Spezialtag

Tribologie und Schmierungstechnik

Tribologie & Schmierungstechnik 2016 - Seminar

Das kompakte 1-tägige Seminar vermittelt die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Reibung, Verschleiß und Schmierung sowie die Grundlagen der hydrodynamischen und elastohydrodynamischen Schmierung. Hierbei stehen die Anwendungen in der Zahnradtechnik und Getriebeschmierung, Gleitlagertechnik und -schmierung sowie die Wälzlagertechnik und -schmierung im Fokus der Betrachtungen.

Reibung und Verschleiß: Schmierstoff als zentrales Element

Für den störungsfreien Betrieb bewegter Maschinenelemente müssen nicht nur alle am Bewegungsvorgang beteiligen Elemente, sondern auch die unbeweglichen und tragenden Teile aufeinander abgestimmt werden. Der Schmierstoff übernimmt dort die Optimierung von Reibung und Verschleiß. Wird der Schmierstoff als Parameter in die Berechnung und Konstruktion eines bewegten Maschinenelementes, etwa eines Wälzlagers oder einer Zahnradpaarung, eingeführt, muss man ihn als Konstruktionselement behandeln. Übernimmt der Schmierstoff weitere Aufgaben, wie etwa Dispergieren von Verunreinigungen bei der Schmierung von Verbrennungskraftmaschinen oder Spänetransport, kennzeichnen ihn diese als Betriebsstoff.

Neben dieser grundlegenden Betrachtung lernen Sie in dem Spezialtag „Tribologie und Schmierungstechnik“ unter anderem die Zusammenhänge in der Zahnradtechnik und Getriebeschmierung. Hier werden der Zahneingriff, die Bewegungsverhältnisse und der Schmierungsvorgang genauso behandelt, wie das Beanspruchungsverhältnis und die Auslegung von Zahnradpaarungen. Außerdem wird die Sicherheit gegen Fressen durch ausreichende Viskosität (Elastohydrodynamik) und die Sicherheit gegen Fressen durch Extreme thematisiert. Auch die Spezifizierung und Prüfung von Getriebeölen sowie die Schmierstoffauswahl für Industrie- und Kfz-Getriebe sind Bestandteil des Spezialtages „Tribologie und Schmierungstechnik“.

Der VDI Spezialtag „Tribologie und Schmierungstechnik“ ist thematisch an den am Tag darauf stattfindenden 16.  Internationalen VDI-Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“ gekoppelt, kann aber auch einzeln gebucht werden. 

Welche Themen erwarten Sie auf dem Spezialtag?

Lernen Sie die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Reibung, Verschleiß und Schmierung:

  • Grundlagen der hydrodynamischen und elastohydrodynamischen Schmierung
  • Grundlagen der Schmierstoffe
  • Zahnradtechnik und Getriebeschmierung
  • Wälzlagertechnik und -schmierung
  • Gleitlagertechnik und -schmierung

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Zielgruppe der Konferenz

Der VDI-Spezialtag „Tribologie und Schmierungstechnik“ wendet sich an Fach- und Führungskräfte von Fahrzeug-OEM und Zulieferern aus den Bereichen:

  • Konstruktion
  • Forschung und Entwicklung
  • Getriebe-, Gleitlager- und Wälzlagerentwicklung
  • Motorenbau
  • Schadensanalytik

Ihr Referent

Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Wilfried J. Bartz ist Beratungsingenieur zum Einsatz von Schmierstoffen in der Mineralölindustrie, Leiter der Abteilung Tribologie und Schmierungstechnik am Institut für Erdölforschung und langjähriger Wissenschaftlicher Leiter und Direktor der Technischen Akademie Esslingen. Darüber hinaus ist er als Sachverständiger für Tribologie und Schmierungstechnik tätig. Außerdem geht er Lehrtätigkeiten an der Universität Stuttgart, der Technischen Universität Wien und der Fachhochschule für Technik Esslingen nach. Prof. Bartz verbucht über 400 Publikationen in nationalen und internationalen Zeitschriften und ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher.