Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar

Die folgenden Veranstaltungen könnten Sie interessieren.

Seminar

Gefährdungsanalyse Trinkwasser

Gefährdungsanalyse Trinkwasser ➔ Punktgenaue Weiterbildung für Ingenieure ✔ Anforderungen VDI/BTGA/ZVSHK 6023-2.

02. – 03.06.2022Online
01. – 02.08.2022Frankfurt am Main
05. – 06.10.2022Online
05. – 06.12.2022Nürnberg
09. – 10.02.2023Stuttgart
17. – 18.04.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Seminar

Crashkurs Trinkwasser-Installationen

In diesem Kompaktseminar lernen Sie die wesentlichen Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen.

05. – 06.07.2022Frankfurt
07. – 08.09.2022Online
26. – 27.10.2022Stuttgart
30. – 31.01.2023Düsseldorf
25. – 26.07.2023Filderstadt bei Stuttgart
24. – 25.10.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Seminar

Rechtspflichten des Betreibers im Facility Management

Im Seminar lernen Sie, wo Betreiberverantwortung im Facility Management liegt und welche rechtlichen Pflichten Sie haben. ✔ Auch als Inhouse-Schulung

26. – 27.07.2022Düsseldorf
20. – 21.09.2022Online
21. – 22.11.2022München
08. – 09.02.2023Stuttgart
08. – 09.05.2023Hamburg
08. – 09.08.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Seminar

Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen

Veranstaltungsnummer: 07SE303

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Praxisbeispiel zur Erstellung eines Instandhaltungs- und Hygieneplans
  • Anforderungen zum Betrieb von Trinkwasser-Installationen
    nach VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3
  • Regularien für eine Außerbetriebnahme und Wiederinbetriebnahme nach VDI/DVQST-EE 3810 Blatt 2.1
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest.

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Kenntnisse zum fachgerechten Betrieb und zur Instandhaltung von Trinkwasser-­Installationen und hat das Ziel, die Prozesse und ­Anforderungen an den bestimmungsgemäßen Betrieb verständlich zu erläutern.

Ein langfristiger und bestimmungsgemäßer Betrieb von Trinkwasser-­Installationen stellt grundlegende Anforderungen an den Betreiber oder den Betreibergehilfen. Zur Sicherstellung eines funktionierenden Betriebes sind die Kenntnisse über die Prozesse im Betrieb und die Instandhaltung unerlässlich. In diesem Seminar lernen Sie die aktuellen Pflichten und Regularien einschließlich der erforderlichen Instandhaltung kennen. Außerdem erfahren Sie, was einen bestimmungsgemäßen Betrieb ausmacht und wie dieser gewährleistet werden kann. Fragen wie „Was ist bei der Dokumentation der Wartung zu beachten?“ und „Welche ­Maßnahmen sind bei Grenzwertüberschreitungen oder Funktionsstörungen umzusetzen?“ werden Ihnen ausführlich beantwortet.

Top-Themen

  • Praxisbeispiel zur Erstellung eines Instandhaltungs- und Hygieneplans
  • Anforderungen zum Betrieb von Trinkwasser-Installationen
    nach VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3
  • Regularien für eine Außerbetriebnahme und Wiederinbetriebnahme nach VDI/DVQST-EE 3810 Blatt 2.1
  • Durchführung und Dokumentation erforderlicher Maßnahmen
    zur ­Instandhaltung

Programm

Ablauf des Seminars "Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen"

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 08:00 bis 16:00 Uhr

Rechtliche und normative Grundlagen zum ­bestimmungsgemäßen Betrieb

  • Allgemeine Anforderungen nach TrinkwV
  • Besondere Anforderungen nach ArbSchG, ArbStättV, BetrSichV
  • Besondere Anforderungen an Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen

Allgemeine Anforderungen zum Betrieb von Trinkwasser-­Installationen nach VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3

  • Pflichten und Aufgaben der Anlagenerrichter bis zur Übergabe
  • Anforderungen von Betreibern, Betreibergehilfen und Nutzern
  • Pflichten der Arbeitgeber (Betriebs- und Arbeitsstätten)
  • Besondere Anforderungen in Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen nach RKI-Richtlinie

Voraussetzungen für einen bestimmungsgemäßen Betrieb

  • Planerische Voraussetzungen für einen späteren Betrieb
  • Ausführung, Hygieneerstinspektion und Inbetriebnahme als Grundvoraussetzung
  • Anforderungen an eine ordnungsgemäße Übergabe/Abnahme und Einweisung des Betreibers

Anforderungen an den bestimmungsgemäßen Betrieb

  • Anforderungen, Pflichten und Rechte von Betreiberpersonal
    und Betreibergehilfen
  • Zuordnung der Verantwortlichkeiten und Bedingungen für eine Delegation
  • Notwendige Dokumentation, Anlagen- und Betriebsbuch ­erstellen und führen
  • Qualifikationen des Personals

Instandhaltungsplanung

  • Durchführung und Dokumentation erforderlicher Maßnahmen zur Instandhaltung (Inspektion, Instandsetzung, Wartung,
    technische Verbesserung)
  • Digitale Lösungen
  • CAFM in der Praxis
Praxisbeispiel zur Erstellung eines Instandhaltungs-
und Hygieneplans

Umgang mit Ergebnissen

  • Proaktiver Umgang mit negativen Ergebnissen
  • Richtig Handeln – nicht alles glauben, was im Internet steht
  • Umgang mit Fehlinformationen

Die ordnungsgemäße Nutzung im bestimmungsgemäßen Betrieb

  • Anforderungen an eine regelmäßige Nutzung
  • Maßnahmen bei Änderungen der Betriebsweise
  • Möglichkeiten zur Schadensminderung und -verhütung
  • Anforderungen an eine Außerbetriebnahme oder ­Wiederinbetriebnahme

Außerbetriebnahme und Wiederinbetriebnahme

  • Anforderungen und Empfehlungen nach VDI/DVQST-EE 3810-2.1
  • Simulation des bestimmungsgemäßen Betriebs
  • Einweisung der Nutzer
  • Außerbetriebnahme/Wiederinbetriebnahme von ­Trinkwassererwärmungsanlagen

Seminarmethoden

Blindtext für die Seminarmethoden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus ­folgenden Bereichen:

  • Immobilienverwaltungen
  • Facility Management
  • Sachverständige
  • Liegenschaften und Industriebetriebe

Ihre Experten für Trinkwasserhygiene, Betrieb und Instandhaltung

Arnd Bürschgens, ö.b.u.v. Sachverständiger für ­Trinkwasserhygiene, Höpfingen

William Moore, Sachgebietsleiter Infrastrukturelles Gebäudemanagement, Wohnungsunternehmen Amberg eG, Amberg

Arnd Bürschgens ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger fürTrinkwasserhygiene im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk. Er ist Mitglied im VDI-Fachausschuss Sanitärtechnik, stellv. Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI 6023 „Hygiene in Trinkwasser-Installationen“ und Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI 3810-2 „Betrieb und Instandhaltung von gebäudetechnischen Anlagen - Trinkwasser- Installationen“. Zu seinen ehrenamtlichen Aktivitäten gehört u. a. auch die Mitarbeit an der Überarbeitung des DVGW Arbeitsblatt W 551 „Legionellen in Trinkwasser-Installationen“ und im DIN/DVGW NA119-07-07AA „Trinkwasser-Installationen“ (EN 806/DIN 1988).

William Moore ist staatlich geprüfter Techniker HKLS. Er ist seit fünfzehn Jahren im Bereich Facility Management tätig, zuerst als Servicetechniker und später als Projektleiter und Hygienespezialist. Er war Mitglied der Ausschüsse zu den VDI-Richtlinien 3810 Blatt 2 und VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2. Seit 2021 ist William Moore zuständig für Betrieb und Instandhaltung beim Wohnungsunternehmen Amberg. Hier ist er auch für die Entwicklung der Klimastrategie mit dem Ziel der CO2 Neutralität in allen Liegenschaften bis 2050 mitverantwortlich.

Das könnte Sie interessieren…
Seminar

Gefährdungsanalyse Trinkwasser

Gefährdungsanalyse Trinkwasser ➔ Punktgenaue Weiterbildung für Ingenieure ✔ Anforderungen VDI/BTGA/ZVSHK 6023-2.

02. – 03.06.2022Online
01. – 02.08.2022Frankfurt am Main
05. – 06.10.2022Online
05. – 06.12.2022Nürnberg
09. – 10.02.2023Stuttgart
17. – 18.04.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Seminar

Crashkurs Trinkwasser-Installationen

In diesem Kompaktseminar lernen Sie die wesentlichen Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen.

05. – 06.07.2022Frankfurt
07. – 08.09.2022Online
26. – 27.10.2022Stuttgart
30. – 31.01.2023Düsseldorf
25. – 26.07.2023Filderstadt bei Stuttgart
24. – 25.10.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Seminar

Rechtspflichten des Betreibers im Facility Management

Im Seminar lernen Sie, wo Betreiberverantwortung im Facility Management liegt und welche rechtlichen Pflichten Sie haben. ✔ Auch als Inhouse-Schulung

26. – 27.07.2022Düsseldorf
20. – 21.09.2022Online
21. – 22.11.2022München
08. – 09.02.2023Stuttgart
08. – 09.05.2023Hamburg
08. – 09.08.2023Online
Auch Inhouse buchbar