Seminar

Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen

mit Teilnahmebescheinigung

Seminar Energiemanagementsysteme optimieren

„Ein Energiemanagementsystem (EnMS) einzu­führen ist das Eine – das System jedoch aufrecht zu erhalten, mit Leben zu füllen und kontinuierlich zu verbessern, das ist die Heraus­forderung eines jeden Energiemanagement-Beauftragten.“

Das Seminar soll den Teilnehmern praxisnah ver­mitteln, wie ein Energiemanagementsystem optimiert werden kann und welchen Nutzen bzw. Mehrwert die DIN EN ISO 50001 einem Unternehmen bietet. Dazu gehören die Grundlagenkenntnisse zu anderen Managementsystemen (ISO 9001 Qualitätsmanagement, ISO 14001 Umweltmanagement) ebenso, wie die Kenntnisse zu den Unterschieden der EnMS (ISO 50001, DIN EN 16247 und Anl. 2 SpaEfV).

Integraler Bestandteil eines Energiemanagementsystems ist das ­Rechtskataster. Die Teilnehmer erfahren in der Weiterbildung, was es Aktuelles aus dem Energierecht gibt und welche monetären Einspar­potentiale sich aus der Aufrechterhaltung eines EnMS erschließen lassen. Kernpunkte eines EnMS sind die strategischen und operativen Ziele sowie das ­Zusammenwirken mit dem Aktionsplan und den Energiekennzahlen. Viele Unternehmen tun sich ­genau bei diesem Themenkomplex schwer. Das ­Seminar soll Ihnen vermitteln, wie Sie geeignete Ziele definieren und überprüfen können. Last but not least bieten gerade interne Audits und das Management-Review große Chancen, das EnMS zu leben.

Top Themen

  • Vorhandende Energiemanagementsysteme benchmarken und Schwachstellen aufdecken
  • Übergang zur Revision ISO 50001:2018 vorbereiten
  • Ermittlung aussagekräftiger Kennzahlen (EnPIs) unter Beachtung der neuen ISO 50000er Normen
  • Chancen durch interne Audits und das Management-Review
  • Effektive Einbindung von Mitarbeitern in Ihre Arbeit

Ablauf des Seminars "Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen"

Erfahren Sie im Seminar "Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Individuelle Fragen und Themenwünsche

  • Vorstellung der Referenten und Teilnehmer
  • Motivation der Unternehmen zur Einführung eines EnMS
  • Fragen der Teilnehmer
  • Themenschwerpunkte

Grundlagen zu Managementsystemen und Integration von Managementsystemen

  • DIN EN ISO 50001 Energiemanagement
  • DIN EN ISO 14001 Umweltmanagement
  • DIN EN ISO 9001 Qualitätsmanagement

Gesetzliche Grundlagen und monetäre Einsparpotentiale

  • Aktuelle News aus den relevanten gesetzlichen Vorschriften
  • EEG – EEG-Umlagereduzierung (BesAR)
  • Strom- und Energiesteuergesetz sowie Spitzenausgleich (SpaEfV)
  • StromNEV – hohe Benutzungsstunden und atypische Netz­nutzung
  • EDL-Gesetz – Energieauditpflicht für ­NICHT-KMU
  • Fördermöglichkeiten
  • Definition der Anwendungsbereiche in Abhängigkeit der gesetzl. Anforderung

Energiemanagementsysteme in der Praxis

  • Neuigkeiten zur Erweiterung der ISO 50000er-Reihe (ISO 50004, ISO 50006, ISO 50015, ISO 50047)
  • Revision ISO 50001
  • Welches Energiemanagementsystem für welche Anforderung?
  • Aufbau DIN EN ISO 50001 (Energiemanagementsystem)
  • Aufbau und Durchführung DIN EN 16247 (Energieaudits)
  • Umsetzung Anl. 2 SpaEfV
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Schwerpunktthema „Optimierung und Aufrechterhaltung eines EnMS“

  • Energieteamsitzungen planen und organisieren
  • Agenda und Turnus festlegen
  • Teilnehmerauswahl
  • Protokoll und Berichtswesen
  • Regelmäßige Rückkopplung mit der Geschäftsleitung
  • Informationen bewerten und bündeln
  • Kennzahlen
  • Stand der Maßnahmenumsetzung
  • Ressourcenplanung
  • Personelle Ressourcen
  • Finanzielle Ressourcen zur Erfüllung der Zielsetzungen
  • Kontinuierliche energetische Bewertung
  • Auffinden von Einsparpotentialen (Querschnittstechnologien)
  • Zusammenspiel von strategischen und operativen ­Energie­zielen sowie Energiepolitik
  • Aktionspläne (Maßnahmenpläne)
  • Energiekennzahlen (EnPIs)
  • Sinn und Nutzen von EnPIs – Aussagekraft
  • Entwicklung von Kennzahlen
  • Berücksichtigung von Einflussfaktoren
  • Nachhalten und Überprüfen von Kennzahlen
  • Schlanke, aber normkonforme Dokumentation
  • Aufbau der Dokumentation (Handbuch, VA, Formblätter)
  • Struktur und Revisionssicherheit
  • Aktualisierung und Pflege des Energierechtskatasters
  • Aufbau eines RK mittels Excel
  • Nutzung eines Online RK
  • Aufgaben und Pflichten
  • Kommunikation und Schulung im Unternehmen
  • Schulungsbedarf ermitteln und Schulungspläne erstellen
  • Qualifikationsanforderungen
  • Interne Audits
  • Chancen und Nutzen des internen Audits
  • Vorbereitung der interne Audits
  • Wer und was muss wann auditiert werden?
  • Ablauf eines Audits
  • Ergebnisprotokoll
  • Management-Review
  • Zertifizierung (Neue Vorgaben der ISO 50003)
  • Anforderungen an den Prozess der Auditierung
  • Anforderungen an die Kompetenz von Auditoren
  • Berechnung des Auditzeitaufwands
  • Auswirkungen auf den bekannten Auditprozess im ­Unternehmen

Abschlussdiskussion, Feedback-Runde

Zielgruppe

Das Seminar "Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen" richtet sich an:

  • Energiemanagement-Beauftragte
  • Mitglieder der Energieteams
  • Führungskräfte, die sich über Einführung und Aufrechterhaltung eines EnMS informieren möchten
  • Managementbeauftragte, die an der Integration eines EnMS mit anderen Managementsystemen arbeiten

Ihre Referentin für das Seminar "Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen":

Hendrikje Schubert, SR Managementberatung GmbH, Dresden

Hendrikje Schubert war drei Jahre in den Bereichen Arbeitssicherheit und Umweltschutz eines EVU tätig. Seit 2013 widmet sie sich der Fachberatung Energie mit den Schwerpunkten Energieleistungskennzahlen, monetäre Einsparpotentiale sowie Fördermöglichkeiten.

Seminarmethoden

Das Seminar zur Optimierung von Energiemanagementsystemen vermittelt als Vortrags- und Diskussions­forum die ­Inhalte, wobei viel Wert auf einen moderierten Erfahrungs­austausch innerhalb der Teilnehmergruppe gelegt wird.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06SE072

Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen

Düsseldorf,

NH Düsseldorf City*

Kölner Str. 186 - 188,
40227 Düsseldorf
+49 211/7811-0 zur Webseite

verfügbar

Hamburg,

Leonardo Hotel Hamburg Airport*

Langenhorner Chaussee 183,
22415 Hamburg
+49 40/53209-0 zur Webseite

verfügbar

1.340,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© U. Brothagen – fotolia.com
Energieeffizienzmaßnahmen Wärmeversorgung: Industrie und Gebäuden
  • 14.03. - 15.03.2019 in Nürnberg
  • 21.10. - 22.10.2019 in Mannheim
  • 02.12. - 03.12.2019 in Hamburg

Energieeffizienzmaßnahmen für die Wärmeversorgung in Industrie, Gewerbe und Gebäuden für Fach- und Führungskräfte sowie Ingenieure. Seminarinfos hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© WestPic – fotolia.com
Energieeinsparmaßnahmen in der Kältetechnik
  • 13.02. - 14.02.2019 in Düsseldorf
  • 16.07. - 17.07.2019 in Stuttgart
  • 23.10. - 24.10.2019 in Frankfurt am Main

Energieeffizienzmaßnahmen in der Kältetechnik in Industrie, Gewerbe und Gebäuden für Fach- und Führungskräfte, Ingenieure. Seminarinfos hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com - NorthernStock
Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude
  • 26.02. - 27.02.2019 in Fürth
  • 03.07. - 04.07.2019 in Düsseldorf
  • 27.11. - 28.11.2019 in Mannheim

Erfahren Sie im Seminar 'Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude', worauf es beim erfolgreichen Energiedatenmanagement ankommt.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer : 06SE072

Optimierung und Aufrechterhaltung von bestehenden Energiemanagementsystemen

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben