Seminar

Fügetechnik in der automobilen Anwendung

Seminar: Fügetechnik in der automobilen Anwendung

Das Seminar „Fügetechnik in der automobilen Anwendung“ thematisiert die Methoden, den Einsatz, die Werkstoffe und die Wirtschaftlichkeit von Fügeverbindungen im Fahrzeugbau. Erhalten Sie tiefgreifendes Wissen über bewährte und innovative Fügetechniken in der Automobil- und Zuliefererindustrie. Holen Sie sich nützliche Tipps und Tricks zur Prozessverbesserung.

Herausforderung Fügeverbindung im Automobil

Fügeverbindungen kommen im Automobil tausendfach zum Einsatz. Themenkomplexe wie z. B. Leichtbau, technische Zuverlässigkeit oder Variantenvielfalt treiben dabei die Weiterentwicklung dieses Bereichs kontinuierlich voran. Dabei gilt es, die besonderen Anforderungen zu beachten, denen sich Fügeverbindungen im Automobil ausgesetzt sehen.

Entwickler und Konstrukteure müssen Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen, individuelles Benutzerverhalten und die Varianz in Einsatz und Nutzung des Fahrzeugs berücksichtigen. Das Seminar „Fügetechnik in der automobilen Anwendung“ bringt Ihnen die dabei gängigsten Fügetechniken der gesamten Automobil-Wertschöpfungskette mitsamt ihrer Vor- und Nachteile näher – praxisnah und verständlich.

Diese Themen behandelt das Seminar:

  • Fügetechnische Grundlagen der Automobilindustrie
  • Fügeverfahren: Löten & Kleben
  • Fügeverfahren: Schweißen
  • Hybridfügen/Mischverbindungen
  • Werkstoffverhalten beim Schweißen
  • Wichtige Anforderungen an die Konstruktion von Fügeverbindungen
  • Prüfverfahren und Dokumentationsrichtlinien

Die Inhalte des Seminars im Einzelnen

Die folgenden Aspekte thematisiert das Seminar „Fügetechnik in der automobilen Anwendung“ genau:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Einführung und Fügetechnische Grundlagen

  • Kurzvorstellung ISF/FEF
  • Übersicht über das Seminar (Ablauf und Inhalte)
  • Grundlagen Füge- und Schweißtechnik
    • Begriffe, Definitionen
    • Zusammenspiel Werkstoff – Konstruktion – Schweißprozess
      und Einfluss auf die Schweißbarkeit
  • Überblick Fügetechnik in der Automobilindustrie:
    • Mechanisches Fügen
    • Stoffschlüssiges Fügen (Schweißen, Löten, Kleben)

Stoffschlüssige Fügeverfahren im Automobilbau: Schweißen

  • Widerstandspunktschweißen
  • Lichtbogenschweißen (Metall-Schutzgas-Schweißen)
  • Laserstrahlschweißen
  • Rührreibschweißen
    Jeweils:
    • Verfahrensprinzip
    • Vor-/Nachteile bezogen auf den Einsatz im Automobilbau
    • Prozessvarianten und -kombinationen
    • Typische Anwendungen
    • Arbeitsschutz

Stoffschlüssige Fügeverfahren im Automobilbau: Löten und Kleben

Löten

  • Verfahrensprinzip und Grundlagen
  • Relevante Verfahrensvarianten für den Karosseriebau und typische Anwendungen
  • Vor-/Nachteile


Kleben

  • Verfahrensprinzip und Grundlagen
  • Eigenschaften von Klebungen (Funktionen, Vor-/Nachteile)
  • Klebstoffe
  • Benetzung und Adhäsion
  • Der Klebprozess
    • Oberflächenvorbehandlung
    • Dosierung und Anwendung
    • Aushärtungsprozess
  • Forderungen an die Konstruktion
  • Qualitätssicherung und Prüfung
  • Typische Anwendungen

2. Tag 09:00 bis ca. 16:00 Uhr

Werkstoffe für die Fügetechnik

  • Einführung in das Werkstoffverhalten beim Schweißen
  • Relevante Stahlwerkstoffe für den Automobilbau
  • Aluminiumlegierungen
  • Mischverbindungen
    • Metall-Metall
    • Metall-Kunststoff

Konstruktion

  • Relevante Anforderungen an die Konstruktion durch
    • Festigkeitsaspekte
    • Fügeverfahren
    • Mechanisierung und Automatisierung
    • Werkstoff
    • Prüfbarkeit
  • Dokumentation in Zeichnung und Schweißplan

Qualitätssicherung und Prüfung

  • Qualitätssicherung in der Schweißtechnik
  • Unregelmäßigkeiten und Schweißfehler
  • Zerstörende Prüfung
  • Zerstörungsfreie Prüfung
  • Wichtige Aspekte der Normung

Anwendungen und Beispiele aus der Praxis

  • Anwendungen aus dem Automobilbau: Schweißen vs. Kleben
  • Beispiele Best Practice
  • Grundsätzliche Herangehensweise bei der Problemlösung
  • Optimierungsmöglichkeiten

Wirtschaftlichkeit und Ausblick

  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung beim Schweißen
  • Ausblick: Stand der Forschung, Entwicklungen, Trends

Diskussion

Für wen eignet sich die Weiterbildung?

Das Seminar wendet sich an die nachstehenden Berufsfelder aus der Automobil- und Zuliefererindustrie:

  • Konstrukteure
  • Produktmanager
  • Produktentwickler
  • Projektleiter
  • Produktionsleiter
  • Anwendungstechniker
  • technischer Vertrieb/Sales
  • technischer Einkauf

Ihre Referenten der FeF GmbH

Die Seminarleitung übernehmen Experten der FeF GmbH. Die Forschungs- und Entwicklungsges. Fügetechnik GmbH aus Aachen ist eine Ausgründung des Instituts für Schweißtechnik und Fügetechnik (ISF) der RWTH Aachen. Ihre Fachleute sind beratend und forschend tätig und unterstützen bei fügetechnischen Fragestellungen Unternehmen und Wirtschaft.

Buchen Sie jetzt Ihren Platz

Sie möchten wichtige Kenntnisse erhalten, um bei der Verfahrensauswahl kompetent mitdiskutieren zu können und um sich auf dem Feld der thermischen Fügetechnik auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen? Sie suchen praxisnahe Unterstützung bei Ihren täglichen Problemstellungen und den Austausch mit Kollegen Ihres Arbeitsbereichs? Dann melden Sie sich gleich zum Seminar „Fügetechnik in der automobilen Anwendung“ an.

Veranstaltung buchen
29.03 - 30.03.2017 Aschheim bei München verfügbar 1390 €
28.06 - 29.06.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1390 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.