Spezialtag

Sensorik in Fahrzeugen

Der ELIV-Marketplace bietet in diesem Jahr mehrere Workshops zu ausgewählten Themen an. U. a. können sich die Teilnehmer über Sensorik in Fahrzeugen informieren. Schwerpunkt der Sensorik-Anwendung ist die Aktive Sicherheit, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Der Workshop bietet einen kompakten Überblick zu einer der wichtigsten Schlüsseltechnologien, wenn es um das Thema „autonomes Fahren bzw. assistiertes Fahren“ geht.

Komplexität beherrschen funktioniert nur mit der richtigen Sensorik

Der VDI-Spezialtag greift ein wichtiges aktuelles Thema innerhalb der Elektrik und Elektronik in Fahrzeugen auf. Ob im Pkw, Nutzfahrzeug oder einer mobilen Arbeitsmaschine: ohne Sensorik geht es nicht.

Im Zuge von immer komplexeren Systemen und automatisierten Funktionen, ist die Sensorik zur Schlüsseltechnologie geworden. Neben einer Vielzahl von Sensoren in der Motorsteuerung, beim Fahrwerk, der Klimatisierung oder allgemein für Karosseriefunktionen, spielt sie insbesondere in der aktiven Sicherheit bzw. der vernetzten Fahrzeuge eine wichtige Rolle.

Diskutieren Sie beim VDI-Workshop Sensorik in Fahrzeugen über diese Themen:

  • Sensorik: Bedeutung, Rolle und Perspektiven sowie Anwendungsgebiete
  • Prinzipien und Funktionsweisen, Anforderungen und Besonderheiten umfelderfassender Sensoren
  • Ausgewählte Sensortechnologien für aktive Sicherheitssysteme und autonomes Fahren bzw. vernetzte Fahrzeuge: Lidar, Radar, Ultraschall, Fahrdynamik, Kameratechnik, 3D Time-of-Flight, maschinelles Sehen
  • Überblick zu Herausforderungen bei der Sensordatenfusion:  Filterverfahren, Fusionsarchitekturen, Umfeld-Repräsentationen, Gütekriterien und Qualitätsmaße

VDI-Workshop Sensorik in Fahrzeugen: fachlicher Austausch, kompakt und mit technischem Tiefgang

Alle zwei Jahre werden gezielt aktuelle Themen der Elektronikentwicklung herausgegriffen. Der ELIV-Marketplace bietet branchenübergreifenden Austausch zwischen Pkw-, Nutzfahrzeug- und Off-Highway-Experten. Der Schwerpunkt des Spezialtages liegt auf der Diskussion, welche Sensorik relevant ist, wie Datenfusionen gesteuert werden können und mit welchen Herausforderungen Elektronikentwickler und Softwarehersteller konfrontiert sind.

Die VDI-Spezialtage bieten Ihnen eine Menge:

  • Profitieren Sie von der intensiven Diskussion während des Workshops
  • Nutzen Sie den branchenübergreifenden fachlichen Austausch  zwischen Kollegen
  • Diskutieren Sie über eines der wichtigsten Themen, die Grundlage für autonomes Fahren ist: Sensorik

Durch das Programm begleiten ausgewiesene Fachleute: Prof. Dr.-Ing. Volker von Holt und Prof. Dr.-Ing. Bernd Lichte. Beide sind an der Fakultät Fahrzeugtechnik an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfsburg seit vielen Jahren tätig. Die beiden Referenten haben umfangreiche Expertise rund um das Thema „Sensorik“, in der Industrie und Forschung. Sie werden einen kompakten Überblick ins Thema geben und die Teilnehmer aktiv in die Diskussion zu Herausforderungen in der Praxis einladen.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Veranstaltung buchen
18.10.2016 Baden-Baden verfügbar 890 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Sensorik in Fahrzeugen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 840 €statt 890 €
 
  • E/E im Nutzfahrzeug ELIV-Marketplace
    Konferenz 19.10 - 20.10.2016 in Baden-Baden Details
  • 1359 €statt 1490 €
 
  • IT-Safety & IT-Security im Fahrzeug
    Spezialtag am 18.10.2016 in Baden-Baden Details
  • 840 €statt 890 €
  • Thermisch-mechanische Robustheit elektronischer Baugruppen
    Spezialtag am 18.10.2016 in Baden-Baden Details
  • 840 €statt 890 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 890