Seminar

Grundlagenwissen Tribologie im Antriebsstrang

Seminar Tribologie im Antriebsstrang

Sie erhalten in diesem Seminar kompaktes Grundlagenwissen zur Tribologie im Antriebsstrang und einen Überblick zu den wichtigsten Grundbegriffen, Zusammenhängen und Wechselwirkungen. Sie wissen nach dem Seminar, wie Sie Reibung und Verschleiß im Antriebsstrang minimieren und so die Lebensdauer von Motoren und Maschinen verbessern.

Interdisziplinäre Herausforderung: Reibung – Schmierung – Verschleiß

Die Tribologie beschäftigt sich mit den Themengebieten Reibung, Verschleiß und Schmierung. Ihre Aufgabe ist die funktionelle, ökologische und wirtschaftliche Optimierung von Bewegungssystemen. Dazu müssen alle Bereiche, von der Konstruktion über die Produktion bis hin zur Instandhaltung, die Erkenntnisse der Tribologie interdisziplinär anwenden.

Das 2-tägige Seminar „Grundlagenwissen Tribologie im Antriebsstrang“ vermittelt das dazu notwendige Basiswissen. Sie erfahren, welche Schmierstoffe verwendet werden und wie sich deren Wirkung durch Additive optimieren lässt. Außerdem lernen Sie die Grundlagen, Anwendungen und Charakterisierungen der Schmierung unterschiedlicher Maschinenelemente und deren Besonderheiten kennen.

Das Seminar zeigt Ihnen zudem, wie Sie Kenndaten und Ölfristen zuverlässig ermitteln. Nach der Weiterbildung kennen Sie darüber hinaus die besonderen Herausforderungen von Nebenaggregaten wie Kältemittel- oder Luftverdichtern. Das im Seminar vermittelte Wissen können Sie direkt in der Praxis einsetzen und Sie sind in der Lage, aktuelle Entwicklungen in der Tribologie besser einzuschätzen.

Welche Inhalte vermittelt das Seminar?

Das Seminar „Grundlagenwissen Tribologie im Antriebsstrang“ vermittelt die folgenden Inhalte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: Von 09:00 bis 17:00 Uhr

Einführung und Überblick in tribologische Systeme

  • Grundlagen Verschleißminderung
  • Lebensdauer berechnen und vorhersagen
  • Kosten richtig kalkulieren

Warum kann die Betrachtung der tribologischen Zusammenhänge die Lebensdauer technischer Systeme steigern und dabei helfen, Kosten zu senken?

Theoretische Grundlagen

  • Was ist Reibung?
  • Was ist Verschleiß?
  • Schmierung und Bedeutung für das Gesamtsystem
  • Oberflächen: Beschichtungen und Technologien
  • Hydrodynamik und EHD
  • Berechnungsmodelle
  • Welche Folgen haben diese auf die Auslegung tribologischer Systeme?

Wie werden Reibung, Schmierung und Verschleiß genau definiert? Warum sind glatte Oberflächen nicht gleich? Möglichkeiten und Grenzen von Oberflächenbeschichtungen. Wie können hydrodynamische Lager berechnet
werden und wann ist eine Erweiterung mit der elastohydrodynamischen
Theorie erforderlich?

Schmierstoffe als Konstruktionselement

  • Eigenschaften und Funktionen, Chancen und Grenzen
  • Überblick zu Mineralölen
  • Synthetische Schmierstoffe im Einsatz
  • Additive zur Verbesserung von Schmierstoffen
  • Festschmierstoffe

Wann sind die Grenzen der Mineralöle erreicht? Was können synthetische Schmierstoffe besser? Können Additive jedes Schmierungsproblem lösen?

Schmierung von Maschinenelementen

  • Schmierung im Wälzlager und Gleitlager
  • Funktionsweise bei selbstschmierenden Lagern und Zahnrädern

Welche Vorteile haben die einzelnen Lagertypen? Wann erreichen selbstschmierende Lager ihre Grenzen? Was ist bei der Schmierung von Zahnrädern zu beachten?

2. Tag: Von 09:00 bis ca. 16:00 Uhr

Schmierung von Bauteilen im Antriebsstrang

  • Bedeutung für das Getriebe
  • Reibschlüssige Verbindungen
  • Rolle der Abdichtungen und Eigenschaften der Schmierstoffe

Welche speziellen Anforderungen werden bei der Schmierung von Getrieben gestellt? Wann wird die Grenze der reibschlüssigen Verbindung erreicht? Welche Besonderheiten müssen die Abdichtungen aufweisen?

Schmierung von Motoren

  • Viskosität und Fließverhalten
  • Eigenschaften der Schmierstoffe
  • Veränderungen während des Betriebs
  • Charakterisierung und Kenndaten
  • Ölwechselfristen

Wie müssen die Kenntnisse der Tribologie bei der Auslegung von Motoren berücksichtigt werden? Welche Additive sind wichtig und wann können sie eingesetzt werden? Wann und wie verändert sich der Schmierstoff im Betrieb?
Welcher Ölverbrauch ist zulässig?

Schmierung von Pumpen und Verdichtern

  • Überblick zu verschiedenen Bauarten
  • Spezielle Probleme beim Luftverdichter
  • Besondere Herausforderungen beim Kältemittelverdichter

Warum unterscheiden sich die Anforderungen an die Schmierstoffe? Wie sollte ein Luftverdichter betrieben werden? Welche Effekte resultieren aus dem Lösungsverhalten von Öl im Kältemittel?

Prüfung, Messung und Qualitätskontrolle

  • Überblick und Grundlagen messtechnischer Systeme
  • Prüfverfahren in Industrie und Wissenschaft
  • Überwachungssysteme in der Praxis

Wie kann das tribologische Verhalten der Systeme überprüft und optimiert werden? Welche Anforderungen sind an die Messtechnik zu stellen? Was müssen Überwachungssysteme leisten?

Bringen Sie Ihre Fragen aus Ihrem betrieblichen Alltag in das Seminar ein. Denn neben der klassischen Wissensvermittlung bietet die Veranstaltung genügend Platz für ausführliche Diskussionen mit dem Referenten und den anderen Teilnehmern.

Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

Das Seminar hilft technischen Vertriebsmitarbeitern, Neu- und Quereinsteigern sowie Experten, ihr Fachwissen aufzufrischen bzw. Grundlagenwissen aufzubauen. Angesprochen sind Mitarbeiter aus der Automobil- und Zulieferindustrie, dem Maschinenbau sowie der Antriebs- und Fördertechnik aus folgenden Bereichen:

  • Forschung & Entwicklung, Konstruktion, Simulation
  • Antriebsstrang/Powertrain (Diesel- und Ottomotoren, Getriebe)
  • Motorenmechanik und -management
  • Abgastechnik/Abgasnachbehandlung
  • Werkstofftechnik Antriebsstrang
  • Prüf- und Messtechnik

Ihr Seminarleiter

Als Professor an der Hochschule Hannover lehrt und forscht Ihr Seminarleiter, Prof. Dr.-Ing. Uwe Todsen, auf dem Gebiet Kolbenmaschinen und Tribologie. Bereits 1984 promovierte er zum Thema Kolbenringe. Danach übernahm er die Leitung der Motorenprüfstände bei TRW Thompson. Anschießend leitete er die Entwicklung bei TRW Motorenkomponenten.

Melden Sie sich jetzt für das Seminar an

Sie möchten als Neueinsteiger innerhalb kurzer Zeit Grundlagenwissen zur Tribologie im Antriebsstrang aufbauen, das von direktem Nutzen für Ihre tägliche Arbeit ist? Oder möchten Sie bereits vorhandenes Wissen auffrischen? Dann melden Sie sich zu diesem Seminar an.

Veranstaltung buchen
01.02 - 02.02.2017 Düsseldorf verfügbar 1390 €
20.06 - 21.06.2017 Nürnberg verfügbar 1390 €
19.09 - 20.09.2017 Stuttgart verfügbar 1390 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.