Konferenz

Menschenmodelle in der Fahrzeugsicherheit

Ihre Vorteile

  • Lernen Sie aktuelle Anwendungsbeispiele kennen.
  • Profitieren Sie vom hohen Industriebezug der Konferenz.
  • Besuchen Sie die Vorträge der Parallel-Tagung „Fahrzeugsicherheit“ ohne weitere Kosten.
Menschenmodelle in der Fahrzeugsicherheit | VDI Wissensforum

Die Konferenz „Menschmodelle in der Fahrzeugsicherheit“ vermittelt Ihnen den aktuellen internationalen Stand in Industrie und Forschung im Bereich Menschmodelle. Sie lernen aktuelle und potenzielle Einsatzmöglichkeiten aus OEM-, Zulieferer- und Hochschul-Sicht kennen. Sie erfahren, wie Menschmodelle Sie bei der Bewertung von Verletzungsrisiken in Precrash- und Crashsituationen unterstützen können.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Menschmodelle – Möglichkeiten und Herausforderungen

Das autonome Fahren hat gravierende Auswirkungen, die sich u. a. am veränderten Verhalten der Insassen zeigen. Reale Crashversuche können dadurch immer weniger denkbare Verletzungsszenarien realistisch abbilden. Innovative Simulationen solcher Szenarien gewinnen zusehends an Bedeutung.

Die Konferenz „Menschmodelle in der Fahrzeugsicherheit“ greift diese Entwicklung auf und legt ihren Fokus auf aktuelle Berechnungsmodelle menschlicher Körper im Bereich Fahrzeugsicherheit. Mittels dieser Modelle lassen sich die Auswirkungen unterschiedlicher Unfälle auf den menschlichen Körper realitätsnah abschätzen.

Die thematischen Schwerpunkte der Konferenz sind:

  • Modellierung abhängig von aktiven und passiven Sicherheitsmaßnahmen
  • Berechnung aktiver Muskelkontraktionen
  • Modelle für die Precrash-Phase
  • Modellierung abhängig von Alter und Geschlecht

Die Konferenz ist das Ergebnis einer Kooperation mit dem Projekt „THUMS USER COMMUNITY – TUC“. Die Leitung übernehmen Prof. Dr. Steffen Peldschus von der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Dr. Henry Bensler von der Volkswagen AG.

Das Rahmenprogramm der Konferenz „Menschmodelle in der Fahrzeugsicherheit“

Als Teilnehmer der Konferenz können Sie kostenfrei an der parallel stattfindenden Tagung „Fahrzeugsicherheit“ teilnehmen. Bei ausreichender Nachfrage können wir internationalen Gästen zudem eine Simultanübersetzung anbieten.

Wer teilnehmen sollte

Die Konferenz wendet sich an Fach- und Führungskräfte der Bereiche Simulation/Berechnung, CAE und Berechnung Menschmodelle aus folgenden Abteilungen:

  • Fahrzeugsicherheit (aktiv, passiv, integral)
  • Vorentwicklung Fahrzeugsicherheit
  • Berechnung/Simulation Crash
  • Ergonomie
  • Methodik
  • Biomechanik
  • Human Machine Interface/Mensch-Maschine-Schnittstelle

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für die Konferenz

Sie möchten den aktuellen Forschungs- und Anwendungsstand im Bereich Menschmodelle in der Fahrzeugsicherheit kennenlernen? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für diese Konferenz.

Veranstaltung buchen
28.11 - 29.11.2017 Berlin verfügbar 1140 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.