Tagung

VDI-Tagung Ventiltrieb und Zylinderkopf

  • Profitieren Sie von dem exzellenten Austausch zu einem der nach wie vor wichtigsten Spezialthemen des Verbrennungsmotors
  • Erfahren Sie, warum dem Ventiltrieb und Zylinderkopf auch in Zukunft eine wichtige Rolle zukommt
  • Kommen Sie branchenübergreifend mit anderen Kollegen aus der Pkw-, Nfz- und Off-Highway-Industrie ins Gespräch
Ventiltrieb und Zylinderkopf

Bereits zum 8. Mal treffen sich in Würzburg Experten der Antriebs- und Werkstofftechnik, um über aktuelle Themen zur Weiterentwicklung der Schlüsselkomponenten Ventiltrieb und Zylinderkopf zu diskutieren. Die Tagung bietet einen Blick über den Tellerrand. Experten für die Antriebs- und Werkstoffentwicklung für Pkws, Nutzfahrzeuge, mobile Arbeitsmaschinen und Motorräder erfahren, welche Lösungen es zur Optimierung des Verbrennungsmotors gibt. Praxisnah geben Fachleute Antworten auf die Frage, welche Bedeutung der Verbrennungsmotor noch in Zukunft und damit, welche Berechtigung der Ventiltrieb hat.

Ventiltrieb und Zylinderkopf im Kontext von bevorstehenden Abgasgesetzgebungen, Emissionen und E-Mobilität 2020 - 2030

Aktuell besteht eine allgemeine Unsicherheit im Hinblick auf den Stellenwert des Verbrennungsmotors im Vergleich zu E-Fahrzeugen. Treibende Schlüsselfragen sind:

  • Wie sieht die Gesetzgebung in Europa nach Euro VI aus?
  • Wie lässt sich der Verbrenner mit der E-Mobilität verbinden?
  • Welchen Impact haben alternative Kraftstoffe für den Verbrenner?

Dabei sind die Entwicklungen im Hinblick auf den relevanten Ventiltrieb und Zylinderkopf als Schlüsselbauteile für den Verbrenner beim Pkw andere als bei Nutzfahrzeug- oder Off-Highway-Anwendungen.

Die VDI-Tagung will hierfür ein Austauschforum bieten, um unter anderem diese Themen zu diskutieren.

Erfahren Sie mehr über u. a.:

  • neue Konstruktions- und Fertigungskonzepte für Ventiltrieb und Zylinderkopf
  • zukünftige Rolle der Tribologie
  • Systemintegrationen von Bauteilelementen
  • Beitrag von Werkstoffen, Fertigungsverfahren und Simulation & Versuch für den optimalen Ventiltrieb und Zylinderkopf
  • Wechselwirkungen zwischen Kraftstoffen und Komponenten

Die Tagung bietet Ihnen einen hervorragende Rahmen, um sich fachlich in der Tiefe mit den richtigen Experten über das Spezialthema Ventiltrieb und Zylinderkopf praxisnah auszutauschen. Bringen Sie sich aktiv ein und bewerben Sie sich für einen Vortrag!

Ablauf der Tagung

Informieren Sie sich zum Ablauf der 29. VDI-Fachtagung „Technische Zuverlässigkeit 2019“:

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 25. Juni 2019

08:15

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:15

Begrüßung durch den Tagungsleiter

Dr.-Ing. Maik Broda, Ford-Werke GmbH, Aachen

Keynote

09:30

Klimaneutrales Fahren in 2050 – Optionen zur vollständigen Defossilisierung des Transportsektors: FVV-Studie 2018

  •  Vergleich nachhaltiger Antriebskonzepte
  •  Batterieelektrische- und Brennstoffzellenfahrzeuge, Verbrennungsmotoren mit E-Fuels
  •  Ausschließliche Bereitstellung CO2 -neutraler Energie über Wind- und Solarenergie für jeden Pfad
  •  Primärenergiebedarf, Mobilitätskosten, Investitionsbedarf in D.

Dr.-Ing. Ulrich Kramer, Technischer Spezialist Kraftstoffe, Powertrain R&A Europe, Ford Werke GmbH, Köln

10:15

Advanced cylinder deactivation strategies for future light and medium duty Diesel powertrains to lower GHG and pollutant emissions

  • EU-7 emission concepts, ultra-low NOx emissions city operation
  • Fuel-efficient thermal management
  • Smart VVT functionalities and operation
  •  Lowered real-world fuel consumption

Dipl.-Ing. Thomas Körfer, Globaler Bereichsleiter, BD – Diesel Powertrains, Co-Autoren: Dr.-Ing Hartwig Busch, beide FEV Group, Aachen, Dipl.-Ing. Mauro Scassa, FEV Italy S.r.l.

10:45

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Ventiltrieb

Moderation: Dipl.-Ing. Frank Eberle, Daimler AG, Esslingen

11:15

Schaltbare Ventiltriebsysteme – von der Hydraulik zur Elektromechanik

  • Anforderungen an ein elektromechanisch schaltbares Ventiltriebsystem, grundsätzlicher Systemaufbau
  • Systemvarianten für verschiedene Funktionen und Architekturen
  • Aktuelle Entwicklungsergebnisse

Dr.-Ing. Frank Himsel, Leiter Anwendungstechnik Variable Ventiltriebsysteme/Schaltkomponenten, Co-Autoren: Dr.-Ing. Thomas Werblinski, Dipl-Ing. (FH) Wolfgang Christgen, alle Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

11:45

Frictional Performance of the fully variable Valve Train UPVALVE

  • Architecture and operation, contact forces and velocities 
  • Test results: torque to turn
  • Simulation of friction work and contribution to CO2 reduction

Dr.-Ing. Michael Breuer, Director Strategic Development, Co-Autoren: Dr. rer. nat. Karsten Grimm, Dipl.-Ing. Stefan Moormann, alle Pierburg GmbH, Neuss

12:15

Mittagessen mit Besuch der Fachausstellung

Ventiltrieb

Moderation: Dipl.Ing. Arndt Ihlemann, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

13:30

Verbrauchs- und Emissionspotenziale am Ottomotor mittels schneller Luftpfadregelung in konventionellen Antrieb- und Hybridantriebssträngen durch vollvariablen Ventiltrieb

  • Aufbau und Funktion des vollvariablen Ventiltriebs UniAir
  • Ventiltriebstrategie zur Einhaltung künftiger Gesetzgebungen
  • Schnelle Momentregelung und intelligente Ventiltriebstrategien für Verbrenner im Hybridverbund

Daniel Wolf B. Eng., Spezialist Systementwicklung variabler Ventiltrieb, Systementwicklung UniAir, Co-Autoren: Dipl.-Ing. Piergiacomo Traversa, Stefan Hardes, alle Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

14:00

Intelligent valve technology – a powerful tool for combustion development

  • Combustion control through variable valve events
  • Unprecedented valve event control
  • Switchable and controllable tumble, swirl, swumble
  • Infinitely variable electro-magnetic poppet valve control
  • High productivity combustion development tools

Roger Stone M. Sc. D. Tech, Technical Director, Engineering, Camcon Auto Ltd., Findon, Worthing, UK

14:30

Wirkungsgradvorteile beim Ottomotor unter Verwendung einer nockenwellenlosen, vollvariablen Ventilsteuerung gegenüber gedrosseltem Betrieb

  • Vollvariabler, nockenwellenloser Ventiltrieb
  •  Elektrohydraulischer, vollvariabler Ventiltrieb
  • Entdrosselung und Wirkungsgradsteigerung
  •  Miller Atkinson Zyklus

Dr. Norbert Zsiga, Postdoktorand, Fahrzeugantriebssysteme, Co-Autoren: Andyn Omanovic M. Sc., Dr. Patrik Soltic, alle EMPA Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology, Dübendorf, CH

15:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Komponenten

Moderation: Dr.-Ing. Ron Habermann, Volkswagen AG, Salzgitter

15:30

Strukturierung von Gleitflächen zur Optimierung von Nockengegenläufer-Kontakten

  • EHD-Simulationsmodell mit Mischreibungsansatz
  • Validierung und Parametervariation

Dipl.-Technomathem. Jonas Förster, Berechnungsingenieur Motorsysteme – Tribologie, Co-Autoren: Dr.-Ing. Carsten Wolf, Dr.-Ing. Frank Schlerege, alle Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

16:00

Motorventilsysteme für höchste thermische Beanspruchungen

  • Belastungen und steigende Anforderungen Legislative
  • Einsatzgrenzen etablierter Auslassventilwerkstoffe und -konzepte
  • Auslassventilkonzept mit erweitertem Hohlraum im Ventilkopf
  • Erweiterte Konzepte am Wärmepfad Ventilsitzring und systemische Betrachtungen

Dipl.-Ing. Alexander Puck, Leiter Produktentwicklung Baugruppe Ventil, Product Development Europe 1, Engine Systems and Components, Co-Autoren: Dipl.-Ing. (FH) Alexander Müller, Dr.-Ing. Christoph Beerens, alle MAHLE GmbH, Stuttgart

Keynote

16:30

Mut braucht eine Stimme. Haltung zeigen. Klartext reden.

  • Streitkultur als Erfolgsfaktor
  • Gemocht-Werden-Wollen-Virus & verbaler Weichspüler
  • Hart in der Sache, fair zum Menschen
  • Persönliche Wirkung und natürliche Autorität

Dipl.-Kfm. Peter Holzer, Autor, Berater, Frechen-Königsdorf

17:30

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 18:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 26. Juni 2019

Zylinderkopf

Moderation: Dr.-Ing. Werner Bick, FEV Europe GmbH, Aachen

08:45

Direkte Benzin-Wasser-Einspritzung (DBWE) – neue Anforderungen an den Zylinderkopf

  • Motivation der direkten Wassereinspritzung in den Verbrennungsmotor
  • Thermodynamische Wirkmechanismen
  • Vergleichende Bewertung der Konzepte in Hinsicht auf den Zylinderkopf
  • Konstruktive Anforderungen an den Zylinderkopf

Prof. Dr.-Ing. Christoph Heinrich, Leiter Motorlabor, Co-Autoren: Nicolas Schmitt, Dipl.-Ing. (FH), M. Eng. Heinrich Dörksen, alle Institut für Fahrzeugtechnik (ift), Hochschule Trier, Fachbereich Technik, Trier

09:15

Cylinder head solutions for 300 bar beyond – next generation commercial and large engines advanced design and simulation

  • Design of cylinder head
  • commercial and large engines
  • advanced simulation methods
  • valve guide and seat affinity to wear

Dr. techn. Christoph Huber, Lead Engineer, Strength & Thermal Simulation, Co-Autor: Andreas Zurk, beide AVL List GmbH, Graz, (A)

09:45

Entwicklung eines Zylinderkopfs unter den Möglichkeiten der additiven Fertigung

  • Leichtbaupotenziale durch additive Fertigung
  • Entwicklung eines Steifigkeitskonzepts für einen Zylinderkopf unter Berücksichtigung der mechanischen Anforderungen
  • Besonderheiten des additiv gefertigten Zylinderkopfs
  • Fertigungsrandbedingungen im Hinblick auf den Zylinderkopf

Nils Büchau M. Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dieselmotoren-Konstruktion, LS für Verbrennungskraftmaschinen, RWTH Aachen University, Aachen, Co-Autoren: Dr.-Ing. Werner Bick, Dipl.-Ing. Ralf Bey, beide FEV Europe GmbH, Aachen

10:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Simulation und Versuch

Moderation: Dr. rer. nat. Alexander Boucke, IST GmbH, Aachen

10:45

Automatisierte Optimierung von Nockenkonturen im interdisziplinären Spannungsfeld einer Motorentwicklung

  • Simulationsverfahren Mechaniksimulation
  • Ventiltrieb, Auslegung und Konzeptentwicklung
  • Optimierung, Metaheuristik

Dipl.-Ing. Pascal Ortlieb, Spezialist Mechaniksimulation, Mechanik/ Akustik, LS für Verbrennungskraftmaschinen, RWTH Aachen University, Aachen, Co-Autoren: Dr.-Ing. Sebastian Sonnen, Dr.-Ing. Tolga Uhlmann, beide FEV Europe GmbH, Aachen

11:15

Practical application of numerical simulation during valve train development

  • Support finding premature wear issues in testing of cam follower rollers using elasto-hydrodynamic simulations
  • Check of hardware modifications using numerical simulation
  • Sufficiency of oil-flow
  • Simplified thermal analysis
  • Mixed friction and load carrying capabilities
  • EHD-simulation

Dr. rer. nat. Alexander Boucke, Softwareentwickler, IST GmbH, Aachen, Co-Autor: Dr. Béchir Mokdad, Liebherr-Components Colmar SAS, Colmar, (F)

11:45

Einsatz neuer Materialmodelle in der Simulation von Fertigung und Betrieb von Zylinderköpfen

  • Beitrag neuer Materialmodelle in der Finite Elemente Simulation zur robusteren Auslegung von Zylinderköpfen

Dipl.-Ing. Alejandro Guirao Blank, Projektleiter in der Werkstoffforschung, Konzernforschung Werkstoffe und Fertigungsverfahren, Volkswagen AG, Wolfsburg

12:15

Mittagessen und Besuch der Fachausstellung

Ventiltrieb und Zylinderkopf

Moderation: Dipl.-Ing. Roberto Cutrona, MAHLE GmbH, Stuttgart

13:30

Motorische Potenziale durch aktive Kurbelgehäuseentlüftung

  • Aktuelle Herausforderungen für den Motorenbau
  • Motorische Trends zum Meistern dieser Herausforderungen
  • Was bedeutet aktive Kurbelgehäuseentlüftung?
  • Wie unterstützt aktive Kurbelgehäuseentlüftung die künftigen motorischen Trends?
  • Hengst Baukastenansatz

Dr.-Ing. Eike Stitterich, Leiter Entwicklung Kurbelgehäuseentlüftungs-, Kraftstofffiltrations- und Baukastensysteme, Co-Autoren: Dr.-Ing. Martin Rölver, Daniel Baumhöver, alle Hengst SE, Münster

14:00

RDE-Konformität durch Kanaltrennung und Isolierung des Abgaskrümmers

  • Anforderungen und Beispiele zur Herstellung komplexer Zylinderköpfe in Al-Guss
  • Thermisch isolierende Abgaskanalbeschichtung NemaCoat®
  •  Thermodynamische Potenziale der Abgaskanalschaltung
  • Kanalschaltung zur Minderung der Rohemissionen

Dr. mont. Bernhard Stauder, Advanced Materials Engineer, Nemak Linz GmbH, Linz, (A), Co-Autor: Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Feikus, Nemak Europe GmbH, Frankfurt/M. und Dr.-Ing. Ulrich Walther, Team Manager Gas Exchange & Combustion, Co-Autor: Dipl.-Ing. Michael Günther, beide IAV GmbH, Chemnitz

14:30

Possibilities with cam-less valvetrains

  • Enable fuel efficient concepts by introducing a cam-less valvetrain
  • Multi fuel adaptation with variable dynamic compression
  • Reducing engine size and weight by introducing a cam-less valvetrain
  • Replacing auxiliaries with a multi-functional valvetrain
  • Increasing design freedom by de-coupling head and block

Andreas Möller M. Sc. Eng. Phys., Marketing Director, Freevalve AB, Ängelholm, (S)

Experten im Gespräch zum Thema „Zukünftige Ventiltriebs- und Zylinderkopfkonzepte“

Moderation: Dipl.-Ing. Hermann Hoffmann, MAHLE Powertrain GmbH, Fellbach

15:30

Prämierung bester Vortrag

15:45

Zusammenfassung und Ausblick durch den Tagungsleiter Dr.-Ing. Maik Broda

Spezialtreffpunkt der Automobilindustrie in Würzburg

Die VDI-Tagung „Ventiltrieb und Zylinderkopf“ hat sich im Laufe der Jahre zu einem echten Spezialtreffpunkt der Automobilindustrie entwickelt und in der Branche fest etabliert. Der VDI lädt alle zwei Jahre Experten der Automobilindustrie im deutschsprachigen Raum nach Würzburg ein, um praxisnahe Lösungen zur Weiterentwicklung des Antriebssystems zu präsentieren.

Nutzen auch Sie die Möglichkeit, und bringen Sie sich mit Ihren Innovationen und spannenden Projekten zur Entwicklung des Ventiltriebs und Zylinderkopfs ein!

An wen wendet sich die Tagung?

Folgende Fachleute aus u. a. diesen Bereichen laden wir zum Austausch ein:

  • Antrieb- und Motoren- sowie Komponentenentwicklung 
  • Werkstoffe und Konstruktion
  • Tribologie
  • Betriebsstoffe
  • Simulation und Versuch
  • Hauben-Systeme etc.

Die Tagung spricht Experten aus diesen Branchen an: Hersteller von Pkws, Nutzfahrzeugen, Off-Highway-Industrie und Motorräder sowie der Zulieferindustrie und Wissenschaft.

Erstklassiges Netzwerk

Die VDI-Tagung „Ventiltrieb und Zylinderkopf“ wird von einem erstklassigen Netzwerk getragen. Die VDI-Fachgesellschaft Materials Engineering (GME) hat die fachliche Trägerschaft übernommen. Dr.-Ing. Maik Broda vom Ford Forschungszentrum in Aachen ist Leiter der Tagung. Fachlich beraten und unterstützt wird der VDI bei der Konzeption des Programms durch Experten von Audi, Daimler, DEUTZ, FEV, IST, Mahle, Schaeffler und Volkswagen.

Buchen Sie gleich Ihren Platz

Beteiligen Sie sich nicht nur aktiv am Vortragsprogramm, sondern nutzen Sie auch die Chance, sich in die Fachausstellung einzubringen. Außerdem können Sie sich bereits heute schon zur Tagung anmelden.

Das vollständige Programm ist ab ca. Mitte Februar 2019 online verfügbar.

Programmausschuss

Dr.-Ing. Werner Bick FEV Europe GmbH / Aachen

Dr. rer. nat. Alexander Boucke IST GmbH / Aachen

Dr.-Ing. Maik Broda Ford Werke GmbH / Aachen

Dipl.-Ing. Frank Eberle Daimler AG / Stuttgart

Dipl.-Ing. Wilhelm Feuser Deutz AG / Köln

Dr.-Ing. Ron Habermann Volkswagen AG Werk Salzgitter / Salzgitter

Dipl.-Ing. Arndt Ihlemann Schaeffler Technologies AG & Co. KG / Herzogenaurach

Dipl.-Gewl. Falk Schneider MAHLE Ventiltrieb GmbH / Stuttgart

Dr. Anton Stich Audi AG / Ingolstadt

Veranstaltungsnummer: 01TA803

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Aussteller

  • Applied Nano Surfaces GmbH
  • AVL SCHRICK GmbH
  • EMPA Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology
  • Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH
  • OTEC Präzisionsfinish GmbH
  • Rheinmetall Automotive AG
  • Schaeffler Technologies AG & Co. KG
  • Sensitec GmbH
  • WILHELM BAHMÜLLER Maschinenbau Präzisionswerkzeuge GmbH

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben