Tagung

VDI-Tagung Ventiltrieb und Zylinderkopf

Ventiltrieb und Zylinderkopf

Bereits zum 7. Mal treffen sich in Würzburg Experten der Antriebs- und Werkstofftechnik, um über aktuelle Themen zur Weiterentwicklung der Schlüsselkomponenten Ventiltrieb und Zylinderkopf zu diskutieren. Die Tagung bietet einen Blick über den Tellerrand. Experten für die Antriebs- und Werkstoffentwicklung für Pkws, Nutzfahrzeuge, mobile Arbeitsmaschinen und Motorräder erfahren, welche Lösungen es zur Optimierung des Verbrennungsmotors gibt. Praxisnah geben Fachleute Antworten auf die Frage, wie sich CO₂ zukünftig besser einsparen lässt und RDE gehandelt werden kann.

Ventiltrieb – Schlüssel, um Emissions- und Verbrauchsziele zu erreichen

Wer die zukünftigen Emissions- und Verbrauchsvorgaben für Verbrennungsmotoren in Pkws, Nfz, Mobilen Arbeitsmaschinen oder auch im Motorrad erreichen will, muss den Ladungswechsel optimieren. Der Schlüssel hierfür liegt beim Ventiltrieb. Er ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Verbrennungsprozess optimal funktioniert. Die Komponenten des Systems unterliegen hohen Belastungen wie beispielsweise Reibung und Verschleiß, steigenden Verbrennungsdrücken sowie Temperaturen. Die VDI-Tagung will ein Austauschforum bieten, um diese Fragen zu diskutieren.

Erfahren Sie mehr über u. a.:

  • neue Konstruktions- und Fertigungskonzepte für Ventiltrieb und Zylinderkopf
  • Lösungen zur Optimierung von Komponenten
  • Herstellung und Integration von Zylinderköpfen unter konstruktiven und thermodynamischen Aspekten
  • Umgang mit Reibung und Verschleiß 
  • werkstoffliche und verfahrenstechnische Lösungen zur Optimierung des Systems

Die Tagung bietet Ihnen einen optimalen Rahmen, um sich fachlich in der Tiefe mit den richtigen Experten über das Spezialthema Ventiltrieb und Zylinderkopf auszutauschen.

Call for Papers – reichen Sie Ihren Beitrag bis zum 18. November ein!

Schwerpunktthemen

Die Schwerpunktthemen aus diesem Jahr entnehmen Sie bitte dem Call for Paper.

Call for Papers herunterladen

Jetzt Beitrag einreichen

Spezialtreffpunkt der Automobilindustrie in Würzburg

Die VDI-Tagung „Ventiltrieb und Zylinderkopf“ hat sich im Laufe der Jahre zu einem echten Spezialtreffpunkt der Automobilindustrie entwickelt und in der Branche fest etabliert. Der VDI lädt alle zwei Jahre Experten der Automobilindustrie im deutschsprachigen Raum nach Würzburg ein, um praxisnahe Lösungen zur Weiterentwicklung des Antriebssystems zu präsentieren.

Nutzen Sie die Möglichkeit, und bringen Sie sich mit Ihren Innovationen und spannenden Projekten zur Entwicklung des Ventiltriebs und Zylinderkopfs ein!

An wen wendet sich die Tagung?

Folgende Fachleute aus u. a. diesen Bereichen laden wir zum Austausch ein:

  • Antrieb- und Motoren- sowie Komponentenentwicklung 
  • Werkstoffe und Konstruktion
  • Tribologie
  • Betriebsstoffe
  • Simulation und Versuch
  • Hauben-Systeme etc.

Die Tagung spricht Experten aus diesen Branchen an: Hersteller von Pkws, Nutzfahrzeugen, Mobilen Arbeitsmaschinen und Motorräder sowie der Zulieferindustrie und Wissenschaft.

Erstklassiges Netzwerk

Die VDI-Tagung „Ventiltrieb und Zylinderkopf“ wird von einem erstklassigen Netzwerk getragen. Die VDI-Fachgesellschaft Materials Engineering (GME) hat die fachliche Trägerschaft übernommen. Dr.-Ing. Maik Broda vom Ford Forschungszentrum in Aachen ist Leiter der Tagung. Fachlich beraten und unterstützt wird der VDI bei der Konzeption des Programms durch Experten von Audi, DEUTZ, FEV, IST, Mahle, Schaeffler und Volkswagen.

Buchen Sie gleich Ihren Platz

Beteiligen Sie sich nicht nur aktiv am Vortragsprogramm, sondern nutzen Sie auch die Chance, sich in die Fachausstellung einzubringen. Außerdem können Sie sich bereits heute schon zur Tagung anmelden.

Das vollständige Programm ist ab Ende Januar 2017 online verfügbar. Hier können Sie Ihr Zimmer zu VDI-Sonderkonditionen im Veranstaltungshotel buchen.

Veranstaltung buchen
27.06 - 28.06.2017 Würzburg verfügbar 920 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Programmausschuss

Dr.-Ing. Werner Bick FEV GmbH / Aachen

Prof. Dr.-Ing. Christoph Brands Schaeffler Technologies AG & Co. KG / Herzogenaurach

Dr.-Ing. Maik Broda Ford Werke GmbH / Aachen

Dipl.-Ing. Wilhelm Feuser Deutz AG / Köln

Dr.-Ing. Ron Habermann Volkswagen AG Werk Salzgitter / Salzgitter

Dipl.-Ing. Hermann Hoffmann MAHLE International GmbH / Stuttgart

Prof. Dr.-Ing.habil. Gunter Knoll IST GmbH / Aachen

Dr.-Ing. Hans-Jürgen Schäfer Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Dr. Anton Stich Audi AG / Ingolstadt