Seminar

Nutzen Sie Energieleistungskennzahlen, um Energiekosten zu reduzieren

Energieleistungskennzahlen entwickeln

Meistern Sie die Herausforderungen des Energiekostencontrollings und setzen Sie Energieleistungskennzahlen erfolgreich ein. In diesem Seminar erläutert Ihnen ein praxiserfahrener Energie-Experte anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie Sie Energieleistungskennzahlen sinnvoll definieren, ein effektives Energiecontrolling aufbauen und Effizienzpotenziale sichtbar machen. Am Ende der Weiterbildung erhalten Sie ein VDI-Teilnehmerzertifikat.

Die Energiekosten im Griff

Um im Wettbewerb bestehen zu können, müssen Unternehmen die Kosten reduzieren. Das gilt besonders für die verschiedenen Energiearten, deren Bezug immer teurer wird. Probates Gegenmittel ist ein effektives Energiemanagement und -controlling gemäß DIN EN ISO 5001 bzw. DIN EN 16247. Dafür müssen Sie die Energieleistungskennzahlen von Anlagen, Gebäuden und Prozessen definieren, ermitteln und auswerten. Im Seminar Energieleistungskennzahlen entwickeln und anwenden lernen Sie, wie es geht – in der Theorie vor allem aber in der Praxis.

Anhand praktischer Beispiele erfahren Sie, wie Sie Energieleistungskennzahlen anwenden. Nach dem Seminar sind in der Lage, ein Konzept für Energieleistungskennzahlen in Ihrem Betrieb zu entwickeln. Sie können die Kennzahlen zudem sicher einsetzen, um die Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen zu erhöhen und so Kosten reduzieren. Darüber hinaus erlernen Sie auch den Einsatz von Benchmark-Methoden.

Schritt für Schritt zum effektiven Energiemanagement

 

 

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag

09:00 Uhr bis gegen 18:00 Uhr

1. Kennzahlensysteme im betrieblichen Energiemanagement

  • Definition wichtiger Begriffe
  • Zielsetzungen eines Benchmarkings
  • Das Benchmarking als Instrument zur Bewertung der eigenen Energieversorgung und -anwendung
  • Belastbare und geeignete Vergleichsmaßstäbe für eigene Kennzahlen
  • Grenzen der Methode


2. Grundlagen des Energiecontrollings

  • Methoden zur Energiekostenverrechnung
  • Überblick zu Kennzahlensystemen
  • Verbrauchsseitiges und beschaffungsseitiges Energiecontrolling erfolgreich praktizieren
  • Aspekte des strategischen Energiecontrollings
  • Methoden und Praxisbeispiele zum Energiekostencontrolling


3. Energiekennwerte von Anlagen

  • Energiekennwerte von Lüftungsanlagen
  • Energiekennwerte von Druckluftverdichtern
  • Branchenspezifische Energiekennwerte sinnvoll einsetzen


4. Methodische Anwendung von Energiekennwerten (EnPI Energy Performance Indicators) zur Energiekostenreduzierung

  • Vorgehen zur Bildung aussagefähiger Energiekennzahlen
  • Prozessrelevante Zusammenhänge und energetische Grundlagen für verschiedene Energiekennwerte
  • Beurteilung von Energiekennwerten im Vergleich zu physikalischen Grenzwerten und Literaturkennwerten
  • Bewertung von Optimierungspotenzial und Aufwand
  • Zahlreiche Beispiele aus der Praxis


5. VDI – Richtlinien zum Thema Energiekennwerte

  • Betriebliche Kennzahlen für das Umweltmanagement (VDI 4050)
  • Definition wichtiger Begriffe in der VDI 4661
  • Methodik der VDI-Richtlinie 4661
  • Energiekenngrößen in der VDI 4661
  • Energie- und Wasserverbrauchskennwerte für Gebäude (VDI 3807)
  • Weitere Quellen für Energiekennwerte

2. Tag

08:30 Uhr bis gegen 15:30 Uhr


6. Erfassen und dokumentieren von Energieverbrauchswerten

  • Was ist beim Aufbau eines Energiedatenmanagementsystems zu beachten?
  • Messgeräte für verschiedene Medien
  • Systeme zur Datenerfassung und Auswertung


7. Energiekennwerte in Gebäuden

  • Welche Kennzahlensysteme haben sich bewährt?
  • Einsatz von Verbrauchs- und Bedarfskennwerten in der Praxis
  • Aussagekraft von Kennwerten für Nicht wohn gebäude
  • Energieausweis und Energiekennzahlen als Werkzeug zur Energiekostenreduzierung


8. Energiekennwerte – Konzept für meinen Betrieb?

  • Eine bewährte Vorgehensweise für die Praxis
  • Einfluss der Zielsetzung auf die Kennzahlenbildung
  • Bei der Bestandsaufnahme Fehler vermeiden
  • Gruppenarbeit zu einem Fallbeispiel aus dem Kreis der Teilnehmer

Gruppenarbeit zu einem Fallbeispiel aus dem Kreis der Teilnehmer


9. Praxisbeispiele zur Anwendung von Energiekennwerten – Verbesserungspotenziale und Umsetzung wirtschaftlicher Maßnahmen

  • Produktionsprozesse in Industrie und Gewerbe – von der Score Card zum Benchmark
  • Einsatz von Energiekennwerten bei einzelnen technischen Anlagen und Einrichtungen
  • Beispiele aus dem Bereich Gewerbeimmobilien
  • Einsatz von Kennwerten in der Wohnungswirtschaft


10. Zusammenfassung

  • Fazit und Empfehlung für den Einsatz von Energiekennwerten
  • Schlussrunde

Zusätzlich erarbeiten Sie in Gruppenarbeit anhand eines Fallbeispiel aus der Praxis Energiekennzahlen. Zudem haben Sie ausreichend Gelegenheit für Diskussionen über aktuelle Fragen.

Die Teilnehmer erhalten eine ausführliche Seminardokumentation in Form eines Handbuches, eine umfangreiche Quellensammlung zum Thema Energiekennwerte sowie ein Teilnahmezertifikat des VDI.

An wen wendet sich das Seminar?

Das Seminar wendet sich an technische und kaufmännische Führungskräfte sowie an Energiemanagementbeauftragte, die mit Hilfe von Energiekennwerten ein erfolgreiches Energiemanagement aufbauen oder bestehende Energiemanagementsysteme optimieren wollen.

Fachwissen aus Expertenhand

Ihr Seminarleiter und Dozent ist Dipl.-Ing. (FH) Hans H. Boeck, der als Spezialist für das Aufspüren von Energieeinsparpotenzialen gilt. Er war viele Jahre in der Industrie in den Bereichen Energieversorgung und Instandhaltung von Energieanlagen tätig. Zudem arbeitete er an der Hochschule Bremen im Labor für Heizung-, Lüftung-, Klimatechnik und regenerative Energien. Heute ist Herr Boeck freiberuflich als Energieberater im eigenen Büro für Energie- und Umwelttechnik tätig.

Jetzt anmelden und Energie sparen

Sie wollen in Ihrem Unternehmen durch mehr Energieeffizienz Kosten sparen? Dann melden Sie sich jetzt an und lernen Sie, wie Sie Energieleistungskennzahlen entwickeln, anwenden und mittels dieser Kennzahlen ein effektives Energiecontrolling aufbauen.

Veranstaltung buchen
21.02 - 22.02.2017 Stuttgart verfügbar 1360 €
27.06 - 28.06.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1360 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.