Tagung

Leichtbaukongress 2018

  • Profitieren Sie vom exzellenten Netzwerk des Leichtbaukongresses
  • Nutzen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch auf höchstem Niveau
  • Hören Sie zahlreiche Fachvorträge mit hohem Praxis- und OEM-Bezug
Leichtbaukongress 2018 | VDI

Der Leichtbaukongress von VDI und dem Technologienetzwerk Carbon Composites (CCeV) nimmt das Trendthema Leichtbau erneut ganzheitlich in den Blick. Im Mittelpunkt stehen dabei das Spannungsfeld Leichtbau im Hinblick auf Anforderungen an Mobilitätskonzepte und die Produktion 4.0 sowie Visionen für den Leichtbau von morgen. Wie bereits in den vergangenen Jahren erhalten die Teilnehmer auch bei der 8. Auflage des Kongresses wieder Einblicke in die Produktion von spannenden Unternehmen.

Leichtbau ist und bleibt ein Schlüsselthema für die Mobilität der Zukunft

Vor dem Hintergrund immer strengerer CO2-Emissionsvorgaben hat das Thema Leichtbau im Automobilbau sowohl für den klassischen Verbrenner als auch für alternative Antriebskonzepte ungebrochene Relevanz. Die Entwicklung hin zur E-Mobilität sowie dem autonomen Fahren verändert Fahrzeugkonzepte sowie die -produktion.

Der Leichtbaukongress diskutiert aktuelle Herausforderungen im automobilen Leichtbau und zeigt Lösungen auf, die sich insbesondere mit dem Themen Nachhaltigkeit, Sicherheit und autonomes Fahren beschäftigen. Dabei betrachtet der Kongress das Thema Leichtbau vor allem aus der Perspektive der OEMs. Als Besonderheit des Kongresses im Vergleich zu anderen Leichtbauveranstaltungen der Branche wird die Thematik stets ganzheitlich, bauteil- und werkstoffübergreifend sowie auf konzeptioneller/strategische Ebene diskutiert.

Folgende Themen stehen 2018 im Fokus des 8. Leichtbaukongresses in Graz:

  • Spannungsfeld Leichtbau: Anforderungen an Mobilitätskonzepte und die Produktion 4.0
  • OEM-Leichtbaukonzepte
  • Herausforderungen: Nachhaltigkeit – Sicherheit – autonomes Fahren
  • Werkstoffe der Zukunft

Wer teilnehmen sollte

Der Leichtbaukongress wendet sich insbesondere an Entscheider, Fach- und Führungskräfte aus Forschung und Entwicklung der Automobilindustrie sowie Zulieferer, Dienstleister und Universitäten. Darüber hinaus sind Mitarbeiter von KMU angesprochen, die im Bereich Leichtbau und CFK tätig sind.

Rahmenprogramm des Leichtbaukongresses

Neben dem hochkarätigen Vortragsprogramm bietet Ihnen der Leichtbaukongress umfassende Möglichkeiten, sich mit anderen Experten auszutauschen sowie Ihr berufliches Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Das VDI Wissensforum lädt alle Teilnehmer am ersten Veranstaltungsabend zu einer exklusiven Netzwerkveranstaltung im Gösser Bräu in Graz ein. Kommen Sie in ungezwungener Atmosphäre mit anderen Teilnehmern und Referenten ins Gespräch. Zudem haben Sie die Möglichkeit, an Exkursionen zu Magna Steyr, dem Kompetenzzentrum Virtual Vehicle / TU Graz oder einem Workshop zum Thema Konstruktion und Fertigung im Leichtbau teilzunehmen (nur 1 Auswahl möglich!).

Auf der begleitenden Firmen- und Fahrzeugausstellung haben Unternehmen die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und Teilnehmer können sich über diese informieren.

Erneut verleihen der VDI und CCeV im Rahmen des Kongresses den Leichtbau-Award. Dieser zeichnet das Zusammenspiel von OEM, Lieferant und Hochschule als Best Practice für den Innovationstransfer aus.

Kongressleiter ist Dipl.-Ing. Heinrich Timm, Vorstandsmitglied im CCeV und langjähriger Leiter des Audi Leichtbauzentrums. Ein hochkarätiger Programmausschuss unterstützt den VDI bei der Programmgestaltung. Die fachliche Trägerschaft haben die VDI-Gesellschaften Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT) und Gesellschaft Materials Engineering (GME) übernommen.

Jetzt Ticket buchen

Sie möchten sich über aktuelle Herausforderungen und Lösungen im Bereich Leichtbau im Automobilbau informieren und austauschen? Dann sichern Sie sich Ihr Ticket.

Unsere Partner

Kooperationspartner

Logo Carbon Composites e.V.

Programmausschuss

Dipl.-Ing. Jens Christlein Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Weissach

Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler Lehrstuhl für Carbon Composites Technische Universität München / Garching

Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) Technische Universität Braunschweig / Braunschweig

Dr. Lutz-Eike Elend BMW AG / München

Dr. Karl-Heinz Füller Daimler AG Forschungszentrum Ulm / Ulm

Prof. Dr. Hubert Jäger Technische Universität Dresden / Dresden

Dipl.-Ing. Dr. Bernd Mlekusch Audi AG / Ingolstadt

Dipl.-Ing. Heinrich Timm Ingolstadt

Veranstaltungsnummer : 01TA710

Leichtbaukongress

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Wir danken unserem Kooperationspartner Carbon Composites e.V. (CCeV) für die Unterstützung! Weitere Informationen finden Sie unter http://www.carbon-composites.eu/.

Hinweis

Zimmerbuchungen sind per Kontingent direkt beim Hotel Ramada Graz unter Nennung des Stichworts "VDI" möglich.

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Altair Engineering GmbH
  • Carbon Composites e.V.
  • Stirtec GmbH