Forum

Überwachung und Prüfung von Brücken und Windenergieanlagen

Überwachung und Prüfung von Brücken und WEAs

Sie beschäftigen sich intensiv mit der Bauwerksüberwachung von Industriebauwerken? In diesem Forum erhalten Sie neueste Erkenntnisse, Konzepte und Verfahren zur Überwachung und Prüfung von Brücken und Windenergieanlagen. Sie erlangen praktisches Wissen über das Bauwerks-Monitoring und die wesentlichen Beurteilungs- und Bewertungsverfahren. Auch Maßnahmen, die eine verbesserte Tragfähigkeit und somit eine weitere kontrollierte Nutzung von Brücken ermöglichen, sind Thema dieses Forums.

Bauwerksüberwachung von Brücken sowie Onshore- und Offshore- Windenergieanlagen

Vor allem bei Brücken aus den 60er und 70er Jahren sind die Tragfähigkeitsreserven allmählich erschöpft. Der schlechte Zustand dieser Brücken macht eine Ertüchtigung dieser Bauwerke notwendig. Windkraftanlagen sind hohen dynamischen Kräften ausgesetzt, hier ist eine kontinuierliche Überwachung notwendig und Teil des Genehmigungsverfahrens.

Das Forum „Überwachung und Prüfung von Brücken und Windenergieanlagen“ vermittelt:

  • Methoden der Bauwerksüberwachung von Brücken und Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen
  • Schadenserkennung, -lokalisierung und -bewertung
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Tragfähigkeit
  • Planung und Durchführung der Bauwerksüberwachung
  • Sensoren, Datenerfassungs- und Beurteilungssoftware
  • Bauwerks-Monitoring
  • Vertragsgestaltung in Bezug auf die technischen Normen

Sie lernen in diesem praxisorientierten Technikforum die gegenwärtige und zukünftige Vorgehensweise bei der Anwendung von Verfahren der Bauwerksüberwachung kennen. Hierbei steht sowohl die Planung und Durchführung der Überwachung als auch die Zustandsbewertung bestehender und neuer Bauwerke im Fokus. Aktuelle Entwicklungen der Messwertaufnehmer sowie der Datenerfassungs- und Beurteilungssoftware werden vorgestellt.

Ablauf und Inhalte des Forums

Sie lernen im Forum „Überwachung und Prüfung von Brücken und Windenergieanlagen“:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag 09:45 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Begrüßung und Hinleitung zum Thema
Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker, ehemaliger Leiter des Fachgebietes
Ingenieurbau, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
(BAM), Berlin

Wie verbindlich sind Normen vor Gericht?

  • Praktische Auswirkungen der technischen Normen anhand von
    Fallbeispielen
  • Leiste ich mangelfrei, wenn ich die technische Norm einhalte?
  • Praxistipps zur entsprechenden Vertragsgestaltung

RA Georg-Friedger Drewsen, Seniorpartner, Drewsen Rechtsanwälte,
Kanzlei für Baurecht, Hamburg

Ziele, Aufgaben und Konzepte für die Überwachung

  • Einwirkungs- und Zustandsüberwachung
  • Beanspruchungsüberwachung
  • Schadensermittlung und -überwachung
  • Normative Grundlagen

Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker

Dauerüberwachung zur Bewertung von Brückenbauwerken

  • Aktuelle Vorgehensweisen
  • Forschungsschwerpunkte
  • Neue Verfahren für Brückenbauwerke
  • Intelligente Bauwerke

Dr.-Ing. Peter Haardt, Leiter des Referats Betonbau,
Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach

Nachrechnung und Ertüchtigung von Brücken

  • Analyse des Bestands
  • Nachrechnungsrichtlinie
  • Neue Verfahren für die Nachrechnung
  • Verstärkungsmaßnahmen und Ertüchtigung von Betonbrücken

Dr.-Ing. Peter Haardt

Erfahrungsberichte Brückenbauwerke – Windkraftanlagen

  • Systemidentifikation und Model Update; Ermittlung kritischer
    Parameter
  • Zustandsbeurteilung mit Hilfe messtechnischer Ergebnisse
  • Lebenszyklusanalyse und -prognose
  • Typische Aufgabenstellung und Vorgangsweisen
  • Schadenserkennung; Fallbeispiele

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Helmut Wenzel, Gesellschafter,
VCE Vienna Consulting Engineers, Wien, Österreich

Bewertung und Beurteilungsverfahren, Normung, Anwendungsbeispiele

  • Beispiele der eingesetzten Messtechnik
  • Vorrangige Ziele des Bauwerksmonitoring
  • Erstellung eines Zustandsindexes
  • Einbindung von Monitoring in den Betriebsprozess und in die
    Risikoabschätzung (ISO 31000)
  • Kosten-Nutzen Betrachtung von Monitoring Aktivitäten

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Helmut Wenzel

2. Tag 09:00 Uhr bis ca. 15:15 Uhr

Prüfverfahren nach DIN 1076

  • Vorgehensweise
  • Beispiele der Durchführung
  • Typische Schadensbilder

Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker

Überwachungsverfahren in der Geotechnik

  • Problemstellungen (Gründe für die Überwachung)
  • Möglichkeiten zur Gestaltung der Überwachung
  • Anwendungsfälle

Prof. Dr.-Ing. Gerd Möller, Lehrbeauftragter Fachgebiet Geotechnik,
Beuth Hochschule für Technik Berlin

Strukturanalyse und Bewertung

  • Verfahren zur Strukturanalyse
  • Vorgehensweise und Einordnung
  • Beispiele der Durchführung

Prof. Dr.-Ing. Armin Lenzen, Fakultät Bauwesen Mechanik/Dynamik,
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, Leipzig

Integration der Bauwerksüberwachung in webbasierte Leitstands-Software

  • Softwareintegration (Condition Monitoring) in ein webbasiertes
    SCADA System nach VDI 3834-1 (bzw. ISO 10816-21)
  • Tower Monitoring System (TMS) zur Lebensdauerüberwachung an
    Windenergieanlagen
  • Technische Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration der
    Bauwerksüberwachung

Dipl.-Phys. Holger Fritsch, Dipl.-Ing. Ulrich Oertel, Bachmann Monitoring GmbH, Rudolstadt

Messaufnehmer und Messverfahren für die Überwachung von Windparks

  • Konzept und Zielsetzung der Zustandsüberwachung
  • Ausgewählte Sensorik und Messtechnik
  • Bauliche und technische Realisierung
  • Einbindung von Umgebungsparametern
  • Messdatenmanagement und Messdatenverarbeitung

Dr.-Ing. Stephan Zerbst, Project Manager Foundation Structures, wpd offshore solutions GmbH, Bremen

Strukturüberwachung und -beurteilung von Windenergieanlagen und Plattformen

  • Vorstellung der neuen VDI Richtlinie 4551
  • Messverfahren und Messsysteme
  • Einwirkungen Onshore und Offshore
  • Schadenserkennung
  • Zustandskenngrößen hinsichtlich Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit

Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker

Zielgruppe des Forums „Überwachung und Prüfung von Brücken und Windenergieanlagen“

Das Forum richtet sich an Projekt- und Bauleiter, Prüfingenieure sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Bauingenieurwesen
  • Geotechnik
  • Windenergie
  • Bauwerksdynamik
  • Industriebauwerke
  • Brücken
  • Industrieversicherer
  • Hochschulinstitute
  • Stahlbau
  • Massivbau
  • Statik
  • Dynamik
  • Mess- und Prüflaboratorien

Das Forum wendet sich auch an Sachverständige und Anbieter/Hersteller von Messsoftware, Monitoring und Messtechnik.

Leiter des Forums: Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker

Neben zahlreichen Forschungsprojekten und Gutachten auf dem Gebiet der Erschütterungsausbreitung im Untergrund, der Boden-Bauwerk Wechselwirkung, der Bauwerksdynamik und Eisenbahndynamik arbeitet Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker seit 1989 schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der Bauwerksüberwachung. Er war seit 1996 Leiter des Fachbereiches Ingenieurbau bei der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin. Seit dieser Zeit hat er einen DGZfP Arbeitskreis zur Erstellung einer Richtlinie zur automatisierten Bauwerksüberwachung initiiert und geführt. Er ist Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI GPP FA 628 Strukturüberwachung und Beurteilung von Windenergieanlagen und -plattformen sowie DIN 005-51-07 AA Windenergieanlagen. Zurzeit ist er als freiberuflicher Fachberater tätig.

Neueste Entwicklungen, Verfahren und Maßnahmen der Bauwerksüberwachung

Sie möchten praxisbezogenes, umfassendes Fachwissen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Verfahren der Bauwerksüberwachung von Brücken sowie Onshore- und Offshore- Windenergieanlagen erwerben? Sie wollen mehr über die neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Messaufnehmer sowie der Daten- und Beurteilungssoftware erfahren und Zusammenhänge anschaulich anhand von Fallbeispielen verdeutlicht bekommen?

Dann buchen Sie das Forum, treffen Sie hochrangige Experten und nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen einzubringen und zu diskutieren.