Seminar

Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken

mit Teilnahmebescheinigung

Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken - Seminar

Die Geschichte der Arbeitssicherheit und des Gesundfheitsschutzes ist seit jeher eine Frage unglücklicher Erfahrungen und der Versuch, dem präventiv entgegen zu wirken. In einem Kraftwerk bestehen viele Gefahrenquellen und der unsachgemäße Umgang damit führt unweigerlich zu einem ungewollten Ereignis. Die Betreiberpflicht besteht u.a. in der kontinuierlichen Schulung der Mitarbeiter und externen Dienstleister sowie der Kontrolle für die Einhaltung der Vorgaben zum Arbeitsschutz.

Das Seminar bietet einen Überblick der vielschichtigen Aspekte der Arbeitssicherheit in Kraftwerken aus den Bereichen Planung, Betrieb, Instandhaltung und Management. Das Ziel lautet: Arbeitsunfälle vermeiden, Gesundheitsgefahren bei der Arbeit verhindern und Gefährdungen der Umwelt ausschließen. Sie lernen die relevanten Regelwerke und die Auswirkungen der bestehenden Verknüpfungen kennen. Die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen zum Arbeitschutz wird herausgestellt und wie die juristische Verantwortung von Führungskräften geregelt ist.

Top Themen

  • Wichtige Managementsysteme, Rechtsgrundlagen und Technische Regeln in der Kraftwerkssicherheit
  • Unfallkennzahlen und Arbeitsschutzziele großer Energieversorger sowie Kostendeckungsbeiträge und Wirtschaftlichkeitsaspekte
  • Unverzichtbare Werkzeuge des Arbeitsschutzes in thermischen Kraftwerken
  • Die wesentlichen Aspekte des Arbeitsschutzes bei Instandhaltungstätigkeiten und Fremdvergabe
  • Brand- und Explosionsschutz im Kraftwerk
  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen für wesentliche Kraftwerkskomponenten

Ablauf des Seminars "Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken"

Erfahren Sie im Seminar "Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Relevante Regelwerke, Wirtschaftlichkeitsaspekte und
juristische Verantwortung von Führungskräften

Einführung in das Thema Arbeitsschutzmanagement in
Kraftwerken

  • Managementsysteme/Schutzziele
  • Gesetze, Verordnungen, Normen
  • Pflichten nach BetrSichV, Betreiberpflichten,
    Organisationsrisiken
  • TSM-Bestätigungen, Prüfarten
  • Führungskräfteverantwortung, Organisationsmängel,
    Empfehlungen
  • Dokumentation und Organisationsanforderungen
  • SWOT-Analyse

Kennzahlen und Aspekte der Wirtschaftlichkeit

  • Unfallkennzahlen national/international
  • Kennzahlen großer Energieversorger
  • Kosten für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz,
    Kostendeckungsbeitragsrechnung, Kosten durch Fehlzeiten, Kostensenkungspotentiale, ROI durch Unfallprävention
  • Kernpunkte der Wirtschaftlichkeit

Wichtige Werkzeuge im Arbeitsschutz

  • Pflichtenübertragung, strafrechtliche Entlastung durch
    Delegation
  • Rechtssicherheit durch Unterweisung
  • Schutzkonzept im Arbeitsschutz
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Konformitätserklärungen überwachungsbedürftiger Anlagen
  • Umsetzung der BetriebssicherheitsVO
  • Prüfungen durch Befähigte Personen

Aspekte zur Instandhaltung in kraftwerkstechnischen Anlagen

  • Organisation der Instandhaltung
  • Beispiele zur Erhaltung der Instandhaltungskompetenz
  • Anforderungen an Fremdfirmen
  • Gefährdung des Instandhaltungs-Personals
  • Rechtsgrundlagen und Gesundheitsvorsorge
  • Schutzmaßnahmen/Arbeitsmittel-Prüfungen
  • Was geschieht bei der Abnahme?
  • Praktische Vorgehensweise zur Risikobeurteilung
  • Sicherheitstechnische Dokumentation in der Instandhaltung
  • 12 Grundregeln für sicheres Arbeiten

Planungsfehler, Fremdfirmenkoordination,
(Rest-)Risikobewertungen und Brandschutz

Planungsfehler im Arbeitsschutz

  • Rangfolge der Schutzmaßnahmen
  • Schutzabstände und Mindestmaße, Fluchtwege
  • Ex-Schutz/Zoneneinteilung
  • Bestandsschutz Gebäude/Anlagen
  • Wesentliche Veränderungen von Anlagen
  • Elektrische Sicherheit und Stillsetzen von Maschinen
  • Unfallrisiko und Arbeitszeit
  • Super-Gau verketteter Anlagen
  • Resümee (No Go’s)

Fremdfirmenmanagement

  • Gründe für Fremdfirmenkoordination
  • Schadensausmaß/Schadensentwicklung
  • Praxisbeispiele: Flughafen, Großbaustelle, Kraftwerk
  • Rechtsgrundlagen, Forderungen, Zielgruppen
  • Fremdfirmenrichtlinie: Inhalte – Struktur – Organisation
  • Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisungen
  • Was machen andere? – Was ist SCC? Lieferantenselbstauskunft, Sicherheitspass/Lastenheft
  • Beauftragte Personen bei Dienstleistern
  • Sicherheitstechnische Dokumentation

Brand- und Explosionsschutz in Energieanlagen

  • Ziele des Baurechts/Rechtsgrundlagen/Beispiele
  • Flucht- und Rettungswege
  • Haupt- und Nebenanlagen im Kraftwerk
  • Leitungsarten – Brandschutz im Kraftwerk I/IV
  • Gefährliche Reaktionen/Explosionen
  • Arbeitsanweisung Ex-Schutz
  • Brandschutzlösungen für Kraftwerke

Gefährdungsbeurteilungen im Kraftwerk

  • Rechtsgrundlagen/Dokumentation
  • Gefährdungsermittlung – Arten, Verfahren, Ablauf vor Ort
  • Gefährdungsermittlung Variante I/III
  • Risikomanagement
  • Praxisanspruch Betriebsgenehmigung
  • FMEA-Analyse
  • Dokumentationsempfehlung

Zusammenfassung

Zielgruppe

Das Seminar "Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken" richtet sich an:

  • Ingenieure, Fach- und Führungskräfte aus Kraftwerken, Biomasse-, Ersatzbrennstoff- und Müllverbrennungsanlagen
  • Berater und Servicedienstleister aus Projektierung, Planung und Errichtung
  • Vertreter von Behörden und Planungsbüros

Weitere Weiterbildungen im Bereich Arbeitssicherheit finden Sie hier.

Ihr Referent für das Seminar "Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken":

Dr.-Ing. Klaus Büdicker, Maßbach

Dr.-Ing. Klaus Büdicker ist seit 2016 als selbstständiger Ingenieur und Sicherheitsfachkraft tätig. Zuvor war er Leiter Arbeitssicherheit und Umweltschutz am Standort Schweinfurt der Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG und Regionalkoordinator Environmental & Safety Schaeffler Industrie und Aftermarket Deutschland. Nach seinem Studium und der Promotion war er Projektleiter für Verbrennungs- und Sicherheitstechnik in der Stahlindustrie.

Ab 1987 war er Leiter Umwelttechnik und Standorttechnik bei der FAG Kugelfischer AG und Betreiber von vier Industriekraftwerken. Bei der Schaeffler Technologie GmbH und Co. KG war er seit 2006 u.a. verantwortlich für für die Arbeits- und Umweltschutzkoordination mehrerer Produktionsstandorte mit ca. 10.000 Mitarbeitern. Er ist Vorstandsmitglied der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU).

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06SE084

Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken

Düsseldorf,

Novotel Düsseldorf City West*

Niederkasseler Lohweg 179,
40547 Düsseldorf
+49 211/52060-0 zur Webseite

verfügbar

Stuttgart,

Mercure Hotel Stuttgart City Center*

Heilbronner Str. 88,
70191 Stuttgart
+49 711/25558-0 zur Webseite

verfügbar

1.390,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 06SE084

Arbeitsschutz in thermischen Kraftwerken

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben