Spezialtag

Bauschäden an Fassaden erkennen, vermeiden und instand setzen

Veranstaltungsnummer: 07ST300

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest.

Der VDI-Spezialtag „Bauschäden an Fassaden erkennen, vermeiden und instand setzen“ vermittelt, wie Sie Schäden an Fassaden durch Fehler bei der Planung, Ausschreibung und Bauausführung vermeiden. Zudem erfahren Sie, wie Sie Mängel an bereits bestehenden Fassaden erkennen, dokumentieren und beseitigen. Nach dem Spezialtag sind Sie in der Lage, Bauschäden an Fassaden und ihre Ursachen besser einzuschätzen und geeignete Maßnahmen zur Instandsetzung zu treffen.

Nur intakte Fassaden schützen die Gebäudesubstanz

Fassaden bestimmen nicht nur die Ästhetik eines Gebäudes, sondern schützen die Bausubstanz vor vielfältigen Beanspruchungen durch Umwelteinflüsse wie Hitze, Frost, Feuchtigkeit oder Salze. Damit Fassaden die Gebäudesubstanz zuverlässig und langfristig schützen, muss deren Integrität durch geeignete Maßnahmen gesichert werden. Schäden können z.B. durch Fehler in der Planung, Ausschreibung oder Bauausführung entstehen. Material- und Produktionsfehler sowie nicht vorhergesehene Außeneinwirkungen sind weitere mögliche Ursachen.

Sie erfahren auf dem VDI-Spezialtag „Bauschäden an Fassaden erkennen, vermeiden und instand setzen“, wie Sie typische Fassadenschäden erkennen, bewerten und dokumentieren. Sie lernen dazu die verschiedenen geltenden Regelwerke kennen, insbesondere zum wichtigen Bereich Bauwerksabdichtung. Besonderes Augenmerk legt der Spezialtag hier auf das Thema Fugen. Abschließend erfahren Sie, wie Sie Schäden infolge mangelhafter Abdichtung im Bestand beseitigen und was Fassadenschutzsysteme in der Praxis leisten.

Der Spezialtag ist die ideale Ergänzung zur einen Tag später stattfindenden VDI-Fachkonferenz „Fassaden im Neubau und Bestand“. Wir empfehlen Ihnen, beide Veranstaltungen zusammen zu buchen. Sie profitieren dann vom deutlich vergünstigten Kombipreis.

Inhalte des Spezialtags

Der Spezialtag „Bauschäden an Fassaden erkennen, vermeiden und instand setzen“ behandelt u.a. diese Themen:

Typische Fassadenmängel: Mauerwerk-, Putz-, WDVS- und Betonfassaden

  • Rissbildungen, Abplatzungen, defekte Verfugungen, Mikroorganismen u. a.
  • Strukturierte Herangehensweise der Mängel- und Schadenskartierung
  • Baudokumentation und kartierte Erfassung von typischen Schadensbildern

Bewährte Messmethoden und -verfahren

  • Thermografie, zerstörungsfreie und zerstörende Bauwerksprüfungen
  • Weitere Verfahren und deren Grenzen
  • Qualifizierung und Messmethoden

Planung von Bauwerksabdichtungen

  • Alte und neue Regelwerke der Abdichtung
  • Neuerungen seit 07/2017, die alte DIN 18195 / die neue DIN 18533
  • Funktionsgerechte und vorsorgliche Abdichtungsplanungen im Detail
  • Schimmel- und Schwammvermeidung im Neu- und Altbau
  • Bewährte und fragliche Bauprodukte
  • Taugliche Baukonstruktionen durch überlegte Detailplanung
  • Das Thema Fugen: die DIN 18540

Instandsetzen von Schäden infolge (mangelhafter) Abdichtung

  • Regelgerechtes Abdichten im Bestand, Wohnungsbau – innen und außen
  • Bewertung anorganischer und organischer Baustoffe/Produkte
  • Fassadenschutzsysteme und handwerkliche Instandsetzung
  • Überwachung von Bauleistungen und Baudokumentation

Ausblick: Zunehmende Starkregenereignisse

  • Genügt die DIN 18533 den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Planung und Ausführung angesichts von akuten und erwartbaren Starkregenereignissen?

Wir stellen aktuell das optimale Programm für Sie zusammen. Es wird in Kürze an dieser Stelle für Sie zum Download bereitstehen.

Zielgruppe

Der VDI-Spezialtag „Bauschäden an Fassaden erkennen, vermeiden und instand setzen“ richtet sich insbesondere an folgende Fach- und Führungskräfte aus dem Fenster- und Fassadenbau:

  • Planer
  • Bauleiter
  • Bauüberwacher
  • Sachverständige
  • Ausführende

Spezialtag-Leiter mit langjähriger Erfahrung in Wissenschaft und Praxis

Prof. Dipl.-Ing. Jens Uwe Zipelius vom „Bau-Sachverständigenbüro Prof. Zipelius und + Team“ in Ammersbek (HH) ist Lehrbeauftragter im Studiengang Architektur an der HafenCity Universität Hamburg. Dort lehrt er Bauzustandsanalyse und Instandsetzung. Durch jahrzehntelange Tätigkeit als Bauleiter und Bauschadensgutachter sowie als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger IHK verfügt er über fundiertes Wissen insbesondere auf den Gebieten der Bauwerksabdichtung und der Baudetailplanung beim Bauen im Bestand im erdberührten Bereich. Zu diesen Themen lehrt er an verschiedenen Einrichtungen in Deutschland.

Jetzt Ticket sichern

Sie möchten von einem Sachverständigen mit jahrzehntelanger Praxiserfahrung aus erster Hand erfahren, was Sie bei Planung und Bau berücksichtigen müssen, um Fassadenschäden langfristig zu vermeiden? Sie möchten wissen, welche nachhaltigen Lösungen dazu am besten geeignet sind und welche rechtlichen Grundlagen und Regelwerke Sie beachten müssen? Dann buchen Sie jetzt den VDI-Spezialtag „Bauschäden an Fassaden erkennen, vermeiden und instand setzen“.