Konferenz

Leittechnik in Kraftwerken

  • Erörtern Sie mit den Experten der Betreiber die Aufgabenstellungen und Erfahrungen aus aktuellen Projekten.
  • Diskutieren Sie über die Konsequenzen aus den Anforderungen an die Leittechnik.
  • Hören Sie Vorträge zu neuen Entwicklungen und kreativen Ansätzen.
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk in diesem Gebiet.
Leittechnik in Kraftwerken

Die Leittechnik stellt das Gehirn und das Nervensystem im Kraftwerk dar. Die organisch gewachsenen Strukturen machen es erforderlich, alle für den Betrieb der Anlage notwendigen Systeme in die Leittechnik einzubinden. Unterschiedliche Technologien, bewährte Technik, aktuelle Systeme und verschiedene Betriebssysteme und Softwareupdates runden die Herausforderung „ohne Schnittstellenprobleme“ ab. Fehlerfreier Betrieb der Systeme und zuverlässige Datenanzeigen sind das A und O für den Anlagenbetrieb.

Stabilität der leittechnischen Systeme in jeder Lage

Schnittstellenprobleme, eingeschleppte Softwarefehler, böswillige Angriffe und profane IT-Probleme stehen bei den Leittechnikern jeden Tag auf der To-do-Liste. Die Vielzahl der Fehlerquellen und -ursachen ist enorm. Lösungen hierfür sorgen für die Zuverlässigkeit im Anlagenbetrieb und sind deshalb ein bedeutender Aspekt für die Entwicklung der Technik. Neben der IT-Security und modernen Leittechniksystemen sind die Maßnahmen zum Erhalt der Anlagen und deren Ertüchtigung betriebswirtschaftlich gebotene Handlungen.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Mittwoch, 8. November 2017

08:30

Anmeldung/Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung
Dipl.-Ing. Frank-Peter Kirschning, ehem. Kraftwerksleiter, EnBW AG

Etappen der Transformation der Energieerzeugung
 

09:40

Energieerzeugung in naher Ferne – 2030 bis 2050

  • Der politische Wille in Klima- und Energiepolitik – Die formulierten Ziele und das Heute
  • Das Zieldreieck aus Klimaschutz, Sicherheit und Bezahlbarkeit
  • Von bisherigen zu neuen Strukturen. Idee einer zukünftigen  Erzeugungsstruktur
  • Anforderungen an heutige und zukünftige Erzeugungsanlagen

Dipl.-Ing. Axel Becker, Kraftwerksleiter, KNG Kraftwerks- und Netzgesellschaft mbH, Kraftwerk Rostock

10:20

Szenarien der Stromerzeugung 2020 bis 2030

  • Auswirkungen der vorhergesagten Nettostromerzeugung auf den konventionellen Kraftwerkspark
  • Anforderungen an das Netzmanagement
  • Anforderungen an die Technik, einschließlich Prozessleittechnik
  • Grad der Versorgungssicherheit, Netzstabilität

Dipl.-Ing. (FH) Christian Reents, Projektleiter,  Automatisierungstechnik, Fichtner GmbH & Co. KG, Stuttgart

11:00

Kaffeepause

Einfluss der IT-Sicherheit auf die Leittechnik

11:30

Prozessleitsystem im Zeitalter der Cybersicherheit – IT-Sicherheit im Energiesektor

  • IT-Architektur und Zonenmodell
  • Prozessinformationstechnik und Prozessleittechnik
  • Wechsel durch die fortschreitende Digitalisierung
  • Domänen der Informationssicherheit / Die Anwendung von  Key Performance Indicators
  • Gesetzliche Vorgaben und Verpflichtungen für die Betreiber kritischer Infrastrukturen und die Einführung Informationssicherheitsmanagementsystem gemäß IEC/ISO 27001

A. Z.,Teamleiter Elektro-, Leit- und Netzwerktechnik, ENGIE Kraftwerk Zolling GmbH & Co. KGaA, Zollin

12:10

Umsetzung der Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes

  • Ausgangslage und Umsetzungsstrategie
  • Der Weg zur Zertifizierung
  • Definition der Spielregeln
  • Aufbau und Struktur der Nachweisdokumentation

Dipl.-Ing. Klaus Holzwarth, Projektleiter E-& Leittechnik, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

12:50

Mittagspause

Die Digitalisierung hält verstärkt Einzug in die Energieerzeugung

14:00

Digitalisierung in der Energiewirtschaft – Hype oder Chance?

  • Allgemeine Branchenübersicht – Wie bereiten sich andere Industriebereiche/ Branchen auf die Adaption digitale Technologien vor
  • Digitalisierungspotentiale und Möglichkeiten in der Auto - mati sierungstechnik
  • Digitalisierung und Datensicherheit – Wie geht beides zusammen?
  • Mögliche praxisorientierte Anwendungsbereiche: » Wartung und Instandhaltung » Monitoring und Diagnose » Remote Services
  • Software as a Service (SaaS)

Jörg Orth, Abteilungsleiter Optimierungslösungen; Dirk Stevens, Andreas Berthold, ABB AG, Mannheim

14:40

Das moderne Kraftwerk und sein digitaler Zwilling (Digital Twin)

  • Neue Sensorik, Big Data und moderne Analytik ermöglichen den Digital Twin
  • Smarte ökonomische Resultate durch Veränderungen im Kraftwerk
  • Steigerung der Effizienz & Leistung & Verfügbarkeit, mehr Flexibilität und kontrollierte Emissionen
  • Erfahren Sie, wie mit Hilfe des Digital Twins die Kraftwerkssteuerung & Automatisierung verändert werden kann

Dipl.-Ing. Uwe Rode, Senior Account Manager Sales, GE Power Digital Solutions, Frankfurt am Main

15:20

Kaffeepause

15:50

Die nächste Generation der Betriebsoptimierung durch Cloudanalysen von Leittechnikdaten

  • Leittechnikdaten liefern ständig Informationen zum aktuellen Anlagenverhalten
  • Cloudanalysen bieten die technischen Möglichkeiten und die nötige Effizienz, um Leittechnik- und Kraftwerksexpertise über Algorithmen skalierbar zu machen
  • Cloudanalysen von Leittechnikdaten liefern standardisiert beispielsweise verdichtete Informationen, Benchmarks und Hinweise auf Optimierungspotential
  • Praktische Beispiele aus dem Bereich der Meldereduktion belegen, wie Cloudanalysen direkt zur Betriebsoptimierung beitragen

Dipl.-Ing. (BA) Jan David Rickes, Senior Systemspezialist, Siemens AG, Karlsruhe

16:30

Von verfügbaren Daten zur Optimierung des Anlagenbetriebs – mit den Mitteln der Digitalisierung

  • Seit Jahrzehnten werden immense Datenmengen in Kraftwerken erzeugt, bislang aber kaum genutzt
  • Digitalisierung liefert die technischen Möglichkeiten, wie Anlagendaten handhabbar, auswertbar und nutzbar gemacht werden können
  • Konkrete Beispiele zeigen, wie im Sinne des „Power Generation 4.0“ Ansatzes echter Mehrwert aus Daten generiert werden kann

Dipl.-Ing. Ute Messmer, Leitung Digital Technology Center, Siemens AG, Karlsruhe

17:10

Flexibilisierungsmaßnahmen innerhalb der Braunkohlekraftwerke

  • Marktseitige Anforderungen
  • Verfahrenstechnische Anforderungen
  • Leittechnische Implementierung
  • Ergebnisse aus der Maßnahme

Dipl.-Ing. Jörg Holsteg, Technical Asset Optimization, RWE Power AG, Grevenbroich; Dipl.-Ing. Udo Eickhoff; Joachim Przibylla, RWE Technology International GmbH, Essen

ab 19:00

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein.

Donnerstag, 9. November 2017

Optimierungspotential erkennen, entwickeln und implementieren

09:00

Die neue Welt der Stromversorgung – Energiewirtschaftliche Optimierung und effiziente Sektorkopplung

  • Sektorkopplung - Vernetzung von elektrischer Energie mit allen anderen Energieträgern wie Wärme / KWK, Wasser, Gas und Verkehr
    » Prognose- und Echtzeitoptimierung von Multienergiesystemen
    » Beispiele kombinierter elektrischen und thermischen Optimierung
    » Einbindung der Elektromobilität in die Energieerzeugung
    » Virtuelle Kraftwerke, Pools und Mehrblockanlagen

Dr. rer. nat. Sleman Saliba, Business Development Manager Power Generation; Dirk Stevens, Andreas Berthold, ABB AG, Mannheim

09:40

Energiesysteme neu denken / Möglichkeiten der Dezentralen Energieversorgung

  • Welche Möglichkeiten bieten Dezentrale Energiesystem in der veränderten Energielandschaft
  • Vier Musterapplikationen als Beispiele für DES Lösungen
  • Ohne HW geht gar nichts: Innovationen für DES Lösungen
  • Komplexität managen, Digitalisierungen für eine vernetzte Energielösung

Claus Fiedler, Leiter Sales, Power Generation Services, Siemens AG, Mannheim

10:20

Kaffeepause

10:50

Life Cycle Konzepte – Die optimale Balance zwischen Innovation und Investition

  • Individuelle Life Cycle Analyse
  • Anlagenindividuelle Optimierungs- und Flexibilisierungslösungen
  • Virtualisierung von Bedien- und Beobachtungssystemen
  • Investitionsschutz durch Migration
  • Umgang mit Investitionen für neue Anforderungen  (Cyber Security Maßnahmen)
  • Erweiterte Serviceleistungen mit individuellen Servicemodulen

Claus-Martin Walter, Leiter Service Deutschland Süd; Jörg Orth, ABB AG, Mannheim; Jörg Budde, Dipl.-Ing. Jürgen Bartelheim, ABB AG, Minden

Technische Lösungen für Optimierungen

11:30

Einsatz und Qualifizierung vorgefertigter Hard- & Software für Schutzeinrichtungen in Kraftwerken

  • Sicherheitslebenszyklus elektronischer Komponenten und Systeme
  • Maßnahmen und Ablauf der Qualifizierung dieser Hard- & Software
  • Tätigkeiten von Inspektionsstellen nach DIN EN ISO/IEC 17020

Dr. rer. nat. Ralf Sattler, Experte Leittechnik; Dipl.-Ing. Stefan Heinz, Frederik Maier, TÜV SÜD Energietechnik GmbH Baden-Württemberg, Filderstadt

12:10

Mittagspause

13:10

Virtuelle Inbetriebnahme der Hauptleittechnik mithilfe von Kraftwerkssimulatoren

  • Nutzung eines Kraftwerkssimulators zur Überprüfung der korrekten Funktion der Hauptleittechnik
  • Anforderungen an den Simulator
  • Vorteile einer virtuellen Inbetriebnahme der Hauptleittechnik
  • Optimierungsmöglichkeiten der Steuerung und Regelung

N. N., KRAFTWERKSSCHULE E.V., Essen

13:50

Leuchtspuranalyse und Feuerraumtomografie zur Online-Optimierung mit Big Data

  • 4D- Leuchtspuranalyse (in Ort und Zeit) zur Bestimmung der  Strömungsverhältnisse in Großfeuerungen
  • Online 3D-Tomografie von Temperatur, CO- und NOx- Bildung und des lokalen Luftüberschusses im Ausbrandbereich
  • Zuordnung von Bereichen mit Luftüberschuss bzw. Luftmangel zu den einzelnen Brennern
  • Schnelle und präzise Informationen an die Brenner- bzw. Feuerungsoptimierung

Dr. rer. nat. Thomas Merklein, Geschäftsführer, 3CONS GmbH, Erlangen

14:30

Abschlussdiskussion

14:45

Ende der Veranstaltung

An wen wendet sich die Konferenz?

Die VDI-Konferenz „Leittechnik in Kraftwerken“ richtet sich an:

  • Fach- und Führungskräfte von Kraftwerksbetreibern aus dem Bereich Leittechnik
  • Konstruktions- und Entwicklungsingenieure von Anlagenherstellern und Komponentenanbietern
  • Mitarbeiter von Beratungs-, Planungs- und Ingenieurbüros für Leittechnik
  • Fachkräfte von Überwachungsorganisationen
  • Hochschulangehörige aus den Bereichen Elektrische Maschinen und Elektronik

Get-Together zum Networking

Das VDI Wissensforum lädt Sie am ersten Abend der Konferenz ein, im Rahmen eines Get-Togethers die gewonnenen Erkenntnisse mit den Referenten und Teilnehmern zu diskutieren. Dazu werden wir voraussichtlich eine Hausbrauerei aufsuchen und den Abend mit lokalen Spezialitäten bestreiten.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz und profitieren Sie bei gemeinsamer Buchung von Konferenz und Spezialtag „Abwehr von Cyberangriffen“ von unserem vergünstigten Kombipreis.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

IT-Sicherheitsgesetz – Kritische Infrastrukturen im Fokus der Cyber Security
Autor : Dipl.-Ing. Richard Biala, Business Development Cyber Security, Power Generation, ABB AG, Mannheim

Whitepaper anfordern

Veranstaltungsnummer : 06KO025

Leittechnik in Kraftwerken

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern