoptimierung und Robustheitsanalysen von elektrischen Motoren mit Hilfe von Metamodellen

  • Parametrische Variationen und Sensitivitätsanalysen von elektrischen Motoren
  • Anwendung von Metamodellen für die Einziel-, Mehrziel- und Kennfeldoptimierung
  • Methoden der Robustheitsanalyse: Robustheitsbewertung und Zuverlässigkeitsanalyse
  • Anwendung der Robustheitsanalysen bei elektrischen Motoren

Dr. Roland Niemeier, Director Sales and Business Development, DYNARDO GmbH, Weimar

11:25

Multiphysikalische Auslegung von E-Motoren mittels ineinandergreifenden Simulationsworkflow

  • Von der schnellen Voruntersuchung über die detaillierter Bauteilanalyse bis zur Verifikation unter Betriebsbedingungen
  • Schnelle und einfache Berücksichtigung von Fahrzyklen und Temperaturverläufen in der Vorauslegung von elektrischen Motoren
  • Einfluss von Materialvariationen und Schwankungen beim Herstellungsprozess auf Motorkenndaten
  • Einfacher Datenaustausch zwischen unterschiedlichen physikalischen Domänen und Arbeitsgruppen mittels optimierten Workflow

Dr. techn. René Fuger, Consulting & Service, CADFEM (Austria) GmbH, Wien, Österreich

12:05

Mittagessen

13:15

Berechnung und Bewertung des Kurzschlussverhaltens von Permanenterregten Synchronmaschinen

  • Der aktive Kurzschluss (AKS) als sicherer Maschinenzustand, aber auch als Herausforderung für den Auslegungsprozess
  • Gekoppelt numerisch-simulative Methode zur Berechnung der stationären und transienten Kurzschlussströme
  • Bewertung der Kurzschlussströme: die Entmagnetisierungsfestigkeit im AKS
  • Kurzschlussfeste Maschinenauslegung im Worst Case und innerhalb eines Fahrzyklus

Lukas Dedeleit, Fachgebiet Fahrzeugsysteme und Grundlagen der Elektrotechnik, Co-Autoren: Prof. Dr. rer. nat. Ludwig Brabetz, Dr.-Ing. Mohamed Ayeb, alle Universität Kassel, Kassel

13:55

Einflüsse auf die Simulationsgenauigkeit eines elektrischen Antriebs am Beispiel Wickelkopfinduktivität

Dr.-Ing. Matthias Beringer, Leiter Auslegung elektrischer Antrieb,
Dr.-Ing. Stephan Tenner, Auslegung elektrischer Antrieb, beide ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt

Alternative Maschinentypen

14:35

ISCAD - 48 V Traktionsantriebe für sichere und günstige E-Mobilität

  • Vorstellung der neuartigen Antriebstechnologie ISCAD - hohe Leistungen bei Kleinspannung
  • Sicherer und günstiger Ansatz für eine breite Marktabdeckung
  • Stand der Antriebsentwicklung - der Weg zum Produkt

Adrian Patzak, Geschäftsführer, VOLABO GmbH, Ottobrunn

15:15

Zusammenfassung der Konferenz

15:25

Ende des Fachprogramms

15:30

Werksführung bei Conti Nürnberg

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den Werksleiter werden die Teilnehmer in kleineren Gruppen die Produktion der Leistungselektronik besichtigen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Get-together und Werksführung bei Continental

Das VDI-Wissensforum bietet Ihnen an, im Rahmen des Kongresses den Continental-Standort in Nürnberg zu besichtigen. Dort werden Experten der Continental AG Sie durch die Fertigung von Leistungselektronik-Komponenten führen und Ihnen Rede und Antwort stehen. Am Abend des ersten Tages erwartet Sie ein Get-together, bei dem Sie in entspannter Atmosphäre Erfahrungen austauschen und neue Kontakte aufbauen können.

Jetzt buchen

Sie wollen wissen, was Sie bei Auslegung von E-Motoren beachten müssen und wie Sie diese optimal in den Antriebsstrang integrieren? Sie möchten erfahren, wie der Wettbewerb aufgestellt ist und an welchen Lösungen andere Unternehmen arbeiten? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die VDI-Konferenz „Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01KO837

Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang

Nürnberg,

Mövenpick Konferenz Center Nürnberg Airport (Im Flughafen)*

Flughafenstraße 100 ,
90411 Nürnberg
+49 911/9528-618 zur Webseite

verfügbar

1.490,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
Elektrische Traktionsmaschine im Fahrzeug Kompaktwissen
  • 23.10. - 24.10.2019 in Frankfurt am Main
  • 04.12. - 05.12.2019 in Nürtingen bei Stuttgart
  • 11.03. - 12.03.2020 in Mannheim
  • 27.05. - 28.05.2020 in Bonn
  • 09.09. - 10.09.2020 in Graz
  • 11.11. - 12.11.2020 in Frankfurt am Main
  • ...

Informieren & Buchen

Seminar
Schadensanalyse von E-Maschinen
  • 25.10. - 25.10.2019 in Frankfurt am Main
  • 06.12. - 06.12.2019 in Nürtingen bei Stuttgart
  • 13.03. - 13.03.2020 in Mannheim
  • 29.05. - 29.05.2020 in Bonn
  • 11.09. - 11.09.2020 in Graz
  • 13.11. - 13.11.2020 in Frankfurt am Main
  • ...

Informieren & Buchen

Tagung
Dritev

24.06. - 25.06.2020
Bonn

Lernen Sie auf dem Internationalen Getriebekongress Dritev die neusten Entwicklungen und Trends in der Getriebeentwicklung für mobile Anwendungen kennen.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 01KO837

Der E-Motor im elektrifizierten Antriebsstrang

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Dynardo GmbH

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen