Seminar

Nachhaltigkeit im Betrieb von Gebäuden

Veranstaltungsnummer: 07SE219

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Betriebskonzepte für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb
  • ESG-Anforderungen und Nachhaltigkeitsbewertungssysteme
  • Einführung und Methodik des Carbon Managements
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

20. – 21. April 2023
Online

Verfügbar

14. – 15. Juni 2023
Hamburg

Verfügbar

30. – 31. August 2023
Düsseldorf

Verfügbar

13. – 14. Dezember 2023
Nürtingen

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Die nachhaltige Immobilienbewirtschaftung ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen, wie zum Beispiel der Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung und der Green Deal der EU, führen dazu, dass die Thematik von nachhaltigen Gebäuden verstärkt in den Vordergrund rückt. Nicht zuletzt entstehen 75% der CO2-Emissionen von Gebäuden in der Betriebsphase, so dass hier eine große, positive Hebelwirkung möglich ist.

Das Seminar vermittelt Ihnen die Kenntnisse zum ­nachhaltigen Betrieb und soll dabei einen ganzheitlichen Überblick über die Ansätze für Immobilien geben. Sie erhalten eine Einführung in den Nachhaltigkeitsansatz in der Immobilienwirtschaft. Dabei ist die Betrachtung des gesamten Lebenszykluses eines Gebäudes von besonderer Bedeutung – von dem Transport der Baustoffe, über die Konstruktion des Gebäudes und den Betrieb, bis zum Rückbau. Zudem wird Ihnen ein Überblick über ESG-Anforderungen und Nachhaltigkeitszertifizierungen im Gebäudebetrieb gegeben. Sie lernen an praxisnahen Übungen, wie Sie ein anwendungsorientiertes Betriebskonzept entwickeln und IT-Systeme gewinnbringend einsetzen.

Ziel ist es, dass Sie in der Lage sind, den nachhaltigen Betrieb in Ihren Immobilien umzusetzen und zu optimieren. Nach Abschluss des Seminars kennen Sie sich mit der Nachhaltigkeit im Gebäudebetrieb und den damit verbundenen unterschiedlichen Prozessen und Anforderungen aus.

Top-Themen

  • Betriebskonzepte für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb
  • ESG-Anforderungen und Nachhaltigkeitsbewertungssysteme
  • Einführung und Methodik des Carbon Managements
  • Berechnung der Lebenszykluskosten und des CO2-Schadstoffausstoßes
  • Praxisübungen und Praxisbeispiele über den gesamten Lebenszyklus

Ablauf des Seminars "Nachhaltigkeit im Betrieb von Gebäuden"

Erfahren Sie von unserer Expertin und unserem Experten im Seminar mehr zu folgenden Themen:

Präsenz-Seminare

1. Tag: 10:00 bis 18:00 Uhr | 2. Tag: 09:00 bis 16:00 Uhr

Online-Seminare

1. Tag: 09:00 bis 17:00 Uhr | 2. Tag: 09:00 bis 16:00 Uhr

Strategie der Nachhaltigkeit

  • Der Nachhaltigkeitsansatz – die frühen Anfänge bis hin zum modernen Nachhaltigkeitsansatz
  • Begrifflichkeiten und mehr – Die Bau- und Immobilienwirtschaft als Schlüsselbranche einer nachhaltigen Entwicklung
  • Aktuelle Tendenzen – EU und Deutschland

 Lebenszyklusansatz

  • Einführung in die Lebenszyklusbetrachtung eines Gebäudes
  • Kreislauffähigkeit von Betriebsprozess und Baumaterialien
  • Lebenszyklusanalysen anhand von Gebäude-Ökobilanzen
Praxisbeispiel zum nachhaltigen Lebenszyklusansatz

Bau- und immobilienwirtschaftliche Zertifizierungssysteme

  • ESG-Anforderungen (Environmental Social Governance) und EU-Taxonomie-Anforderungen an den Gebäudebetrieb
  • Monitoring System – Nutzen im energetischen Bereich der Nachhaltigkeit (CSR-Berichterstattung)
  • Bewertungs- und Zertifizierungsansätze im Bau und insbesondere im Facility Management (u.a. EU-Taxonomie, DGNB, GEFMA)
  • Zertifizierungssysteme in der Praxis

Carbon Management oder Klimaschutzfahrplan

  • Einführung in das Carbon Management
  • Methodik und modulares Vorgehen
  • Entwicklung eines Klimaschutzfahrplans
  • Praxisbeispiel Klimaschutzfahrplan

Betreibermodell, Betriebskonzept und Betriebshandbuch

  • Auswahl eines geeigneten Betreibermodells für den nachhaltigen Gebäudebetrieb
  • Betriebskonzept – Basis für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb
  • Zusammenwirken der Nutzungs- und Lebenszykluskosten­berechnung
  • Strategien zur Optimierung des Gebäudebetriebs
Projekt-Praxisbeispiel: aktuelle Betreibermodelle

Lebenszykluskostenberechnung

  • Varianten der LZK-Berechnung für Szenarien, Neubau und Betrieb
  • Langfristige Betriebskosten und Gestaltung der Mietverträge
  • Ergebnisse aus dem fm.benchmarking Bericht 2022
  • Internes Benchmarking und Ermittlung des CO2-­Schadstoffausstoßes
Tool-Praxisbeispiel: Vorstellung des Tools ILKR² zur ­LZK-Berechnung

Energieeinsparpotenzialen im Gebäudebestand

  • Aktuelle Marktsituation und Versorgungssicherheit
  • Optimierung der Gebäude/Liegenschaften
  • Optimierung ausgewählter Gewerke
  • Optimierung des Nutzer-/Betriebsverhaltens

IT-Systeme im nachhaltigen Gebäudebetrieb

  • Digitalisierungsstrategie für Gebäude
  • Zusammenwirken der IT-Systeme BIM, Gebäudeautomation, CAFM, kaufm. System, Raumautomation und FM-Apps
  • Dokumentationsvorgaben, Datenerfassung und Datenpflege – Einsatz von Datenbanken und AKS-Schlüssel

Externe Dienstleistungen

  • Ausschreibung und Vergabe der externen Leistungen
  • Funktionsbeschreibungen und Leistungskataloge
  • Kontrolle und Qualitätsmanagement
  • Ergebnisse aus Ausschreibungen, Audits und dem ­Qualitätsmanagement externer Leistungen
Projekt-Praxisbeispiel: Vorstellung Elemente aus Vertrag und Leistungsbeschreibung

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich an alle Fach- und ­Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Facility Management
  • Corporate Real Estate Management
  • technisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement
  • Immobilienverwaltung
  • Instandhaltungs- und Bestandsmanagement

Ihre Seminarleitung:

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Michaela Lambertz, Lehrgebiet Green Building Engineering, Technische Hochschule Köln

Prof. Uwe Rotermund M.Eng., Geschäftsführer, Prof. Uwe Rotermund Ingenieurgesellschaft mbH & Co KG, Höxter sowie Fachbereich Architektur, Fachhochschule Münster

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Michaela Lambertz ist seit 2013 Professorin an der Technischen Hochschule Köln. Sie leitet dort das Lehr- und Forschungsgebiet Green Building Engineering. Die Bau- und Wirtschaftsingenieurin hat an der RWTH Aachen zur Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden promoviert. Als Mitgründerin und Partnerin des Büros BAUES WUNDER berät sie Bauherrren, Planungsbüros und ausführende Unternehmen zu Themen rund um das nachhaltige Bauen. Außerdem ist sie Auditorin für diverse Green Building Label, wie DGNB, LEED, BREEAM und NaWoh. Sie ist Mitherausgeberin des "Praxishandbuch Green Building". Beim VDI engagiert sie sich u.a. im Fachbeirat Architektur.

Prof. Dipl.-Ing. Uwe Rotermund M. Eng. TM ist Professor an der FH Münster für Organisation Facility Management, Immobilien-Lebenszyklus-Management und Nachhaltigkeit. Weiterhin ist er geschäftsführender Gesellschafter der rotermund.ingenieure mit den Arbeitsschwerpunkten Organisation von FM-Abteilungen, Ausschreibung und Controlling von Serviceleistungen, Benchmarking von Kosten und Personalstärken, Berechnung und Optimierung von Lebenszykluskosten sowie Nachhaltigkeit von Bestandsgebäuden. ­Parallel leitet er das verbandsoffene fm.benchmarking 2022. Seit 16 Jahren erstattet er als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Facility Management Gerichts-, Schieds- und Parteigutachten.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE219

Nachhaltigkeit im Betrieb von Gebäuden

online **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Hamburg, Leonardo Hotel Hamburg City Nord **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Mexikoring 1
22297 Hamburg
Deutschland

+49 40/63294-0 zur Website

Düsseldorf, InterCity Hotel Düsseldorf **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Graf-Adolf-Str. 81 - 87
40210 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/43694-0 zur Website

Nürtingen, Best Western Plus Hotel Am Schlossberg **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Europastraße 13
72622 Nürtingen
Deutschland

+49 7022/704-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS