Seminar

Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen

mit Teilnahmebescheinigung

Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen

In diesem Kompaktseminar werden Ihnen die wesentlichen Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen vermittelt.

Die Anforderungen an den hygienisch einwandfreien Betrieb sowie die wirtschaftlichen und ökologischen Anforderungen haben sich weiterentwickelt. Zwar gelten viele Grundlagen klassischer Sanitärtechnik weiterhin, aber in vielen Teilbereichen sind weitreichende Änderungen zu berücksichtigen. Diese Änderungen sind bereits Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik und deshalb in der Planung von Trinkwasser-Installationen umzusetzen.

Nach der Weiterbildung sind Sie in der Lage, Trinkwasser-Installationen auf Grundlage der neuesten Erfahrungen und Regeln zu planen, zu errichten, zu betreiben und instand zu halten. Sie werden sowohl eine Gefährdungsanalyse als auch eine Gefährdungsbeurteilung bewerten können und dadurch die hygienischen und technischen Gefährdungsbereiche und -situationen erkennen, beurteilen, dokumentieren und vermeiden können.

Top Themen

  • Auswahl von Werkstoffen für Trinkwasser-Installationen nach korrosionschemischen Kriterien
  • Moderne Techniken zur Trinkwassererwärmung bewerten und ­
  • eine hygienegerechte Leitungsführung planen
  • Anschlussmöglichkeiten für Feuerlöschwasser an die ­Trinkwasser-Installation bewerten
  • Maßnahmen und Vorkehrungen für die Inbetriebnahme
  • Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Ablauf des Seminars "Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen"

Erfahren Sie im Seminar "Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Aktueller Rechtsrahmen

  • Trinkwasser-Verordnung 2001
  • Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren des Umweltbundesamtes auf der Grundlage des § 11 der
    TrinkwV 2001
  • Allgemeine Versorgungsbestimmungen Wasser-Verordnung (AVBWasserB)
  • Energieeinsparverordnung (EnEV)

Die wesentlichen technischen Regelwerke zu Trinkwasser- ­Installationen

  • Allgemein anerkannte Regeln der Technik
  • DIN EN 806 und DIN 1988: Technische Regeln für ­Trinkwasser-Installationen
  • DIN EN 1717: Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen in Trinkwasser-Installationen und allgemeine Anforderungen an Sicherungseinrichtungen zur Verhütung von Trinkwasserverunreinigungen durch Rückfließen
  • VDI/DVGW 6023: Hygiene in Trinkwasser-Installationen
  • DIN EN 12502: Korrosionsschutz metallischer Werkstoffe
  • DIN 50930-6: Korrosion der Metalle – Teil 6: Bewertungsverfahren und Anforderungen hinsichtlich der hygienischen Eignung in Kontakt mit Trinkwasser
  • DVGW W551: Trinkwassererwärmungs- und Trinkwasserleitungsanlagen
  • DVGW W553: Bemessung von Zirkulationssystemen in zentralen Trinkwassererwärmungsanlagen
  • DVGW W557: Reinigung und Desinfektion von ­Trinkwasser-Installationen

Das Raumbuch als Planungsgrundlage

  • Festlegungen der Nutzeranforderungen
  • Festlegung der Leitungsführung und der Entnahmestellen nach Art und Dimensionen
  • Festlegung des bestimmungsgemäßen Betriebes

Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser

  • Anforderungen an Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser
  • Korrosionschemische Bewertungen
  • Eignung von Werkstoffen↓

Trinkwassererwärmung

  • Festlegungen des Bedarfs an erwärmtem Trinkwasser und Berechnungsgrundlagen
  • Hygieneanforderungen gemäß Arbeitsblatt DVGW W551 und Wärmeverlustberechnungen nach DVGW W553
  • Arten der Trinkwassererwärmung: Herkömmliche Speicher, Frischwasserstationen, Speicherladesystem, Energieeinsparung im Vergleich

Sicherung der Trinkwasser-Installation gegen Gefährdungen aus angeschlossenen Systemen und Komponenten

  • Bereitstellung von Löschwasser
  • Auswahl der erforderlichen Sicherungseinrichtungen
  • Enthärtungs- und Dosieranlagen
  • Andere Systeme und Komponenten
  • (Medizinprodukte, technische Geräte usw.)

Fertigstellung und Übergabe/Abnahme

  • Prüfung der Dichtheit
  • Hygiene-Erstinspektion
  • Befüllung der Trinkwasser-Installation
  • Inbetriebnahme und bestimmungsgemäßer Betrieb

Betrieb der Trinkwasser-Installation

  • Betreiberpflichten zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit
  • Bestimmungsgemäßer Betrieb und Instandhaltung
  • Gefährdungsminimierung zur Gewährleistung der ­Verkehrssicherheit

Instandsetzung (Sanierung) von Trinkwasser-Installationen

  • Veränderte Anforderungen durch Umnutzung, Sanierung etc.
  • Mängel wie z. B. Stagnationsbereich, ungeeignete Werkstoffe
  • Anlagenreinigung und -desinfektion
  • Schritte der Instandsetzung (Ertüchtigung und Sanierung)
  • Planung der Instandhaltungsmaßnahme

Sonderfälle – Erarbeitung weiterer Lösungen mit ­Workshop-­Charakter

  • Körper- und Augen-Notduschsysteme
  • Temporäre Versorgungen (z. B. Containerlösungen)
  • Weitere Nutzungen

Zielgruppe

Das Seminar "Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen" richtet sich an technische Leiter, Ingenieure und Techniker verschiedener Bereiche:

  • Liegenschaften und Industriebetriebe
  • Ingenieurbüros der Technischen Gebäudeausrüstung
  • Behörden (Bau- und Gesundheitsämter, Gebäudemanagement)
  • Immobilienverwaltungen
  • Dienstleister der Gebäude- und Umwelttechnik

Ihr Referent für das Seminar "Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen":

Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi, Geschäftsführer, KRYSCHI SbV Wasserhygiene, Kaarst

Rainer Kryschi gründete nach industrieller Forschung und Entwicklung die Firma „KRYSCHI Wasserhygiene“ mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik der hygieneorientierten Wasser-, Abwasser- und Luftbehandlung.

Er war Initiator und ist Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI/DVGW 6023 „Hygiene in Trinkwasser-Installationen – Anforde­rungen an Planung, Ausführung, ­Betrieb und Instandhaltung“ und ist Mitglied des Fachbeirates Sanitärtechnik der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäude (GBG) sowie stellvertretender Vorsitzender des VDI-Fachausschusses ­Sanitärtechnik. Weiterhin ist Herr Kryschi Mitglied verschiedener Ausschüsse, unter anderem der DVGW-Ausschüsse W551 und W557. Als Vorsitzender betreut er auch die Richtlinienausschüsse VDI 2047 „Hygiene- Anforderungen an Verdunstungskühlanlagen“ und VDI 3817 „Technische Gebäudeausrüstung in denkmalwerten Gebäuden“.

Als Sachverständiger wurde er gerichtlich bestellt und berät Firmen und öffentliche Auftraggeber bei allen Fragen zur Trinkwasser-Installation. Schwerpunkt der Tätigkeiten sind dabei die Erstellungen von Gefährdungsanalysen und -beurteilungen sowie Schadensursachenfeststellungen und Anlagenoptimierungen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 07SE085

Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen

Düsseldorf ,

NH Düsseldorf City Nord*

Münsterstr. 232-238,
40470 Düsseldorf
+49 211/239486-0 zur Webseite

verfügbar

Berlin ,

Mercure Hotel Berlin City*

Invalidenstr. 38,
10115 Berlin
+49 30/30826-0 zur Webseite

verfügbar

Raunheim bei Frankfurt ,

NH Frankfurt Airport West*

Kelsterbacher Straße 19,
65479 Raunheim
+49 6142/990-0 zur Webseite

verfügbar

1.020 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 07SE085

Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen


1.020 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Als Inhouse-Seminar buchen:

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Schreiben Sie uns einfach.

Nachricht schreiben