Tagung

Energiesysteme und Energieversorgung für Gebäude, Quartiere und Industrieanlagen

Ihre Vorteile

  • Tauschen Sie sich mit führenden Branchenexperten aus dem Bereich dezentrale Energiesysteme aus und erweitern Sie Ihr Netzwerk.
  • Profitieren Sie von den Erfahrungen der erfolgreichsten Hersteller, Planer und Betreiber
  • Erfahren Sie, welches die besten Strategien und sinnvollsten technischen Systeme sind, um dezentrale Lösungen wirtschaftlich zu betreiben
Dezentrale und Hybride Energiesysteme für Gebäude und Quartiere

Die VDI-Fachtagung „Energiesysteme von Gebäuden, Industrieanlagen und Quartieren“ bietet Praxiswissen und präsentiert neue Konzepte rund um das Thema „moderne und dezentrale Energieversorgung“. Hier treffen Energieversorger, Hersteller, Planer und Betreiber aufeinander und diskutieren gemeinsam, welche technischen und wirtschaftlichen Lösungen für den jeweiligen Anwendungsfall die beste Wahl sind.

Digitalisierung: Neue Möglichkeiten bei der Energieversorgung von Gebäuden, Quartieren und Industrieanlagen

Die Digitalisierung schafft für die Energieversorgung von Gebäuden, Quartieren und Industrieanlagen neue Versorgungsmöglichkeiten und Konzepte. Durch intelligente Steuerungen der Netzflüsse können bilateral lokal Bedarfe und Erzeugung ausgeglichen werden, ohne dass das Netz dabei belastet wird. Die Vorträge zu „Smarten Quartiere“ und „Hybriden Netzkonzepte für die Wärmewende“ sind zum Beispiel Vorträge, die sich dieses Themas annehmen. Im Rahmen eines weiteren Vortrags wird intensiv darauf eingegangen, wie BIG DATA Analysen helfen die Planung von Energiesystemen zu optimieren.

Technische und wirtschaftliche Praxisbeispiele zur dezentralen Energieversorgung mit Strom und Wärme

Die Kombination der Versorgung aus konventionellen und erneuerbaren Energiequellen schafft neue effiziente Lösungen für die Energieversorgung von Industrieanlagen, Gebäuden und Quartieren. Des Weiteren zeichnet sich ein radikaler Wandel bei der Versorgung hin zu dezentralen Lösungen ab. Diese beiden Entwicklungen beeinflussen die Energieversorgung erheblich und bieten viel Raum für nachhaltige Versorgungslösungen. Die VDI-Fachtagung setzt genau da an und widmet sich beispielsweise in mehreren Vorträgen dem Thema „Wärmenetze“.

Nutzen Sie das Networking-Event

Das Networking und die Abendveranstaltung der VDI-Tagung finden wieder gemeinsam mit den Teilnehmern der VDI-Konferenz Energiespeicher statt. Damit schaffen wir Ihnen den geeigneten Rahmen für den Erfahrungsaustausch zwischen Referenten, Programmausschuss und Teilnehmern.

Zielgruppe der VDI-Fachtagung

Die Tagung „Energiesysteme für Gebäude, Quartiere und Industrie“ wendet sich an:

  • Stadtwerke und Energieversorger
  • Hersteller und Zulieferer von Strom und Wärmesystemen (z.B. KwK, PV, Speicher, Wärmepumpen, Kältemaschinen, Leittechnik, Automation, Wechselrichter, Pumpen etc.)
  • Contractoren, Facility Management und Wohnbaugesellschaften
  • Planer und Ingenieurbüros für die Energieversorgung von Gebäuden, Quartieren und Industrieanlagen
  • Betreiber von Quartieren, Gebäuden und Industrieanlagen

Bei Anmeldung bis zum 31. Mai 2017 Frühbucherpreis

Sie finden das Thema spannend? Dann können Sie sich bei einer Anmeldung bis zum 31. Mai 2017 den Frühbucherrabatt sichern (790€ Teilnahmegebühr, für VDI Mitglieder 690€).

Veranstaltung buchen
24.10 - 25.10.2017 Köln verfügbar 980 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Martin Becker Hochschule Biberach / Biberach

Dipl.-Ing. Rainer Berschik Bosch Thermotechnik GmbH / Wernau

Dipl.-Ing. Dominik Bestenlehner Solar- und Wärmetechnik Stuttgart (SWT) / Stuttgart

Dr.-Ing. Olaf Böttcher Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung / Berlin

Prof. Dr.-Ing. Clemens Felsmann Institut für Energietechnik / Dresden

Dr. Bernd Hafner Viessmann Werke GmbH & Co. KG / Allendorf

Dipl.-Ing. (DH) Arne Jan Hinz HanseWerk Natur GmbH / Hamburg

Dr. Jens Kuckelkorn Bayerisches Zentrum für angewandte / Garching

Dipl.-Phys. Christian Leuchtweis C.A.R.M.E.N. e. V. / Straubing

Dipl.-Ing. (FH) Frank Röder Stiebel Eltron GmbH & Co KG / Holzminden

Prof. Dr. Simone Walker-Hertkorn tewag Technologie - Erdwärmeanlagen - / Starzach

Prof. Dr.-Ing. Christof Wittwer Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE / Freiburg