Konferenz

Automotive Sensor Systems – Sensor Technologies on the Way to Autonomous Driving

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung auf Englisch stattfindet.

Fall sie die englische Version dieser Seite bevorzugen, klicken Sie bitte hier.

Ihre Vorteile

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Trends in der Sensorik und deren Bedeutung für das autonome Fahren
  • Erfahren Sie von Sensorfusion bis hin zu skalierbaren Systemen alles über die zukünftigen Anforderungen an Sensor-Technologien
  • Informieren Sie sich darüber, wie künstliche Intelligenz  Sensordaten als Entscheidungsgrundlage nutzt
  • Erhalten Sie Einblicke in den aktuellen Status der SOTIF Arbeitsgruppe und das Zusammenspiel von Functional Safety und Automotive Security
  • Erweitern Sie Ihr internationales Netzwerk und tauschen Sie Erfahrungen mit anderen Fachleuten aus
  • Profitieren Sie von den interaktiven Elementen der Konferenz und diskutieren Sie aktuelle Themen in World Cafés und Panel Discussions
Automotive Sensor Systems - International VDI Conference

Die internationale Konferenz Automotive Sensor Systems gibt Ihnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Sensor-Technologie im Kontext des automatisierten und autonomen Fahrens. Informieren Sie sich in zahlreichen Expertenvorträgen u.a. über die steigenden Anforderungen an Sensor-Systeme, die Bedeutung von Sensor- und Informationsfusion, Sensor-Simulationsansätze für das Testen von Fahrerassistenzsystemen oder das Verhältnis von Functional Safety und Automotive Security. Auch die Rolle von künstlicher Intelligenz bei der Verarbeitung von Sensordaten wird diskutiert.

Innovative Sensorik als unverzichtbares Rückgrat des autonomen Fahrens

Die rasanten Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugtechnik auf dem Weg vom (teil-)automatisierten zum vollständig autonomen Fahren erfordern immer genauere, durch Sensoren (z.B. Kamera, Radar, Lidar) ermittelte Umfeld-Informationen. Die Daten werden anschließend mittels künstlicher Intelligenz und Deep Learning weiterverarbeitet und dienen dem System als Grundlage fundierter Entscheidungen. Die Funktionen bestehender Sensorsysteme müssen dementsprechend optimiert, neue Sensor-Systeme entwickelt und Anforderungen (technischer, qualitativer & wirtschaftlicher Art) an die Systeme neu definiert werden um diese skalierbar zu machen und noch leistungsfähiger und sicherer zu gestalten.

Themenschwerpunkte der Konferenz

Die Konferenz „Automotive Sensor Systems – Sensor Technologies on the Way to Autonomous Driving“ geht unter anderem folgenden Fragen nach:

  • Was sind die aktuellsten Entwicklungen und die wichtigsten Technologien im Bereich der Sensorik für das automatisierte und autonome Fahren (Radar, Lidar, Camera, Maps)?
  • Welche Anforderungen werden zukünftig an Sensor-Systeme gestellt?
  • Wie können diese  Anforderungen durch die Entwicklung neuer Sensor-Systeme gemeistert und bestehende Systeme optimiert werden?
  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen Functional Safety und Security?
  • Welche Bedeutung haben Sensor-Simulationsansätze für Testen von Fahrerassistenzsystemen?
  • Welche Rolle spielt künstliche Intelligenz bei der Verarbeitung und Verwendung von Sensorinformationen?

Darüber hinaus erfahren Sie mehr über:

  • Regulations und Standards
  • Versicherungstechnische Aspekte
  • Blick über den Tellerrand: Welche Rolle spielt die Sensorik in anderen Industrien?

Das Rahmenprogramm der Konferenz

Nutzen Sie sowohl während der Konferenz als auch im Rahmen des abendlichen Get-Togethers hervorragende Networking-Möglichkeiten, knüpfen Sie internationale Kontakte und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk. Der Spezialtag zum Thema Automotive Blockchain Applications bietet zudem eine optimale Ergänzung zum Konferenzprogramm. Buchen Sie beide Veranstaltungen zusammen und profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Wer teilnehmen sollte

Die Konferenz richtet sich an Ingenieure, technische Fach- und Führungskräfte sowie Entscheider mit technischem Hintergrund, die bei Herstellern und  Zulieferern aus der Automobilbranche insbesondere in den folgenden Bereichen tätig sind:

  • ADAS / Fahrerassistenzsysteme
  • Automatisiertes / Autonomes Fahren
  • Aktive Sicherheit / Functional Safety
  • Automotive Security
  • Sensor-Systeme Umfeld-Sensorik, Sensor- & Informations-Fusion
  • Maps & Localization
  • Advanced Development & Engineering
  • Testing & Simulation
  • Elektrik / Elektronik
  • F&E

Die Konferenz ist zudem auch für Software- und Technologie-Dienstleister, System-Integratoren, Komponenten- und Modul-Zulieferer sowie für Spezialisten aus den Bereichen Standardisierung & Zertifizierung interessant.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz

Sie möchten sich auf den aktuellen Stand rund um das Thema Sensorik für das automatisierte und autonome Fahren bringen? Sie suchen nach einer Veranstaltung, die neben spannenden und hochaktuellen Vorträgen auch hervorragende Networking Gelegenheiten bietet? Dann buchen Sie  jetzt Ihren Platz für die internationale VDI Konferenz „Automotive Sensor Systems – Sensor Technologies on the Way to Autonomous Driving“!

Veranstaltung buchen
06.02 - 07.02.2018 München verfügbar 1690 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.