Spezialtag

Kooperation und Kollaboration als ökonomisches Prinzip – Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen

Lean Construction Site

Im Zuge von Building Information Modeling (BIM) und Lean Construction stoßen bilaterale Vertragsstrukturen im Bauwesen an ihre Grenzen. Der VDI-Spezialtag „Kooperation und Kollaboration als ökonomisches Prinzip – Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen“ zeigt, wie Sie mit neuen, innovativen Vertragsmodellen das gesamte Bauziel als gemeinsame und ökonomische Aufgabe definieren und gestalten. Seit Jahren zeigen zahlreiche Beispiele aus dem Ausland, dass solche Vertragsmodelle in der Praxis wirtschaftlich erfolgreich sind.

Das Ausland macht’s vor

Insbesondere Großbauvorhaben sind mit den traditionellen Strukturen einer bilateralen und von Partikularinteressen geprägten Vertragskultur kaum noch verlässlich zu bewältigen. Hinzu kommt, dass sich BIM als Planungsmethode zunehmend im Bauwesen durchsetzt. Daher werden neue, innovative Vertragsmodelle diskutiert, die auf Mehrparteienverträgen und einer integrierten Projektabwicklung basieren. Wesentliche Elemente sind dabei Kooperation, Kollaboration und ein vertrauensvolles Verhältnis der Baubeteiligten untereinander.

Weitere Erfolgsfaktoren sind die frühzeitige Einbeziehung aller Projektbeteiligten und eine gemeinschaftliche Projektabwicklung von der Planung bis zur Ausführung. Welche neuen Vertragsformen möglich sind und wie diese in der Praxis umgesetzt werden können, zeigt der VDI-Spezialtag „Kooperation und Kollaboration als ökonomisches Prinzip – Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen“ u. a. anhand konkreter Beispiel aus dem Ausland.

Der Spezialtag findet einen Tag vor der VDI-Konferenz „Lean Construction“ statt. Wenn Sie Ihre Tickets für den Spezialtag und die Konferenz zusammen buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Das sind die Themen des VDI-Spezialtags

Der Spezialtag „Kooperation und Kollaboration als ökonomisches Prinzip – Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen“ behandelt die folgenden Inhalte:

Störfall Bau

  • spekulative Preisgestaltung in einem „verdeckten Wettbewerb“
  • unzureichende Bewältigung multipler Schnittstellen zwischen Planung, Fachplanung und Bauausführung
  • schlechte „Kommunikationskultur“
  • keine belastbare Evaluierung von Risiken

Partnering als Lösungsstrategie

  • Partnering als bekannte Größe im Bauwesen
  • GMP
  • ARGE und BIEGE
  • Projektgesellschaften

anders: Projekt-Alliancing mit Mehrparteienverträgen (Integrierte Projektabwicklung – IPA)

  • Auflösung bilateraler Vertragsstrukturen
  • stattdessen: frühzeitige Einbindung aller wesentlichen Projektbeteiligten im Rahmen eines Projektvertrages

Erscheinungsformen von IPA

  • PPC 2000 (UK)
  • IPD (US)
  • Alliancing (Australien)
  • Hybrids (insbesondere Finnland)

IPA: Ziele

  • frühzeitige und vollständige Planung der Baumaßnahem vor Beginn der Bauausführung
  • gemeinsame Erarbeitung faktenfundierter Budgets
  • Vermeidung bzw. gemeinsame Bewertung von Risiken
  • Liquiditätssicherung

IPA: Voraussetzungen

  • allgemeine Vertrags- und Kommunikationskultur
  • Steuerungs- und Lenkungsmechanismen
  • Etablierung abgestimmter, an Wertschöpfung orientierter Produktionsprozesse („Lean Produktion“)
  • Lernen!
  • Streitbeilegungsverfahren
  • BIM

IPA: Regelungsbedarf und Regelungsbereiche

  • Bestimmung und Auswahl der Beteiligten
  • Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen
  • Vergütung / Preis
  • Risiken
  • Evaluierung

Ausblick

  • IPA in Deutschland – Projekte und Organisationen
  • Ableitung allgemeingültiger Grundsätze für die Projektabwicklung

Programm

Wir stellen aktuell das optimale Programm für Sie zusammen. Es wird in Kürze an dieser Stelle für Sie zum Download bereitstehen.

Für wen ist der Spezialtag konzipiert?

Der VDI-Spezialtag „Kooperation und Kollaboration als ökonomisches Prinzip – Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus folgenden Bereichen:

  • Bauunternehmen
  • Generalunternehmen
  • Generalplaner
  • Berater und Projektsteuerer
  • Bauherren und Bauherrenvertreter
  • Ingenieur und Architekturbüros

Ihr Seminarleiter

Prof. Stefan Leupertz war ehemals Richter am Bundesgerichtshof. Dort war er ab 2008 vor allem mit privatem Baurecht, Werkvertragsrecht und Architektenrecht befasst, bevor er auf eigenen Wunsch im Jahr 2012 aus dem Richterdienst ausschied. Prof. Leupertz ist heute u. a. als Schiedsrichter, Schlichter und Adjudikator sowie als Lehrbeauftragter für Baurecht an der TU Dortmund und der Philipps-Universität Marburg tätig. 2013 gründete er „Leupertz Baukonfliktmanagement“ mit Sitz in Köln.

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, welche Besonderheiten Sie bei der Ausgestaltung einer integrierten Projektabwicklung und von Verträgen zwischen mehreren Parteien berücksichtigen müssen? Sie wollen von erfolgreichen internationalen Projekte lernen, welche Chancen sich durch innovative Vertragsformen eröffnen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für den VDI-Spezialtag „Kooperation und Kollaboration als ökonomisches Prinzip – Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07ST035

Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen

Frankfurt,

NH Frankfurt Airport West*

Kelsterbacher Straße 19,
65479 Raunheim
+49 6142/990-0 zur Webseite

verfügbar

760,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 710,– € zzgl. 19% USt.
    760,– €
 
  • Lean Construction
    Konferenz 12.05 - 13.05.2020 in Frankfurt am Main Details
  • 990,– € zzgl. 19% USt.
    1.090,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

760,– € zzgl. 19% USt.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© Bertold Werkmann – fotolia.com
Brandschutz bei Leitungs- und Lüftungsanlagen
  • 29.01. - 30.01.2020 in Stuttgart
  • 27.05. - 28.05.2020 in Hamburg
  • 16.09. - 17.09.2020 in Düsseldorf
  • 25.01. - 26.01.2021 in Stuttgart

Das Seminar "Brandschutz bei Leitungs- und Lüftungsanlagen" erläutert technische und rechtliche Anforderungen. ▶ Mehr Informationen hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© stockWERK - fotolia.com
Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen
  • 06.02. - 07.02.2020 in Hamburg
  • 25.06. - 26.06.2020 in Frankfurt am Main
  • 22.02. - 23.02.2021 in Frankfurt

VDI Seminar "Brandschutztechnik in der Praxis": Wie erstelle ich eine Brandfallsteuermatrix? ▶ Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung!

Informieren & Buchen

Seminar
© Koschany + Zimmer Architekten KZA
Praxisseminar – Building Information Modeling (BIM)
  • 03.03. - 04.03.2020 in Frankfurt am Main
  • 13.05. - 14.05.2020 in Hamburg
  • 15.07. - 16.07.2020 in München

Lernen Sie, BIM für das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken zu nutzen und welche Schritte zur Implementierung es gibt. ▶ Jetzt buchen!

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 07ST035

Integrierte Projektabwicklung und Mehrparteienverträge im Bauwesen

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen