Spezialtag

Kunststoffschäume im Fahrzeug

Kunststoffschäume im Fahrzeug – VDI-Workshop

Der Workshop „Kunststoffschäume im Fahrzeug“ vermittelt Ihnen kompakt und praxisnah sowohl Grundlagen als auch Anwendungen von Kunststoffschäumen im automobilen Bereich. Das Thema ist verfahrensübergreifend und bietet einen Blick über den Tellerrand. Der Workshop gibt Ihnen die Gelegenheit, sich mit unseren Fachexperten in der Tiefe auszutauschen.

Kunststoffschäume als Chance für den Leichtbau

Kunststoffschäume erfreuen sich zunehmender Beliebtheit für den Einsatz im Automobil. Lauter werdende Forderungen nach Leichtbau, ihre dämmenden Eigenschaften und optimierte Herstellungsverfahren begünstigen diesen Trend. Dabei sind spritzgegossene Schäume und Partikelschäume am weitesten verbreitet.

Diese Themen greift der Workshop „Kunststoffschäume im Fahrzeug“ auf:

  • Unterschiedliche Verfahren der Schaumherstellung 
  • erfolgreiche Anwendung von Kunststoffschäumen in der Praxis
  • innovative Techniken und Verfahren

Der Workshop ist Teil des Rahmenprogramms der VDI-Tagung „Plastics in Automotive Engineering 2018“. Wenn Sie Tagung und Workshop zusammen buchen, erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Die Inhalte des Workshops „Kunststoffschäume im Fahrzeug“

Diese Inhalte thematisiert der Workshop im Einzelnen:

Mittwoch, 4. Juli 2018

Kein Leichtbau ohne Schaumkunststoffe – Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin?

  • Einleitung
  • Grundlagen für geschäumte Thermoplaste
  • Übersicht unterschiedlicher Verfahren im Markt
  • Einsatzgrenzen der Schaumkunststoffe
  • Ausblick

Dr.-Ing. Hans Wobbe, Kunststofftechnologie Wobbe und Partner (Leitung)

Alternative Möglichkeiten zur Herstellung geschäumter großflächiger MuCell-Bauteile

  • Einführung in die Thematik Dünnwandtechnik und Expansionsschäumen
  • Funktionsgerechte Unterbodenverkleidungen mit unterschiedlichen Philosophien 
  • Andere Anwendungsbeispiele mit alternativen Konstruktionslösungen

Dr. Hartmut Traut, Dipl.-Ing. Harald Heitkamp und Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn, alle Trexel GmbH

Thermoplastische Schaumstrukturen - Neue Materialien und innovative Prozesse eröffnen neue Anwendungen

  • Anwendungen für Schäume im KFZ
  • Partikelschäume
  • Spritzgießen
  • Kombinationsmöglichkeiten

Dipl.-Ing. (FH) Peter Schreier, Teamleiter Partikelschäume und
M.Sc. Christin Baumgart, Teamleiterin Spritzgießen, beide Neue Materialien Bayreuth GmbH

Innovative Werkzeugtechnik für die Verarbeitung von Kunststoff-Schäumen

  • 3D-Druck im Werkzeugbau
  • Werkzeugtechnik für den Schaumspritzguss
  • Generativ gefertigte Werkzeuge für die Partikelschaumverarbeitung

Robin Lieke, Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH

Integrierter Leichtbau mit Partikelschäumen – ganz ohne Dampf

  • Grundlagen des trockenen Vor-/Weiter- und Formschäumens
  • Dampffreie Werkzeug- und Anlagentechnik
  • 'In-situ'-funktionalisierte Mischmaterialverbunde
  • Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit

Dipl.-Ing. Jörg Vetter und Miriam Lucht, beide FOX Velution GmbH

Hochleistungs-Partikelschäume – Verarbeitung und Anwendungsbeispiele

  • Partikelschaum
  • Dampfloses Vor- und Formschäumen
  • Faserverbundbauteile
  • Strukturbauteile mit Schaumkern

Christian Trassl und Dr.-Ing. Arnim Kraatz / Ina Liebl, alle Evonik (Rohacell)

„pull and foam“ - Hochaufgeschäumte spritzgegossene Strukturen, Leichtbaupotential durch Schaumspritzgießen mit lokaler Kavitätserweiterung

  • Verfahrensvariante im Bereich Schaumspritzgießen (Hochdruckschaumspritzgießen mit lokalem Präzisionsöffnen)
  • Herstellung von Bauteilen mit lokal hochaufgeschäumten Strukturen (lokale Versteifungs- oder Abstandselemente, extreme Wanddickensprünge, aushebeln der Gestaltungsrichtlinien für Rippen)
  • Macht Leichtbaupotential komplexen Bauteilgeometrien zugänglich
  • Erfolgreicher Einsatz variothermer Prozessführung zur Verbesserung der Oberflächenqualität

Dipl.-Ing. Mike Tromm, Institut für Werkstofftechnik, Kunststofftechnik - Universität Kassel

Maximizing foaming Technology

  • Introduction 
  • Foaming 
  • Maximizing foaming Technology 
  • Example 
  • Know how

Michael Prince, Prince &Weiss Environmental Plastic innovation center

Abschließende Fragestellungen und Ende der Veranstaltung

An wen sich der Workshop wendet

Die Weiterbildung spricht Fach- und Führungskräfte aus den folgenden Bereichen an:

  • Konstruktion und Entwicklung
  • Produktion und Produktionsplanung bzw. Arbeitsvorbereitung
  • Labor und Versuch
  • Projektmanagement
  • Werkzeugtechnik
  • technischer Einkauf und Vertrieb

Hans Wobbe leitet den Workshop

Die Leitung des Workshops „Kunststoffschäume im Fahrzeug“ übernimmt Dr.-Ing. Hans Wobbe von Kunststofftechnologie Wobbe und Partner. Er hat mehrere Managementpositionen in der Kunststoffindustrie bekleidet, bevor er vom Compoundieren in den Bereich Spritzguss wechselte.

Jetzt Platz sichern

Sie möchten die Grundlagen und Anwendungsweisen von Kunststoffschäumen im Automobil kennenlernen? Dann buchen Sie den Workshop „Kunststoffschäume im Fahrzeug“ zusammen mit der VDI-Tagung „Plastics in Automotive Engineering 2018“ und sichern Sie sich Ihren Platz und den vergünstigten Kombipreis.

Veranstaltung buchen
13.03.2018 Mannheim verfügbar 990 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Kunststoffschäume im Fahrzeug
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 730 €statt 990 €

 
  • Dekorative Kunststoff-Oberflächen im Automobil nach VDA 16
    Spezialtag am 13.03.2018 in Mannheim Details
  • 730 €statt 990 €
 
  • PIAE Plastics in Automotive Engineering 2018
    Tagung 14.03 - 15.03.2018 in Mannheim Details
  • 1180 €statt 1320 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 990