Konferenz

Dampfturbinen in Kraftwerken

  • Informieren Sie sich in Expertenvorträgen über den flexiblen Dampfturbinenbetrieb.
  • Profitieren Sie von den Betriebserfahrungen aus der Praxis.
  • Erfahren Sie von den verschiedenen Serviceangeboten für Industriedampfturbinen.
  • Lernen Sie aktuelle Entwicklungen und Trends zum Thema kennen und tauschen Sie sich mit Kollegen und Experten aus.
Dampfturbinen in Kraftwerken 2018 | VDI Konferenz

Kraftwerke müssen mit Blick auf erneuerbare Energien zunehmend einen Spagat meistern: So darf eine wirtschaftlich orientierte Handlungsweise der hochflexiblen und bedarfsorientierten Stromerzeugung nicht nachstehen. Andernfalls geraten Kraftwerke in Vermarktungsschwierigkeiten. Umso höher sind die Anforderungen an Flexibilität und Verfügbarkeit von Dampfturbinen in thermischen Kraftwerken. In der VDI-Konferenz erfahren Sie von den Herausforderungen, Erfahrungen und Chancen des flexiblen Dampfturbinenbetriebs.

Zuverlässige und leitungsstarke Dampfturbinen sind gefragt

Um die Betriebsergebnisse von Kraftwerken zu optimieren, muss der Einsatz von Dampfturbinen ganzheitlich betrachtet werden. Das enorme Leistungspensum der Maschine erhöht auch ihre Störanfälligkeit und kann zu schweren Schäden und einer geringen Lebensdauer führen. Profitieren Sie in der Konferenz von Erfahrungen aus dem Bereich der Schadensanalyse. Erfahren Sie außerdem von Standardisierungen und Baukastensystemen als Möglichkeit, die Effizienz und Verfügbarkeit von Dampfturbinen zu steigern. Darüber hinaus lässt sich mit bestimmten Warmhaltekonzepten die Flexibilität der Maschinen erhöhen.

Die VDI-Konferenz „Dampfturbinen in Kraftwerken“ beschäftigt sich unter anderem mit

  • den veränderten Netzanforderungen und ihre Auswirkung auf den Einsatz und die Regelung von Dampfturbinen
  • Schadensanalysen und -Vermeidung
  • möglichen Maßnahmen zur Steigerung der Flexibilität und Verfügbarkeit
  • Erfahrungen und daraus resultierenden Rückschlüssen hinsichtlich des flexiblen Einsatzes

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 6. März 2018

08:30

Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Gerd Thieleke, Professor für Energiesystemtechnik und Strömungsmaschinen, Hochschule Ravensburg-Weingarten

Rückwirkungen auf den Dampfturbinenbetrieb aus Energiehandel und Netzanforderungen

09:40

Energiehandel und Kraftwerksvermarktung

  • Strom als Handelsprodukt
  • Großhandelsmärkte für Strom und Brennstoffe
  • Ergebnisabsicherung für thermische Kraftwerke
  • Veränderungen der Marktstrukturen durch erneuerbare Erzeugung

Dr. Norbert Elstner, Market Risk & Valuation Models, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

10:20

Netzanforderungen an Erzeugungsanlagen im internationalen Vergleich

  • Network Code RfG und dessen Umsetzung
  • Beispielhafte länderspezifische Besonderheiten
  • Tendenzen für die Zukunft
  • Mögliche Netzdienstleistungen
  • Schwerpunkt auf Frequenzregelung und Wirkleistung

Dr.-Ing. Ulrich Tomschi, Principal Expert Grid Requirements, Siemens AG, Erlangen

11:00

Kaffeepause

11:30

Auswirkungen zukünftiger Netzanforderungen auf die Regelung von Dampfturbinen

  • Zusammenstellung der wichtigsten Netzanforderungen für Dampfturbinen
  • Stabilitätsbetrachtungen am Beispiel des transienten Übergangs vom Verbund- zum Inselnetz (Inselbetriebsfähigkeit)
  • Darstellung von Maßnahmen zur Reduzierung der Überdrehzahl
  • Auswirkungen auf die Regelung von Dampfturbinen  unterschiedlicher Baureihen

Dipl.-Ing. Martin Bennauer, Entwicklungsingenieur, Siemens AG, Mülheim an der Ruhr

Wege zu mehr Verfügbarkeit für Groß- und Industriedampfturbinen

12:10

Verfügbarkeitsoptimierung durch intelligente Zustandsanalyse – Generatorsätze 4.0

  • Konzept für Effektivität, Flexibilität, Verfügbarkeit und Service
  • Dampfturbosätze aus einem Baukastensystem mit Wartungsleistungen und Planung, Ersatzteilmanagement
  • irds® intelligent remote diagnostics als Basis für das Life Cycle Management

Dr.-Ing. Christian Scharfetter, Project Manager Steam Turbines; Dr.-Ing. Kristin Abel Günther; Dipl.-Ing. Thomas Borgmann, MAN Diesel & Turbo SE, Hamburg

12:50

Mittagspause

14:00

Entwicklungen und Trends bei industriellen Dampfturbinen bis 12 MW

  • Modularer Aufbau industrieller Dampfturbinen
  • Steigerung der Effizienz von Turbinen mit integriertem Getriebe durch Implementierung von mehrstufigen Kondensationsteilen
  • Standardisierte Turbinenlösung für Generatorantriebe mit kleiner Leistung
  • Ölfreie Regelung mit elektromechanischen Regel- und  Schnellschlussantrieben
  • Optionen zur Effizienzsteigerung durch den Einsatz von schnelllaufenden Dampfturbinen als mechanische Antriebe

Dr. sc. techn. Matthias Schleer, Leiter Entwicklung, Howden Turbo GmbH, Frankenthal

14:40

Schadensszenario an einem Industriedampfturbosatz

  • Ausführungen zum betrieblich dokumentierten Schadenseintritt
  • Schadensanalyse zum möglichen Ursachenszenario
  • Erläuterungen zur Schadensbeseitigung
  • Schritte der Neufertigung und Inbetriebnahme

Dr.-Ing. Matthias Humer, Produktgruppenleiter Uniper Anlagenservice GmbH, Gelsenkirchen

15:20

Kaffeepause

Betriebserfahrungen und resultierende Erkenntnisse für Revisionen

15:50

Bisherige Erfahrungen mit dem flexiblen Einsatz von Dampfturbinen

  • Veränderte Anforderungen an den Betrieb
  • Mögliche Risiken eines flexiblen Betriebs
  • Maßnahmen zur Risikominimierung
  • Bisherige Erfahrungen an Anlagen der LEAG
  • Mögliche Verbesserungen der Dampfturbinentechnik

Dipl.-Ing. Marco Redieß, Fachgebietsleiter Maschinentechnik Hauptverwaltung, Lausitz Energie Kraftwerke AG, Cottbus

16:30

Große Turbinen- und Ventilrevision nach 200.000 Betriebsstunden im Kraftwerk Mehrum

  • Revisionsumfang
  • Vor Ort Egalisierung von Korrosions- und Rissanzeigen im Bereich der Tannenbaum- und Stegnuten der ND1- und ND2-Läufer
  • Stillstandskonservierung

Torben Bauerschaper, B.Eng., Fachbereichsleiter Anlagentechnik, Kraftwerk Mehrum GmbH, Hohenhameln

17:10

Sind Revisionen von Maschinenanlagen notwendig? Spagat zwischen Ausfallrisiko und Verfügbarkeit

  • Vorstellung Lastkollektiv
  • Maschineneinsatz im Wandel der Zeit
  • Spannungsfeld Inspektion, Wartung, Instandsetzung
  • Reparatur vs. Retrofit
  • Beispiele aus der Praxis und Ausblick

Dipl.-Ing. Martin Starck, Ingenieur Maschinentechnik Grosskraftwerk Mannheim AG, Mannheim

ab 17:50

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 18:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 7. März 2018

Maßnahmen zur Steigerung der Flexibilität

09:00

Models for Future Flexibility Improvements (MFFI)

  • Model of Economic Benefit Evaluation of flexibility Measures
  • Pre-Warming of Steam Turbine
  • Stress Controller upgrade / Lifetime Management

Dr.-Ing. Klaus Helbig, Engineering Manager - LifeCycle Condition Assessment, GE Power AG, Mannheim; Dr. Wolfgang Mohr, Baden, Schweiz; Olivier Drenik, Belfort, Frankreich

09:40

Dampfturbinen-Warmhaltung mit Luft – Konzept / Modellierung / Umsetzung

  • Warmhaltekonzept - Funktionsprinzip und Vorteile
  • Modellierung - Erläuterung des Berechnungsansatzes
  • Finite Elemente Simulation eines Warmhaltebetriebs
  • Praktische Umsetzung der Dampfturbinen-Warmhaltung mit Luft

Dennis Többen, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter; Piotr Luczynski, M.Sc.; Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Wirsum, Institut für Kraftwerkstechnik, Dampf- und Gasturbinen (IKDG), RWTH Aachen; Dr. Wolfgang Mohr, Baden, Schweiz; Dr.-Ing. Klaus Helbig, GE Power, Mannheim

10:20

Kaffeepause

10:50

Steam Turbine Hot Standby Mode – Ein Warmhaltekonzept für Dampfturbinen

  • Einordnung des Steam Turbine Hot Standby Mode ins  Betriebskonzept der Dampfturbine
  • Betriebsvorteile
  • Finite Elemente Analyse
  • Technologie und Montage der Begleitheizung

David Veltmann, M.Sc., Entwicklungsingenieur; Dr. Ing. Yevgen Kostenko, Siemens AG, Essen

Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden

11:30

Tropfenschlagerosion in Dampfturbinen - Übersicht zum  aktuellen Stand der Forschung

  • Ursachen der Tropfenschlagerosion in Dampfturbinen
  • Einfluss der Tropfengröße und -geschwindigkeit
  • Oberflächeneinfluss
  • Werkstoffverhalten

Dr.-Ing. Markus Schatz, Abteilungsleiter, Thermische Kraftwerke und Thermische Strömungsmaschinen, Universität Stuttgart

12:10

Mittagspause

13:20

Torsionsschwingungsmessungen an einem konventionellen Dampfturbosatz

  • Einführungen zum Thema „Torsionsschwingungen“
  • Motivation für die Durchführung der Messungen
  • Messaufbau und eingesetzte Messgeräte
  • Vorstellung ausgewählter Messergebnisse
  • Erste Schlussfolgerungen aus den Messergebnissen

Dr.-Ing. Matthias Humer, Produktgruppenleiter,  Uniper Anlagenservice GmbH, Gelsenkirchen

14:00

Praktische Erfahrungen und Vorteile von filmbildenden Aminen im Wasser-Dampf-Kreislauf

  • Filmbildung auf metallischen Oberflächen
  • Effizienz gegen Single Phase Flow Accelerated Corrosion
  • Stabilisierung von Oxidschichten durch filmbildende Amine
  • Stillstandskonservierung von Wasser/Dampf-Kreisläufen
  • Anwendungsbeispiele von filmbildenden Aminen im Kraftwerk

Dipl.-Ing. Ingo Königs, Specialist Application Technology Water; Dipl.-Ing. Kerstin Liebscher, Kurita Europe GmbH, Viersen

14:40

Schlusswort

14:50

Ende der Veranstaltung

An wen wendet sich die Konferenz?

Die Veranstaltung ist besonders interessant für:

  • Betreiber von Groß-, Heiz- und Industriekraftwerken
  • Hersteller und Servicedienstleister von Turbinen

Sichern Sie sich Ihre Teilnahme

Sie möchten erfahren, wie der effiziente Einsatz von Dampfturbinen dazu beiträgt die Betriebsergebnisse von Kraftwerken zu optimieren? Sie wollen sich mit Kollegen und Experten zu Entwicklungen bei der Dampfturbinentechnik austauschen und Ihr Netzwerk erweitern? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die Konferenz „Dampfturbinen in Kraftwerken“.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Risiken und Schäden bei Montage und Inbetriebnahme von Dampfturbinen
Autor : Thomas Gellermann, Harald Pecher, Dr. Bernhard Persigehl, Martina Pösl, Stefan Thumm, Allianz Risk Consulting GmbH

Whitepaper anfordern

Unsere Partner

Medienpartner

Veranstaltungsnummer : 06KO026

Dampfturbinen in Kraftwerken 2018

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Teilnehmerstimmen

Clemens Bueren,
Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft mbH

„Gute Übersicht über die aktuellen Themen der Branche ohne überflüssige Selbstdarstellung der referierenden Firmen.“

Andrés Zilly,
Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft mbH

„Gute Themenvielfalt, auch "Randthemen" wurden behandelt“

Jana Michalak, M.Sc.
Jana Michalak, M.Sc.,
Betriebsingenieurin, Qualitätsstelle, Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH

„Abwechslungsreiche Themenwahl und hervorragende Organisation der Veranstaltung. Excellente Referenten und interessant gestaltete Vorträge“