Spezialtag

Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen

Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen | VDI-Spezialtag

Im VDI-Seminar „Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen“ erhalten Sie einen ebenso umfassenden wie praxisnahen Überblick über die technischen und organisatorischen Herausforderungen bei der Entwicklung und im Umgang mit Hochvolt (HV)-Systemen. Sie lernen, die rechtlichen Vorschriften auf nationaler und europäischer Ebene ebenso kennen wie die gesetzlichen Vorschriften zur Hochvolt-Sicherheit. Nach dem Workshop wissen Sie, was Sie bzw. Ihre Mitarbeiter bei Wartung, Instandhaltung oder bei Unfällen von HV-Fahrzeugen aus sicherheitstechnischer Sicht beachten müssen.

Mitarbeiter bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten schützen

Mit zunehmender Verbreitung elektrisch oder teilelektrisch fahrender Fahrzeuge nimmt die Anzahl der Hochvoltsysteme zu. Am weitesten verbreitet sind Hybridfahrzeuge, gefolgt von reinen Elektroautos und Fahrzeugen mit Brennstoffzellensystemen. Werden Arbeiten an deren Hochvoltsystemen unsachgemäß durchgeführt, drohen schwerwiegende Verletzungen durch Stromschläge oder Lichtbögen. Daher sind die Sicherheitsanforderungen für HV-Fahrzeuge deutlich höher als bei herkömmlichen Automobilen.

Der VDI-Spezialtag „Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen“ legt den Schwerpunkt auf die Entwicklungsphase, in der die Weichen für einen sicheren Umgang mit diesen Systemen über den gesamten Lebenszyklus gelegt werden. Sie lernen die rechtlichen, organisatorischen und technischen Aspekte für Wartungs- und Reparaturarbeiten an HV-Fahrzeugen kennen. Sicherheits- und Schutzmaßnahmen werden ebenso angesprochen wie Vorgehensweisen zur Fehlersuche in Bauteilen. Sie erfahren auch, welche Gefahren im Falle eines Brandes von Lithium-Ionen-Batterien drohen und wie Sie damit umgehen sollten.

Die Top-Themen dieses VDI-Spezialtages sind:

  • Fach- und Führungsverantwortung beim Umgang mit HV-Systemen
  • Arbeitsschutzsystem – Rechtsvorschriften, Normen und Regularien
  • Gefahren des elektrischen Stroms
  • Schutzmaßnahmen
  • Technische Sicherheitsmaßnahmen bei HV-Fahrzeugen
  • Maßnahmen bei der Fehlersuche in unter Spannung stehenden Systemen
  • Lithium-Ionen-Energiespeicher

Dienstag, 26. Juni 2018

Fach- und Führungsverantwortung

  • Fürsorgepflicht der Führungskräfte
  • Pflichten des Unternehmers
  • Die verantwortliche Elektrofachkraft und ihre Pflichten und Haftung

Arbeitsschutzsystem

  • Europäische Rechtsetzung (EU Niederspannungsrichtlinie)
  • Nationale Rechtssetzung (Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung mit TRBS
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften (DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3, DGUV Regel 103-0113)
  • Gefährdungsbeurteilung und Gefährdungsanalyse
  • Inhalte DGUV Vorschrift 3, Maßnahmen zur Unfallverhütung: die Fünf Sicherheitsregeln
  • UN-ECE Regel 100

Gefahren des elektrischen Stromes

  • Die vier Grundgefährdungen durch elektrischen Strom
  • Physische Wirkung des elektrischen Stroms auf den menschlichen Körper

Schutzmaßnahmen

  • IP-codes
  • Basisschutz
  • Schutz im Fehlerfall

Technische Sicherheitsmaßnahmen bei HV-Fahrzeugen

  • Eigensicherheit
  • Isolationswiderstand
  • Potentialausgeichsleiterwiderstand
  • Interlock / Pilotlinie
  • Aktive / Passive Discharge

Maßnahmen bei der Fehlersuche an unter Spannung stehenden Teilen

  • Sicherheit durch persönliche Schutzausrüstung und Hilfsmittel
  • Hinweisende Sicherheitstechnik, Warnschilder

Lithium-Ionen Energiespeicher

  • Grundsätzlicher Aufbau und Funktionsweise
  • Gefährdungspotential
  • Verhalten im Brandfall

Wer sollte teilnehmen?

Der VDI-Spezialtag „Hochvoltsicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen“ richtet sich an alle technischen Fach- und Führungskräfte aus der Automobil- und Zulieferindustrie, insbesondere aus folgenden Bereichen:

  • Konstruktion & Entwicklung
  • Versuch & Testing
  • Produktion & Arbeitsvorbereitung
  • Qualitätsmanagement
  • Sicherheitsfachkräfte

Ihr Seminarleiter

Dipl.-Ing. Andreas Brozowsky ist Sachverständiger für Hochvoltfahrzeuge und Hochvoltenergiespeicher beim Ingenieurbüro Jansen in Köln. Er erstellt Risikoanalysen und Risikobeurteilungen für Unternehmen der Automobilindustrie und deren Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb und unterstützt bei der Formulierung von Arbeitsanweisungen zum Schutz der Mitarbeiter im Umgang mit HV-Systemen.

Jetzt Seminarplatz sichern

Sie benötigen einen Überblick über die technischen, rechtlichen und organisatorischen Aspekte im Umgang mit HV-Fahrzeugen? Sie wollen wissen, wie Sie die Sicherheit bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Elektrofahrzeugen gewährleisten? Dann buchen Sie jetzt den VDI-Spezialtag „Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 01ST017

Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen

Bonn ,

Hilton Bonn *

Berliner Freiheit 2,
53113 Bonn
+49 228/7269-0 zur Webseite

verfügbar

1.040 € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 760 €zzgl. 19% UmSt.
    1.040 € zzgl. 19% UmSt.
 
  • Electric Vehicle und DHT-Antriebsstränge
    Spezialtag am 26.06.2018 in Bonn Details
  • 760 € zzgl. 19% UmSt.
    1.040 € zzgl. 19% UmSt.
  • EMV im elektrifizierten Antriebsstrang
    Spezialtag am 26.06.2018 in Bonn Details
  • 760 € zzgl. 19% UmSt.
    1.040 € zzgl. 19% UmSt.
  • Kupplungen für elektrifizierte und hybride Antriebssystemlösungen
    Spezialtag am 26.06.2018 in Bonn Details
  • 760 € zzgl. 19% UmSt.
    1.040 € zzgl. 19% UmSt.
 
  • Getriebe in mobilen Arbeitsmaschinen 2018
    Tagung 27.06 - 28.06.2018 in Bonn Details
  • 1.430 € zzgl. 19% UmSt.
    1.640 € zzgl. 19% UmSt.

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.040 € zzgl. 19% UmSt.

Veranstaltungsnummer : 01ST017

Hochvolt-Sicherheit an elektrifizierten Fahrzeugen

1.040 € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de