Konferenz

3. VDI-Fachkonferenz „HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen“

Ihre Vorteile

  • Erleben Sie einen interdisziplinären Austausch zum Thema HMI auf höchstem technischen Niveau.
  • Profitieren Sie vom hohen Praxis- und OEM-Bezug der Konferenz.
  • Erhalten Sie Zugang zu unserem exzellenten Netzwerk von Experten aus der Off-Highway-Industrie.
HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen

Die 3. VDI-Fachkonferenz „HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen“ bietet Ihnen eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Plattform zum fachübergreifenden Austausch. Die Konferenz thematisiert die Mensch-Maschine-Schnittstelle ganzheitlich, interdisziplinär, in technischer Tiefe und auf höchstem fachlichen Niveau. Zahlreiche OEM-Praxisberichte sowie die Werksbesichtigungen bei Kässbohrer Pistenbully und Liebherr sorgen für einen hohen Anwendungsbezug.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

HMI als Schlüsseltechnologie in der Off-Highway-Branche

HMI (Human Machine Interface) stellt für die Zukunftsfähigkeit der Off-Highway-Branche eine  Schlüsseltechnologie dar. Insbesondere im Zusammenhang mit der Industrie 4.0 gewinnt HMI hier immer weiter an Bedeutung und gilt vielen bereits als ein Garant für deren sichere, nachhaltige und erfolgreiche Umsetzung. Die 3. VDI-Fachkonferenz „HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen“ bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Technik, Entwicklungen und Trends in diesem Bereich zu informieren und auszutauschen.

Hören Sie auf der Konferenz zahlreiche Expertenvorträge zu folgenden Themenschwerpunkten:

  • Rolle des Fahrers und nutzerzentrierte Arbeitsplatzgestaltung
  • Technisches Design von HMI und Ergonomie
  • Automation – Geschäftsmodelle für Connectivity und Bedienkonzepte
  • Software für unterstützende Systeme und HMI-Geschäftsmodelle
  • Behandlung ausgewählter Fragen in World Cafés

Highlights der Konferenz

Die Veranstaltung beinhaltet Werksbesichtigungen bei Liebherr in Biberach und bei Kässbohrer Pistenbully in Laupheim. Zudem haben alle Teilnehmer die Gelegenheit, an einer gemeinsamen Abendveranstaltung in der vorweihnachtlichen Altstadt von Ulm teilzunehmen.

Ein weiteres Highlight der Konferenz ist die Keynote von Prof. Dr.-Ing. Gerrit Meixner, Direktor des UniTyLab und Professor für Mensch-Computer-Interaktion. Wir freuen uns zudem darüber, dass wir Prof. Dr.-Ing. Thomas Maier als fachlichen Leiter gewinnen konnten. Er ist Leiter des Forschungs- und Lehrgebiets Technisches Design am Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design (IKTD) der Universität Stuttgart.

Wer teilnehmen sollte

Die Konferenz „HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen“ wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Off-Highway-Branche, die u.a. in folgenden Bereichen tätig sind:

  • Elektrik/Elektronik
  • Bedienkonzepte und Cockpit
  • Entwicklung und Konstruktion aktive und passive Sicherheit
  • Ergonomie
  • Technisches Design und Produktdesign
  • Softwareentwicklung für Steuergeräte/Fahrerinformationssysteme
  • Messtechnik
  • Verkehrspsychologie
  • Prozessmanagement
  • Arbeitswissenschaften

Jetzt Platz sichern

Sie möchten an einem fachlich tiefgründigen und interdisziplinären Austausch zum Thema HMI in der Off-Highway-Branche teilnehmen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz und buchen Sie die 3. VDI-Fachkonferenz „HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen“.

Veranstaltung buchen
05.12 - 06.12.2017 Ulm verfügbar 1440 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Medienpartner

Logo Eilbote
Eilbote
Logo Landtechnik
Landtechnik

Kooperationspartner

Logo IKTD/Universität Stuttgart
IKTD/Universität Stuttgart