Seminar

Energie sparen bei Kälteanlagen

Energieeinsparmaßnahmen in der Kältetechnik - Seminar

Lernen Sie in dem 2-tägigen Seminar „Energieeinsparmaßnahmen in der Kältetechnik“ die Grundlagen moderner Kältetechnik zu verstehen. Machen Sie sich anhand von Praxisprojekten in den Bereichen Prozesskälte, Kühlhaus und Wärmepumpe mit Kälteanlagen auf diversen Gebieten sowie den unterschiedlichsten Anlagenkonzepten vertraut. Entdecken Sie neue Einsparpotenziale und vertiefen Sie Ihr Wissen, um künftig effizientere Kältekonzepte erstellen zu können.

Moderne Kältetechnik – Potenziale, Maßnahmen, Umsetzung

Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Kältetechnik bieten ein erhebliches Potenzial zur Kostensenkung. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Energiesparmaßnahmen bei bestehenden Kälteanlagen sowie Wärmepumpen in Industrie, Gewerbe oder Gebäuden analysieren und die Umsetzung fachlich begleiten. Dabei geht es sowohl um Prozesskälteanlagen unterschiedlicher Branchen als auch um die Gebäudeklimatisierung.

Lernen Sie im Seminar „Energieeinsparmaßnahmen in der Kältetechnik“,

  • Die wichtigsten Grundlagen der Kältetechnik kennen und verstehen
  • welche Anlagenkonzepte in der modernen Klimatechnik existieren
  • wie Sie Energiesparmaßnahmen im Bereich Kältetechnik umsetzen
  • wie Sie in Ihrem Unternehmen erfolgreich individuelle Energiesparmaßnahmen entwickeln
  • welche Förderprogramme für Energiesparprojekte mit Kälteanlagen geeignet sind
  • wie Sie die Effizienz verschiedener Kälteanlagen, vom Verdampfer bis zum Kühlturm, bewerten können
  • wie Sie Daten beschaffen und aufbereiten, um kältetechnische Systeme zu beurteilen

Zum Seminarinhalt gehören auch die Berechnungsmethoden gemäß BAFA StatusCheck, TEWI, VDI-Richtlinie 4650 und DIN V 18599.

 

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag: 09:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr


1. Grundlagen und Hauptkomponenten der

  • Kältetechnik
  • Kältetechnik – Wie funktioniert das?
  • Arten von Verdichtern und Kälteanlagen
  • Besonderheiten von Absorpionskälteanlagen
  • Komponenten der Kältetechnik verstehen: Kompressor, Wärmetauscher, Verflüssiger, Kühltürme usw.
  • Antriebe für Kälteanlagen und KWKK
  • Wie funktioniert ein Kältespeicher?
  • Welches System eignet sich für welche Einsatzbereiche besonders?
  • Einfluss der Hauptkomponenten auf die Energieeffizienz einer Kälteanlage
  • Wodurch zeichnet sich eine gut konzeptionierte Kälteanlage aus?
  • Den Kälteprozess im log p-h-Diagramm beurteilen


2. BAFA Richtlinie – Förderung von „Klimaschutzmaßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen“

  • Wirtschaftliche Lösungen mit öffentlichen Zuschüssen realisieren. Lernen Sie die BAFA-Richtlinie kennen.
  • Welche Anlagen werden wie gefördert?
  • Weitere Förderprogramme


3. Energiesparmaßnahmen in der Kältetechnik

  • Welche Sparmaßnahmen haben sich beim Einsatz von Kältemaschinen bewährt?
  • Durch welche Anlagenkonzepte kann der Energieeinsatz erfolgreich reduziert werden? Einzelanlage versus Verbundanlage
  • Energiesparen durch optimierte Steuerung und Regelung – bewährte Lösungen – Praxiserfahrungen
  • Den individuellen Kältebedarf kennen und kostengünstig sicherstellen – Möglichkeiten der Bedarfsreduktion
  • Wie hilfreich ist Benchmarking?

Gruppenarbeit zu Energiesparmaßnahmen und zur Abschätzung des Energieverbrauchs-Minderungspotenzial

4. Datenaufnahme und Auswertung von Messergebnissen in der Kältetechnik

  • Die Ausgangssituation trotz lückenhafter Daten hinreichend genau erfassen
  • Kälteleistung, Leistungsaufnahme und Betriebskosten ermitteln
  • Welche Messungen und Auswertungen führt der qualifizierte Kälteanlagenbauer durch?
  • Datenbasis für die Systemoptimierung
  • Strommessungen, messen des Kondensations- und Verdampfungsdrucks, Datenblätter und Simulationsprogramme sinnvoll nutzen


5. Der StatusCheck von Kälteanlagen und die TEWIBerechnungen

  • Energetisch-kältetechnische Daten aufnahme von Bestandskälteanlagen
  • Welche Daten müssen erhoben werden?
  • Wie können Energiespar maßnahmen bewertet werden?
  • Welche Kältemittel gibt es und welche dürfen langfristig eingesetzt werden?
  • TEWI Berechnung – wie geht das?
  • Welche Qualifikation wird für die Durchführung des StatusCheck vorausgesetzt?
  • Wirtschaftliche Lösungen identifizieren und umsetzen
  • Basis der Wirtschaftlichkeit – Lebenszykluskosten

2. Tag: 08:30 Uhr bis ca. 15:30 Uhr


6. Einsatz der Wärmepumpe in der Prozess- und Gebäudekälte – Bewertung von Wärmepumpen

  • Grundlagen der Wärmepumpentechnik in der Klima-, Lüftungs- und Prozesstechnik – Niedrigenergiewärme und Wärmerückgewinnung nutzen
  • Welche Wärmequellen können besonders effektiv genutzt werden?
  • Lernen Sie verschiedene Methoden zur Bewertung von Wärmepumpen kennen!
  • Wärmepumpen mit Hilfe der VDI-Richt linie 4650 bewerten
  • Kennzahlen zur Beurteilung von Wärme pumpenanlagen in der DIN V 18599
  • Welche Faktoren beeinflussen die Kennzahlen?
  • Anwendung der Richtlinie und der Norm in der Praxis


7. Einsatz der Kältetechnik in Klimaanlagen

  • Anlagen und Methoden zur Deckung des Kälte bedarfs einer Klimaanlage
  • Vorteile der freien und der Verdunstungskühlung
  • Prozesse in der Klimatechnik im h-x-Diagramm darstellen und beurteilen
  • Bewährte Energiesparmethoden in der Klimatechnik
  • Besonderheiten bei der solaren Kühlung
  • Inklusive Praxisbeispielen


8. Aus der Praxis: Kombinationsmöglichkeiten von Wärmepumpen und Kälteanlagen

  • Beispiele von ausgeführten Anlagen für Bürogebäude und Supermärkte
  • Grundprinzip der Betriebsarten einer Energiezentrale
  • Einbindung der Heißgasnutzung
  • Gleichzeitiges Kühlen und Heizen
    Dipl.-Ing. (FH) Gerd Haug, Zent-Frenger GmbH, Leonberg


9. Praxisbeispiele aus dem Teilnehmerkreis und der Energieberatung – Mit systematischem Vorgehen zum Erfolg

  • Wirtschaftliche Vorgehensweise beim Energie- und Kostensparen in der Kältetechnik
  • Welche Ersparnisse sind erzielbar?
  • Energiesparmaßnahmen wirtschaftlich umsetzen
  • Anforderungen an eine wirksame Prozessoptimierung
  • Inklusive zahlreicher Praxisbeispiele für Prozesskälte, Kühlhäuser und Klimaanlagen aus verschiedenen Branchen

Alle Teilnehmer erhalten ein umfassendes Handbuch zum Seminar.

Für welche Personengruppe eignet sich das Seminar?

Die Weiterbildung wendet sich an Führungskräfte und technische Mitarbeiter aus dem Bereich Energiemanagement und Energiecontrolling.

Ihr Seminarleiter – Experte im Bereich Energietechnik und Energieeffizienz

Dipl.-Ing. (FH) Hans Henning Boeck, EUt – Büro für Energie- und Umwelttechnik, ist freiberuflich als Berater für Energietechnik tätig. Herr Boeck hat langjährige Erfahrung im Bereich Energietechnik. Er war in führender Position für die Energieversorgung des Bremers Werks der Mercedes Benz AG verantwortlich. Danach arbeitete er an der Hochschule Bremen im Labor für Heizungs-, Lüftungs-, Klimatechnik und regenerative Energien.

Buchen Sie jetzt das Seminar „Energieeinsparmaßnahmen in der Kältetechnik“

Sie arbeiten als Führungskraft oder technischer Mitarbeiter im Bereich Energiemanagement und Energiecontrolling? Sie befassen sich mit der Bewertung oder Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen? Dann melden Sie sich jetzt an.

Veranstaltung buchen
13.12 - 14.12.2016 Stuttgart verfügbar 1360 €
14.03 - 15.03.2017 Berlin verfügbar 1360 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.