Seminar

Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude

Professionelles Energiedatenmangement

In dem Seminar „Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude“ lernen Sie die Grundlagen des Energiedatenmanagements kennen und verstehen. Sie erfahren, wie Sie ein auf die Anforderungen Ihres Unternehmens individuell zugeschnittenes Energiedatenmanagement einführen, ausbauen und betreuen. Mit diesem Wissen können Sie Energieeinsparungspotenziale in Ihrem Unternehmen identifizieren und tragen so dazu bei, die Energiekosten zu senken.

Energiekosten im Griff mit effektivem Energiemonitoring

Viele Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch zu senken: Sie wollen Kosten sparen, ihren CO2-Fußabdruck verringern und Wettbewerbsvorteile erschließen. Dies funktioniert nur, wenn die Energieströme im Unternehmen transparent sind und kontinuierlich erfasst und überwacht werden. Das 2-tägige Seminar vermittelt das dazu notwendige Wissen und zeigt, wie ein effektives Energiedatenmanagement aufgebaut wird.

Sie lernen in diesem Seminar alle relevanten Aspekte des Energiedatenmanagements kennen. Nach dem Seminar wissen Sie, wie Sie Daten erfassen, deren Sicherheit gewährleisten, welche Analysemethoden Sie einsetzen und wie Sie zielorientierte Berichte gestalten. Mit diesem Wissen schaffen Sie die Basis, in Ihrem Unternehmen ein Energiedatenmanagement aufzubauen und um kontinuierlich Einsparungspotenziale zu identifizieren.

Lernen Sie u. a.:

  • wie Sie Energiedaten erfassen und anbinden
  • welche Voraussetzungen Sie schaffen müssen, um die Datenerfassung zu automatisieren
  • wie Sie die passende Energiemanagement-Software finden
  • wie Sie Energieberichte inhaltlich und optisch gestalten
  • wie Sie aussagekräftige Energieleistungskennzahlen identifizieren
  • wie Sie eine Kosten-Nutzen-Analyse Ihres Energiemonitoring-Projekts erstellen

Inhalte des Seminars

Das Seminar beschäftigt sich im Einzelnen mit folgenden Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 09:30 Uhr – 17:30 Uhr

Ziele des Energiedatenmanagements

  • Reporting/Energiebericht
    • Inhalte eines Energieberichts
    • Grundlagen von Energieleistungskennzahlen
    • Visualisierungsmethoden
    • Auswertungs- und Analysemethoden
    • Adressatenspezifische Auswertung und Darstellung von
      Ergebnissen
  • Analyse und Bewertung von Einflussfaktoren
    • Einflussfaktoren auf den Energieverbrauch
    • Bewertung und Klassifizierung der Einflussfaktoren
    • Ermittlung und Überprüfung von Kennzahlen
  • Normative Anforderungen an Energiekennzahlen
  • Grundlagen verschiedener Bewertungsgrößen
    • Kennzahlen
      • Monetäre Kennzahlen
      • Physikalische Kennzahlen
      • Spezifische Kennzahlen
    • Verhältniszahlen (Bewertung von Betriebspunkten)
    • Vergleichende Betrachtungen (Verbraucher, Anlagen,
      Bereiche)
    • Benchmarking
  • Umsetzung der Kennzahlen im Betrieb
  • Analyse und Bewertung von Querschnittstechnologien mit
    Praxisbeispielen: Beleuchtung, Druckluft, Wärme-/Kälte-
    Systeme, Lüftungsanlagen, Energieerzeugungsanlagen

Datenaufnahme und Datenquellen

  • Mess- und Übertragungstechnik
    • Grundlagen der Messtechnik
    • Messgeräte und -verfahren
      • Strommessung
      • Wärme- und Kältemengen
      • Temperaturmesstechnik
      • Druckluftmessungen
      • Durchflussmesssysteme
    • Bussysteme und Signalwandlung
      • Grundlagen von Messsignalen
      • Grundlagen Datenübertragung und Signalwandlung
      • Netzaufbau und Datensicherheit (Datenlogger,
        Bussysteme)
      • Praxisbeispiele verschiedener Messsysteme
    • Anbindung von Produktionsdaten und Einflussfaktoren
      • Möglichkeiten der Produktionsdatenanbindung
      • Anbindung von Klima und Umweltdaten

Anforderungskatalog für Ausschreibung und Einführung
einer Energiemonitoring-Software

  • Anforderungen an die Einführung einer automatisierten
    Datenerfassung
  • Individuelle Anforderungen an Softwarelösungen
  • Anbindung der Datenerfassung an eine
    Energiemanagement-Software
    • Anforderungen an die Energiedaten
    • Anforderungen an Produktionsdaten und Einflussgrößen
    • Anforderungen an die Software bzgl. Kennzahlenbildung
      • Bedingte Kennzahlen
      • Einfache Anpassung von Faktoren
      • Analyse historischer Daten

2. Tag 08:30 Uhr – 16:00 Uhr

Automatisierte Auswertungen, Analysen und Strategien
zur Optimierung des Verbrauchs und der Kosten
(mit Live-Demonstrationen und praktischen Übungen)

  • Live-Demonstration von Auswertungen und Analysen
  • Energiekosten über die Energiepreise reduzieren
    • Ansatzpunkte und Strategien zur Optimierung
    • Auswertung eines Strom-/Gas-Lastganges (Grundlast,
      Lastspitzen)
    • Praktische Anwendung sowie Praxisübungen
  • Reduzierung des Energieverbrauchs in Produktionsprozessen
    • Ansatzpunkte und Strategien zur Optimierung
    • Auswertung eines Strom-/Gas-Lastganges (Grund- und
      Spitzenlast)
    • Durchführung einer Praxisübung

Vernetzung und IT-Security

  • Wer benötigt welche Informationen?
  • Energiedatenmanagement und Online-System
  • Welche Voraussetzungen braucht die Datensicherheit?
  • Welche Auflagen müssen Energiedatenmanagement-Systeme
    erfüllen?

Gesamtauswertung der Kosten-Nutzen-Relation von
Energiedatenmanagementsystemen

  • Identifizierung der nicht investiven Maßnahmen durch das
    Energiemonitoring
  • Gesamtauswertung, der durch das Energiemonitoring
    eingesparten Kosten
  • Fallbeispiele aus unterschiedlichen Bereichen
    • Beispiele für einfache Lösungen mit vorhanden Mitteln
      (Excel)
    • Beispiele für komplexere Systeme

Das Seminar zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus und setzt bei der Wissensvermittlung auf Live-Demonstrationen und praktische Übungen.

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar „Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude“ ist für alle Fachkräfte geeignet, die sich einen Überblick über den Bereich Energiedatenmanagement verschaffen möchten. Dazu zählen:

  • Energiemanagementbeauftragte
  • Ingenieure aus dem Tätigkeitsfeld Energiemanagement
  • Betreiber von Anlagen sowie Techniker und Meister, die mit Aufgaben des Energiemanagements betraut sind
  • Energiebeauftragte und Umweltmanagementbeauftragte

2 erfahrene Referenten leiten das Seminar

Jan Köster, studierter Maschinenbauer, arbeitete 11 Jahre bei führenden Herstellern als Projektleiter für die Gebäudeautomatisierung. Er hat – wie sein Kollege Michael Herwig –zahlreiche Trainings für Mess-, Steuer- und Regeltechnik geleitet. Seit 2012 ist er bei der Limón GmbH für die Themen Energiedatenmanagement und Messtechnik verantwortlich.

Der studierte Mechatroniker Michael Herwig ist ebenfalls bei der Limón GmbH angestellt und dort für die Bereiche Messtechnik und Datenübertragung zuständig.

Buchen Sie jetzt das Seminar „Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude“

Sie möchten praktisch anwendbares Wissen im Bereich Energiedatenmanagement aufbauen, das Ihnen hilft, Energieeinsparpotenziale in Ihrem Unternehmen aufzudecken und eine effiziente Energieversorgung zu garantieren? Dann melden Sie sich jetzt zu diesem Seminar an.

Veranstaltung buchen
07.12 - 08.12.2016 Stuttgart verfügbar 1340 €
28.03 - 29.03.2017 Düsseldorf verfügbar 1340 €
25.07 - 26.07.2017 München verfügbar 1340 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.