Spezialtag

Kunststoffverglasung im Fahrzeug

Kunststoffverglasung im Fahrzeug | VDI-Spezialtag

Der VDI-Spezialtag „Kunststoffverglasung im Fahrzeug“ gibt Ihnen einen praxisnahen Überblick über die Herausforderungen und Potenziale von Kunststoffverglasungen im Automobil. Sie lernen u. a. die Vorteile von unterschiedlichen Kunststoffarten (Acrylgas, Polycarbonat etc.) gegenüber Glas kennen und erfahren, für welche Anwendungen sich diese Werkstoffe eignen. Der Spezialtag zeigt Ihnen insbesondere, welche Arten von Kunststoffverglasung genehmigungsfähig sind und was Sie hinsichtlich der Zulassungsverfahren beachten müssen.

Leicht, flexibel und sicher

Gegenüber Glasscheiben haben Kunststoffverglasungen in Fahrzeugen eine Reihe von Vorteilen. Sie sind deutlich leichter, ermöglichen eine größere Formenvielfalt und bieten ein Plus an Sicherheit. Auch in Sachen Verschleiß haben transparente Kunststoffe durch optimierte Beschichtungsverfahren aufgeholt. Hinzu kommt, dass seit Oktober 2015 nach UN-Regelung 43 Kunststoffwindschutzscheiben typengenehmigungsfähig sind.

Daher rücken Verglasungen aus Kunststoff zunehmend in den Fokus der Entscheider im Automobilbau. Renommierte Automotive-Experten zeigen Ihnen auf dem VDI-Spezialtag „Kunststoffverglasung im Fahrzeug“, was bereits heute möglich ist und an welchen Weiterentwicklungen die Labore forschen.

Der Spezialtag findet einen Tag vor der VDI-Fachkonferenz „PIAE Europe – Plastics in Automotive Engineering“ statt. Sie profitieren vom vergünstigten Kombipreis, wenn Sie beide Veranstaltungen gemeinsam buchen.

Inhalte des Spezialtags „Kunststoffverglasung im Fahrzeug“

Diese Inhalte thematisiert der Spezialtag im Einzelnen:

Dienstag, 13. März 2017

Kunststoffscheiben im Fahrzeugbau – Quo vadis?

  • Kunststoffscheiben in Fahrzeugen – ein Rückblick
  • Herstellung und Vorteile von Kunststoffscheiben
  • Zukünftige Anwendungsmöglichkeiten

Herr Marcus Hilbig, Vertrieb, KRD Sicherheitstechnik GmbH

Dünne Schicht, große Wirkung – Funktionelle Beschichtungen auf Kunststoffscheiben

  • Beschichten von transparenten Kunststoffen
  • Eigenschaftsverbesserungen durch funktionelle Beschichtungen
  • Prüfverfahren und Qualifizierung

Dr. Philip Heier, F&E, Leiter Lackentwicklung, KRD Coatings GmbH

Typgenehmigung von Kunststoffverglasungen

  • Genehmigungsfähige Arten von Kunststoffverglasungen
  • Regelungen und Zulassungsverfahren
  • Überblick über Prüfverfahren

Dr. Matthias Dümmler, Leiter Abteilung Strahlenschutz, Kalibrierung, Sicherheitsglas, QM Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen

Glasartige Exterieurbauteile aus Polycarbonat

  • Zukünftige Anwendungen glasartiger Exterieurbauteile
  • Werkstoffe / geforderte Materialeigenschaften
  • Herausforderungen und Potenziale

Dipl.-Ing. Christoph Klinkenberg, Manager New Life Cycles Exterior, Covestro Deutschland AG

Materialcharakterisierung von Plexiglas

Prof. Dr. Stefan Kolling, Institut für Mechanik und Materialforschung, Technische Hochschule Mittelhessen

Anwendung von Plexiglas in der Crashsimulation

  • Plexiglas
  • Passive Sicherheit
  • Materialverhalten und -Modellierung
  • Statistische Streuung und stochastische Simulation

Dipl.-Ing. Damaso Lopez-Ruiz, Technical Manager Insassen- und Fußgängerschutz, Tecosim Technische Simulation GmbH

Wischblatt Entwicklung für Fahrzeugscheiben aus Kunststoff

  • Charakterisierung der grundsätzlichen Unterschiede von Glas- und Kunststoffscheibe bezüglich Benetzung, Wischgummi Reibung und Verschleiß
  • Entwicklung eines auf die Kunststoffscheibe angepassten Wischergummis
  • Erste Felderprobung (ein Fahrzeug, 6 Monate)

Dr. Reiner Lay, Experte Wischgummi, Robert BOSCH Productie N.V.

Anwendungen im Automotive Glazing müssen nicht immer flach und transparent sein

  • Herausforderung beim Einsatz von PC,
  • Nutzen der Vorteile von PC,
  • Wachsendes Anwendungsfeld durch Autonomes Fahren und Elektro-Mobilität
  • Herstellungsprozesse der unterschiedlichen Anwendungen

Dipl. Ing. (FH) Alexander Kilias, Product Manager Polycarbonate, Webasto Roof & Components SE

Wer sollte an diesem Spezialtag teilnehmen?

Der VDI-Spezialtag „Kunststoffverglasung im Fahrzeug“ ist konzipiert für Fach- und Führungskräfte der Automobilindustrie aus folgenden Bereichen:

  • Konstruktion & Entwicklung 
  • Labor & Versuch
  • Produktion & Produktionsplanung / Arbeitsvorbereitung
  • Projektmanagement
  • technischer Einkauf, technischer Vertrieb

Jetzt Teilnahme sichern

Sie möchten wissen, welche Vorteile Kunststoffverglasungen im Automobilbereich bieten? Sie wollen von den Erfahrungen profitieren, die renommierte Experten in der Praxis gesammelt haben? Dann buchen Sie jetzt den VDI-Spezialtag „Kunststoffverglasungen im Fahrzeug“.

Veranstaltungsnummer : 01ST014

Kunststoffverglasung im Fahrzeug

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de