Konferenz

Trinkwasserhygiene & -installationen: Vermeidung von Legionellen

  • Profitieren Sie von den Praxisberichten der Vertreter öffentlicher und industrieller Liegenschaften.
  • Erfahren Sie aus erster Hand, welche Neuregelungen aus VDI 6023 Blatt 1 und VDI 3810 Blatt 2 für Sie relevant sind.
  • Lernen Sie, welche Vorgehensweise bei der Gefährdungs- und Risikoanalyse die richtige ist.
  • Diskutieren Sie mit allen Beteiligen das Thema Trinkwasserhygiene – vom Betreiber über Planer und Behördenvertreter bis hin zu Vertreten unabhängiger Institute
  • Bauen Sie Ihr Netzwerk bereichsübergreifend aus.
Trinkwasserhygiene & -installationen | VDI-Konferenz

Auf der VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -installationen“ diskutieren Betreiber und Planer von Trinkwassernetzen zusammen mit Behördenvertretern und Experten unabhängiger Institute die neuesten Entwicklungen im Bereich der Trinkwasserinstallationen und –hygiene zur Vermeidung von Legionellen. Hochkarätige Referentenwerden aktuelle Projekte vorstellen und Erfahrungen präsentieren. Zudem werden die Leiter der Konferenz, die maßgeblich an der Entwicklung der neuen VDI 6023-1 (im Entwurf) und VDI 3810-2 (im Entwurf) beteiligt sind, aus erster Hand zu den Neuregelungen Stellung nehmen.

Aktiver Austausch zwischen Betreibern, Behörden und Regelsetzern

Eine umfassende Trinkwasserhygiene ist unabdingbar, um eine einwandfreie Beschaffenheit des Trinkwassers zu gewährleisten. Fehler in der Planung, Betriebsführung und der Instandhaltung können jedoch dazu führen, dass die an die Qualität des Trinkwassers gestellten Anforderungen nicht mehr erfüllt werden. Dann können u. U. Legionellen oder Pseudomonas aeruginosa, auch als Krankenhauskeim bekannt, Mensch und Umwelt ernsthaft gefährden.

Die VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -installationen“ zeigt auf, mit welchen Methoden Sie eine einwandfreie Trinkwasserqualität sicherstellen und welche Chancen und Risiken mit neuen technischen Verfahren einhergehen. In diesem Zusammenhang wird auch die Frage diskutiert, ob und in welchem Maß die Ultrafiltration zur Legionellen-Prophylaxe beiträgt. Außerdem wird das Umweltbundesamt seine Bewertungsgrundlagen für verschiedene Materialien und Werkstoffe vorstellen, die im Kontakt mit Trinkwasser kommen.

Agenda der VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -installationen“

Zu den Themen der VDI-Konferenz zählen u. a.:

  • Zusammenhang zwischen Trinkwassertemperatur und Hygiene
  • Neue Entwicklungen zur Erhaltung der richtigen Kaltwassertemperatur
  • Ultrafiltration zur Legionellen-Prophylaxe? Chancen und Risiken
  • UBA-Bewertungsgrundlagen für Materialien und Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser
  • Probenahme und Gefährdungsanalyse
  • Neues aus VDI 6023 Blatt 1 und VDI 3810 Blatt 2
  • Die Trinkwasserverordnung im kommunalen Praxisalltag
  • Was ist für Betreiber von Trinkwassernetzen bei Planung und Betrieb zu beachten
  • Anforderungen der Trinkwasserhygiene in medizinischen Einrichtungen
  • Sicherstellung der Trinkwasserqualität in einer historisch gewachsenen Industrieliegenschaft

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 19. November 2019

09:45

Begrüßung und Eröffnung

Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi VDI, Inhaber, KRYSCHI SvB Wasserhygiene, Kaarst (Moderation 1. Konferenztag)

09:50

Einführung in die Trinkwasserhygiene

  • Was ist Hygiene
  • Welche Krankheitserreger werden über Wasser übertragen
  • Zu welchen Erkrankungen kann es kommen

Benedikt Schaefer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter,  Umweltbundesamt, Bad Elster

Zuverlässige Trinkwassertemperaturen und Legionellen-Prophylaxe

10:30

Trinkwasser – Erwärmung und Kühlung

  • Zusammenhang zwischen Trinkwassertemperatur und Hygiene
  • Neue Entwicklungen zur Erhaltung der richtigen Kaltwasser- temperatur
  • Neues aus der Normung und den Regelwerken

Prof. Dr.-Ing. Franz-Peter Schmickler, FB Energie - Gebäude -  Umwelt, FH Münste

11:10

Kaffeepause

11:40

Legionellen und Energieeffizienz: Was ist schon erreicht?  Was wird noch erprobt?

  • Wirkungen abgesenkter Trinkwarmwassertemperaturen auf Energiebedarf und Anteil Erneuerbarer Energien
  • Ergebnisse von Felduntersuchungen an 100 Objekten
  • Erkenntnisse aus Technikumsversuchen Mehrfamilienhaus
  • Emulatorversuche mit Kontamination zum endständigen, nicht zirkulierenden Bereich
  • Thesen des Projektes und Ausblick Projekt ULTRA-F

Dr.-Ing. Karin Rühling, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Fachbereichsleiterin Wärmeversorgung, Dipl.-Inf. Regina Rothmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, beide Professur für Gebäude- energietechnik und Wärmeversorgung, TU Dresden

12:20

Ultrafiltration zur Legionellen-Prophylaxe? Chancen und Risiken

  • Zulässigkeit nach den allgemein anerkannten Regeln  der Technik
  • Wirkprinzip – Erfolgsaussichten
  • Sachstand: Gegenstand der Forschung/Erprobung

Dr. Roland Suchenwirth, Abteilungsleiter Umweltmedizin,  Niedersächsisches Landesgesundheitsamt (NLGA), Hannover

13:00

Mittagspause

14:20

Trinkwassertemperaturen auf dem Prüfstand

  • Technische Auffälligkeiten und deren Auswirkungen  auf die Hygiene
  • Temperatur als primärer Faktor
  • Wirkkreis der Trinkwassergüte
  • Überwachung der Hygieneparameter
  • Nachhaltige Sanierungsmöglichkeiten im Bestand

Dr. rer. nat. Christian Schauer, Leiter Kompetenzzentrum  Trinkwasser, Corporate Technology, Viega Technology GmbH &  Co. KG, Attendorn

Bewertungsgrundlagen für Materialien  und Werkstoffe

15:00

UBA-Bewertungsgrundlagen für Materialien und Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser

  • Rechtlicher Kontext der Anforderungen
  • Aufgaben des Umweltbundesamtes
  • Bewertungsprinzipien für die unterschiedlichen Werkstoffe  und Materialien
  • Konformitätsbestätigung durch Zertifizierungsstellen

Dr. Thomas Rapp, Fachgebietsleiter II 3.4, Trinkwasserverteilung, Umweltbundesamt, Bad Elster

Akkreditierte Probenahme und Gefährdungsanalyse

15:40

Akkreditierte Probenahme – Erster Schritt für eine qualifizierte Trinkwasseruntersuchung

  • Gesetzliche Vorgaben
  • Planung und Durchführung
  • Fehlerquellen

Dipl.-Biol. Carola Schröder, Inhaberin und Laborleiterin,  Mikrobiologisches Labor für Umwelt, Lebensmittel und Industrie, Dachau

16:20

Kaffeepause

16:50

Erarbeitung einer Gefährdungsanalyse einer Trinkwasser- Installation

  • Veranlassung – grundsätzlich, privatrechtlich und nach  Trinkwasserverordnung
  • Wer führt eine Gefährdungsanalyse durch
  • Wie wird eine Gefährdungsanalyse durchgeführt
  • Ergebnis einer Gefährdungsanalyse – Bericht, Maßnahmen- katalog und Instandhaltungsplanung

Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi VDI, Inhaber, KRYSCHI SvB Wasserhygiene, Kaarst

Round Tables

17:30

Diskutieren Sie mit Fachexperten zu offenen Fragen der  Trinkwasserhygiene

  • Wie ist die Vorgehensweise bei einer Gefährdungsanalyse?
  • Welche Anforderungen sind an Gefährdungsanalysen zu stellen?
  • Hygiene-Erstinspektion und Erstbefund nach Inbetriebnahme – Wie geht es weiter?
  • Erhaltung der richtigen Kaltwassertemperatur – Aber wie? Fachexperten sind u. a.:

Dr.-Ing. Erik Konitzer, DEKRA Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi VDI, KRYSCHI SvB  Wasserhygiene Prof. Dr.-Ing. Franz-Peter Schmickler, FH Münster Dr. Roland Suchenwirth, Niedersächsisches Landesgesundheitsamt

18:15

Ende des ersten Konferenztages

ab 20:00

Get-Together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 20. November 2019

08:55

Begrüßung und Moderation

Arnd Bürschgens, öffentlich bestellter und vereidigter Sachver- ständiger für Trinkwasserhygiene im Installateur- und Heizungs- bauerhandwerk, Höpfingen

Aktuelle Normen und Richtlinien

09:00

Aktueller Bericht aus VDI 6023 Blatt 1, VDI 3810 Blatt 2, DIN EN 806

  • VDI 6023 Blatt 1 – Vorgaben an Planung/Errichtung sowie  Hinweise an Betrieb/Instandhaltung
  • VDI 3810 Blatt 2 – Pflichten, Betrieb und Instandhaltung
  • DIN EN 806 – Ausblick und Einblick

Dirk Schulze, Referent, Uponor Academy D-A-CH, Hassfurt

Medizinische Einrichtungen – Anforderungen und Installationssyteme

09:50

Anforderungen der Trinkwasserhygiene in medizinischen  Einrichtungen

  • Besonderheiten medizinischer Einrichtungen
  • Rechtliche Anforderungen nach Infektionsschutzgesetz,  Hygieneverordnungen und RKI
  • Hygienisch/technische Anforderungen zum Schutz der Nutzer und Patienten
  • Wesentliche technische Vorgaben nach den allgemein  anerkannten Regeln der Technik

Arnd Bürschgens, öffentlich bestellter und vereidigter Sachver- ständiger für Trinkwasserhygiene im Installateur- und Heizungs- bauerhandwerk, Inhaber Sachverständigenbüro Bürschgens, Höpfingen

10:20

Kaffeepause

10:50

Hygienegerechte Trinkwasserversorgung für Kliniken –  Installationssysteme im Wandel

  • Installationsvarianten am Beispiel von Patientennasszellen
  • Installationsregeln für Trinkkaltwasser
  • Trinkkaltwasserzirkulation als mögliche Kompensations- maßnahme
  • Hygienegerechte Montage und Inbetriebnahme von  Trinkwasseranlagen

Dipl.-Ing. FH Martin Hirschke, Bereichsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung, B. Eng. Daniel Willmann, Projektingenieur  Sanitärtechnik, beide Planungsgruppe M+M AG, Böblingen

Erfahrungsberichte – Industrieliegenschaft und öffentliche Gebäude

11:30

Bakterielle Kontamination in Trinkwasserinstallationen –  Praxisbeispiele und Fallstricke bei nachgewiesenen Auffälligkeiten

  • Ursachen, gesetzliche Vorgaben und Maßnahmen
  • Notfallmaßnahmen bei Kontaminationen
  • Risikominimierung für rückwärts gerichtete Kontaminationen
  • Praxisbeispiele und Fallstricke für Kontaminationen

Dr.-Ing. Erik Konitzer, Fachgebietsverantwortlicher Umweltschutz, Luftreinhaltung, Gefahrstoffe, Biostoffe und Hygiene, FB Industrie, Bau und Immobilien, DEKRA NL Halle, Sachverständiger für  Trinkwasserhygiene

12:10

Mittagspause

13:10

Die Trinkwasserverordnung im kommunalen Praxisalltag,  noch eine Unmöglichkeit mehr?

  • Relevante Punkte der TrinkwV für kommunale Betriebe und  Hilfsmittel für den internen Ablauf
  • Ersteinschätzung von Probenahmeergebnissen am grünen  Tisch, einfache Hilfsmittel
  • Informationspflichten gegenüber dem Gesundheitsamt und  den betroffenen Nutzern
  • Festlegung von geeigneten Maßnahmen in Abstimmung  mit dem Gesundheitsamt und deren Durchführung

Dipl.-Ing. Versorgungstechnik (FH), Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Thilo Drein, Teamleiter HLS im Funktionsbereich 2 des Gebäude- managements, Stadt Wuppertal

13:50

Betrieb von Trinkwasseranlagen in öffentlichen Gebäuden –  Herausforderung und Betreibererfahrungen aus der Praxis

  • Was ist für Betreiber von Trinkwassernetzen bei Planung und Betrieb zu beachten?
  • Vorschriftenkonformes Bauen und Betreiben von Trinkwasser- anlagen in der Praxis – Einflussmöglichkeiten
  • Wie wird ein optimales Trinkwassernetz nach den Bedürfnissen des Betreibers gebaut – Bauausführung und Abnahme

Wirt.-Ing. Christoph Vrieler, B. Eng., Leiter Abwicklung Facility Management, GOLDBECK Public Partner GmbH, Bielefeld

14:30

Sicherstellung der Trinkwasserqualität in einer historisch  gewachsenen Industrieliegenschaft – Von der Werksgrenze bis  zur Entnahmestelle

  • Trinkwasserhygiene – Eine interdisziplinäre Aufgabe
  • Besondere Anforderungen in einem Chemiestandort
  • Anpassung der Trinkwasserinstallation in Bestandsgebäuden

Dipl.-Ing. Versorgungstechnik (FH) Martin Staudt, Planung  Technische Gebäudeausrüstung, BASF SE, Ludwigshafen

15:10

Zusammenfassung und Verabschiedung durch den Konferenzleiter Arnd Bürschgens

15:20

Ende der Fachkonferenz

Wer sollte an der Konferenz teilnehmen?

Die VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -installationen“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus folgenden Bereichen:

  • Liegenschaften und Industriebetriebe
  • Ingenieurbüros der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA)/Sanitärtechnik
  • Behörden (Bau- und Gesundheitsämter, Gebäudemanagement, Gewerbeaufsichtsamt)
  • Immobilienverwaltungen
  • Dienstleister der Sanitär- und Umwelttechnik
  • Facility Management
  • Hygiene-Institute und Analyselabore
  • Sachverständige

Intensive Diskussionen in kleiner Runde

Das VDI Wissensforum hat ein neues Angebote geschaffen, um verschiedene Sichtweisen und Herangehensweisen zu einem Thema in kleinen Runden zu diskutieren. Dazu gibt es auf der VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -installationen“ insgesamt 4 sogenannte World-Cafés zu den folgenden Themen:

  • Wie ist die Vorgehensweise bei einer Gefährdungsanalyse?
  • Probennahme – wie richtig?
  • Erstbefund vor Inbetriebnahme – wie geht es weiter?
  • Erhaltung der richtigen Kaltwassertemperatur – aber wie?

2 renommierte Konferenzleiter

Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi ist Geschäftsführer der KRYSCHI SvB Wasserhygiene in Kaarst. Er ist Initiator und Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI/DVGW 6023 „Hygiene in Trinkwasser-Installationen“ und Mitglied des Fachbeirats Sanitärtechnik der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäude. Rainer Kryschi ist außerdem stellvertretender Vorsitzender des VDI-Fachausschusses „Sanitärtechnik“.

Arnd Bürschgens, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Trinkwasserhygiene aus Höpfingen, ist Mitglied im VDI-Fachausschuss „Sanitärtechnik“ und stellvertretender Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI/DVGW 6023. Außerdem ist er Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI 3810-2 „Betreiben und Instandhalten von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen“ und hat an der Überarbeitung des DVGW Arbeitsblattes W 551 „Legionellen in Trinkwasser-Installationen“ mitgearbeitet.

Jetzt Konferenzticket sichern

Sie möchten aus den Erfahrungen andere im sensiblen Bereich der Trinkwasserhygiene lernen? Sie wollen wissen, was Sie als Betreiber von Trinkwassernetzen bei Planung und Betrieb unbedingt beachten und welche gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen Sie einhalten müssen? Dann buchen Sie jetzt die VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -installationen“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07KO202

Trinkwasserhygiene & -installationen

Würzburg,

NOVUM Conference & Events*

Schweinfurter Str. 11,
97080 Würzburg
+49 931/730407-0

verfügbar

1.020,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Trinkwasserhygiene & -installationen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 860,– € zzgl. 19% USt.
    1.020,– €
Am Tag davor
  • Trinkwassererwärmung - Auslegungsverfahren
    Spezialtag am 18.11.2019 in Würzburg Details
  • 640,– € zzgl. 19% USt.
    760,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.020,– € zzgl. 19% USt.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© iStock.com – vorclub
Verdunstungskühlanlagen - Schulung gemäß Richtlinie VDI 2047-2
  • 10.12. - 10.12.2019 in Düsseldorf
  • 10.03. - 10.03.2020 in Hamburg
  • 07.07. - 07.07.2020 in Stuttgart

In dieser VDI 2047-2 Schulung erlangen Sie den Nachweis, Verdunstungskühlanlagen errichten und betreiben zu dürfen. ▶ Mehr erfahren.

Informieren & Buchen

Seminar
© Roman Sigaev – fotolia.com
Rechtspflichten des Betreibers im Facility Management
  • 20.01. - 21.01.2020 in Berlin
  • 25.05. - 26.05.2020 in Düsseldorf
  • 15.09. - 16.09.2020 in Freising bei München

Im Seminar lernen Sie, wo die Betreiberverantwortung im Facility Management liegt und welche rechtlichen Pflichten Sie haben. ▶ Jetzt buchen!

Informieren & Buchen

Seminar
© Marina Lohrbach – fotolia.com
Kompaktwissen Trinkwasser-Installationen
  • 14.10. - 15.10.2019 in Berlin
  • 03.02. - 04.02.2020 in Düsseldorf

Lernen Sie, Trinkwasser-Installationen nach aktuellen Anforderungen zu errichten, zu betreiben und instand zu halten. ▶ Jetzt buchen!

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 07KO202

Trinkwasserhygiene & -installationen

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Hotel gesucht?

Wir haben für Sie ein Abrufkontingent im Dorint Hotel Würzburg gebucht.

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Herborner Pumpentechnik GmbH & Co. KG
  • Innowatech GmbH
  • rqmicro AG
  • Viega Holding GmbH & Co. KG
  • Watercryst Wassertechnik GmbH & Co. KG

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen