Spezialtag

Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge – Validität von Modellen und Simulationen

Umfelderfassung

Der VDI-Spezialtag „Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge“ beschäftigt sich mit der Anwendung von simulationsgestützten Analysen für den Sicherheitsnachweis automatisierter Fahrzeuge. Sie lernen sowohl potenziell auftretende Probleme als auch mögliche Lösungsansätze kennen. Besonderer Schwerpunkt liegt auf der Fragestellung der Validität. Insbesondere erfahren Sie, unter welchen Bedingungen Sensormodelle und Simulationen gültige Rückschlüsse auf das Verhalten von Fahrzeugen im realen Verkehr erlauben.

Virtuelle Methoden verkürzen die Entwicklungszeit

Je mehr automatisierte Fahrfunktionen implementiert werden, desto komplexer werden die Systeme. Um diese unter realen Bedingungen zu prüfen, wären unzählige Testkilometer notwendig. Dies würde zu unrealistisch langen Entwicklungszeiten mit entsprechend hohen Kosten führen. Daher ist der Einsatz virtueller Methoden zwingend erforderlich. Erst mit der Simulation wird eine Skalierung der Tests möglich und die Komplexität der Validierung beherrschbar. Doch simulationsgestützte Entwicklungen benötigen belastbare Sicherheitsnachweise, die mit transparenten und nachvollziehbaren Verfahren durchgeführt werden sollten.

Der VDI-Spezialtag „Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge“ analysiert u.a., welche Anforderungen sich für die verschiedenen Schritte im Rahmen der Sicherheitsuntersuchung an die Exaktheit der Umgebungsabbildung ergeben. Außerdem erfahren Sie, anhand welcher Charakteristika die Validität einer Simulation messbar gemacht werden kann und welche Abstufung der Validität für unterschiedliche Teilanalysen sinnvoll sind.

Für alle Fachkräfte aus dem Bereich Automotive, die mehr über die Validität von Modellen und Simulationen erfahren möchten, ist der Spezialtag eine sinnvolle Ergänzung zur VDI-Fachkonferenz „Umfelderfassung im Fahrzeug“. Wenn Sie beide Veranstaltungen zusammen buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Agenda des Spezialtags

Der Spezialtag „Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge“ stellt die verschiedenen Facetten des Themas praxisnah vor. Anschließend werden diese in Arbeitsgruppen interaktiv aufgearbeitet und in der Abschluss-Session zusammengefasst.

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 5. Mai 2020

Impulsvorträge

  • Ansätze zur Bewertung der Validität
  • Validität von Sensormodellen: Was ist nötig, um realistische Störeffekte in der Perzeptionskette nachzubilden?
  • Validität von Co-Simulationsumgebungen: Wie kann von Validität einzelner Modelle / Ergebnisse auf die Validität der Gesamtsimulation geschlossen werden?

Arbeitsgruppen

  • Validität von Sensormodellen: Fehlermodelle, Abbildung von Störeffekten der Perzeptionskette
  • Validität von Simulationen: Wie kann die Aussagekraft einer Simulation durch Einschränkung der Operational Design Domains gezielt erhöht werden? 

Zusammenfassung und Ausblick

  • Konsolidierung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen
  • Welche Erkenntnisse für die praktische Anwendung wurden gefunden?

Ausblick und offene Fragen

Wer sollte teilnehmen?

Der VDI-Spezialtag „Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge“ spricht insbesondere Fach- und Führungskräfte aus der Automobilindustrie an, die sich mit den Themen Sensortechnologien und Simulation befassen. Dazu zählen u.a. Mitarbeiter aus den Bereichen:

  • Sensorik
  • Fahrerassistenzsysteme / ADAS
  • Automatisiertes / autonomes Fahren
  • Elektrik / Elektronik
  • Forschung und Entwicklung
  • Test und Simulation
  • Software
  • Fahrzeugsicherheit

Ihre Workshop-Leitung

Birte Kramer, Researcher Safety & Security Oriented Analysis, und Eckard Böde, Gruppenleiter Safety & Security oriented Design Methods & Processes, leitenden VDI-Spezialtag „Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge“. Beide Referenten sind Mitarbeiter des OFFIS e.V. – Institut für Informatik in Oldenburg und dort im FuE-Bereich Verkehr tätig.

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, wie Sie die Aussagekraft von Simulationen im Bereich automatisierter Fahrzeuge hinsichtlich ihrer Realitätsnähe bewerten können? Sie suchen nach einem interaktiven Workshop, in dem Sie auch eigene Fragestellungen adressieren können? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für den VDI-Spezialtag „Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01ST153

Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge

Ettlingen bei Karlsruhe,

Radisson Blu Hotel Karlsruhe*

Am Hardtwald 10,
76275 Ettlingen
+49 7243/380-0

verfügbar

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
 
  • Umfelderfassung im Fahrzeug 2020
    Konferenz 06.05 - 07.05.2020 in Ettlingen bei Karlsruhe Details
  • 1.430,– € zzgl. 19% USt.
    1.590,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Veranstaltungsnummer: 01ST153

Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen