Spezialtag

Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe

Dritev Logo

Sie erfahren auf dem VDI-Spezialtag „Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe“, was Sie bei der Auslegung von permanenterregten Synchron- und Asynchronmaschinen für E-Fahrzeuge beachten müssen. Dazu lernen Sie Funktionsweise und Betriebsverhalten der elektrischen Maschinen ebenso kennen wie deren Wirkungsgrad- und Steuerungskennlinien. Das auf dem Spezialtag vermittelte Basiswissen ist sowohl für Ihre heutige als auch zukünftige Antriebsstrangentwicklung essentiell.

Unverzichtbares Know-how für die Antriebsstrangentwicklung

Elektrische Antriebssysteme sind für Elektro- und Hybridfahrzeuge von entscheidender Bedeutung. Flächendeckend werden daher von den OEMs und Zulieferern verschiedene Typen von elektrischen Antrieben (P0 bis P4) entwickelt. Um den Gesamtantrieb entsprechend des jeweiligen Kundenprofils bestmöglich designen zu können, ist das Wissen um die optimale Auslegung einer E-Maschine unverzichtbar.

Der VDI-Spezialtag „Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe“ zeigt Ihnen detailliert und praxisnah, worauf es bei Auswahl, Berechnung und Auslegung der E-Maschinen ankommt. U.a. erfahren Sie, welche Unterschiede es bei E-Motoren von Fahrzeugantrieben gibt und welche Herausforderungen sich daraus für die Entwicklung des Antriebsstrangs ergeben.

Der Spezialtag findet einen Tag vor dem internationalen VDI-Kongress „Dritev – Getriebe in Fahrzeugen“ und den beiden dazu parallel stattfindenden internationalen VDI-Tagungen „EDrive“ und „Antriebslösungen für Nutzfahrzeuge“ statt. Sie profitieren vom vergünstigten Kombipreis und sparen bis zu 490 €, wenn Sie den Spezialtag zusammen mit einem dieser 3 VDI-Veranstaltungen buchen.

Inhalte des Spezialtags

Folgende Themen behandelt der Spezialtag „Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe“:

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 9. Juli 2019 | 9.00 – 17.00 Uhr, Maritim Hotel Bonn

  • Funktionsweise und Betriebsverhalten permanenterregter Synchron- und Asynchronmaschinen
  • Vergleich der Wirkungskennlinien und der Verluste in der Maschine
  • Darlegung der Steuerkennlinien mit den elektrischen und mechanischen Größen
  • Erläuterung der Wechselrichteranspeisung und deren parasitäre Effekte
  • grobe Auslegung eine Traktionsmaschine für ein E-Straßenfahrzeug
  • wesentliche Unterschiede bei E-Motoren von Fahrzeugantrieben
  • Auslegungsparameter von elektrischen Maschinen
  • Funktionsweise, Betriebsverhalten, Wirkungsgrad, Verluste, Reluktanzmomente und Steuerkennlinien
  • Auslegung einer Maschine mit der Esson’schen Leistungsgleichung

Wer sollte an diesem Spezialtag teilnehmen?

Der VDI-Spezialtag „Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe“ ist konzipiert für Fach- und Führungskräfte, die sich mit hybridisierten und/oder vollelektrifizierten Antrieben beschäftigen. Angesprochen sind insbesondere Experten aus folgenden Bereichen:

  • Antriebsentwicklung
  • Getriebeentwicklung
  • E-Maschinenentwicklung

Die Seminarteilnehmer sollten über grundlegende Kenntnisse der Elektrotechnik bzw. der Funktionsweise elektrischer Maschinen verfügen.

Ihr Leiter des Spezialtags

Prof. Dr. Dr. Harald Neudorf ist ein anerkannter Experte im Bereich E-Maschinen für Fahrzeuge und beeideter und zertifizierter Sachverständiger. Er beschäftigt sich am Institut für elektrische Energiewandlung der TU Darmstadt mit dem Thema „Elektrische Triebfahrzeuge und Antriebe“. Außerdem leitet er den Bereich Engineering der Traktionssysteme Austria GmbH und ist seit vielen Jahren Seminarleiter des VDI Wissensforums.

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, welche Besonderheiten Sie bei der Auslegung von permanenterregten Synchron- und Asynchronmaschinen für E-Fahrzeuge beachten müssen? Sie benötigen aktuelles Know-how zum Thema elektrische Maschinen für Ihre heutige sowie zukünftige Antriebsstrangentwicklung? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für den VDI-Spezialtag „Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01ST018

Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe

Bonn,

Maritim Hotel Bonn*

Godesberger Allee,
53175 Bonn
+49 228/8108-0 zur Webseite

verfügbar

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
 
  • NVH bei Nutzfahrzeugen
    Spezialtag am 09.07.2019 in Bonn Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
  • Betriebsschwingungen – Messen, Analysieren und Abhilfe schaffen
    Spezialtag am 09.07.2019 in Bonn Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
  • Elektrische Antriebssysteme für Leichte E-Mobilität & Mikromobilität
    Spezialtag am 09.07.2019 in Bonn Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
 
  • Dritev - Getriebe in Fahrzeugen
    Tagung 10.07 - 11.07.2019 in Bonn Details
  • 1.500,– € zzgl. 19% USt.
    1.740,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Veranstaltungsnummer: 01ST018

Berechnung und Auslegung elektrischer Maschinen für Fahrzeugantriebe

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen