Konferenz

Leichtbaukongress 2017

Ihre Vorteile

  • Profitieren Sie vom exzellenten Netzwerk des Leichtbaukongresses
  • Nutzen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch auf höchstem Niveau
  • Hören Sie zahlreiche Fachvorträge mit hohem Praxis- und OEM-Bezug
Leichtbaukongress VDI

Der Leichtbaukongress nimmt das Trendthema Leichtbau ganzheitlich in den Blick. Im Mittelpunkt stehen dabei aktuelle Themen wie Technologiehybride und die Bedeutung des Leichtbaus für die E-Mobilität. Wie bereits in den vergangenen Jahren erhalten die Teilnehmer auch bei der 7. Auflage des Kongresses wieder einen Einblick in die Produktion eines OEM. Erstmalig richtet der VDI als Sprachrohr der Ingenieure den Leichtbaukongress gemeinsam mit dem Technologienetzwerk Carbon Composites (CCeV) aus.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag 13. Juni 2017

08:30

Kaffee und Tee, Ausgabe der Kongressunterlagen 

09:30

Begrüßung

Kongressleiter Dipl.-Ing. Heinrich Timm, Carbon Composites e.V. und Anne Bieler-Bultmann M.A., VDI Wissensforum GmbH 

Leichtbau im globalen Kontext – Mobilität auf dem Weg in die Zukunft

Moderation: Dipl.-Ing. Heinrich Timm, Carbon Composites e.V.

09:45

Quo vadis Leichtbau?

Prof. Dr. rer. nat. Hubert Jäger, Inhaber Professur für Systemleichtbau und Mischbauweisen, Sprecher des Vorstands, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, TU Dresden, Vorsitzender des Vorstands, Carbon Composites e.V., Dresden

10:15

Mobilität auf dem Weg in die Zukunft – Regulatorik, Nachhaltigkeit, Funktionen und Technologien

  • Globale Trends und Herausforderungen
  • Fahrzeugkonzepte und Funktionen: energieeffizient-ökologischsicher-autonom und vernetzt
  • Lösungen und Technik: von hybrid über modular bis adaptiv

Prof.-Dr. Ing. Horst Friedrich, Institutsleiter, DLR e.V. Stuttgart

10:45

Pause mit Kaffee und Tee

11:15

Leichtbau in China – Treiber, Regularien und Roadmap

  • Nationale Politik
  • Marktentwicklung des erneuerbaren Energie Fahrzeugs
  • Leichtbauentwicklungen in China, Einblick in die Roadmap

Hui Zhang, Managing Director, NIO NextEV GmbH, München

11:45

Einfluss der E-Mobilität und des automatisierten Fahrens auf zukünftige Leichtbaukonzepte

  • Dilemma: verfügbare schwere Batterietechnologien vs. konventionelle Antriebe
  • Lösungsansätze: gesamtheitliche Betrachtung zur Erhöhung der Eigenschaftsoptimierung von E-Fahrzeugen
  • Leichtbaupotenziale beim automatisierten Fahren

Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp, Ordinarius, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, Fakultät für Maschinenwesen, TU München

12:15

Mittagessen

E-Mobilität und Leichtbau

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder, TU Braunschweig

13:30

BMBF-Leuchtturmprojekt SMiLE – Systemintegrativer Multi-MaterialLeichtbau für die Elektromobilität – Ziele, Inhalte, Ergebnisse

  • Al, Mg, Duromere, thermoplastische Faserverbundwerkstoffe im Karosseriebau
  • Materialspezifische Fügetechniken
  • Niedertemperatur-KTL- und Lackprozesse

Dipl.-Ing. Günter Deinzer, Leiter Technikum Faserverstärkte Kunststoffe/Leichtbau, Co-Autor: Dr.-Ing. Martin Kothmann, beide Audi AG, Neckarsulm

14:00

Herausforderungen in der Gehäuse- und Strukturentwicklung von HV-Batteriesystemen

  • Anforderungen an HV-Batteriegehäuse
  • Beispiele aus bisherigen Entwicklungsprojekten
  • Leichtbau durch Integrationstiefe und zukünftige Herausforderungen

Dipl.-Ing. Ralph Wünsche, Group Leader Concept Design BED-C, SAMSUNG SDI Battery Systems GmbH, Premstätten, Österreich

14:30

Präsentation der drei Favoriten für den Leichtbau Award

Werksbesichtigungen

15:15

Abfahrt mit Shuttle-Bussen

15:45 bis ca. 17:45 Uhr Exkursion Porsche

15:45 bis ca. 17:45 Uhr Exkursion BMW

ca. 18:00 Rückfahrt mit Shuttle-Bussen zur Abendveranstaltung

Porsche-Werk Leipzig

Hightech-Serienfertigung mit dem Individualisierungsgrad einer Manufaktur: Porsche Leipzig setzt in der Produktion neue Maßstäbe. Die Exkursion bietet Ihnen die Möglichkeit, hinter die Kulissen einer ressourceneffizienten Produktion zu schauen. Ein Schwerpunkt liegt in der Besichtigung einer der innovativsten und umweltfreundlichsten Karosseriebauten in der Automobilbranche. Erfahren Sie mehr über die Multimaterial-Mix-Bauweise des neuen Panamera sowie die Integration von modernen Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen in die höchst flexible Mix-Fertigung. Zusätzlich erhalten Sie einen Einblick in die Qualitätsprozesse des Werkes.

BMW-Werk Leipzig

Im Rahmen des Besuchs, wird ein kombinierter Einblick in die Produktion der Elektroautos der Marke BMW i sowie der klassischen Produktion gewährt. Die Schaffung innovativer und nachhaltiger Fahrzeuge in einem modernen Automobilwerk, welches sich durch neue Produktions-, Energieversorgungs- und Logistikkonzepte auszeichnet, werden Kernpunkte bei der exklusiven Führung sein. Diese Bereiche werden besichtigt: Carbon-Fertigung in der CFK-Produktionsstätte (BMW i), Kunststoffaußenhautfertigung in der Technologie ExterieurKomponenten (BMW i), Endmontage klassischer BMW-Fahrzeuge der 1er und 2er Serie.

Allgemeine Hinweise: Bitte melden Sie sich verbindlich vor dem Kongress zu einer der Werksbesichtigungen an! Beachten Sie das strikte Film- und Fotografier-Verbot auf dem Firmengelände. Es wird gebeten, festes Schuhwerk zu tragen sowie ein Ausweisdokument mitzuführen.

19:00

Abendveranstaltung im historischen "Auerbachs Keller Leipzig"

Das VDI Wissensforum lädt Sie herzlich zu einem Abendessen ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten in angenehmer Umgebung vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch 14. Juni 2017

09:00

Begrüßung

Best Practices OEM: Hybrider Leichtbau

Moderation: Dr.-Ing. Robert Lindermaier, BMW AG

09:10

Intelligenter Leichtbau mit Composites – leicht ist zu wenig!

  • Anforderungen der Karosserie
  • Werkstoff- und Konzeptleichtbau
  • Neuste Composite-Technologien
  • Anwendungsbeispiele bei diversen Karosseriestrukturen

Dr.-Ing. Karl-Heinz Füller, Leiter Hybridmaterialien, Konzepte, Daimler AG, Ulm, Co-Autor: Dipl.-Ing. Ralf Bernhardt, Mercedes-AMG GmbH, Affalterbach

09:40

Hybrider Leichtbau und E-Mobilität in modernen Fahrzeugarchitekturen

  • Best Practices in heutigen BMW Architekturen
  • Aktuelle Einsichten und strategischer Ausblick im Wandel der Antriebskonzepte
  • Leichtbau im Spannungsfeld der Integrationsansätze zur E-Mobilität
  • Umsetzung im neuen 5er iPerformance

Dipl.-Ing. Florian Schek, Leiter Leichtbau und Gewicht, BMW AG, München

10:10

Mehrkomponentenstrukturen aus Faserverbundwerkstoffen – Hybridbauweisen für die automobile Serienproduktion

  • Faser-Kunststoff-Verbunde
  • Hybridbauteile
  • Tragwerkstrukturen und Prozesssimulation

Philipp Müller M.Sc., Entwicklungsingenieur, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach und Dipl.-Ing. Alexander Liebsch, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Dresden, Co-Autoren: Dr.-Ing. Robert Kupfer, Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude, beide TU Dresden, Dr.-Ing. Nino Andricevic, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach

10:40

Feierliche Prämierung des LEICHTBAU-AWARDS 2017

11:00

Pause mit Kaffee und Tee

Technologiehybride mit Composites für funktionale Wirtschaftlichkeit

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler, TU München

11:30

Großserientauglicher Leichtbau durch prozessintegriert hergestellte Stahl-Kunststoff-Hybridstrukturen

  • Sitzstrukturen bestehen bisher meist aus kostenoptimierten Stahlkonzepten
  • Hybridbauweise ermöglicht gewichts- und kostenoptimierte Sitzstrukturen durch belastungsgerechten Werkstoffeinsatz

Philip Dreessen M.Sc., Doktorand, Volkswagen AG/SITECH Sitztechnik GmbH, Wolfsburg, Co-Autor: Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder, TU Braunschweig 

12:00

Im „Hybrid-Know-how“ liegt die Zukunft der KMUs

  • Herausforderungen Mittelstand Themenfeld Hybridstrukturen
  • Hybride Fasermaterialien und Prozesse
  • CFK-Metall und Schaum-Hybridstrukturen

Karl Heinz Semlitsch, Geschäftsführer, Secar Technologie GmbH, Hönigsberg, Österreich

12:30

Vom Schleimpilz zur Bionic Partition: Step Change im Leichtbau – generatives Design in Verbindung mit AM – 3D Druck

  • Additive Manufacturing – 3D Druck Übersicht weltweit
  • Status Industrialisierung und Aussicht 2025
  • Auswahl konkreter AM Leichtbauprojekte im Detail, vertieft „the Bionic Partition“

Dipl.-Ing. (FH) Peter Sander, Leiter Emerging Technologies & Concepts Germany / Bereichsleiter, Airbus Operations GmbH, Hamburg

13:00

Mittagessen

Auflösung der Schnittstellen – Verschiebung der Grenzen

Moderation: Dipl.-Ing. Jens Christlein, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

14:00

Sekundäre C-Fasern für die industrielle Anwendung – Status und Spektrum der Recycling-Möglichkeiten

  • Realistisch verfügbare Recyclingmöglichkeiten und daraus resultierende Produktformen
  • Prozesserläuterung zu einigen besonders interessanten Prozessen
  • Übergang auf den Stand der industriellen Pyrolyse
  • Qualität der Sekundärfasern
  • Angebot an mögliche Nutzer und Anwendungen in Produkten

Dipl.-Kfm. Tim Rademacker, Geschäftsführer, CarboNXT GmbH, Wischhafen und Dr. rer. nat. Wolfgang Müller, Arbeitsgruppenleiter Carbonfaser-Recycling, Institute of Materials Resource Management, Co-Autorin: M.Sc. Anna Schneller, beide Universität Augsburg

Leichtbau quo vadis?

14:30

Leichtbau - Aktivitäten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

  • Leichtbauatlas
  • Geschäftsstelle Leichtbau
  • Runder Tisch "Forum Leichtbau"
  • Studie zu Beschäftigungseffekten
  • Leichtbau in unterschiedlichen Förderprogrammen

Dipl.-Ing. Werner Loscheider, Ministerialrat, Leiter des Referates Bauwirtschaft, Ressourceneffizienz, Leichtbau, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Berlin

15:00

Quo vadis CFK?

Prof. Dr.-Ing. Axel S. Herrmann, Vorstand Technologie, CFK Valley e.V., Stade/Bremen 

15:30

Zusammenfassung, Ausblick 2018 und Verabschiedung durch den Kongressleiter Dipl.-Ing. Heinrich Timm

Programmablauf einblenden

Leichtbau ist ein Schlüsselthema für die Mobilität der Zukunft

Vor dem Hintergrund immer strengerer CO2-Emissionsvorgaben gewinnt das Thema Leichtbau im Automobilbau vor allem für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor immer weiter an Bedeutung. Aber auch die Entwicklung hin zur E-Mobilität sowie dem autonomen Fahren verändert Fahrzeugkonzepte sowie die -produktion und verleiht dem Leichtbau mehr Relevanz.

Der Leichtbaukongress diskutiert aktuelle Herausforderungen im Bereich Leichtbau im Automobilbau und zeigt Lösungen auf, insbesondere im Hybridleichtbau. Dabei betrachtet der Kongress das Thema Leichtbau vor allem aus der Perspektive der OEMs. Der Leichtbau wird ganzheitlich, bauteil- und werkstoffübergreifend sowie auf der konzeptionellen/strategischen Ebene diskutiert.

Folgende Themen stehen 2017 im Fokus des Leichtbaukongresses:

  • auf dem Weg zur Mobilität der Zukunft: Mobilität 2025 im globalen Kontext
  • Technologiehybride mit Composites für eine funktionale Wirtschaftlichkeit
  • Best OEM-Practices im hybriden Leichtbau
  • E-Mobilität und Leichtbau
  • Auflösung der Schnittstellen und Verschiebung der Grenzen
  • Quo vadis Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK)?

Wer teilnehmen sollte

Der Leichtbaukongress wendet sich insbesondere an Entscheider, Fach- und Führungskräfte aus Forschung und Entwicklung der Automobilindustrie sowie Zulieferer, Dienstleister und Universitäten. Darüber hinaus sind Mitarbeiter von KMU angesprochen, die im Bereich Leichtbau und CFK tätig sind.

Rahmenprogramm des Leichtbaukongresses

Neben dem hochkarätigen Vortragsprogramm bietet Ihnen der Leichtbaukongress umfassend Möglichkeit, sich mit anderen Experten auszutauschen sowie Ihr berufliches Netzwerk zu pflegen und zu erweiterten. Das VDI Wissensforum lädt alle Teilnehmer am ersten Veranstaltungsabend zu einer exklusiven Netzwerkveranstaltung ein. Kommen Sie in ungezwungener Atmosphäre mit anderen Teilnehmern und Referenten ins Gespräch. Zudem haben Sie die Möglichkeit, an Exkursionen zu Porsche und BMW in Leipzig teilzunehmen.

Auf der begleitenden Firmen- und Fahrzeugausstellung haben Unternehmen die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und Teilnehmer können sich über diese informieren. 2 Spezialtage begleiten den Kongress, in denen Teilnehmer sich vertiefend über die Themen Metallschäume und Simulation im Leichtbau informieren können. Bei gemeinsamer Buchung des Kongresses mit einem Spezialtag erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Erstmalig verleiht das VDI Wissensforum im Rahmen des Kongresses den Leichtbau-Award. Dieser zeichnet das Zusammenspiel von OEM, Lieferant und Hochschule als Best Practice für den Innovationstransfer aus.

Kongressleiter ist Dipl.-Ing. Heinrich Timm, Vorstandsmitglied im CCeV und langjähriger Leiter des Audi Leichtbauzentrums. Ein hochkarätiger Beirat unterstützt die Veranstalter bei der Programmgestaltung. Die fachliche Trägerschaft haben die VDI-Gesellschaften FVT und GME übernommen.

Jetzt Ticket buchen

Sie möchten sich über aktuelle Herausforderungen und Lösungen im Bereich Leichtbau im Automobilbau informieren und austauschen? Dann sichern Sie sich Ihr Ticket.

Das vollständige Programm ist ca. Mitte Februar online abrufbar. 

Programmausschuss

Dipl.-Ing. Jens Christlein Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Weissach

Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler Lehrstuhl für Carbon Composites Technische Universität München / Garching

Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) Technische Universität Braunschweig / Braunschweig

Dr. Karl-Heinz Füller Daimler AG Forschungszentrum Ulm / Ulm

Werner Holl AUDI AG / Neckarsulm

Prof. Hubert Jäger Technische Universität Dresden / Dresden

Dr.-Ing. Robert Lindermaier BMW AG / München

Dipl.-Ing. Heinrich Timm Ingolstadt