Konferenz

7. VDI-Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

  • Erhalten Sie eine für den deutschsprachigen Raum einmalige breite Übersicht über die neusten Entwicklungen bei den verschiedenen Fügeverfahren.

  • Erleben Sie Diskussionen auf hohem fachlichem Niveau.

  • Nehmen Sie an der Werksführung bei Ford oder bei GETRAG Ford Transmissions teil.

Fügen im Automobilbau – Konferenz

Die 7. VDI-Konferenz "Fügen im Automobilbau" bietet Ihnen ein anwendungsorientiertes Wissensupdate im Bereich Fügetechnik. Diskutieren Sie mit Experten technologisch komplexe Fragestellungen und lernen Sie aktuelle Trends im Bereich der Fügetechnik kennen.

Neuen Herausforderungen mit Flexibilität begegnen

Derzeit befindet sich der Automobilbau in einer Umbruchphase. Die Zukunft zu prognostizieren ist schwer. Deshalb ist Flexibilität das Gebot der Stunde – auch in der Fügetechnik.

Auf der Konferenz "Fügen im Automobilbau" wird in diesem Jahr nicht nur die fügetechnisch optimale Lösung im Materialmix diskutiert, sondern es geht auch um die Frage, wie in der Fügetechnik größtmögliche Flexibilität bei der Produktentwicklung und in der Produktion erreicht werden kann.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 05. Februar 2019

08:45

Registrierung

09:30

Begrüßung durch den fachlichen Leiter

Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel, Lehrstuhlinhaber Fügetechnik und Montage, TU Dresden

Zukünftige Herausforderungen an die Fügetechnik

09:45

Rahmenbedingungen E-Mobilität – Wohin geht die Reise?

  • E-Mobilität und neuste Veränderungen in den Feldern Sicherheit, Technologie, Umwelt, Gesellschaft und Politik 
  • Welche Rolle spielt dabei die Fügetechnik?
  • Wie müssen zukünftige Entwicklungsprozesse gestaltet werden?

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Uwe Reisgen, Leiter Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik der RWTH Aachen, Co-Autor: Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Heiner Hans Heimes, Leiter eLab RWTH Aachen

10:15

Herausforderungen an die Fügetechnik aus Sicht eines OEM

  • Überblick heute eingesetzter Fügetechnologien im Karosseriebau
  • Herausforderungen durch flexible Fertigung unterschiedlicher Karosserie- und Antriebskonzepte
  • Fügetechnologien für HV-Batteriesysteme

Dipl.-Ing. Steffen Müller, Leiter Technologieentwicklung Fügetechnik, AUDI AG, Neckarsulm

10:45

Digitalisierung in der Produktion: Auswirkungen auf Flexibilität und Wandlungsfähigkeit

  • Durch Digitalisierung addressierbare Herausforderungen in der Automobilindustrie
  • Potenziale der Digitalisierung zur Erhöhung von Flexibilität und Wandlungsfähigkeit 
  • Nutzung digitaler Technologien in der Produktion

Dipl-Ing. Thomas Dietz, Leiter Automotive, Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, Co-Autor: Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl, Leiter Institut für Industrielle Fertigung & Fabrikbetrieb Universität Stuttgart, Leiter Fraunhofer IPA, Stuttgart

11:15

Kaffeepause

Flexibilität bei der Produktentwicklung

11:45

Auslegung von metallischen Schnappverbindungen

  • Was ist bauteilintegrative Fügetechnik?
  • Vorteile von Schnappverbindungen im Karosseriebau
  • Geometrische Gestaltung metallischer Schnappverbindungen

Dipl.-Ing. (FH) Peter Wurster, ehemaliger Doktorand AUDI AG; Co-Autoren: Dr.-Ing. Carsten Bär, Technische Entwicklung, AUDI AG, Ingolstadt, Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel, Prof. Dr.-Ing. Christian Donhauser, Leitung Fak. Maschinenbau, Hochschule Kempten

12:15

Potenzial der Simulation von Fügeprozessen

  • Anforderungen der Fügesimulation
  • Lösungen für individuelle Fügeverbindungen
  • Automatische Optimierung von Fügeverbindungen

Dr.-Ing. Ingo Neubauer, Director R&I, Co-Autoren: Dr.-Ing. Hendrik Schafstall, Geschäftsführer, Dr.-Ing. Gabriel McBain, Sen. Director Product Design, alle simufact engineering gmbh, Hamburg

12:45

Mittagspause

14:30

Bustransfer zur Ford Produktion oder zur Produktion von Getrag Ford Transmissions

Hinweise: Bitte beachten Sie, dass die Plätze bei den Führungen begrenzt sind und die Chancen auf einen Platz in Ihrer präferierten Führung mit einem frühen Anmeldedatum steigen. Bitte tragen Sie Sicherheitsschuhe und halten Sie Ihr Ausweisdokument bereit.

19:00

Get-together

Mittwoch, 06. Februar 2019

Fügen im Karosseriebau

08:30

MFDC-Widerstandspunktschweißen von Dual-Phasen-Stahl mit einer aushärtbaren 6xxx-Aluminiumlegierung

  • Widerstandspunktschweißen einer Alu/Stahl Mischverbindung
  • Nutzung von Standard MFDC Schweißequipment durch moderne Programmsteuerungen
  • metallurgische Studien mit neuesten Methoden (z.B. FIB)
  • Effizienzverbesserung: vergrößerte Schweißlinse mit neuer Form

Prof. Dr.-Ing. Mario Säglitz, Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt, Co-Autoren: M.Eng. Alexander Winkler, B.Eng. Florian Kiss, alle Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt, Dr.-Ing. Dirk Berger, ZE Elektronenmikroskopie, TU Berlin

09:00

Laserstrahlschweißen artungleicher metallischer Fügepartner am Beispiel Stahl-Aluminium

  • Karosserie-Leichtbau in Kombination mit Leichtmetallen
  • Mischbau mit Alluminium und Stahl als Herausforderung 
  • Prozessentwicklung zur Reduzierung intermetallischer Phasen

Rabea-Philine Knuth, M.Sc., Innovationsmanagement & Technology Watch, Co-Autor: Prof. Dr.-Ing. Henning Gleich, Bereichsleiter inpro Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH, Berlin

09:30

Schweißen von Funktionselementen auf pressgehärtete Stähle mit AlSi-Beschichtung

  • Kombipulsfolgeverfahren für das Buckelschweißen von Funktionselementen
  • Flexible Anwendung der Kombipulsfolge auf unterschiedliche Funktionselemente
  • Festigkeitserhöhung, Schweißparameterstabilisierung und Vermeiden von Nacharbeiten
  • Neues Prozessverständnis des Buckelschweißens

Dr.-Ing. Hans-Jürgen Rusch, Geschäftsführung, Co-Autor: Dipl.-Ing. Nicolas Stocks, Entwicklung Fügetechnik, beide Kapkon GmbH, Bad Salzuflen

10:00

Kaffeepause

Fügen im Aggregatbereich und Interieur

Betrachtungen zum flussmittelfreien Hartlöten von AlCu-Mischverbindungen

  • Hintergrund und Anwendungspotential von AlCu-Mischverbindungen
  • Untersuchungen zum Benetzungs- und Lötverhalten
  • Lötgutanalyse: IMP-Bildung und Wechselwirkungen zwischen Komponenten

Ann-Kathrin Sommer, M.Sc., Doktorandin bei MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart, Co-Autoren: Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Türpe, MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Leiter Grundlagen Technologien und Prozesssimulation, Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel, Professur für Fügetechnik und Montage, TU Dresden

11:00

Fügen von Sitzstrukturen

  • Übersicht über Fügetechnologien in Sitzstrukturen
  • Aktuelle fügetechnische Herausforderungen
  • Zukünftige Trends und deren Auswirkung auf die Fügetechnologien für Sitzstrukturen

Dr.-Ing. Jascha Veit, Leiter Fügetechnik, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg

Fügen in der E-Mobilität

11:30

Assemblierung des Batteriekastens – Fügetechnologien und Herausforderungen

  • Montageprozesse 
  • Kleb-, Schraub-, Nietprozesse, Fliesslochschrauben
  • Herausforderungen an unterschiedliche Fügetechnologien 
  • Vorteile

Dipl.-Betriebswirt (FH) Daniel Thies, Key Account Manager,
Andreas Kiefer, Vice President Business Development IAS Division, beide Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

12:00

Mittagspause

13:30

Silikone im Bereich E.-Mobilität

  • Eigenschaftsprofil und sinnvolle Einsatzmöglichkeiten von Silikonen
  • Silikonanwendungen in Elektronikbauteilen
  • Dichtungslösung für Bipolarplatten der Brennstoffzelle
  • Thermische Anbindung von Batteriemodulen an den Kühlkreislauf
  • Optical Bonding von Displays

Dr. Christian Peschko, Technical Manager Industrial Solutions, Wacker Chemie AG, Burghausen

14:00

Innovatives Fügen in der Elektromobilität mit fließlochformenden und gewindeformenden Schrauben

  • Wirkprinzip
  • Konstruktive Betrachtung
  • Montagetechnik
  • Einfluss der Korrosion
  • Ausblick

Dipl.-Ing. Stephan P. Weitzel, Geschäftsführer, EJOT GmbH & Co. KG, Bad Lasphe

14:30

Clinchen – eine außergewöhnliche elektrische Verbindungstechnik

  • Warum eignet sich Clinchen optimal für die Leitfähigkeit?
  • Flexible Anlagentechnik
  • Anwendungsbeispiele

Dr.-Ing. Wolfgang Pfeiffer, Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG, Weingarten, Co-Autor: Dipl.-Ing. Jan Kalich, Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl Fügetechnik und Montage, TU Dresden

15:00

Kaffeepause

Flexible Fertigung

Integration von Smart Factory Technologien in die Karrosseriefertigung

  • Auf dem Weg zur Industrie 4.0: Daten aus geregelten Prozessen nutzen
  • Daten aus modernen Fügezellen: Flexibilität erlangen durch Data Analytics
  • Predictive Analytics bei adaptiven Punktschweißanlagen – Prozessdaten auswerten

Felix Kuschicke, M.Sc., Consultant Digital Manufacturing, Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH, Hattersheim, Dipl-Ing. Gerald Creter, Projectleader Body & Joining, Opel Automobile GmbH, Rüsselsheim

16:00

Metall-Textil-Verbunde mit verbessertem Adhäsionsverhalten, Strukturierung von Al-Oberflächen mit anodischem WIG-Lichtbogen oder CW-Laserprozess

  • Haftungssteigerung zwischen Aluminium und thermoplastischem Kunststoff
  • Oberflächenveränderung durch Kathodenspots
  • Oberflächenveränderung durch Laserabtrag
  • Verzicht auf Haftvermittler und zusätzliche Klebstoffe

Dipl.-Ing. Martin Lohse, Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl Fügetechnik und Montage, TU Dresden, Co-Autoren: Dr. Marén Gültner, Wiss. Mitarbeiterin am Sächsischen Textilforschungsinstitut e.V. (STFI), Chemnitz, M.Eng. Marius Lammers, Gruppenleiter Maschinen und Steuerungen, Laser Zentrum Hannover e.V.

16:30

Entwicklung des vorrichtungsfreien Fügens zur Flexibilisierung des Karosserierohbaus

  • Flexibler Bauteilfluss
  • Regelkreis zur Fügepartnerausrichtung
  • Flexibilisierung der Fügezelle
  • Toleranzausgleich

Daniel Kupzik, M.Sc., Wiss. Mitarbeiter, Co-Autoren: Sven Coutandin, M.Sc., Leiter der Gruppe Leichtbaufertigung, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer, Institutsleiter des Bereiches Maschinen, Anlagen und Prozessautomatisierung, alle wbk Institut für Produktionstechnik des Karlsruher Institutes für Technologie

17:00

Ende der Veranstaltung

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Ihr berufliches Netzwerk beim abendlichen Get-together im stimmungsvollen Ambiente der BayArena zu erweitern. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem beratenden Expertengremium Ihre Fragen zu stellen.

An wen richtet sich die Konferenz?

Die Konferenz "Fügen im Automobilbau" ist für alle interessant, die sich für aktuelle Entwicklungen im Bereich lösbare und nicht-lösbare Verbindungen im Automobilbau interessieren. Insbesondere angesprochen sind:

  • Technologieentwickler
  • Planer
  • Vorentwickler
  • Spezialfügeexperten in der Fertigung
  • Materialexperten
  • Konstrukteure und Werksleiter

Uwe Füssel – Ihr Konferenzleiter

Die Leitung der Konferenz übernimmt Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel von der TU Dresden. Er ist ein international renommierter Experte für die Fügetechnik und gilt als einer der besten Kenner auf dem Fachgebiet.

Melden Sie sich gleich an

Sie möchten einen top-aktuellen Überblick über Fügeverfahren im Automobilbau erhalten? Sie suchen nach einer Gelegenheit, sich mit Experten und Kollegen auszutauschen und hochkarätige Vorträge und Diskussionen im Bereich Fügetechnik zu erleben? Dann buchen Sie gleich Ihren Platz für die 7. VDI-Konferenz "Fügen im Automobilbau".

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 01KO709

Fügen im Automobilbau

Leverkusen,

Lindner Hotel BayArena*

Bismarckstr. 118,
51373 Leverkusen
+49 214/8663-0 zur Webseite

verfügbar

1.340,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Programmausschuss

Dipl.-Ing. Gerald Creter Opel Automobile GmbH / Rüsselsheim

 Uwe FüsselProf. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel Technische Universität Dresden Fakultät Maschinenwesen Institut für Fertigungstechnik / Dresden

Prof. Dr.-Ing. Henning Gleich inpro Innovationsgesellschaft für Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH / Berlin

Dipl.-Ing. Steffen Müller AUDI AG / Neckarsulm

Dipl.-Ing. Stephan Weitzel EJOT GmbH & Co.KG / Bad Laasphe

Veranstaltungsnummer : 01KO709

Fügen im Automobilbau

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben